» »

Herz oder eher Rücken?

m"ailxy


Bei mir genauso!

1. sitzender, stressiger Bürojob

2. zur Zeit wenig Sprot (unregelmäßig)

3. Verspannungen der Schulter- und Nackenregion

4. EKG unauffällig

5. Magenspiegelung vor 3 Jahren ohne Befung

aber häufig nervöser Magen/Sodbrennen etc.

6. kein Übergewicht

7. Nichtraucher seit 5Jahren

8. "unfähig" zu entspannen

mLai&ly


Meine Diagnose

lautet MKPS (Mitralklappenprolaps) lt. Kardiologe.

Habe mich zudem im Internet nochmals genau informiert

und siehe da: es erklärt all meine Symptome.

Panikattaken, Herstiche, Stolpern.

Wem es auch so geht, sollte beim Kardiologen einen

Ultraschall machen lassen (EKG sieht das nicht)

oder schaut mal auf [[http://www.mistral.de]]

Ich bin so froh, endlich zu wissen was ich habe und das

ich kein Hypochonder bin, wie alle schon glauben und

mich belächeln.

KDrissxi1


@ maily

Das freut mich für Dich, es ist ja auch keine schlimme Erkrankung, wie ich das so nachgelesen habe. Habe dennoch eine Frage bzgl. Deines Stechens. Hattest Du jeden Tag Schmerzen und traten sie dann eher kurz auf oder war das Stechen dann über einen längeren Zeitraum verschwunden? Da 10 % der Bevölkerung unter dieser Krankheit leidet, fände ich das schon sehr interessant, vielleicht könntest Du Deine Schmerzen ja ein wenig beschreiben. Danke & Gruß

mgarily


Sympthome

Bei mir es es hauptsächlich so ein Pieksen in der Herzgegend,

das urplötzlich, dann mal wieder ein Extraschlag, ein Stolpern

und Druck auf der Brust.

Ich bekam vor ca. 10 Jahren nach dem Tod meiner Mutter

die Sympthome. Ich hatte jahrelang Panikattaken und Angst-

zustände, die wie ich jetzt weiß von dieser Krankheit verursacht

werden. Hatte das nach Therapie ganz gut im Griff, aber nach

einem erneuten phsychischen Zusammenbruch im Jahr 2003

(Trennung Mann, Konkurs Firma etc.) ging es wieder los.

Habe die Beschwerden nicht täglich und auch nicht langanhaltend;

ist nur immer gleich beängstigend und die Angst löst dann die nächsten Sympthome aus.

Bin aber einfach froh zu wissen was ich habe. Auch wenn es nicht

heilbar ist, kann man wohl durch richtige Lebensführung mal ganz gut damit klarkommen. Bin ja noch am Anfang und muss erst mal

meinen Weg finden.

Jetzt habe ich mich erstmal zum autogenen Training angemeldet.

Und meinen Ausdauersport werde ich auch wieder in Angriff nehmen. Der Kardiologe sagt, das wäre das wichtigste.

Aber ist schon blöd, wenn man seit Jahren in ständiger Unruhe

und Angst lebt. Hoffe, es wird besser,

Will endlich mal ohne Angst in den Urlaub fliegen und genießen

können. Das ging schon Jahre nicht mehr. Ausland ist ganz schlimm, weil ich immer Angst hab, dort aufgeschmissen zu sein wenn was ist.

MKissicng}2


1. stressiger, hauptsächlich sitzender, teilweise sehr lauter Job

2. eigentlich kein Sport, ausser Radfahren

3. teilweise Angespannt, Angst(durch die Schmerzen)

4. Rückenschmerzen, Verspannungen, Blockaden in der gesamten

WBS

5. Nichtraucher seit 2 Jahren

K]ris2six1


Ich habe diese Schmerzen täglich, mal weniger stark und kurz, mal richtig intensiv und sie verschwinden nur langsam. Das nun seit 3 Monaten. War psychisch schon am Boden. Aber Dank meines tollen Arztes, der sich wirklich sehr bemüht hat, geht es langsam wieder. 1. Mal Therapie (s.o.) war super, an meiner Körperhaltung ist ja so ziemlich alles falsch, aber die Therapeutin meinte, dass wir das schon hinbekommen. Hoffnung!!! Ist denn bei Euch allen das Stechen auch täglich da und habt ihr dann auch Angst- oder sogar Panik-Attacken?

Mir fängt es gerade wieder an, in den Fingern zu kribbeln ... naja, kommt ja alles von der WS, sagt mein Arzt. Also höre ich jetzt erstmal auf und freue mich, von Euch allen schnell was zu hören! Gruß

Ooli00x7


Gemeinsamkeiten suchen - Ursache finden

Hallo zusammen,

wenn man das alles so ließt, hört es ich doch mehr nach einer orthopädischen Problematik an! Oder ist es wie immer die Frage: was war zuerst da, dass Ei oder das Huhn: also zuerst psychosomatisch und dann orthopädisch, oder doch eine andere Ursache ???

Was bei mir wirklich bei akuten Stichen / Druck hilft ist, dass ich mich strecke, aufrichte und beide Arme nach hinten, Hände zusammen und dann langsam nach oben führen, Brustkorb nach vorne drücken. Meist knackt es dann vorne in der Brustwirbelsäule und die Stiche sind sofort weg.

Inzwischen habe ich auch mit speziellem Krafttraining für die Rückenmuskulatur begonnen. Tut mir sehr gut, genauso wie das Schwimmen (nur Kraul und Rücken, kein Brustschwimmen!).

Hat keiner einen erhöhten Borreliose - Wert?

R)ud|i Ra.tlots IxI


@krissi1

ich habe dieses Stechen auch täglich, mal mehr und mal weniger, schon fast ein Jahr lang; anfangs sehr stark und mit Panikattacken. Diese habe ich nur noch selten, ist glaub ich auch nur Kopfsache. Bei mir hilft Ausdauersport merklich (Schwimmen oder Joggen) :)^ Welche Therapie hast du genau gemacht ? Frage an alle: Gibt es irgendwelche Übungen, die man zu Hause als Laie zur Verbesserung machen kann ???

Schönen Gruß an alle *:)

M@is<sinxg2


Oh das ist doch mal eine super Frage.....das möchte ich auch gerne wissen. Weiß jemand Übungen?

K|risxsi1


Vielleicht ...

... helfen diese Übungen weiter.

[[http://www.dorntherapeuten.de/de/selbsthilfe.aspx]]

Würde aber jedem empfehlen, sich eine Heilmittelverordnung vom Arzt zu holen und sich von einem fähigem Physiotherapeuten behandeln zu lassen. Die sehen dann genau, wo was klemmt oder der Körper Fehlhaltungen hat und können diese dann entsprechend behandeln. Gruß Krissi

b9inre99


HALLO!

HALLO!

Ich bin ganz neu da und habe auch die gleichen schmerzen war schon mehrfach bei den verschiedene Ärtzte mehrmal ekg gemacht und und und die Ärtze sagen das kommt von der wirbelsäule aber ich habe riesiege angst das es doch von Herzen kommt das ich auch Bluthochdruck habe ich bilde mir die schmerzen nicht ein aber mir ist schon peinlich zum arzt zu gehen :-(

K-rissGix1


Hallo an alle!

Hat denn jemand von euch schon etwas gegen diese Sch... Schmerzen machen können? So, dass sie ganz weg sind? Bei mir ging es einige Tage ganz gut, selten Schmerzen, aber seit gestern Abend ... grrrr! Wenn es nicht so weh tun würde, würde ich langsam aufgeben. Aber das muss doch irgendwie zu beseitigen gehen. Meldet Euch doch bitte, was ihr mittlerweile so getan habt!!! *:) Liebe Grüße Krissi

@ Bine99

Laß doch mal ein Herz-Echo machen, damit du siehst, dass alles i.O. ist. Hat mir sehr geholfen! Und dann bist Du auch etwas befreiter!

A^nngstHZase-xw


Hi ,

ist zwar 4 JAHRE her ^^ aber gibts noch leute mit den selben Problemen ??

ziehen , stechen druck auf der Linken Brust ?

AXngsKtHasex-w


alle geheilt worden ?^^

AEngsgt`Has/e-w


hey leute,melde mich nochmal in der hoffnung einer hat noch die selben oder ähnliche probleme ? :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH