» »

Schulter verklebt

M;yLnady hat die Diskussion gestartet


Nun nach 10 Wochen Schmerzen in der Schulter rät mein Arzt mir die Verklebungen operativ mit dem Laser entfernen zu lassen. :-(

Er meint die Schulter ist innen verklebt, durch Gymnastik und Bewegung wird das immer wieder aufgerissen und so entstehen microfeine schmerzende Wunden.

Unsere Orthopäden sind völlig überlastet und so ist mit einer OP erst Ende März zu rechnen.

Ich mache Gymnastik, kühle und schlucke Voltaren Resinat.

Habt ihr noch mehr Tipps für mich wie ich den Zustand evtl verbessere? Vielleicht kann ich mir die OP doch noch sparen.

Nachts ist es alles am schlimmsten und 3 Stunden Schlaf am Stück sind viel. Und das seit Wochen. Morgens bin ich steif und alles tut weh.

Antworten
H~ype2rion


hi

hast du durch die verklebungen auch bewegungseinschränkungen im schultergelenk??

oder sind es einfach nur schmerzen welche du hast??

wie kam es zu der verklebung?

gruss

M_yLadxy


@hyperion

Ich hatte eine Infektion der Harnwege. Angeblich ist das Problem dadurch entstanden (Reiter-Syndrom). Ich habe Schmerzen und der rechte Arm ist nicht mehr komplett beweglich. Trotz der ganzen Gymnastik. Kann nicht mehr die Schürze hinterm Rücken binden und auch den Arm nicht komplett überm Kopf strecken.

Die Infektion ist weg aber das Schulterproblem ist voll akut.

Besonders schlafen ist grauenvoll. Die Schulter friert währenddessen quasi ein. Ich räkele und strecke mich ständig. Denke mal das ist eine Körperabwehr.

Hast du noch Tipps für mich?

H\yperxion


hm

wenn trotz intensiver gymnastik keine besserung eingetreten ist bleibt dir wohl nur noch die op um die bewegungseinschränkungen zu beheben.

danach sollte es aber unbedingt mit kg weitergehen um das ergebnis der op zu erhalten!!!

sonst habe ich leider auch keine tipps für dich :-|

:-)

MHa1rkums83


wie kommst du denn auf kühlen? ich denke wärmen wäre da besser. vielleicht könntest du es mal mit massagen probieren. klar wird sich dein problem dadurch nicht lösen, aber es macht die zeit bis zur op erträglicher. ausserdem ist das auch nicht so das wahre monatelang schmerzmittel zu schlucken. noch dazu ist voltaren ja nicht unbedingt schwach und nebenwirkungsfrei. wie muss man sich denn die verklebungen vorstellen? ich kenne das von mir wenn ich lange zeit verspannt war und die muskeln nicht gefordert hab, dass sich bei mir auch die muskeln im schulterbereich verkleben. hat zumindest mein masseur gemeint. und der hat gesagt dass man es mit massagen und bewegung weg kriegt

Hkype9rxion


@markus

eine verklebung des schultergelenkes musst du dir so vorstellen wie deine zugefrorene autotür im winter. es läßt sich einfach nicht mehr bewegen oder eingeschränkt bewegen sprich die schulter ist "eingefroren".

wenn man den arm nicht mehr über den kopf bekommt ist das schon sehr ausgeprägt.

:-)

Mla/rkuAs83


und wenn mans mit gewalt macht damit die verklebungen reissen? so würd ichs mit der autotür auch machen. ist aber wohl keine so gute idee

H=yperixon


das nennt sich dann

"narkosemobilisation"

der pat. wird narkotisiert und der arzt "reißt" die verklebungen mit gewalt auseinander.

leider geht das nicht immer gut. viele patienten bekamen/bekommen dadurch sogar noch mehr beschwerden als vorher (klar, ist ja alles eingerissen)

nicht selten kann es auch zu frakturen oder abrissfrakturen dabei kommen.

:-(

b7urkNi61


Hallo, ich hoffe hier ist noch jemand aktiv von denen die das hier oben diskutiert haben.

Mein Vater hat genau die selben Symptome die MyLady beschrieben hat.

Ich wollte wissen ob durch irgendeine Behandlung Besserung eingetreten ist bzw. ob garnichts geholfen hat!?

MFG Matthias

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH