» »

Röntgenbilder - Befund erklären

TnitaXn2x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

War heute beim Röntgen weil mein Rücken seit jahren und meine Knie seit ein paar monaten leicht schmerzen.

Habe jetzt den Befund bei mir wie immer nach einem Röntgen, aber erklären tun einem die Ärzte nie genau was das fachchinesisch nun im Klartext bedeutet. Vielleicht kann mir jemand den Befund übersetzen bzw. erklären, ich wäre dankbar dafür:

Kniegelenk beidseits:

Als Normvariante kleine Skleroseinsel proximomedial im linken Tibiaschaft.(....)

Wirbelsäule:

Waagrecht stehendes Sacrum. Breite Nearthrose L6/S1 links bei lumbosacralem Übergangswirbel als Normvariante. Allenfalls diskrete Betonung von Brustkyphose und Lendenlordose und sehr flache verkehrt s-förmig-skolitoische Fehlhaltung cervicothoracal.

Sonst regulärer Achsenverlauf.

Schmorl'sche Hernien in den Abschlussplatten von L2, angedeutet L1 und Th12 sowie ausgeprägter Th10 und Th11 sowie wiederum diskret und fraglich bei Th8 und Th9.

Inkompletter Ponticulus atlantis.

Sonst sind die dargestellten Skelettelemente regulär. Die Disci der Fehlhaltung entsprechend deformiert, sonst normal hoch. Atlantoxial-, Unco- und Intervertebralgelenke sowie Costotransversal- und Sacroilicalgelenke sind intakt.

Ergebnis: Geringe Fehlhaltung, thoracolumbaler M. Scheuermann und breite Nearthrose L6/S1 links.

Antworten
TYixtan`2j5


kann denn niemand auskunft geben zu meinem befund? keine profis hier die sich auskennen?

mfg

o_utsridxex


ich kann dir das nicht übersetzen, würde dich aber an die "Experten" weiterleiten. Vielleicht können sie dir ja helfen.

Hpyperixon


- sklerose= krankhafte verhärtung

- proximomedial im tibiaschaft= innen am linken un terschenkelschaft

- sacrum= kreuzbein

- breite nearthrose= pathologische neubildung eines gelenkes

( normalerweise gibt es nur l1-l5, bei dir jedoch noch l6)

- l6/s1 = 6. lendenwirbel und erster kreuzbeinwirbel

- lumbosacral= übergang von lws zum kreuzbein

- brustkyphose= krümmung der bws nach hinten

- lordose= krümmung der lws nach vorne

- skoliose= seitwärtsverdrehung der wirbelsäule

- cervicothorakal= übergand nacken zur brustwirbelsäule

- schmorlsche hernien= bandscheibeneinbrüche

- l steht für lendenwirbel und th für brustwirbel

- ponticulus= ??

- atlantis= von atlas dem ersten halswirbel

- disci= bandscheiben

- atalantoaxial= übergang erster zum zweiten halswirbel, auch unteres kopfgelenk

- unco-intervertebralgelenke= wirbelgelenke

- costotransversalgelenke= rippengelnke

- sacroiliakalg.= kreuzdarmbeingelenk

fazit:

fehlhaltung, scheuerman (wachstumsstörung an den grund und deckplatten der ws) sowie ein zusatzgelenk/wirbel L6

gruss

CSetuSs


@Hyperion

- ponticulus= ein Ligament, dass von der Massa lat. zum vorderen Anteil des hinteren Atlasbogen die Art. vertebr. fixiert, nachdem sie dann zum Foramen mag. aufsteigt. Wir bei Ossifikation auch zum Foramen arcuale atlantis.

TQitFaxn25


vielen dank für eure hilfe!! :-)

Ctetuxs


@Hyperion

>>>Wir bei Ossifikation auch zum Foramen arcuale atlantis.<<<

...sorry, sollte "wird bei Ossifikation auch zum For. arc. atl. heißen.

H,yp/erioxn


ah..ha, danke cetus :-)

*wieder etwas schlauer bin*

hab mich schon gewundert, denn in meinen anatomiebüchern konnte ich nichts über "ponticulus" finden!

8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH