» »

Bandscheibenvorfall 4. und 5. Halswirbel

e{nte_e;rpel hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier und suche ein paar Informationen.

Ich habe gestern den Befund von meinem Arzt erhalten, dass ich einen Bandscheibenvorfall am 4. und 5. Halswirbel habe. Die Schmerzen sind einigermaßen zu ertragen, aber das Taubheitsgefühl im Daumen ist schrecklich. Im Moment werde ich mit Spritzen und Wärme behandelt.

Wie ist der weitere Behandlungsverlauf, wenn die Spritzen nicht anschlagen?

Kann mir jemand sagen, wie eine evtl. Operation aussieht?

Danke ente_erpel

Antworten
A4nMdrealH1


Re.: ente_erpel

Ich wurde im Dezember 04 operiert.

Die OP ist eigentlich gar nicht so schlimm!

Du hast hinterher etwas Probleme mit dem Schlucken (nur ein paar Tage), aber das gibt sich.

Nach der OP musste ich noch 2 Wochen im Krankenhaus bleiben, da bei mir nicht nur der Bandscheibenvorfall beseitigt wurde.

Keine Angst!!!!

Das Taubheitsgefühl in deinen Daumen spricht dafür, das bereits Schäden an den Nervenwurzeln (Nerven die aus der Wirbelsäule austreten) vorhanden sind.

Es wäre bei Dir unbedingt sinnvoll Röntgenfunktionsaufnahmen zu machen um festzustellen, ob die "Nervenaustrittslöcher aus der Wirbelsäule" zu eng für deine Nerven sind. Wenn dies der Fall sein sollte, brauchst Du auch keine Angst davor zu haben. Das wird bei dieser OP gleich mitgemacht.

Gute Besserung!!!!!!

eZnte_e'rpxel


Hallo Andrea, danke für Deine Motivation.

Habe nächste Woche bereits einen Termin für Röntgenaufnahmen.

Bis jetzt habe ich nur Spritzen bekommen und da wurde es beinahe noch schlimmer. Mittlerweile spüre ich schon Taubheit im Handballen und im Zeigefinger.

Wie sieht es nach der OP aus, treibst Du Sport oder wie hälst Du Dich fit?

Meine Rückenmuskulatur ist so schwach, ich sollte schon die ganze Zeit was dafür tun. Aber nun muss ich wohl erst mal abwarten!

Danke für Deine Anteilnahme!

A-ndr/eaHx1


Re.: ente_erpel

Der Nerv der für Daumen, Zeigefinger und Handballen zuständig ist heisst Medianus. Jetzt kannst Du diesen Nerven auch beim Namen nennen und schimpfen!

Zur Zeit muß ich mich noch sehr schonen. Das Thema Sport sieht bei mir sehr schlecht aus. Aber ich habe so einen superguten Bürostuhl. Der ist ideal zum Training meiner Rückenmuskulatur. Er schaukelt wie verrückt und jeder andere - außer meiner Wenigkeit - fällt herunter.

Solltest Du "nur" einen Bandscheibenvorfall haben, wirst Du relativ schnell wieder Sport treiben können.

Gute Besserung!!!!!!

eQnteX_e2rpexl


Re.: AndreaH1

Hallo Andrea, danke für Deinen Rat.

Ich mache mir wirklich schon Sorgen und fühle mich jeden Tag bescheidener, obwohl ich durch viele andere Leiden relativ abgehärtet bin.

Heute war ich wieder zum spritzen, aber leider merke ich absolut keine Besserung. Und das taube Gefühl macht mich ganz wahnsinnig. Hat man denn bei Dir sofort eine OP empfohlen oder hast du auch erst Schmerztherapien und Physiotherapien in Anspruch genommen? Ich hoffe immer noch auf eine Behandlung ohne OP!

Dir wünsche ich auch gute Besserung und schone Dich!

AQndreDaHx1


Re.: ente_erpel

Leider war das bei mir nicht ganz so einfach wie bei anderen Menschen.

Ich habe 3 Thoracic-Outlet-OP's mit diversen Nervenschäden hinter mir. Ich selbst habe immer gemeint das meine Schmerzen deshalb ganz normal seien und habe mich erst 2004 von Prof. Samii untersuchen lassen.

Als ich die Diagnos erfuhr, fiel ich aus allen Wolken!

Leider handelte es sich bei mir nicht um einen "simplen" Bandscheibenvorfall.

Dank Prof. Samii und seinem Team, geht es mir jetzt viel besser!!!

Danke Prof. Samii und Team!!!!!!!!!!

Auch Dir wünsche ich eine gute Besserung und würde Dir raten dich von einem guten Neurochirurgen untersuchen zu lassen. Davor benötigst Du allerdings das MRT mit Kontrastmittel und die Röntgenaufnahmen.

Das heisst aber noch lange nicht, das Du dich operieren lassen musst!!!!

Gute Besserung!!!!!!!!!

eqnte_e2rpexl


Re:. AndreaH1

Hallo, da hast Du ja ganz schön was hinter Dich gebracht.

Für mich ist immer das Schlimmste so eine Ungewissheit zu haben, was den nun eigentlich werden soll. Man geht zu den verschiedensten Ärzten und jeder sagt was anderes. Ich habe die Schmerzen auch schon sehr lange, bin nur mit Schmerzmitteln versorgt worden und man sagte mir immer meine Rückenmuskulatur sei zu schwach. Ich soll ewas für tun. Aber was hat mir auch keiner gesagt. Es ist immer so einfach Ratschläge zu geben, aber konkrete Dinge sagt einem keiner.

Als ich dann einen tauben Daumen hatte, bin ich zu einem anderen Arzt und der sagte mir gleich was los sei. Nun muss ich halt noch bis Donnerstag abwarten, dann habe ich den Termin.

Was hast Du denn beruflich gemacht, kann es damit zusammen hängen? Ich sitze viel am PC und stehe sehr oft am Tag.

Man sucht halt immer nach Gründen!

Also bis dann!

ente_erpel

Apndr^eaHx1


Re.: ente_erpel

Ich bin berufstätig (Schreibtischtäterin) und werde das auch bleiben.

Allerdings kommen meine gesundheitlichen Probleme mit Sicherheit nicht von der Arbeit am Schreibtisch. Meinen Arbeitsplatz habe ich optimal für mich gestaltet. Auch der Bürostuhl (Haider Bioswing) ist super. Während ich sitze, werden meine Muskeln ständig hin- und herbewegt, da ich die Balance halten muß.

Da meine OP erst im Dez. war, muß ich mich jetzt noch schonen und darf nicht arbeiten. Aber das wird sich wieder ändern.

Heute bin ich sehr froh, dass ich mich habe operieren lassen. Jetzt wartet ein schmerzfreieres Leben auf mich und ich werde jede Minute genießen.

Gute Besserung!!!!

ePnZtxe_erxpel


Re.: AndreaH1

Ich freue mich für Dich und wäre froh, auch schon soweit zu sein.

Im Moment bin ich noch hin und her gerissen, weiß nicht so richtig wie ich mich entscheiden werde. Da ist so eine Mischung aus Angst und Qual.

Aber es wird schon irgendwie werden.

Dir auch gute Besserung!

AfndrexaH1


Re.: ente_erpel

Ja, das Gefühl kenne ich!

Es ist wichtig, das Du dir bewusst machst, das Du alleine für deinen Körper entscheidest.

Wenn der Vorfall so schlimm ist, das ein Neurochirurg zu einer OP rät, bist Du diejenige die entscheidet

ob, wann und von wem Du dich operieren lässt!

Ich spürte, das die OP bei mir unumgänglich war.

Auch Du wirst es wissen, wenn es soweit ist.

Gute Besserung!!!!!!!!!!

e#nteb_erpxel


Re.: AndreaH1

Hallo, ja ich muss wohl allein entscheiden, obwohl es mir lieber wäre, wenn das für mich jemand übernehmen könnte.

Aber das geht wohl leider nicht.

Heute ist es wieder mal besonders schlimm, ich habe furchtbare Schmerzen im Nacken und der Unterarm ist fast taub. Jede Bewegung ist einem zu viel und man sehnt sich nur nach seinem Bett.

Aber das Schlafen ist für mich zur Zeit auch eine Qual, ich wechsele schon die Schlafstätten, weil ich zwischen hart und weich keinen Unterschied merke. Morgens bin ich wie erschlagen.

Und dann schwitze ich seit Wochen nachts furchtbar, so dass ich mich sogar umziehen muss. Ich bin tagsüber eine totale Frosthummel und friere immer und überall. Kein Arzt findet etwas, jeder zuckt die Schultern. Da kann man von Erholung wirklich nicht sprechen.

Kann das auch damit zu tun haben?

Fragen über Fragen, aber ich bin halt sehr neugierig!

Bis dann, ente_erpel!

AqndreNaH1


Re.: ente_erpel

Ich glaube eher, das dein Schwitzen entweder hormonell bedingt sind oder aber auch durch bestimmte Schmerzmittel hervorgerufen werden.

Laß mal einen Hormonstatus von deinem gyn erstellen und ließ die Beipackzettel deiner Medikamente durch.

Nur Du allein kannst entscheiden,

ob, wann und wer dich operieren soll, weil eben Du allein für deinen Körper verantwortlich bist!!!!!!!

Sorry, leider kann Dir hierbei keiner helfen.

Allerdings kannst Du dich von einem guten Neurochirurgen beraten lassen und dich genau informieren. Das heisst aber noch lange nicht, das Du ja zu einer OP sagst!

Gute Besserung!!!!!!!!!!!

lbaltrkomo~ndxo


Bandscheibenvorfall bessere lösung als OP?

es gibt eine bessere lösung für info... laltromondo@hispeed.ch

eZnte_eXrpexl


Re.: AndreaH1

Hallo, den Hormonspiegel habe ich bereits prüfen lassen, alles o.k.

In den Beipackzetteln habe ich mich auch schon bald totgelesen, keine Hinweise.

Deshalb kann ich es mir auch nicht mehr erklären, es sagt mir auch kein Arzt, was es sein könnte.

Macht mich schon nachdenklich.

Dir auch gute Besserung!

A{ndr}eaH1


Re.: ente_erpel

Dann bleibt Dir - fast - gar nichts anderes übrig, als diese Schwitzerei irgendwie durchzustehen. Damit Du nicht im nassen liegst, wäre evtl. eine Sportunterwäsche nicht schlecht.

Die Medikamente die hier helfen könnten, haben ziemliche Nebenwirkungen.

Besprich das mal mit deinem Hausarzt!

Gute Besserung!!!!!!!!!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH