» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

M)u}m


Wurde schon jemand in Rummelsberg operiert?

Hallo ich bin hier neu im Forum. War gestern mit meiner Tochter (13 J.) in Rummelsberg zu Untersuchung. Diagnose: Wirbelgleiten L5/S1. Er meinte dies sollte operiert werden, da sie sehr häufig Schmerzen hat. War denn schon jemand in Rummelsberg? Wie ist so eine OP bei Kindern? Hoffe es kann mir jemand helfen, das dies schon eine niederschmetternde Nachricht war.

abndsi x28


Hallo ihr lieben *:)

Mum: Also in dem K´haus wo ich operiert wurde (München) hatten sie auch ein Mädchen in dem Alter operiert, weiß aber nicht wie es ihr geht-ergangen ist. Ich kann dir nur raten, gehe zu mehreren Orthopäden, sie sollen dir das alle bestätigen. Das ist halt blöd zu entscheiden, lasse ich meine Tochter operieren. Für meine Mutter war das ebenfalls nicht leicht, mir wurde die Diagnose mit 16 Jahren gesagt. Aber Kopf hoch, und vereinbare mehrere Termine.

Holger was ist bei dir so los, mit deiner KK und Arbeitsamt ???

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende

Mxum


Hallo Andi,

in welchem Krankenhaus warst du in München? Welche OP-Methode wurde denn bei dir angewandt? In Rummelsberg wollen sie eine Platte einsetzen.

oJuwtsizdex


@ Mum

Geh (bitte, bitte, bitte) auch mal mit deiner Tochter nach Bad Wildungen in die Werner-Wicker-Klinik!

Ich hatte Grad IV und der Wirbel wurde fast wieder zurückgezogen!

@alle andere

So... nun schreib ich auch mal wieder. Weiß aber nicht wirklich, was in den letzten Tagen so abging. :-|

Ich hab im Moment ziemlich viel zu tun %-| und mir scheint dieses Sem wird hammerhart. :-/

Meinem Rücken geht´s solala. BWS/HWS: Akku :(v und nun will´s mein Ortho mal mit Osteopathie versuchen. Ich bin da eher weniger begeistert >>> besser gesagt: ich glaub nicht, dass es was bringt. :-( Außerdem muss ich das erst mal mit der Kasse und der Beihilfe abklären. LWS: passt schon so. Da ich ja über der versteiften Stelle nen leichten BSV habe, merke ich das schon. Aber es hält sich in Grenzen. Heute hatten wir z. B. wieder eine Übung... das merke ich schon mehr.

Aber ich glaube, ein wenig bin ich auch selber Schuld. Ich mache keine Übungen und fahre nur Rad. Aber ehrlich gesagt hab ich keine Motivation mehr. :-| Als ich Übungen gemacht habe, hat es auch nix gebracht. Also: warum sollte ich dann noch Motivation haben?! ???

Der Scanner ist noch nicht angeschlossen %-| *indereckeverkriech* irgendwann krieg ich´s schon hin. ;-)

Alles Gute wünsche ich euch, bis bald!

M?asuzmRauxz


OP

Hallo ihr Lieben!

Ich war gestern und heute i

Bad Wildungen.

Es tat verdammt gut, bereits in der Ambulanz andere Patienten zu treffen, denen es ähnlich geht wie mir.

Ich war um 7.45 Uhr dort, mußte eine Karte ziehen, wurde dann zur Anmeldung aufgerufen und durfte gegen 9.30 Uhr ins Behandlungszimmer.

Der Arzt war sehr nett und kompetent.

Er meint, bei meinem Befund kann ich KG machen bis zum Jüngsten Tag- es wir mir nichts bringen.

Spondylolisthesen im Jugendalter machen zwar Schmerzen, können sich aber von selbst stabilisieren. Dagegen haben Spondylolisthesen im Erwachensenalter eine schlechte Prognose.

Ein Weitergleiten ist deshalb bei mir sehr warhrscheinlich, meinte der Arzt.

Außerdem habe hat er noch eine "Übergangsstörung" in der Verknöcherung zwischen WS und Becken festgestellt.

Ich hätte einen "Offenen Rücken".

Sympathisch fand ich auch, daß er eine Versteifung nur von dorsal ablehnt, weil das nicht hält.

Meine gesamte WS wurde noch geröntgt ( sonst alles ok) und dann durfte ich Dr. Metz- Stavenhagen persönlich noch die Hand schütteln ;-)

Bereits um 11.00 Uhr (!!!) war ich fertig.

Dann mußte ich nur noch 6 Stunden heimfahren und meine Knochen erst mal wieder sortieren*grummel

Fazit: Ich werde dieses Jahr im Dez. noch operiert: Dorso-Ventrale Spondylodese, Bandscheibe raus, Knochenspäne aus dem Beceknkamm rein, es dauert cirka 1,5 Stunden, 3 Wochen KH mit Frühreha, keine Eigenblutspenden, keine Entfernung des Cages.

Ob dann noch eine Reha nötig ist, wird sich zeigen.

Also, habt ihr mir Tipps, was ich ins KH mitnehmen soll?

Was hat sich bewährt?

Wie groß sind eigentlich eure Narben?

LG, Mauzi @:) |-o

oCutsiBdexx


@ Mauzmauz

mensch, das hört sich ja (in gewisser Weise) richtig gut an (die äußeren Umstände). Was deine WS betrifft ist das natürlich eher :(v!

In der WWK drucksen die nicht irgendwie rum "vielleicht", "man könnte" und blablabla. Die kommen gleich auf den Punkt und sagen was Sache ist. :)^ (auch wenn das für den Patienten auf den ersten Blick nicht ungedingt angenehm ist)

Im Dezember schon :-o! Bei mir war´s "erst" im Januar, also drei Monate später. Ich war am 26. Oktober 1999 das erste mal ambulant in Bad Wildungen. Am 03. Jan. 05 bin ich dann stationär reingekommen. ;-)

Deine Wäsche waschen und trocknen kannst du dort. Nehm dir was zu lesen mit und Musik. Nen kleinen Kiosk gibt´s in der Klinik auch - aber ends teuer. :(v

Du kannst dort schwimmen und in der Halle Sport machen. Circa 100m Luftlinie entfernt ist ein Minigolfplatz, aber der wird im Winter wohl geschlossen sein. %-|

Im Moment fällt mir eigentlich gar nicht so viel ein, was du mitnehmen könntest/solltest. Da ist einiges da. Sogar Briefmarken kannst du kaufen und ein kleiner Briefkasten hängt auch in der Klinik. ;-)

Ja... das ambulante warten dauert schon so seine Zeit... dummdidumm... däumchen drehen... zeitschriften durchstöbern... ist der Warteraum eigentlich immer noch so dunkel (braun-orange)? Das hat mir nicht so gefallen. War aber das letzte mal... ähm... vor über zwei Jahren dort (oder waren´s drei ???). Vielleicht sollte ich mich mal wieder blicken lassen, mit dem leichten BSV über der versteiften Stelle?! ??? Aber wegzaubern können sie den ja auch nicht - genausowenig wie die anderen schmerzhaften Stellen. >:( Doofe Verspannungen. :-(

Wenn mir noch was einfällt, sag ich´s dir. Gute Nacht erstmal zzz!

ofutsiZdex


Ach ja: meine Narbe vorne ist 10-12cm und hinten so 22cm (geschätzt).

Ayn9na x83


'N guten Abend ;-) Bin leider nicht mehr ganz nüchtern... ;-D Aber ich hab die gunst der stunde genutzt und bin das erste mal abends weggegangen. toll, meine mum ist total ausgeflippt und hat mich um 01.15 abgeholt, na super. aber immerhin, ich habs mithilfe von viel cocktails und sekt relativ schmerzfrei 4 h (!!!!) ausgehalten!! :-o

so long... ich wünsch euch was ;-)

ALn^na x83


ach so... meine narbe am bauch ist 12 cm, und am rücken 1x 18 cm und 1x 13 cm...

Mucho besos.

Mpau_zm}auz


Hallo outsidex,

ja, ich habe endlich das Gefühl in den richtigen Händen zu sein.

Endlich eine Klinik, die mich nicht abwimmelt und sich zutraut, mich zu operieren!

In der WWK drucksen die nicht irgendwie rum "vielleicht", "man könnte" und blablabla. Die kommen gleich auf den Punkt und sagen was Sache ist

Stimmt genau! Das hat mir auch gleich gefallen!

Und ich verstehe jetzt endlich, warum dieses Münchener Gerede von wegen.."andere laufen mit dem gleichen Befund schmerzfrei herum, nur Sie haben Schmerzen und warum sie Schmerzen haben, weiß ich auch nicht" blanker Blödsinn ist!!!

Wenn du eine Spondylolyse/listhese hast und keine degenerierte BS, dann kannst du möglicherweise noch schmerzfrei sein. Sobald sie BS kaputt geht, fängt der Ärger an.....

Die OP ist schon ein Hammer, aber ich habe jetzt kapiert, daß es ohne nicht geht.

Sag mal, haben die bei dir auch erst eine Woche Untersuchungen zur OP-Vorbereitung gemacht und dann operiert?

Was genau sind das für Untersuchungen?

Doch nicht etwa doch noch die olle Discografie? *bibber

Hast du CTs oder MRTs bekommen? In München sagte mir ein Arzt, daß die Strahlenbelastung vor, während und nach der OP ohnhin so hoch wäre, daß ich keine Kinder mehr bekommen könnte. ???

Und noch eine Frage:

Gibt es irgndwelche besonderen Maßnahmen bei OPs durch den Bauch? Darmentleerung oder so?

Die Klinik ist auch optisch gegen München der reinste Luxusschuppen *grins

Naja, der Warteraum könnte besser aussehen...orange mit grün und dunkelbraun ist auch nicht so mein Fall. Dafür sind die weißen Ledersessel super..genau richtig für eine kaputte LWs! :-)

Also an deiner Stelle würde ich mich einfach mal wieder in der Ambulanz vorstellen. Schaden kann es auf keinen Fall!

Vor Probs in den darüberliegenden Segmenten habe ich auch Horror...es gibt Leute, die sind von unten bis oben versteift!

Auch was die Zeit nach der Op angeht, ist mir mulmig.

Weder ann83 noch Holger konnten nach der OP direkt wieder arbeiten. Also bei den meisten dauert es so cirka ein halbes Jahr, bis sie wieder halbwegs ok sind, oder?

Ohweia, mein Thread ist mal wieder viiiiiiiiiiiiiiiiiiieeel zu lang geworden!

Also danke fürs lesen, LG, Mauzi @:)

M>auzmaxuz


@anna83

Huhu anna,

ich werde den Termin bei Harms absagen..also fallls jemand am 8. Nov. hin will? *gg*

Bad Wildungen hat mir auf Anhieb gefallen und die Autofahrerei ist eine einzige Tortur für mich.

Ich werde heute mal nach den Flugverbindungen nach Kassel kucken....

Zu den Narben:

ach so... meine narbe am bauch ist 12 cm, und am rücken 1x 18 cm und 1x 13 cm...

Huiwui! Also der Chefarzt hat mir mit der Hand die Größer der Narben gezeigt. Er meinte, am Bauch so 6 cm und am Rücken so 8-10 cm *grinnnssssss

Daß deine Narben viel größer sind, überrascht mich nicht.

Bei der meraglia paraesthetica sollte die Narbe ursprünglich nur max. halb so lang werden....Ärzte *seufz

LG, Mauzi @:)

o;uts2idex


Dass ich einen Gleitwirbel habe, sagten mir das erste mal die Ärzte in der Alphaklinik in München. Da es aber schon Grad IV war, haben sie sich nicht an mich ran getraut und an die WWK weitergeleitet. :)^ Das finde ich auch gut, dass jemand sagt "nein, das ist mir zu heikel, ...". Manche versuchen es dann einfach mal... *kopfschüttel* Aber das war bei mir ja glücklicherweise nicht der Fall.

Als bei mir vor ca. einem 3/4 Jahr die Probleme der BS über der versteiften Stelle kamen, hab ich mich rein interesse halber auch mal in ner münchener Klinik vorgestellt. Das was du sagst, stimmt... leider. %-| Ich glaub die haben manchmal nicht das nötige Feingefühl und Erfahrung. :-/

Die Voruntersuchungen haben bei mir zwei Wochen gedauert. Röntgen-Röntgen-Röntgen (wozu so oft ???), MRT, Myelografie (*autsch*), Neurologe (*aua*), Lungenfunktionstest, Blutabnahme, an mehr kann ich mich nicht erinnern. Hab zwei Mal Eigenblut gespendet und das hat grad mal so ausgereicht für die OP. :-/ Die OP hat bei mir 6 Stunden gedauert.

Ach, blaaaa, die Münchener Ärzte... mancha sagen viel wenn der Tag lang ist. Ohne Untersuchungen geht´s nun mal nicht. Aber dass die so stark sind, dass man keine Kinder mehr bekommen kan?! Also ich hab meine Tage noch. :-p

Gibt es irgndwelche besonderen Maßnahmen bei OPs durch den Bauch? Darmentleerung oder so?

Ääääähm... jaaa... einen Tag vor der OP darfst du nur Suppe und Brei essen - trinken natürlich so viel du willst. ;-D Und Abends bekommst du dann erst mal nen netten Abführschlauch in den Hintern geschoben - samt Abführmittel drin. Mindestens 10 Minuten solltest du erst mal nicht auf´s Klo (mit TV Total geht das schon so einigermaßen ;-)). Und dann... naja... das weitere erspar ich mir. ;-)

Die Stühle in der WWK sind echt der Hammer... das ist ne Spezialklinik aber die Stühle/Sessel sind was für den Sperrmüll. %-| Dann hat man wenigstens richtig doll Schmerzen für die Untersuchungen! ;-)

Also an deiner Stelle würde ich mich einfach mal wieder in der Ambulanz vorstellen. Schaden kann es auf keinen Fall!

Keine Ahnung... ich komm mir irgendwie doof vor, wenn ich einfach so wegen der doofen BS hinfahre. Irgendwann wollen die mich so wie so wieder sehen... :-/

Ich war in der Abschlussklasse, als ich operiert wurde. Den Rest des Schuljahres habe ich im Stehen und Liegen verbracht. Bei der Prüfung durfte ich schon wieder sitzen - was ich aber nur mal für ne halbe Stunde gemacht habe.

Vermtulich habe ich mich aber schon zu früh wieder belastet. Gleich ab dem Zeitpunkt, als ich wieder Sport machen durfte, habe ich es auch gemacht. Handball, Fußball, Joggen, Radfahren... das hab ich jetzt fast alles eingestellt. Fußball spiele ich nur noch im Tor und ohne Training. Rad fahre ich fast täglich, mit Federsattelstütze - aber davon merke ich nicht viel. :-( Schwimmen bin vor 3-4 Jahren oft gegangen. Jetzt nicht mehr so, will aber wieder damit anfangen. Für die Rückenübungen fehlt mir aber die Motivation. :-(

omutsXidexx


Uuups... da hab ich mal wieder nen halben Roman geschrieben. %-| *schiiiiieb* die mal nen Capo dazu rüber... %-|

Msauzmuauz


Hi outsidex,

mir schwirrt langsam der Kopp!

Je mehr ich mich mit den "Details" beschäftige, desto banger wird mir :-/

Sag mal stimmt es, daß sie in Wildungen nur das eine- nicht mehr ganz taufrische- Röntgengerät haben? Und daß man für Kontrastmitteluntersuchungen in benachbarte Kliniken muß?

War das beim MRT auch so?

Wie lange warst du nach der OP auf der Intensivstation?

Wann durftest du aufstehen und aufs stille Örtchen?

(Ich hasse Nachttöpfe!)

Gibts dort Schließfächer oder abschließbare Schränke?

Böse Zungen behaupten, jeder Patient, der sich in Widungen vorstellt, müsse dringenst operiert werden (kommt vor allem von den Skoliosepatienten). Die Techniken wären veraltet.

??? Hä ? Mein Eindruck ist ein völig anderer.

Was der Assistenzarzt sagte wegen des offenen Rückens stimmt:

"Damit ist eine gespaltene WS, eine Spina bifida gemeint.

In den ersten 26 Tagen nach der Empfängnis entstehen Neuralrohrdefekte:

Die Anlage des Rückenmarks bildet sich zuerst in einem Nervenkanal. Dieser muß sich bis zur vierten Woche zu einem Neuralrohr schließen. Um das Neuralrohr herum bildet sich später die Wirbelsäule.

Schließt er sich nicht vollständig, so bleibt ein Wirbelbogen offen....."

Hauptgrund dafür ist offenbar ein Folsäuremangel bei der Mutter.

Quelle :[[http://www.intakt.info/information/spina.htm]]

So sind wir wohl alle (?) zu unserer Spondylolyse gekommen, aus der dann später die Listhese entstanden ist, oder? ???

..... Ohne Untersuchungen geht´s nun mal nicht. Aber dass die so stark sind, dass man keine Kinder mehr bekommen kan?! Also ich hab meine Tage noch.

Hm....ich bezweifle, daß Unfruchtbarkeit immer mit einem Stillstand des Zyklus gekoppelt sein muß....

Naja mit den Stühlen im Warteraum hast recht, die sind wirklich Modell Bahnhofshalle ;-)

LG und sorry für die endlosen Fragen,

Mauzile *:)

oHutsviZdex


Dir muss nicht bange werden. Ich war froh, als ich operiert wurde. :-/

Sag mal stimmt es, daß sie in Wildungen nur das eine- nicht mehr ganz taufrische- Röntgengerät haben?

Keine Ahnung... ich kenne nur eines. :-p

Und daß man für Kontrastmitteluntersuchungen in benachbarte Kliniken muß? ... War das beim MRT auch so?

Ja, das stimmt. Du wirst in einem Krankentransport in benachbarte Kliniken (der Wicker-Gruppe ;-)) gebracht. Ist aber halb so wild (fand ich).

Wie lange warst du nach der OP auf der Intensivstation?

Ich war zwei Tage auf der Intensiv. War die "schööönste" Zeit ;-D da ist man noch so zugedröhnt von der Narkose und vollgepumpt mit Schmerzmitteln. ;-D

Wann durftest du aufstehen und aufs stille Örtchen?

Nachdem ich mein Gipskorsett hatte. Das bekam ich einen Tag, nachdem ich wieder auf die Normalstation gekommen bin. Ne Woche später ca. bekommt man dann ein Plastikkorsett.

So war´s zumindest bei mir. Ich weiß nicht, ob sie es bei dir auch so machen. Deine OP soll ja auch "nur" 3 Stunden dauern. :-/ Vielleicht brauchst du auch gar kein Korsett. Manche hier im Forum haben/hatten auch keines.

Gibts dort Schließfächer oder abschließbare Schränke?

Soweit ich mich erinnern kann, waren die Schränke schon abschließbar. Aber ich hab sie nie abgeschlossen... was wollen denn andere mit meinen Klamotten. ??? Muss ja keiner wissen, dass zwischen den Klamotten noch was "anderes" ist. ;-)

Böse Zungen behaupten, jeder Patient, der sich in Widungen vorstellt, müsse dringenst operiert werden (kommt vor allem von den Skoliosepatienten). Die Techniken wären veraltet.

Da ich kein Facharzt bin, kann ich auch nicht sagen, ob die Techniken veraltet sind oder nicht. Ich weiß nur, dass Dr. Metz regelmäßig in anderen Ländern ist und sich dort mit anderen Ärzten austauscht und auch seine Operationen "präsentiert". Und die Leute kommen auch aus aller Welt in die WWK. Eine bekannte Klinik ist das schon.

Zum ersten Satz. Naja, viele kommen ja auch erst dann, wenn es schon halbwegs zu spät ist. Mein Cousin war auch mal dort. Er hat auch Skoliose und irgendwann in der Schule sind ihm auch mal die Beine "weich" geworden. :-/ Aber er wurde nicht unters Messer gelegt. Ihm hat der Arzt gesagt, was er tun muss (sollte ;-)), damit die Skoliose bleibt/besser wird und sein Rücken gestärkt wird.

Was ist denn eine Listhese?

Das mit Unfruchtbarkeit. Klar muss das nicht unbedingt mit Periode zusammenhängen. Aber was soll man sich da verrückt machen?! Da gibt es doch Untersuchungen, wie oft man sich röntgen lassen müsste, bevor man total bestrahlt wäre. Ich habe ein Röntgenpass. Den kannst du dir (wenn du ihn nicht schon hast) geben lassen.

Oooh man ist das doof... ich würde gerne noch schlafen (bin auch noch müde), aber ich kann nicht mehr. In meinem Kopf sind so viele Sachen :-(... wenn ich mich ins Bett lege, dann kann ich nicht mehr schlafen und wenn ich aufstehe bin ich total müde. :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH