» »

Knorpelerweichung unter der Kniescheibe

ivs5a3*695x5


hi erstma,

ich schreibe hier jetzt mal weiter, weil es ist ja unsinnig n neuen thread zu eröffnen.

ich reite seit 8jahren, mein hausarzt, zu dem ich ging weil ich so schmerzen hatte, gsagte das du ne stromtherapie so toll wäre. naja nach ner zeit emfand ich absolut kein unangenehmes gefühl mehr. ich ließ es dann bleiben, nach einem jahr also letztes, fing es wieder an, dann bin ich zum orthopäden gegangen. er machte röntgenbilder und stellte nichts fete und vonwegen das meine kniescheiben halt nach aussen n bissel "gewandert" sind durch das reiten und das die knorpelmasse nicht mehr so sehr vorhanden ist. es wurde dann wieda besser, nur noch ab und an diese ziehende gefühl das bis in den fuß reichte. doch seit sonntag, waren bei mir die lampen aus! es war am schmerzen wie hölle. heute in der schule bin ich erstma nach zwei std. aufgestanden und raus damit ich stehen konnte. geheult wie ein schloßhund habe ich. bin direkt zum arzt für sportmedizin. doch leider enttäuschte er mich auch genauso wie viele ärzte euch. im grunde sagte er das gleiche sein satz manche habens, manche nicht und wenn muss man mit leben, war zwar echt scheiße doch sonst ganz okay. er verschrieb mir DICLO 50 VON CT auf. er sagte ne op wäre in meinem alter nicht so dolle, mit 18 wollte er lieber versuchen ob man dies mit tabletten gedämpft bekomm weil es manchma kommt und dann sehr schlimm und dann wieder geht. nebenwirkungen gibt es von den tabletten genug, die eine spür ich schon... depressionen LOL ne aber ohne flachs, ich will diese schmerzen nicht mehr, es ist so unerträglich!!

i>sa369x55


hi erstma,

ich schreibe hier jetzt mal weiter, weil es ist ja unsinnig n neuen thread zu eröffnen.

ich reite seit 8jahren, mein hausarzt, zu dem ich ging weil ich so schmerzen hatte, gsagte das du ne stromtherapie so toll wäre. naja nach ner zeit emfand ich absolut kein unangenehmes gefühl mehr. ich ließ es dann bleiben, nach einem jahr also letztes, fing es wieder an, dann bin ich zum orthopäden gegangen. er machte röntgenbilder und stellte nichts fete und vonwegen das meine kniescheiben halt nach aussen n bissel "gewandert" sind durch das reiten und das die knorpelmasse nicht mehr so sehr vorhanden ist. es wurde dann wieda besser, nur noch ab und an diese ziehende gefühl das bis in den fuß reichte. doch seit sonntag, waren bei mir die lampen aus! es war am schmerzen wie hölle. heute in der schule bin ich erstma nach zwei std. aufgestanden und raus damit ich stehen konnte. geheult wie ein schloßhund habe ich. bin direkt zum arzt für sportmedizin. doch leider enttäuschte er mich auch genauso wie viele ärzte euch. im grunde sagte er das gleiche sein satz manche habens, manche nicht und wenn muss man mit leben, war zwar echt scheiße doch sonst ganz okay. er verschrieb mir DICLO 50 VON CT auf. er sagte ne op wäre in meinem alter nicht so dolle, mit 18 wollte er lieber versuchen ob man dies mit tabletten gedämpft bekomm weil es manchma kommt und dann sehr schlimm und dann wieder geht. nebenwirkungen gibt es von den tabletten genug, die eine spür ich schon... depressionen LOL ne aber ohne flachs, ich will diese schmerzen nicht mehr, es ist so unerträglich!!

iisa3p6955


hi erstma,

ich schreibe hier jetzt mal weiter, weil es ist ja unsinnig n neuen thread zu eröffnen.

ich reite seit 8jahren, mein hausarzt, zu dem ich ging weil ich so schmerzen hatte, gsagte das du ne stromtherapie so toll wäre. naja nach ner zeit emfand ich absolut kein unangenehmes gefühl mehr. ich ließ es dann bleiben, nach einem jahr also letztes, fing es wieder an, dann bin ich zum orthopäden gegangen. er machte röntgenbilder und stellte nichts fete und vonwegen das meine kniescheiben halt nach aussen n bissel "gewandert" sind durch das reiten und das die knorpelmasse nicht mehr so sehr vorhanden ist. es wurde dann wieda besser, nur noch ab und an diese ziehende gefühl das bis in den fuß reichte. doch seit sonntag, waren bei mir die lampen aus! es war am schmerzen wie hölle. heute in der schule bin ich erstma nach zwei std. aufgestanden und raus damit ich stehen konnte. geheult wie ein schloßhund habe ich. bin direkt zum arzt für sportmedizin. doch leider enttäuschte er mich auch genauso wie viele ärzte euch. im grunde sagte er das gleiche sein satz manche habens, manche nicht und wenn muss man mit leben, war zwar echt scheiße doch sonst ganz okay. er verschrieb mir DICLO 50 VON CT auf. er sagte ne op wäre in meinem alter nicht so dolle, mit 18 wollte er lieber versuchen ob man dies mit tabletten gedämpft bekomm weil es manchma kommt und dann sehr schlimm und dann wieder geht. nebenwirkungen gibt es von den tabletten genug, die eine spür ich schon... depressionen LOL ne aber ohne flachs, ich will diese schmerzen nicht mehr, es ist so unerträglich!!

ixsa3x6955


hi erstma,

ich schreibe hier jetzt mal weiter, weil es ist ja unsinnig n neuen thread zu eröffnen.

ich reite seit 8jahren, mein hausarzt, zu dem ich ging weil ich so schmerzen hatte, gsagte das du ne stromtherapie so toll wäre. naja nach ner zeit emfand ich absolut kein unangenehmes gefühl mehr. ich ließ es dann bleiben, nach einem jahr also letztes, fing es wieder an, dann bin ich zum orthopäden gegangen. er machte röntgenbilder und stellte nichts fete und vonwegen das meine kniescheiben halt nach aussen n bissel "gewandert" sind durch das reiten und das die knorpelmasse nicht mehr so sehr vorhanden ist. es wurde dann wieda besser, nur noch ab und an diese ziehende gefühl das bis in den fuß reichte. doch seit sonntag, waren bei mir die lampen aus! es war am schmerzen wie hölle. heute in der schule bin ich erstma nach zwei std. aufgestanden und raus damit ich stehen konnte. geheult wie ein schloßhund habe ich. bin direkt zum arzt für sportmedizin. doch leider enttäuschte er mich auch genauso wie viele ärzte euch. im grunde sagte er das gleiche sein satz manche habens, manche nicht und wenn muss man mit leben, war zwar echt scheiße doch sonst ganz okay. er verschrieb mir DICLO 50 VON CT auf. er sagte ne op wäre in meinem alter nicht so dolle, mit 18 wollte er lieber versuchen ob man dies mit tabletten gedämpft bekomm weil es manchma kommt und dann sehr schlimm und dann wieder geht. nebenwirkungen gibt es von den tabletten genug, die eine spür ich schon... depressionen LOL ne aber ohne flachs, ich will diese schmerzen nicht mehr, es ist so unerträglich!!

ips2a36x955


hi erstma,

ich schreibe hier jetzt mal weiter, weil es ist ja unsinnig n neuen thread zu eröffnen.

ich reite seit 8jahren, mein hausarzt, zu dem ich ging weil ich so schmerzen hatte, gsagte das du ne stromtherapie so toll wäre. naja nach ner zeit emfand ich absolut kein unangenehmes gefühl mehr. ich ließ es dann bleiben, nach einem jahr also letztes, fing es wieder an, dann bin ich zum orthopäden gegangen. er machte röntgenbilder und stellte nichts fete und vonwegen das meine kniescheiben halt nach aussen n bissel "gewandert" sind durch das reiten und das die knorpelmasse nicht mehr so sehr vorhanden ist. es wurde dann wieda besser, nur noch ab und an diese ziehende gefühl das bis in den fuß reichte. doch seit sonntag, waren bei mir die lampen aus! es war am schmerzen wie hölle. heute in der schule bin ich erstma nach zwei std. aufgestanden und raus damit ich stehen konnte. geheult wie ein schloßhund habe ich. bin direkt zum arzt für sportmedizin. doch leider enttäuschte er mich auch genauso wie viele ärzte euch. im grunde sagte er das gleiche sein satz manche habens, manche nicht und wenn muss man mit leben, war zwar echt scheiße doch sonst ganz okay. er verschrieb mir DICLO 50 VON CT auf. er sagte ne op wäre in meinem alter nicht so dolle, mit 18 wollte er lieber versuchen ob man dies mit tabletten gedämpft bekomm weil es manchma kommt und dann sehr schlimm und dann wieder geht. nebenwirkungen gibt es von den tabletten genug, die eine spür ich schon... depressionen LOL ne aber ohne flachs, ich will diese schmerzen nicht mehr, es ist so unerträglich!!

iYsa3P69x55


hi erstma,

ich schreibe hier jetzt mal weiter, weil es ist ja unsinnig n neuen thread zu eröffnen.

ich reite seit 8jahren, mein hausarzt, zu dem ich ging weil ich so schmerzen hatte, gsagte das du ne stromtherapie so toll wäre. naja nach ner zeit emfand ich absolut kein unangenehmes gefühl mehr. ich ließ es dann bleiben, nach einem jahr also letztes, fing es wieder an, dann bin ich zum orthopäden gegangen. er machte röntgenbilder und stellte nichts fete und vonwegen das meine kniescheiben halt nach aussen n bissel "gewandert" sind durch das reiten und das die knorpelmasse nicht mehr so sehr vorhanden ist. es wurde dann wieda besser, nur noch ab und an diese ziehende gefühl das bis in den fuß reichte. doch seit sonntag, waren bei mir die lampen aus! es war am schmerzen wie hölle. heute in der schule bin ich erstma nach zwei std. aufgestanden und raus damit ich stehen konnte. geheult wie ein schloßhund habe ich. bin direkt zum arzt für sportmedizin. doch leider enttäuschte er mich auch genauso wie viele ärzte euch. im grunde sagte er das gleiche sein satz manche habens, manche nicht und wenn muss man mit leben, war zwar echt scheiße doch sonst ganz okay. er verschrieb mir DICLO 50 VON CT auf. er sagte ne op wäre in meinem alter nicht so dolle, mit 18 wollte er lieber versuchen ob man dies mit tabletten gedämpft bekomm weil es manchma kommt und dann sehr schlimm und dann wieder geht. nebenwirkungen gibt es von den tabletten genug, die eine spür ich schon... depressionen LOL ne aber ohne flachs, ich will diese schmerzen nicht mehr, es ist so unerträglich!!

bTlagckmoxna


Als ich gerade auf eure Beiträge gestoßen bin, habe ich zum ersten mal gesehen, dass ich nicht alleine mit der Knorpelerweichung bin ;-)

Gestern habe ich die Diagnose nun endlich gestellt bekommen und bis es soweit war, habe ich mich oft gefragt: bildest du dir die Schmerzen nur ein? Denn vor ein paar Jahren hatte ich einen schweren Schienbeinkopfbruch, konnte aber nicht operiert werden, weil ich noch im Wachstum bin und noch heute habe ich Schmerzen, aber alle erzählten mir: Der Bruch ist gut verheilt, daran kann es nicht liegen ???

Meine Frage an euch: Schulsport, heißt Ausdauertraining, Robe Skipping, Hochsprung, Sprinten und etc. sind da wohl genau die falschen Sachen, oder?

Und noch etwas, ich soll jetzt - gegen die Fehlstellung meines Knies? - eine Kniebandage bekommen, hilft sowas? Kann ich damit rechnen, dass mich diese Bandage entlastet?

Liebe Grüße

Mona

ctlarah,elen


Hallo,

Ich war heute beim Orthopäden und der stellte bei mir eine Chondropathia patelle (oder so ähnlich) fest. Er betonte aber, dass das KEINE Athrose ist.

Ich spiele Volleyball und da meinte der, dass ich mir so eine Bandage kaufen soll die wäre besser als Knieschoner, weil harte Schläge abgefedert werden müssen.

Außerdem gibt es viele Medikamente dagegen (manche sind auch gegen Athrose, aber die gehen auch), Teuere, aber auch billlige (Aldi, irgendwas für Gelenke). Akupunktur hilft auch, der hat nur einen (!) Stich gemacht und es war schon besser. Man sollte außerdem den Oberschenkelmuskel dehnen und kräftigen ( wenn man sitzt das Bein hochheben, den Fuß nach außen drehen und 2-3 Minuten halten)

Das ist wohl eine Krankheit vieler junger Frauen, die man "besiegen" kann, die aber auch Jahre dauern kann. Und ich bin hier glaub ich die Jüngste (14) :-(

Ich hoffe ich konnte helfen

Clara

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH