» »

Fehlstellung des 3ten Halswirbel

SRPECIA{Lx-D hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Durch einen schweren Fahrradsturz in Italien im Jahre 2001 zog ich mir neben einem Schleudertrauma auch schwere Verletzung der Halswirbelsäule zu. Nach dem dreitägigen Krankenhausaufenthalt in Verona (Italien) wurde ich durch die rasche Heilung der Schürfwunden entlassen und galt somit als geheilt. Auch mir selber ging es in den folgenden zwei Jahren gut. Im Januar 2004 litt ich jedoch vermehrt an Kopfschmerzen, sowie Schwindel und Kreislaufproblemen. Da die Symptome immer stärker wurden, suchte ich im Februar 2004 einen Orthopäden auf. Die Röntgenbilder zeigten eine Verkrümmung der Wirbelkörper (3ter Halswirbel) an der Halswirbelsäule. Nach über 20 Akupunkturbehandlungen stellte sich jedoch keine Verbesserung des Schmerzes ein, sodass ich unzählige Massagen und Krankengymnastiken verschrieben bekam. Diese Krankengymnastiken zeigen zwar geringen Erfolg jedoch muss doch der Wirbel wieder eingerängt werden.

Meien Therapeutin sagt eine CT würde mehr aufschluss über die Fehlstellung geben.

Was gibt es dann für Möglichkeiten. Operation lehne ich ab. Zudem traut sich keiner irgendetwas an der HWS einzurenken -> Querschnitslähmung.

Danke schon im Voraus für Vorschläge!

Antworten
SaPECI:AL-D


Weiß denn keiner was man da machen kann? :-/

AVndr.eaHx1


Lieber SPECIAL-D,

bevor über eine Behandlung nachgedacht wird, sollte - aus meiner Sicht - zuerst die genaue Ursache ermittelt werden!

Anstelle eines CT's (Computertomogram) würde ich eher ein MRT (Kernspin) machen lassen. Auf diesen Bildern kann dann der Arzt sehen, wie das Innenleben in deiner Wirbelsäule aussieht.

Deine Schmerzen können viele Ursachen haben!

Sollten sie durch die Überdehnung von Bändern, Sehnen und Muskeln beim Unfall entstanden sein, sollte weiterhin Krankengymnastik gemacht werden. Auch eine spezielle Wirbelsäulengymnastik wäre sinnvoll!

Kurzzeitig kann auch Musaril oder Muskel Trancopal compositum verabreicht werden, um den Teufelskreis Schmerz - Muskelverspannung - noch mehr Schmerz zu durchbrechen.

Selbst Bandscheibenschäden können zum Teil erfolgreich mit einer gezielten Krankengymnastik behandelt werden. Aber der Physiotherapeut und der Arzt tun sich viel leichter, wenn sie wissen, was mit Dir los ist!

Du brauchst allerdings viel Geduld.

Manchmal dauert es schon einige Monate!

Gute Besserung!!!!!!

H<orstx2


@ Special-D

Hallo,

bei dir könnte schon ein Zusammenhang zu deinem Unfall bestehen. Es gibt allerdings bis jetzt noch kein anerkanntes Verfahren um dies objektiv feststellen zu können. Soweit ich weiß gibt es in München einen Arzt, der das mittels eines speziellen MRT kann. Allerdings mußt du es selbst zahlen. Kosten: irgendwo um die 2000,--EUR. Eventuell könnten bei dir die Kopfgelenksbänder verletzt worden sein. Wahrscheinlich hast du es auch mit Übelkeit, Müdigkeit, Angst und Leistungsschwäche zu tun.

Viel Erfolg

hoschi

A1n+dreaxH1


Hallo Horst2,

was ist das für ein MRT??

Bin nur neugierig! |-o

H(orist2


Hallo AndreH1

Der Name ist MRT Magnetom Open

AUndreaxH1


Danke Horst2!

:-D

STP|ECIAAL-xD


Ich hab mir erstmal eine Überweisung für den Neurologen geholt, da der Orthopäde keine Überweisung ausstellt. Dieser wird dann sicherlich die Überweisung ausstellen.

Meine Symptome sind:

1. Schwindel beim:

... langen Sitzen

... lange stehen

... nach einer Drehung im Kreis

... nach langen Fußmarsch

... Fahrradfahren

... beim Kopfdrehen

2. Kopschmerzen

... siehe oben

3. Zudem:

Das Gefühl zusammenzuklappen (Fallsucht) ... vom Stuhl etc..

Das Gefühl das sich Wände und Decken verzerren und somit die Sinneswahrnehmung gestört ist.

4. Schwäche

5. Gangunsicherheit

5. Übelkeit

6. Konzentrationsschwiriegkeiten

7. Benommenheitsgefüh

8. Panikatacken

Art des Schwindels:

- Schwankschwindel/Betrunkenheitsgefühl (ist auch sichtbar / Gangunsicherheit)

- Drehschwindel (Umgebung bewegt sich schnellere Wahrnehmung)

S1PEiCIALx-D


Hab schon etliche Fehltage (Schule), da ich das 90-Minütige sitzen auf den Stühlen nicht aushalte...

Weiß nicht wie das so weiter gehen soll bin schon seit 2 Wochen zuhause geblieben weil der Schwindel so stark ist/war...

HForsxt2


@ Spezial-D

Hallo,

das was du gerade durchmachst und auch die Gefühle die du dabei hast, sind in deiner Situation völlig normal. Mir ist es genauso ergangen. Es geht einfach allen so, die diese Probleme haben.

Du solltest vorerst ruckartige Bewegungen meiden. Fahrrad fahren, Brustschwimmen, über Kopf arbeiten etc. sind erst mal nicht angesagt.

Vielleicht solltest du dir auch andere Betroffene suchen. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Menschen, die diese Probleme nicht haben, können es nicht verstehen.

Ich wünsche dir viel Glück

SNPEC)IAL-xD


@ Horst2

Es melden sich ja keine... hab bisher noch niemanden gefunden...

Klar für außenstehende Personen ist es nicht nachvollziehbar, aber die Fehltage machen mir echt zu schaffen... Was soll ich denn damit machen? Du sagst du hattest das auch?! Was hat man denn bei dir gemacht?

@All

Wer die gleichen Symptome hat bitte melden!!!

H\orstx2


@ Special-D

Ich habe dir in deine Mailbox geschrieben. Schau mal rein. Du solltest dir vielleicht auch darüber im Klaren sein, egal woher deine Beschwerden kommen, daß es vielleicht etwas länger mit der Heilung dauern könnte. Aber das kann ich dir als Laie und mittels Ferndiagnose via Internet, und das kann hier auch sonst keiner, genau sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH