» »

Brauche dringend Rat. Wirbelsäule.Rippen, Brustbein?

s2toisJseralxm hat die Diskussion gestartet


Seid ca.2Wochen habe ich hinten am Rücken zwischen den Schulterblätter an zwei Wirbeln Schmerzen die bis vorne zum Brustbein ziehen.Beim Druck auf das Brustbein tut es auch weh.

War schon paarmal beim einrenken und spritzen.Hilft aber auch nicht wirklich.Wer kann mir helfen oder hat auch so ein Problem?

stoisseralm

Antworten
T3e@sbja


Hi stoisseralm

Ich habe schon seit über einem Jahr auch solche Probleme. Genau wie Du sie schreibst. Dazu kommen noch komische Gefühle wie Einengung im Halsbereich und so tolles Zeugs. Da hast Du ständig das Gefühl, es stimme auch was mit dem Herzen nicht, oder?

Nachdem ich viermal beim Allgemeinmediziner wahr und der eh nichts geschnallt hat ging ich zu einem Sportmediziner. Der hat mir erklärt, dass er sowas oft sehe. Das sei eine "ausgerenkte" Rippe (also bei mir, bei Dir kann es ja auch was anderes sein). D.h. einfach, dass die Rippe im Wirbelgelenk (also es gibt da zwar weniger ein Gelenk als mehr ein Fortsatz, ich weiss aber nicht, wie ich es sonst formulieren soll) etwas verschoben sind. Das sei nicht weiter tragisch... ich musste dann in die Physiotherapie und so. Aber mein Problem ist, dass es sich schon wieder verschoben hat und ich langsam aber sicher depressiv werde.

Klär mal ab, ob es vielleicht sowas sein könnte... So als Hinweis...

Gruss

L~endale


Hab das Gleiche...

Bei mir hält dieser zustand nun schon 3 Monate an. Zuerst meinten die Ärzte aufgrund starker Brustschmerzen (v.a. schmerzhaft und druckempfindlich am Brustbein) das ich das Tietze Syndrom hätte. Habe ich auch in gewisser Weise. Aber es kann sein, dass es vom Rücken kommt. ich habe neben dem rechten Schulterblatt schmerzhafte Stellen und wenn ich z.B. etwas schweres trage sticht es höllisch rein.

Die Rückenschmerzen finde ich allerdings nicht schlimm, mir machen diese ständigen Schmerzen im Brustkorb zu schaffen. Sie ziehen sich über sämtliche Rippen, alles fühlt sich wund und eingedrückt an.

Mein Physiotherapeut meinte auch, dass läge wahrscheinlich an meinen Rückenwirbeln, welche total verdreht waren. Nur leider gehts mir immer nocht nicht besser; trotz Einrenken.

@ Tesja:

Warst du schon mal beim Orthopäden der deinen Rücken geröngt hat? Ich hatte meinen Arzt danach gefragt, woraufhin er meinte, dass wäre bei einem so jungen Menschen eher überflüssig.

Ich frage mich, ob man durch eine Röntgenaufnahme etwas sehen kann...

Ach ja: Sind bei euch auc die rippen an der Seite extrem druckempfindlich? (Wie überspannt)

Gute Besserung euch jedenfalls

dgorrxie


Hallo Ihr

Ich hatte das gleiche Problem wie ihr. ic habe keine Luft mehr bekommen und war total kurzatmig. Bei der kleinsten belastung habe ich gekeucht wie ein Walross, dabei bin ich vom Gewicht her eher keins. Aber das einzige was mir gehofen hat, war eine Behandlung bei einem Osteopathen. Das mit den Wirbeln und Gelenken ist schon richtig, aber einrenken hilft da nichts mehr. Ich kann euch nur empfehlen zu einem Oseopathen zu gehen. Ich habe keine Beschwerden mehr.

Ich hoffe ihr werdet sie auch los.

Liebe Grüße

kBleen^es rezhle;i%n


Und was macht der Oseopathe?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH