» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

e ddaE197x4


Na dann wünsche ich auch mal ein frohes neues Jahr

wenn man alles so liest, dann ist doch das neue auch nicht besser wie das Alte :-/

ich für meinen Teil kann nur sagen, dass es seit dem 4.1. für mich schon gelaufen ist.

Nach der Spondylodese im September hatte ich ja große Schmerzen bekommen wo keiner wußte woher, na ja und im Zuge von vielen Untersuchungen hat man raus gefunden, dass ich Morbus Bechterew habe und das Ergebnis habe ich nun am 4.1 von einem Rheumatolgen bestätigt bekommen.

Und die Schmerzen nach der OP sind immer noch nicht weg...ich bin total frustriet, dass ich die OP hab machen lassen, aber mein Othopäde meinte nun, Wirbelgleiten und Morbus Bechterew hätte mein Körper nicht geschafft, na ja hoffenwir mal, dass die Schmerzen noch gehen und ich ihm Recht geben kann.

@ Andi 28,

für dich hört sich das ja auch alles nicht gut an, was man dir da gesagt hat.Oh man da weiß man auch nicht wirklich, was man dazu jetzt sagen soll, aber was ich doch ehr komisch finde ist, dass jemanden ein Magenband empfolen wird, der höchsten 10-15 Kilo abnehmen muss, wo ist da denn die logig?Ich habe 30 Kilo abgenommen und mir hat vorher wirklich keiner gesagt, dass ich ein Magenband einsetzten lassen soll.

An Alle ganz liebe Grüße

Anne

Deiss)ozixa


Melde mich auch mal wieder

und möchte mich dem Beitrag von edda1974 anschließen. Wo ist da die Logik, bei Deiner Größe andi28 und dem Gewicht von "sie sollten abnehmen" und einem Magenband zu sprechen find ich auch ganz schön heftig! So ein Magenband ist ja schließlich auch nicht so ohne und es wäre eine weitere Op - mit allen Op-Risiken. Ich weiß nicht...

@andi28

Es ist wirklich schlimm andi, was die zu Deinem Befund sagen und es tut mir richtig leid. Ich weiß auch nicht, da ist echt guter Rat teuer, die Frage, was noch sinnvoll ist oder Dein Leiden womöglich noch mehr verstärkt. Was denkst Du, wirst Du machen? Erst mal den nächsten Termin abwarten und dann?

@Maunzmaunz

Das mit dem Bett bzw. der Matraze ist ja auch der volle Witz. Auch hier fehlt echt die Logik. Und in dem Fall, wenn mal halt alleine wohnt, ist nach so einer Op wohl doch echt Hilfe angezeigt und nicht nur Ärger mit den Kassen.

@edda1974

Wie hast Du es geschafft, die 30 Kilo abzunehmen?

Hat der M. Bechterew was mit der Spondylolisthes zu tun oder ist das völlig unabhängig?

Bei mir selbst gibt es nichts Neues. Ich versuche eben auch weiter abzunehmen, was mir über die Feiertage nicht gerade leicht fiel. Und dann plane ich die Op irgendwann in diesem Jahr.

Euch liebe Grüße,

Dis

KAaTrakxedi


@all

:°_ was mann hier liest ist echt der horror, das tut mir so leid für euch, dass aber auch gar nichts hilft oder nutzt. Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen, weil es mir so "gut" geht. die Sache mit den B-Twin ist eine richtig super Angelegenheit.Ich kann euch nur empfehlen, die herkömmlichen OPs in frage zu stellen und offen für etwas neues sein. Es gibt genug Ärzte die nach der neuen Methode operieren :)^

alles gute für euch geplackten.

Gruß

Bärbel

t#am}poCna


Pflegestufe 1

@Mauzmauz

Hallo, bin wieder da. Habe die Pflegestufe 1 zuerst fü 6 Monate bekommen. Nach der Woche in Bad Wildungen wurde nochmal geprüft und ist anstandslos für weiter 6 Monate genehmigt worden von meiner Krankenkasse. Als Pflegeperson wurde mein Mann eingetragen. Kannst aber auch jeden anderen angeben. Brauchte auch keine Quittungen einreichen. Versuchs mal, 205€ ist 'ne Menge Geld.

Hatte eine schlimme Ohrenentzündung rechts. mit 40°Fieber, habe fast 3 Wochen nur gelegen. Mit dem Rücken ist alles O.K.

Gruß

Marina

M1auzma^uxz


Hallo Marina,

ENDLICH mal jemand, der die Pflege bekommen hat ;-)

Danke dir für die Tipps! :-)

Ich bin übrigens mit deiner (wirklich netten) Ex-Zimmernachbarin auf der Intensiv gelegen..Thorax-Drainage, die Arme! :-)

Mittelohrentzündung? Du liebe Zeit, das tut beschi....en weh

nachträglich noch gute Besserung! :)* :°_

Wie klappt es mit dem Sitzen?

LG, Mauzi *:)

nlorbexrt56


Hallo an Euch alle...

...bin der"Neue" und bedanke mich bei Google, dass ich dieses Forum so schnell gefunden habe. Konnte zwar noch nicht alle Beiträge lesen, aber es reicht so schon, um zu wissen, was da auf mich zukommen kann. In der letzten Woche hat mir der Orthopäde gesagt, dass ich einen Gleitwirbel habe. Vor ca. 4 Wochen bin ich immer beim gehen eingeknickt. So als stehe man aufrecht und jemand tritt einem von hinten in die Kniekehle...sackst Du einfach weg. Vor 2 Jahren war ich in Reha wegen eines Herzinfarktes und um schnell abzunehmen habe ich alles an Sport mitgenommen, was geboten wurde (inkl. Rückenmassage). Zuhause bekam ich dann Rückenschmerzen und bei der CT wurde dann festgestellt, dass ich eine Bandscheibenwölbung habe und eine beginnende leichte Arthrose zu erkennen ist. Seit dem lebe ich mit den Schmerzen im Kreuz und besonders betroffen ist auch mein rechtes Bein. Im unteren Brustwirbelbereich schmerzt es auch, habe es aber noch nie dem Arzt gesagt. Hatte auch Befürchtungen, dass der Doc das knicken der WB nicht kennt und mich für unglaubwürdig hält. Eine Spritze wegen der Schmerzen bekomme ich nicht, wegen der KHK. Nach dem lesen einiger Postings hier, habe ich mich entschlossen, erst mal mit den Schmerzen zu leben und bei Bedarf Ibuprofen800 zu nehmen (sehr selten). Inkl. Notfallmedikamente habe ich jetzt 14 Sachen zum schlucken/inhalieren...ist mir ausreichend.

Habe mir im Oktober einen Hometrainer zugelegt und fleißig jeden 2-ten Tag trainiert. Meine Fitness hat sich sehr verbessert und ca. 5 Kilo sind weg. Fahre zur Zeit auf Sparflamme..2x15min in der Woche. Jetzt aber die Frage an Euch - Ist das Rad fahren gut oder sollte ich es lieber bleiben lassen? ???

Für's Erste soll's mal reichen. *:) Freue mich sehr auf Antworten von Euch "Profis"

Norbert56

tGamcponxa


@Mauzmauz

Hi,

Habe mit dem Sitzen keine Probleme. Man macht aber den Fehler und lässt das Korsett zu oft ab. Wenn man dann was macht

( Haushalt ), merkt man das natürlich abends in den Beinen. Bin ich aber selber schuld.

Die Pflegestufe haben aber fast alle mit denen ich im Sommer da war bekommen. Einige mit mehr oder weniger Theater seitens der Kasse.

Ich hoffe das bei Dir alles O.K. ist.

gruß

Marina

n:oprFber}tx56


Hallo @all

Konnte heute morgen nicht aus dem Bett hoch. Diese Kreuzschmerzen sind so stark wie nie zuvor....schlimmer als Zahnweh. Habe eine Ibuprofen800 geschluckt, so dass der Schmerz nun einigermaßen erträglich ist. Sitzen geht gar nicht..gehe sofort wieder vom PC weg. Jetzt kann ich Eure Schmerzen auch besser verstehen.

Bye norbert56

Aknnaq 83


Hallo an alle!

Sorry, hab schon wieder ewig nix von mir hören lassen, aber ich bin echt nur noch im Stress. Momentan arbeite ich an die 12-14 h pro Tag :-o Aber es macht Spass. Und da ich immer abwechselnd laufe (zu Kunden) da mal sitze und daheim mit dem Laptop im Bett liege, geht es eig vom Rücken her.

Seit meiner Morphium-Überdosis %-| hab ich noch ein einziges Mal eine Oxygesic genommen und das war am Montag. Aber da sass ich auch von 9-18 Uhr im Büro und danach gleich 4 h im Auto. Da wars dann schon mal berechtigt. Aber ansonsten hab ich höchstens mal ein Ziehen und es wird beim langen (geraden) Sitzen unangenehm.

@ andi:

das mit dem Magenband find ich ja auch mal übertrieben. Und ansonsten kann ich Dir nur raten: Sprich mit'm Harms persönlich!!! Er kann Dir am genausten sagen wie er das sieht. Für mich ist er ein GOTT!! :)* Dank ihm und seinem Team gehe ich Mitte März das erste Mal wieder Snowboarden. Und ich freu mich wie ein kleines Kind :-) Jetzt schon!

Also gut, Ihr Lieben. Muss noch bissl was tun und will um 3 auch ins Bett kommen.

Die Anna

m*wfoSlTferxt


Re:Wirbelgleiten und Kieser Training

Hallo zusammen,

bin das erste mal hier.

Ganz schön krass was man hier so alles liest.

Da wird einem ja ganz Angst und Bange wenn man sich vorstellt was noch vor einem liegen könnte.

Zum Kieser Training: ich mach das nun schon seit einem Jahr und bin echt zufrieden. Meine Kasse zahlt da nix dran. Ich weiss aber z.B. von der Siemens KK, dass die einen Teil davon zahlen.

Ich hab vor einem Jahr ca. € 600.- für zwei Jahre gezahlt.

Bei mir hat man schon vor ca. 15 Jahren einen Gleitwirbel festgestellt.

Seit einigen Monaten wurde das Bein beim Laufen ab und an taub, nun da es draussen kalt ist stellt sich der tägliche Bückschmerz ein.

Habe heute meine erste Kernspin machen lassen ... Klasse sieht das aus. Mal sehen was mein Orthopäde dazu sagt.

Ein kleiner Trost ist, dass ich in KA wohne und Langensteinbach (für alle Fälle) vor der Türe habe.

Ansonsten mache ich schon seit 30 Jahren intensiv Sport und fahre täglich mit dem Rad 15 KM zur Arbeit, dazu 3 mal die Woche Kiesertraining, eine gesunde Ernährung, damit sich kein Fett ansetzt. Mal sehen, ob wir den Wirbel nicht ohne OP festhalten können !

Grüsse

mwolfert

M1um


Hallo,

war auch schon lange nicht mehr da. Streite mich zur Zeit mit der Krankenkasse und dem Rentenversicherungsträger ab, wollen meiner Tochter nur eine stationäre Reha genehmigen. Die meinen für Kinder sei keine ambulante Reha vorgesehen. Aber ich kann doch meine Tochter nicht für 4 Wochen von der Schule nehmen und außerdem will sie auch gar nicht weg. Sie meinte schon, lieber verzichtet sie auf die Reha und hat dann halt weiterhin ihre Schmerzen. Naja jetzt warten wir einmal ab, ob sie sich nicht doch noch überreden lassen. Schließlich hätten wir eine ambulante Reha fast vor der Tür (nur 10 km entfernt), aber scheiß Bürokratie.

ncorNberDt56


Hallo mwolfert

...schön, dass hier noch ein Mann dazu kommt. Und "leider" muß ich Dir sagen, dass Dein Gleitwirbel nicht der ist, über den hier gesprochen wird. Darüber kannst Du froh sein, wie die Dame gestern bei der Anmeldung zur Kernspin(Augsburg) die mir gleich mitteilte, dass sie schon seit 10 Jahren einen Gleitwirbel hat...trallalla. Ich habe sie gefragt, wie sie im sitzen arbeiten kann..trallalla...sie steht zwischendurch mal auf...trallalla...und deshalb bekommt sie auch keine Schmerzen...trallalla. Aus Deinem Posting lese ich heraus, dass Du noch nie eine Schmerzattacke erlebt hast. Stell es Dir mal so vor:.. beide Weisheitszähne sind kaputt und die schmerzen nun...dazu kommt gleichzeitig ein Herzinfarkt und warscheinlich noch die Wehen dazu und von hinten haut Dir einer mit dem Elektroschocker ins Kreuz...trallalla.

Ich weiss wovon ich rede, denn den Herzinfarkt und die Zahnschmerzen hatte ich schon. Mit den Wehen hat es nicht so gut geklappt bei mir, aber dafür hat meine Frau mich mit vier Kindern beschenkt.

Also Hut ab für diejenigen hier, die Jahrelang daran leiden müssen und eine OP keine Besserung brachte!

Sport trieb ich nie, denn ich habe früher körperlich schwer gearbeitet und das hat mir grossen Spass gemacht. Aber 1998 musste ich die Arbeit als Parkettverleger wegen Lungenproblemen aufgeben. Habe mich dann zum Microsoftexperten umschulen lassen...dann gingen durch die Sitzarbeit meine Pfunde in die Höhe. Als ich die Hose nicht mehr schliessen konnte, stellte ich mich auf die Waage..oh Gott...97Kilo bei 1,60m Körpergrösse. Seit Oktober habe ich einen Hometrainer und 5k sind schon weg, aber der Weg ist hart, um unter die 80k-Marke zu kommen..mein erstes Ziel. Bei den Frauen hier gibt es ja viele, die mit Normalgewicht trotzdem Probleme mit der Wirbelsäule haben.

Durch meine Herzsache(Stent) will mir der Orthopäde keine starken Mittel gegen die Schmerzen spritzen. Bekomme nun erst mal Reizstrom und mein Neurologe hat mir heute Tabletten verschrieben, welche nachts die Rückenmuskeln entspannen sollen.

Ich habe noch nie vor irgendetwas Angst gehabt...bisher, aber nun fürchte ich mich vor der nächsten Schmerzattacke. Ich habe sogar grosse Angst davor und nur wer es selber kennen gelernt hat, weiss was ich meine.....

So, Grüße an alle und ein schmerzfreies Wochenende

Norbert

LSuschim-00x7


Hallo mwolfert

Zwei Fragen:

1. Machst du zu Hause auch entsprechende Übungen, oder reicht dir 3mal/Woche Kiesertraining ???

2. Was genau, bezogen auf deinen Gleitwirbel, läßt sich denn auf so einer Kerspin-Aufnahme alles erkennen ???

gholdroxsi


@all

Hallo,

ich bin auch eine "Gleitwirbel" Betroffene, wenn ich euere Berichte so lese kann ich ja von Glück sagen, denn diese Horror Schmerzen habe ich Gott sei Dank nicht. Trotzdem soll ich mich am L5/S1 versteifen lassen. Für mich wäre es auch logisch wenn ich diese Schmerzen hätte, ich kann mit meinen noch ganz gut leben. Scheinbar ist mein Wirbel so weit gerutscht dass nun die Gefahr besteht falls ich ausrutsche oder einen Stoss abbekomme meine Nerven sofort betroffen sind. Kommende woche wird mein behandelnder Arzt die Termine in die Wege leiten zur OP. Habe schon mächtig Angst und würde gerne von eueren Erfahrungen lesen. Mir wird die Klinik in München - Harlaching "Ortho Klinik" empfohlen. War von euch schon mal jemand dort?

Schöne Grüße - goldrosi

G1o`Bo


Hallo, Marina!

Warst Du schon zum abtrainieren in BW? Wenn, ja, warum musst Du jetzt noch das Korsett tragen obwohl Du sitzen darfst? Und warum wurde die Pflegestufe 1 jetzt nochmal ein halbes Jahr verlängert? Ich dachte nach dem Abtrainieren könnte man wieder (halb) voll loslegen.

Ich muss im April zum Abtrainiern nach BW und dachte ich könnte dann wieder arbeiten!!!!??? ?

Kläre mich bitte mal kurz auf!

Gruß, GoBo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH