» »

Atlaswirbel verschoben; Was tun?

C2hrGissxi2 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe gestern erfahren, dass mein Atlaswirbel nach links verschoben ist. Mein Physiotherapeut hat zwar versucht ihn durch leichtes dehnen und massieren wieder zu richten, aber es hat sich nichts getan. Mein Problem ist, dass ich starke Schmerzen im Nackenbereich habe, zunehmend Kopfschmerzen und eben auch ein immerwiederkehrendes Schwindelgefühl. Außerdem habe ich zeitweise starke Schmerzen in meinem linken Arm, der auch immer wieder einschläft oder stark kribbelt, am meisten dann in den Fingern. Meine rechte Hand schläft zwar auch des öfteren ein, aber nicht so stark wie die linke. Der KG hat gemeint, dass da wohl ein Nervenschlauch eingeklemmt ist, oder so. Genau habe ich das jetzt auch nicht verstanden, weil es mich geärgert hat, dass ich immernoch Probleme mit der HWS habe. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich vor etwa 5 Wochen ein akutes HWS Syndrom hatte, wo ich mich zuerst gar nicht und dann nur schlecht bewegen konnte. Vom Arzt habe ich zuerst Tabletten und dann eine Spritze bekommen, als es nach einer Woche immernoch nicht besser war.

Jetzt aber mal zu meiner Frage: Was soll ich denn da jetzt machen? Mein KG hat gemeint, erstmal noch ne Woche warten und dann zum einrenken oder zum Neurologen, je nachdem wie es nächste Woche aussieht. Kann ich sonst noch etwas tun? Ich habe halt Angst, dass das Kribbeln in meinem Arm und das dauernde einschlafen nicht mehr weggehen.

Danke schonmal für eure Hilfe.

LG Chrissi

Antworten
p0hoebxe


puhhh da weiß ich aus Erfahrung das es dir damit nicht gut geht. Bei mir hat es sich leider nicht gebessert -auch wenn ich noch so viel Krankengymnastik gemacht habe...ich habe skoliose an der hws - und auch dort ist ein nerv eingeklemmt. Hat man bei dir auch die Strommessungen gemacht? -

was mir immer gut tut -Solebad - dort kannst du so herrlich ohne kraftanstrengung - und so richtig frei deine muskeln erholen...das tut richtig gut. Also wenn du ein solebad in der nähe hast...versuch es !!!

C6hrPi)ssix2


@ phoebe

Danke erstmal für deine Antwort. Strommessungen sind bei mir keine gemacht worden. Ich muss aber dazu sagen, dass die Ärzte, sowohl der Notarzt als eben dann auch mein Hausarzt beide nur Allgemeinmediziner sind. Mein Hausarzt hat mir KG verschrieben, damit ich die Muskeln aufbauen kann. Dass mir der Arm einschläft und so weiter, da hat er nur gemeint: Oh, das ist nicht gut. Mehr nicht. Dann bekam ich eine Spritze, die nicht viel gebracht hat und jetzt sitz ich da.

Ein Solebad habe ich ganz in der Nähe. Das probier ich gleich zwischen den Feiertagen mal aus. Da habe ich endlich Urlaub :-)

Für weitere Anregungen bin ich sehr dankbar.

LG Chrissi

tkiotatü


[[http://www.aegamk.de]]

Da gibt es auch eine Ärzteliste

R7a|uha


Salü Chrissi2

Ich bin gerade durch Zufall auf diese Seite beim surfen gestossen. Es gibt Spezialisten die verschobene Atlas professionell einrichten können.

Ich selbst habe meinen gerade vor zwei Wochen in Wollerau richten lassen. Mir wurde dort gesagt, was für Symtome auftreten können bei einem verschobenen Atlas und Deine Symtome hat der Atlaslogist ebenfalls erwähnt. Am besten machst Du Dich mal schlau. Ich persönlich finde es eine wunderbare Sache und ich bin wieder gerade, wohlauf und freue mich, Dir den Tip weiterzugeben. Wozu nicht gleich zum Fachmann für den Atlas?

Viel Erfolg!

ALl!xce


Ich hoffe nicht, dass die TE das Atlasproblem immer noch hat, denn der Thread ist von 2004...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH