» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

oEu3tsVidex


Ich glaube der Link reicht auch... ein neue, auch sehr interessanter Artikel...

[[http://www.orthopress.de/?c=content/redaktionen/medizin.php4&m=include&open=artikel&id=50]]

e@ddaR1974


@ andrea,

dass tut mir sehr leid, dass du das nun schon wieder alles durch machen musst. Das muss wirklich schlimm für dich sein sehr Gedanke vor der fünften OP. Hoffen wir dann nur mal, dass sie dir auch entlich hilft, so kann es ja nun wirklich nicht weiter gehen mit dir.

Lg Anne

sFanxji


@andres...ja das tu mir auch leid für dich..Wieder eine OP! Ich hoffe sehr für dich das diese dir endlich hilft. Ich drück dir auf jeden Fal die Daumen !@:) Ganz liebe Grü?e!@:)

@outsidex.....danke für den Link und den Artikel. Hab ihn mir rauskopiert. Das liest sich sehr verständlich für mich! Danke und mal ganz liebe Grüße an dich @:) *:)

sya{njxi


Sorry liebe Andrea ! @:)

a(n9di 2x8


Danke ihr lieben!

eDlsi#en


Guten morgen alle *:)

Andrea ich wunsche dir alles alles gute für der nächste o.p.

und das dann alles besser wird,ich drucke dir sehr fest die Daumen.

Hast du auch schon Alternativ Medizin gemacht?

Ich weiss es kostet viel Geld weil die Kassen nix übernehmen,aber ich habe gute erfahrungen gemacht.

Mir geht es mit dem arbeiten nicht immer gut,ich kann nur arbeiten und in mein Freizeit geht nicht viel mehr,aber ich hoffe auf bessere Zeiten.Nächste monat macht mann wieder ein Röntgen und ich hoffe das dann etwas miteinander verwachsen ist.

Alle ein schönes Wochenende trotz das es Wetter nicht so gut ist.

m,oethrxe77


*:) moin moin an euch alle :)D

Erstmal ein großes hallo an euch alle und sorry das ich mich erst jetzt melde... Bin aber erst seit 3 tagen wieder bei mir daheim und bei meinen läppi. Hab mich ja am 06.07 im NordseeHospital Sahlenburg Opperiren lassen.. war garnicht so schlimmm wie ich dachte.. ok hab mir schon ganz schön in die hose gemscht als es den morgen davor in die klinik ging.. war wohl auch mit 30 jahren abstand die jüngste auf der ganzen station..lach.. ok war schon eigenartig wie mein hirn wohl beim vorgespräch abgeschaltet hat,aber hab echt nur nen teil mitbekommen und war über einige sahcen nach der op ziemlich baff,meine mom und mein freund sagten aber das alles so sei wie vorher besprochen.. war über den 3ten schnitt verwundert.. aber ok.. so ich wurde von vorn und hinten op ,dauerte 5stunden der ganzen schmerzmittel kaumm ertragen konnte war das umdrehen/umlagern..war echt heftig ansonsten war es dort schon gut ein kurzer wink und man bekam was gegen die schmerzen.wow wird man verkabelt.. was ich trotz und nach 1 tag intensiv bin ich dann wieder hoch auf mein zimmer (das ich mit 3 anderen geteilt hab). man ist ja echt benebelt und der tag nach der op..lach man bekommt ja kaumm was mit.. das ziehen der wundschläuche ist immernoch nicht mein hobby geworden,ne ne ne und wieder ein karteter auch nicht schön.. am 3 tag kam der therapeut und mein so wollen wir man aufstehen? war schon nett mit karteter.. am anfang etwas wackelig und schwindelig und dann war es echt ok,war stolz auf mich! Kann aber auch zu jeden sagen ,laßt euch vor der op zeigen wie man sich aus dem bett rollen muß,wenn man das erst nach der op lernt ist das schon scheiße! nun ein kleiner wutausbruch.. wie kann es sein das man 4 tage nach op ein abführ zäpfchen bekommen muß ??? haben die sich mal überlegt das man eh noch fertig von der op ist ,der kreislauf spinnt und man nicht wirklich gut auf der toilette halten kann ??? ?? war toll hab den ganzen tag damit verbracht mit dem gehwagwagen zwischen bett und toilette hin und herzuwandern... dananch war gut aber 7 stunden wirkende zäpfxhen sollten verboten werden! ach und übrigens auch super wenn man sich allein die hoen nicht rauf und runter ziehen kann,geschweige denn das man selbst kaum an seinen (sorry) eigenen arsch kommt... aber ok auch das ist überstanden,kann nicht meckern über zu wenig schmerzmittel oder helfende schwestern die waren echt lieb haben mich nach 1woche duschen lassen und hatten immer zeit rat! den ollen gehwagewn hab ich nach 4 tagen aggegeben weil ich merkt hab das es auch ohne geht und man das eigentlich nur vom kopf her braucht..auch wenn das gehen ohne am anfang sich sehr eierig anfühlt.. das einzige was heftig war,die nächte waren scheiße ..hattet ihr auch das gefühl auf einem türscharnier und einem tennisball zu liegen?? hab bischen was zum schlafen bekommen war ganz lustig als der doc bei der visite kam und sagt ..mensch seh ich sie hier auch mal wieder.. ich war nämlich nie im zimmer tagsüber bin immer viel unterwegs gewesen,hatten nen schönen raucher balkon dort.. auf jedenfall sagt ich ihm mir gehts gut und hab keine probleme nur eines möchte ich mal wieder gern..richtig schlafen.. bin die halben nächt auf dem flur marschiert weil ich nicht liegen konnte und das wußte er auch.. also bekam ich einen von den guten LMAA tabs die man in der nacht vor der op bekommt und die waren spitze.. ok 2tage vor entlassung wurden fäden gezogen(bisdahin sah immer alles gut und fasst zu perfekt aus) ok der tag vor meiner entlassung kam und nach dem aufwachen stellte ich fest das ich im bett einen netten fleck hinterlassen hab.. ab zur schwester und die gleich die ärzte geholt.. die narbe auf der wirbelsäule war doch noch nicht ganz dicht ,wundränder narkrös eiter ...hilfe.. es hieß ich sollte noch hmal blut lassen und morgen muß der chef drauf schaun vorher darf ich nicht nach hause.. so den tag war ich ziemlich fertig war am heulen hatte angst vor dem was war und sein könnte,hatte nette schwestern die mich in den arm nahmen und sagten das ich nun nach 14 tagen auch mal das recht hätte zu heulen wo ich dopch sonst immer fröhlich ung gut drauf war und die halbestation zum lachen gebrachtz hab.. hab die nacht mit einer morphium spritze verbracht damit ich schlafen konnte.. aber lange worte kurzer sinn ich durfte dann nach hause jippi!!!!!!oh gott1,5 stunden autofahrt mit dicken kissen im rücken.. aber ich war zu hause wenn auch bei meinen eltern denn zu mir hätt ich nicht geschafft 84 treppen hoch und 80% vom tag allein.. ne ne das geht nicht! dachte erst ok bleibst 1-2 wochen und dann nach haus aber nix da war vom 20.6-03.08 dort.. hatte ein paar schmerz attacken weil ich wieder mehr gemcht hab als ich durfte..nur aus langeweile..aber dann bekam ich die guten tramabeta tabs.. damit kann man das gut aushalten und ansonsten novalminsulfon .. bin mit 4x 40 aus dem krankenhaus und bin jetzt bei 25/25/35 angekommen und das ist doch schon gut oder?? tja Reha oder KG gibts erst nach der ambulanten konrolle mitte sebtember.. sitzen darf ich von anfang an nur kein beugen,heben oder tagen für 6 monate.. schlafen nur auf dem rücken mit kissen unter den knien! hab mir ne helfende hand besorgt dann geht auch allein anziehen .will sagen im großen und ganzen hab ich es mir schlimmer vorgestellt aber manche sachen hab ich auch unterschätzt.. bin mancheml sehr frustriert und hab keine lust mehr möchte nur einen tag unrlaub von dem ganzen.. aber auch die zeit wird vorrüber gehen da bin ich mir sehr sicher! Möchte sagen das zu 90 % die sachen weg sind wegen denen ich das hab machen lassen,und naja mal schaun was noch besser wird. hab 4 10 cm lange schrauben und 2 platten bekommen ist mit beckenspan verstärkt worden trage eine banage mit metallstangen zum stützen und ohne die gehts nicht lang.. ok das solls erstmal sein.. hab viel an euch alle gedacht und freu mich schon auf antwort... ach ja wie war das mit sex bei euch ? ab wann ging das wieder und wann durftet ihr? lach.. liebe grüße in den raum.. und bis bald

m1oehNre7x7


uch noch eines

wie lang dauert das eigentlich bis sich das verköchert hat?also fest ist..

o7utsixdex


Uuuuuiiiii :-D

moehre ist wieder da....!!! *:)

Der Bericht von dir hört sich im Großen und Ganzen echt positiv an! :)^

Sag mal, was für nen Grad hattest du, bevor du operiert wurdest? Mir kommt es nämlich komisch vor, dass du sitzen darfst und nur ein sog. Mieder trägst. Ich durfte 4 Monate nicht sitzen, nicht mehr als 1kg Pro Hand tragen und auf dem Rücken max. 2kg. Bücken natürlich auch nicht %-| und ne helfende Hand habe ich schon in der Klinik bekommen.

Und mit dem Rausrollen aus dem Bett hast du auch recht. Aber das sagen wir ja schon die ganze Zeit. ;-) Aber so schwer ist es ja auch nicht. ;-)

Das mit den Abführmitteln muss sein, da die Narkose und das ganze Zeug den Körper sonst zu sehr belasten würde (aus biochemischer Sicht). Ich habe das Abführmittel am 3. Tag bekommen; 2 Tage lag ich auf der ITS und dann kam ich wieder auf die Normalstation.

Bis die Knochen miteinander verknöchert sind dauert glaube ich 6 Monate, aber nach 1 Jahr bist du auf der sicheren Seite. Aber genauer würde ich da noch meinen Arzt fragen.

So. Dann wünsche ich dir noch einen wunderschönen Tag, erhol dich von den Strapazen der letzten Wochen/Monate und belaste dich und deinen Rücken nicht! Bitte mach die Isometrischen Übungen, die sind wirklich wichtig!!!

Bis bald. @:)

mloeh=re7x7


hey outsidex :-)

tja da bin ich wieder,klar hört sich das im großen und ganzen positiv an,ist es ja auch ... *g* also bei mir wurde eine instrumentierte dorsolaterale Repositionsspondylodese L5/S1 mit Click-X-instrumentarium,Beckenkammspanentnahme links und ventrale Spondylodese mittels Harms-Korb-Einbolzung L5/S1 durchgeführt. Hatte ein Meyerding 3 und nun ist angeblich alles so wie es eigentlich hätte sein sollen ,sprich man konnte die Ws wieder in ihre normalew form zurück bringen. Mir wurde im KH gesagt vom oberarzt das es veraltet sei das man nicht sitzen dürfte.. es sei denn man leidet unter z.b. osteoporose.. und schau mal ich binb ja auch kein leichter mensch ich wiege 102 kg und trotz allem durfte und darf ich das.. kann im grunde ein fast normales leben jetzt nach 2 monaten führen bis auf nicht heben und beugen und tragen.. :)D Hab meine Dell Bandage und mehr nicht.. vielleicht hab ich glück gehabt ,vielleicht auch nur nen guten opperateur aber was soll bin dankbar dafür und will nicht meckern.. vielleicht müßt ihr auch mal nach sahlenburg.. bei mir lag eine frau auf dem zimmer die hat die ganze wirbelsäule gemacht bekommen.. die hat 2 jahre lang nen arzt gesucht der sich da rantraut..die hatte bechterew und hammer die ist wieder wie neu.. kann sich normal bewegen und hat keine probleme mehr und die op war im januar.. die sagte auch was die im KH sich getraut haben hat sich in ganz deutschland keiner getraut und nun ist sie wieder grade und hat wieder ein leben..sie sagte auch nie wieder woanders hin.. hatte auch eine aus NRW auf dem zimmer die geht zur op auch immer nur nach sahlenburg,hat inzwischen L4-L5-S1 gemacht bekommen und 3 wirbel an der Hws.. ok wir hören uns..

a)ndfi 2x8


Hallo *:)

Mensch Moehre77! Hab oft an dich gedacht, wie´s dir wohl geht.

Schön das alles so glatt gegangen ist, aber was ist jetzt mit der Narbe am Rücken, ist die richtig zu, oder klafft sie auseinander, (das war bei mir, ich musste nochmal operiert werden).

Och ja, Abführmittel, dass ist so was von scheiße, wenn man Schmerzen hat, sich selber nicht den Arsch abwischen kann, und man eh schlecht aufstehen kann. Mir haben sie ca.3 Tage nach der OP Abführmittel gegeben, und ich konnte noch nicht aufstehen, allso Schüssel, hatte aber noch Katheter, dass Mittel hat zu wirken begonnen, und habe geklingelt das die Schwester kommt, und was war, sie hatten keine Zeit für mich, also musste ich notgedrungen ins Bett machen weil keiner kam ich habe andauernd auf die Klingel gedrückt aber keiner kam, und das in einem 4-Bett Zimmer :-o Oh mann, da kann man Geschichten erzählen... :-/

Wie Kathrin schon sagt, es dauert ca 6 Monate bis es verknöchert ist, wenn es dann nicht verknöchert ist, dann ist es falsch, also man muss nochmal operiert werden (war auch bei mir), ich weiß ich muss echt alles haben.

Ok, dann wünsch ich dir weiterhin alles Gute, und liebe Grüße

Andrea

aknd*i 28


@ Elsien:

Ich habe schon viel probiert, und mein Orthopäde sagt das ich mir das alles sparen kann, sogar die KG, dass bringt alles nix mehr. Und für Alternativ Medizin habe ich das Geld nicht.

Ich wünsche dir auch alles gute, übernimm dich nicht bei der Arbeit

Auch ein schönes Wochenende

Andrea

M`auzmaxuz


Hallo!

Herzliche Grüße an moehre..schön daß du die OP so gut überstanden hast! :-)

Liebe andi, alle Gute für deine bevorstehende OP!

Ich selbst darf ab Morgen München-Großhadern von Innen besichtigen.....ich versuchs erst mal mit ner kleinern OP und hoffe, um die Spondylodese herumzukommen ???

Sie wollen meinen eingeklemmten Nerven (meralgia paraesthetica) "dekomprimieren" .

LG, Mauzi *:)

m:oehCrex77


moin andy @:)

naja ist nicht klaffend sah eher aus wie ein loch das halt tief rein geht. mittlerweile ist es "nur" noch ca 1,5cm lang und ca 4-5 mm tief..hatte schon spaß als mir mein ortho das narkröse gewebe mit ner pinzette abgezupft hat weil es sich von oben schon gut geschlossen hatte aber es innen noch hohl war.. jippi mein neustes hobby.. will mal hoffen das das bald gut und zu ist und ich mal kein pflaster drauf haben muß und schön lange duschen kann.. meine haut hat schon keine lust mehr das ständig pflaster draufgeklebt und wieder abgerissen werden :-/ .. ist schon was schönes wenn man wenigstens per i-net wieder am leben da draußen teilnehmen kann.. schönen schmerzfreien sonntag euch allen dadraußen.. *:)

Nbadianex-1


Hallo

@Andrea

Ich glaube auch nicht das es am Grad liegt ob man sitzen darf oder nicht sondern am Operateur. Ich hatte auch schon Grad 3 - 4 bin nur von hinten operiert worden L5/L4/S1 und durfte auch schon nach ein paar Tagen sitzen. Ich muß nicht mal eine Bandage tragen und durfte auch gleich nach der OP auf Reha und wie du ja weißt geht es mir wirklich gut. Mittlerweile mach ich wieder alles was ich früher auch gemacht habe auch bücken und schwerere Sachen tragen. Also glaub ich liegt es wirklich am Arzt.

Nur falls es wer noch nicht weiß meine OP war im März 2005.

@Moehre

es hört sich wirklich gut an bei dir bis auf deine Narbe aber die wird bestimmt auch noch besser. Wegen deiner Frage mit dem Sex, ich war 4 Wochen im Krankenhaus da ich noch eine tiefe Becken-Bein-Venenthrombose bekommen habe. Vom KH bin ich gleich auf Reha und da mich mein Freund jedes WE besucht hat hatten wir da schon Sex, ich hab aber keinen Arzt gefragt ob ich schon darf wir habens einfach ausprobiert und es ging. Zwar waren wir sehr vorsichtig und ich wollte auch noch nicht sämtliche Stellungen ausprobieren aber es ging. Mittlerweile ist es kein Problem mehr man muß sich einfach nur trauen und nicht immer soviel Angst um den Rücken haben.

@Anna

Wo bist du? Und wie gehts dir ???

Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen schmerzfreien Sonntag!!! @:)

Liebe Grüße

Nadine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH