» »

Was tun bei Tennisellbogen?

K@leEen8exs8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,wollte mal fragen ob jemand einen guten Rat hat gegen Tennisellbogen. Bei mir werden die schmerzen nämlich immer schlimmer.

Danke,kleenes8

Antworten
H ypOeri on


hi

versuchs mal mit krankengymnastik:

- massage zur muskellockerung

- querfriktion am extensorenansatz (ansatz der handstrecker)

- längsdehnung der handextensoren

- leichte kräftigungsübungen

- schmerzlindernde elektrotherpie v.a. iontophorese

begleitend sollten schmerzlindernde und entzündungshemmende medikamente zum einsatz kommen.

ps

der konservative weg ist der längste. je nacht schweregrad der epicondylitis kann es sehr lange dauern bis sich eine besserung einstellt.

mit ein oder zwei rezepten ist es nicht getan!

gruss

K?le:enexs8


Danke,mal schauen ob mir mein Arzt auch kg verschreibt. schmerzlindernde und entzündungshemmende medikamente habe ich bereits genommen.Ist aber nicht besser geworden.Will sie auch nicht unbedingt so lange nehmen.

M#yLadxy


Tigerbalsam

Mir hat Tigerbalsam immer sehr gut getan und einen nassen Lappen um die schmerzende Stelle zu wickeln. Hilft zumindest gegen die GANZ akuten Schmerzen.

S ambuucca


Hallo kleenes...

Mein Mann leidet seit Jahren drunter - eine OP erschien unumgänglich...

Seit Neusestem hat er mal auf mich gehört und es mit den ,,Traumeel-Tropfen" probiert, ein Homöopathisches medikament (Komplexmittel) - und siehe da, die OP ist in Vergessenheit geraten...

Das Medikament kann man so in der Apotheke kaufen - vieleicht ist es ja auch ein Tipp für Dich?

Liebe Grüße

nbitsHryexk


hallo kleenes,

habe seit wochen das gleiche problem, allerdings mehr im unterarm

als im ellenbogen.

nach langen selbstversuchen (salben,verbände,rotlicht)bin ich doch zum arzt gegangen.resultat war 2 schmerzlindernde bzw.entzündungshemmende medikamente sowie tgl.reizstrom + krankenschein für 1 woche.

nach wiederholten vorsprache bekam ich eine üw zum chirurgen.der bestätigte mir eine überanstrengung und bot mir 2

alternativen an.entweder ich gehe wieder arbeiten und probiere ob sich die beschwerden irgendwann geben oder der arm muss völlig ruhig gestellt werden.

da ich schon zu lange auf eine heilung von selbst gewartet habe entschied ich mich für die 2.lösung.

und nun? er jagte mir eine spritze in die stelle die am meisten schmerzt und ich habe jetzt erst mal für 2 wochen gibs(einschl.finger).wenn danach noch keine besserung sein sollte wurde mir eine op angedroht.aber soweit denke ich mal nicht.

das ärgste ist...es ist der rechte arm

deshalb sorry rürs klein schreiben..

wollte damit eigentlich nur sagen geh zum arzt.je länger du es rausschiebst desto länger dauert die heilung

alles gute *:)

KMleenResx8


Hallo,danke für eure Antworten.Hätte noch mal ne Frage.Also bei mir ist das mit dem Tennisellbogen ja noch nicht so schlimm,aber wann waren bei euch oder bei euren bekannten die schmerzen am größten? Bei mir ist das Nachts ganz extrem,wenn ich aufwache und mein Arm strecken will tut das höllisch weh und es dauert auch etwas bis ich ihn dann ausgestreckt habe.Und wie ist das mit Sport,Tennis,Handball, oder etc.?

H~ypqerixon


nitsrek

wahrscheinlich muss nach der gibsabnahme eine intensive physiotherpeutische nachbehandlung durchgeführt werden.

nach so einer langen zeit der immobilisation von gelenk und muskulatur kann es zu bewegungseinschränkungen und funktionsstörungen der muskulatur kommen. es ist durchaus möglich das sich deine beschwerden dadurch noch verschlechtern!

einen gibs anlegen ist eigentlich eine sehr veraltete behandlungsmaßnahme in der behandlung von epicondylitiden.

eine schiene wäre besser gewesen.

und operieren würde ich mich da auch nicht so schnell drann. die erfolgsaussichten sind nicht gerade hoch!

außerdem leben chirurgen vom schneiden ;-) d.h. man hat gleich schon irgendwo ein messer stecken ohne es zu ahnen.

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH