Fuß umgeknickt

27.02.05  13:52

Hallo,

Ich habe mir vor fünf Wochen den Fuß umgeknickt, worauf sich neben dem Knöchel auf der Außenseite eine deutliche Schwellung gezeigt hat. Zwar konnte ich noch laufen, aber auf eine sehr humpelnde Art und Weise. Und treppab gings nur, indem ich jede Stufe mit jedem Fuß betrat.

In der ersten Woche hat sich das ganze wieder sehr gebessert, bald konnte ich wieder fast normal laufen, nach der zweiten oder dritten Woche ging das mit dem Treppab auch wieder einigermaßen. Aber bei bestimmten Bewegungen tuts noch immer weh. In die Hocke gehen zb geht garnicht oder sich auf den Fuß setzten.

Vor drei Tagen habe ich versucht zu springen, da ich vergessen hatte, dass der Fuß kaputt ist, immerhin tut er ja bei den gängisten Bewegungen nicht mehr weh. Was soll ich sagen, ich saß erst mal einige Minuten mit Tränen in den Augen am Boden.

Eine kleine Schwellung ist auch immer noch da und da drauf zu drücken tut auch nicht wirklich gut.

Um zu meiner eigentlichen Frage zu kommen: Was genau habe ich mir da zugezogen, und vorallem, wie lange wird das noch so weitergehen? Ich habe seit zwei Wochen das Gefühl, dass sich garnichts mehr bessert!

Vielen Dank fürs Lesen und eventuelle Antworten.

t&igwtixg

27.02.05  14:47

Also für mich riecht das ja schwer nach Bänderriss oder sowas. Hatte ich auch mal, während eines Fußballspiels zugezogen, habe weitergespielt, was dem ganzen sicherlich nicht gut tat. Ich würde einfach mal zum Unfallarzt gehen, der tastet den dann ab und röntgt den auf Risse oder Brüche. Und wenn du dann einen Bänderriss haben solltest, wirst du wohl eine Aircastschiene verschrieben bekommen, die du 4-6 Wochen tragen solltest. Ich war mit der Schiene sogar wandern in den Bergen, ging alles ohne Probleme.

So mehr kann ich dazu nicht sagen, einfach mal zum Unfallarzt gehen, der beißt nicht ;-)

MFG

Der Mediengestalter

MMed#iengestaGltexr

27.02.05  23:37

Mit sicherheit hast du eine Bänder dehnung oder im schlimmeren fall auch einen Bänderriß. Weiß nich wie bei euch die Ärzte auf sowas reagieren bei uns leider garnicht. Mein Mann hat sich im Dezember einen Bänderriß zugezogen, der Arzt bei dem er war hat ihn sozusagen ausgelacht das er wegen " so einer Lapalie " gekommen ist da es am Wochenende war und der dienst hatte. Mein Mann hatte auch einen massiven Bluterguß am Knöchel sowie eine schwellung des Beines bis zur Wade. Er ist weder Krankgeschrieben worden noch bekamm er irgendeine Schiene und hat dadurch immer noch massieve probleme. Meistens ist es so das wenn man einmal umgeknickt ist und eine Bänderüberdehnung vorliegt das man häufig mit dem Fuß imknickt. Früher wurde Operiert heute nur noch im idealfall Konservativ behandelt. Also such einen guten arzt und trage in der nächsten zeit festes Schuhwerk das hilft am besten.

Gute Besserung Lorena

l]or#en5a

28.02.05  15:52

@Lorena

Hier, habe dir mal nen Link rausgesucht:

[[http://www.aircast.de/content/de/products/anklebrace/de001100.htm]]

Kannst du dir ja mal durchlesen. Und dann mal in der Apotheke oder im Schuhgeschäft nachfragen. Der Spaß ist natürlich nicht ganz billig, habe die im Internet für 95.40 € gefunden. Aber immernoch besser als dauernd umknicken und man kann sie ja auch immer wieder benutzen.

MFG

Der Mediengestalter

Mxedie+ngesttaylter

28.02.05  16:19

GEH ZUM ARZT!!!!

Nicht, dass der Doc dir deine Gesundheit wieder zurückgeben kann von heute auf morgen.

Aber du hast dir ein oder mehrere Bänder massiv gedehnt oder sie sind gerissen, wobei das eine nicht schlimmer ist als das andere, da streiten sich die Gelehrten.

Durch den Defekt, hast du im Bereich deines Sprungelenks ein rießen Trauma gesetzt. Dein Gewebe ist voll eingeblutet.

Sollte es deine erste Verletzung dieser Art sein, kann ich dir sagen, dass es grundsätzlich nicht mehr genäht wird, sondern konservativ behandelt wird.

Du brauchst jetzt Wochen danach massive Krankengymnastik und Phxsiotherapie!! Lass mich raten, deine Schmerzen sind stechend und sitzen hinter dem Sprungelenk brw. darunter.

Wenn du nichts weiter machst, garantiere ich dir ewige Beeinträchtigungen.

Um das ganze für dich einzuschätzen: ich habe als Leistungssportler im Bereich Lauf mehrere Verletzungen wie von dir beschrieben hinter mich gebracht.

pxitFuu1

02.03.05  23:24

Oh oh...

bin am Di beim Fußballtraining auch nach einem leichten Sprung umgeknickt. Es war aber irgendwie nicht so schlimm (ist beim Aufwärmen passiert) und ich hab das Training mitgemacht. Es hat erst begonnen stärker weh zu tun, als ich nichts gemacht habe.

Ähnliche Symptome wie oben, Treppensteigen eher mit "hopsen" als mit normal runtergehen %-| und ein bisschen komisches gehen, die durch unbewusste Schonhaltung des Fußes ausgelöst wurde (glaube ich).

Aber zum Arzt will ich irgendwie nicht gehen, da mich komisch vor komme. Genau aus dem Grund, wie lorena beschrieben hat. Wobei meins noch nicht mal so schlimm ist.

Vor einem 3/4 Jahr ist mir ähnliches am anderen Fuß passiert. Allerdings nicht umgeknickt, sondern eher gestaucht. ??? Der Knöchel (innen) ist immer noch dicker als der andere und auch eine Bandage mit Silikoneinlage bringt nix... er tut von Zeit zu Zeit immer noch weh.

o*uts}idzex

09.04.05  08:52

auch so

willkommen im club, sag ich da mal zu mir selbst!

bin vor 2 tagen beim stiegensteigen *rotwerd* umgeknickt und hatte kurz schmerzen. da ich wussste, daß man sofort weitergehen soll, habe ich den fuß nicht geschont. und tatsächlich war alles wieder okay .... bis am nächsten tag.

nach der nachtruhe tat der fuß wieder weh, und ich humpelte ein wenig. eine weitere nacht später tat der fuß wieder weh. und ich mußte beruflich auch noch eine runde joggen!

eine weitere nacht, dann war gestern - und dda konnte ich den ganzen tag nur mehr unter schmerzen humpeln. am abend beim schlafengahen war der fuß schon stark geschwollen, heute morgen tat er wirklich s e h r weh und normales gehen war kaum möglich.

jetzt fahre ich doch mal ins spital und lass mir was verschreiben: verband, schmerzmittel, salbe,...? sollte man sich da krank schreiben lassen, wenn man einen "bewegten" beruf hat? kann man auto fahren?

TJAB?ASxCO

09.04.05  11:50

@ tigtig,

geh' zum Orthopäden, hier wird eine Röntgenaufnahme gemacht um festzustellen, ob knöcherne Strukturen verletzt sind.

Üblicherweise würde unmittelbar nach einem Trauma eine gehaltene Aufnahme mit 15 kp. gemacht um festzustellen, ob ein oder mehrere Bänder gerissen sind, bzw. ob Band oder Bänder Knochensplitter aus einem Mittelfußknochen gerissen haben.

Rückgerechnet ist das Trauma jetzt 10-12 Wochen her; und da kann man radiologisch nur schaun ob eine Knochensplitter als freier Gelenkskörper sich im Gelenk tummelt (Corpus liberum), bzw. die Gewissheit haben, keine knöcherne Verletzung zu haben. Ein Funktionsverband (Tapeverband) wäre bei noch bestehenden Beschwerden ratsam.

MfG. C

CRetuxs

12.04.05  23:00

tigtig -bester rat eine Aircastschiene -und viel kühlen

Hallo tigtig,

hatte vor zwei wochen das gleiche Problem,bei mir war es eine Baenderdehnung,nach dem Roentgen beim unfallarzt sagt man

daß die Schwellung erst weniger werden muß,durch Quarkwickel habe ich die schwellung besiegt,danach trage ich sehr viel im schuh die aircastschiene,zur stuetze,wie mmediengestalter sagt,

lass es vorsorglich röntgen,und danach entscheide.

Maerzhumpel

M\arerzh<umpel

12.04.05  23:12

also ich hab auch das problem nur bei mir ist es schon chronisch und ich wurde schon zu einen doc überwiesen der nun entscheiden soll was gemacht werden soll. ich spiel selbst fußball, bin leistungssportlerin und deswegen denk ich mal das der mich operieren wird damit es schneller geht bei mir halt durch meinen leistungssport. ich hab auch immer wieder schmerzen die nicht mehr weg gehen. hatte halt vor 7 wochen einen aussenbandriss im sprunggelenk und seitdem hab ich probleme aber auch schon davor wie gesagt schon chronisch aber na ja werd ich mal abwarten aber ich kann mit ner OP rechnen oder ??

MhiKr

29.04.05  10:32

bei mir war im spital verdacht auf absplitterung, aber gottlob war nach 2 tagen air-verband (wie auch immer diese schiene heisst) alles wieder recht gut. leichte beschwerden blieben 2 wochn, jetzt ist alles wieder gut.

T#A:BASCxO

11.05.05  12:45

Hallo,

bei mir ist es momentan auch akut und ich könnte den Ärzten den Hals umdrehen. Bei mir passierte es vor vier Wochen und ich bin ein Tag danach gleich ins Krankenhaus (weil es WE war) und habe es röntgen lassen. Darauf war nix zu sehen.

Diagnose war Distorsion oberes Sprunggelenk. Ich sollte den Fuß nur etwas schonen dann ginge es wieder.

Nach drei Wochen ging ich zum Hausarzt weil es immer noch weh tat. Der überwies mich zum Unfallchirurg. Der sagte, er kann nicht mehr feststellen ob es die Bänder waren, denn das was innerhalb der drei Wochen geheilt ist würde dadurch wieder reisen. Super. Ich bekam Zinkleimverband den ich 1 woche tragen sollte und nach der 1 woche sollte ich wieder zum Hausarzt.

Da war ich gestern. Was sagt nun wieder der Hausarzt? Er kann nix machen, wenn ich noch Schmerzen habe soll ich wieder zum Chirurg.

Das ist doch zum Haareausreißen oder? Hat nun jemand einen Tip für mich was ich nun weiter machen soll? Ich habe keine Lust mehr von einem Arzt zum anderen geschickt zu werden.

Wäre um jeden Vorschlag dankbar.

n@atsim aus1x9

15.05.05  18:17

Distorsion

Hallo!

Ich bin glaube ich dass erste mal mit meinem linken Fuß umgeknickt als ich 14 war - bin jetzt 27. Der Fuß war damals richtig geschwollen und ich habe die Anweisungen des Arztes befolgt (ruhig stellen, kühlen etc.) Es ging dann ein paar Jahre gut, jedoch so ca. seit 6 Jahren bin ich regelmäßig mit diesem Fuß umgeknickt und habe vor zwei Jahren eine Bandage bekommen, die ich lange ständig getragen habe (12 Wochen). Das Gelenk ist seitdem sehr instabil. Damals hat mir ein Arzt eine Operation vorgeschlagen - habe mir jedoch eine zweite Meinung eingeholt - der andere Arzt hat mir dringend von einer Operation abgeraten, weil diese selten Erfolg hat.

Ich habe mich mit Physiotherapie und einem Trainingskreisel mühsam wieder von dieser Bandage entwöhnt - ich brauchte sie nicht einmal mehr im Fitness-Studion. Das war so seit ca. 6 Monaten.

Ich bin leider vor 2 Wochen wieder umgeknickt, der Fuß ist aber nicht dick geworden - der Schmerz ist jedoch bis ins Knie gezogen. Ich kann die Bandage jetzt gar nicht mehr abnehmen, da ich dann ständig wegknicke. Außerdem habe ich seitdem manchmal ein Taubheitsgefühl im Fuß.

Bin um jeden Vorschlag dankbar.

j!olMly16

17.05.05  00:32

ich leide mit dir

Hallo *:)

ich denke, du sollst zum Arzt gehen, aber am besten in eine orthopädische Klinik, Ambulanz, da die vor Ort mehr Möglichkeiten haben, als ein Orthopäde. Ich rede aus eigener Erfahrung.

Am besten du läßt dir noch ein MRT machen von deinem Gelenk.

Und dann wirst du sehen, was du hast.

Gruß Sprungi

sqpru_ngi

05.06.05  23:05

Hey,

Gehe zur Kernspin und laß Dir ein MRT von deinem Fuß machen, dann sieht man ob was an den Bändern verletzt ist, rede aus eigener Erfahrung, die Orthopäden machen nur Röntgenaufnahme, da sieht man aber keine Bänder&Sehnen.

Warte nicht so lange und lasse Dir eine Überweisung geben vom Orthopäden.

Gruß

Sprungi

s8prYunWgxi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH