» »

Metallentfernung

IYnd>ia_xIndia hat die Diskussion gestartet


Nach welchem Zeitraum ist es ratsam das Metall nach einer Osteosynthesen-OP wieder zu entfernen. Ich hatte im September letzten Jahres einen Mittelfußbruch und würde mir nun gern das Metall entfernen lassen. Ist das zu früh? Was genau passiert bei der OP und wie lange ist man danach immobil? Der Knochen ist ja zusammen gewachsen? Dürfte also nicht allzu lang dauern, oder? Wie lange muss man dann noch auf Krücken rumlaufen? Eigentlich wollte ich das Metall ja gar nicht entfernen aber es stört schon ein wenig. Für umfangreiche Erfahrungsberichte solcher OP´s wäre ich dankbar.

Antworten
HoyperGioxn


%-|

das sind ja ne menge fragen auf einmal!:-)

- osteosynthetisches marterial bleibt für gewöhnlich ein jahr im körper. ob man es früher entfernen kann entscheidet der arzt und in wie weit die fraktur verheilt bzw stabilisiert ist.

- was bei der op passiert, kann ich dir nicht sagen. das musst du mit deinem operateur besprechen.

- immobil vieleicht einige tage, mehr oder weniger. das kann man jetzt noch nicht sagen. ist wahrscheinlich auch von haus zu haus unterschiedlich.

- der knochenbruch sollte eigentlich schon verheilt sein, wenn keine komplikationen auftreten.

- wie lange sowas dauert ist von der schwere verletzung abhängig.

- auf krücken musst du solange rumlaufen bis der arzt dir grünes licht gibt wann du wieder teil/vollbelasten kannst.

gruss

I*ndia$_VIndxia


Hyperion

Erst mal "Danke" für deine schnelle Antwort!

auf krücken musst du solange rumlaufen bis der arzt dir grünes licht gibt wann du wieder teil/vollbelasten kannst.

Fängt dann etwas schon wieder dieser "Scheiß" (auf gut deutsch) an mit Teil-bzw. Vollbelastung? Man sagte mir im Krankenhaus, dass eine Metallentfernung keine große Sache wäre. Nur mal kurz das Metall herausnehmen und dann so schnell wie möglich wieder belasten, da der Knochenbruch ja komplett verheilt ist. Ich war zwar noch nicht beim Röntgen seit Oktober letzten Jahres aber er muss verheilt sein, da ich schon wieder 5 Tage die Woche Sport mache. Das Metall nervt halt bei bestimmten Schuhen. Außerdem habe ich Angst, dass es sich vielleicht irgendwann entzündet (bei dauerhafter Vollbelastung durch Sport). Kann sich das Metall eigentlich verschieben? Oder können sich die Schrauben von selbst lösen?

dfisazppointxed


Jupp.....

....Schrauben lösen sich schon mal und bei starker Belastung / Fehlbelastung können sie auch brechen oder aus dem Knochen ausreissen.

Siehe

[[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/154431/]]

http://134.130.50.42/ron/med1/roentgen_02_05_05_2.jpg

Die beiden Schrauben unterhalb der Bruchs der Osteosyntheseplatte sind auch aus den Gewinde gerissen, sieht man auf der anderen Achse des Röntgenbildes ( nicht online ) noch besser.

Da das nicht meine erste größere OP ist ( dorsale Stabilisierung TH8-TH10 , Wirbelsäule ) kann ich dir nur sagen daß Metall rausholen bei mir ungefähr 10% so schmerzhaft und langwierig war als das nach der Verletzung reinzubasteln. Ich konnte sofort mich sofort unter Vollbelastung normal bewegen. Ein Freund ( Unfallchirurg ) von mir meinte, daß die Löcher die die Schrauben nach dem entfernen des Metalls im Knochen hinterlassen, nur eine minimalste Instabilität darstellen.

PS: Selbst die neue Ostesynthese per Marknagel ist bisher schmerzmäßig viel angenehmer, leider kann ich noch nichts zu Belastung / Fortschritt sagen.

lMamuraxbo


also bei mir wars so :

ich hatte meine wachstumsfuge im sprunggelenk gebrochen.

hatte 2 schrauben im fuß ! die wurden mir nach 5 monaten wieder entfernt. auf krücken musste ich nicht laufen. die ärzte waren verwundert , dass ich schon ohne laufen kann von den schmerzen her.

ich musste eine woche im KH bleiben. danach durfte ich gleich mit sport anfangen. hab mit fäden im fuß lauftraining gemacht.

und zu letzt: die op wurde in vollnarkose durchgeführt.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

mfg laurabo

Imndi.a_Inxdia


@disappointed und laurabo

Wow, ich habe deine Geschichte gelesen! Auch auf die Gefahr hin, dass du das schon 100.000 Mal gehört hast aber mir ist nur eingefallen: Mein Gott, ist Motorrad fahren gefährlich!

Ich habe ja "nur" eine, im Vergleich zu deiner, winzige (4-5 cm) Platte und vier Schrauben im Knochen. Ich mache auch mind. 5 mal die Woche Sport und habe bisher keine Probleme. Ich habe nur Angst, dass sich die Schrauben lösen und ich dann erst richtige Probleme bekomme. Aber ich war heute im Krankenhaus und habe einen Termin zur OP-Vorbesprechung vereinbart. Dort machte man mir, bezüglich meiner Sorge, für längere Zeit immobil zu sein und auf Krücken laufen zu müssen, Hoffnungen, das dies nicht so ist. Man sagte mir, das könne man wahrscheinlich sogar ambulant machen oder max. mit einer Nacht Krankenhausaufenthalt. Krücken brauche ich gar nicht, da der Knochen ja verheilt sei. Es sei mit ein wenig Wundschmerz zu rechnen aber verglichen mit dem Knochenbruch total harmlos.

Na ja, das hört sich schon mal ganz gut an. Ich denke, ich werde es auf jeden Fall rausnehmen lassen. Für mich war der einzige Horror die Krücken. Aber wenn ich die nicht brauche ist ja alles okay.

Disappointed: Für deinen weiteren Heilungsverlauf wünsche ich dir alles Gute und zu deiner eingangs gestellten Frage in deinem Faden kann ich dir sagen, dass ich bei der Fraktur ein Medikament aus Holland bestellt habe. Ob das letztlich den Heilungsverlauf forciert hat, kann ich nicht abschließend beantworten, da ich erst mitten in der Behandlung (nach 4-5 Wochen) erst damit angefangen habe. Ich weiß nicht mal mehr wie es heißt, war aber irgendwo online zu bestellen und hatte die Inhaltsstoffe: Kalbsknochen und Calzium, also relativ harmlos.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH