» »

Hilfe bei Befundübersetzung

H:olgeLr-B23


Hallo Helmut,

das ist eine schleichende Erkrankung, ein Prozess, der schon längere Zeit dauert. Du schreibst ja, dass vor Jahren schon mal Beschwerden auftauchten. Die Spondylose bedeutet krankhaft starker Verschleiss der Wirbel und Bandscheiben. Spinalkanal und Nervenwurzeln werden durch die Vorwölbungen zwischen L4 und S1 bedrängt. Das kann möglicherweise die Schmerzen und Ausfallerscheinungen verursachen.

Ich würde mit diesen Einschränkungen zügig zu einem Neurochirurgen gehen und mich beraten lassen. Natürlich ist eine anständige Schmerzbekämpfung wichtig und richtig, aber nur mit gleichzeitiger Therapie. Eine Kernspintomographie könnte noch grössere Klarheit in Bezug auf die Nervenbedrängungen bringen.

*:)

Liebe Grüße

Holger

kverm%itan,dbigwmaxc


Hallo Holger,

hier ist nochmal die "simulierende" Rückenkranke! Also, der andere Ortho. hat meinem Hausarzt recht gegeben, das da wohl was nicht in Ordnung ist, was mehr Behandlung braucht als ein paar läppische Einlagen!

Er hat mir dann schonmal Krankengymnastik aufgeschrieben und mich umgehend zum Neurologen geschickt, der praktischerweise direkt über dem Orthopäden ist.

Der Termin da war gestern und was da raus gekommen ist, hat mich bald umgehauen! Der Nerv in L5 hat keine Funktion, sie haben mit Strom getestet und in der Kurve die für die Verbindung mit dem Kopf zuständig ist, war keine Reaktion zu sehen, alle anderen Linien waren stark gezackt, so wie bei einer Erdbebenaufzeichnung, aber diese war gerade, gleich null!

Da ich durch eine tiefe Venenthrombose im Januar Marcumar nehme, muß das jetzt erstmal abgesetzt werden dann soll eine Schmerztherapie eingeleitet werden, bei der dann unter CT in die Bandscheibe gespritzt wird. In der Hoffnung das es etwas bringt, sonst muß operiert werden, sagt er. {:(

Was meinst Du denn dazu? ???

Mache mir ein bischen Sorgen, ob das mit der Spritze helfen kann, oder wie lange soetwas dauert, was da genau passiert ob man dafür ins Krankenhaus muß usw. :°(

Liebe Grüße *:)

HHolger=-2x3


Hallo,

also jetzt übertreibst Du aber mit dem Simulieren ;-D ]:D.

Hast Du denn noch die Beschwerden so, wie Du auf der letzten Seite schon mal geschrieben hast ???

Ja, mit dem L5 Nerv, da sollte sehr bald was passieren. Er hat demnach schon seine Arbeit eingestellt, weil er durch die Vorwölbung so bedrängt wird. Hoffentlich erholt er sich wieder, auf jeden Fall wird es lange dauern, bis der Nerv seine alte Funktionalität wieder hat.

Wenn diese Spritzen PRT Spritzen sind (PRT=Periradikuläre Therapie=direkt neben die Nervenwurzel), wird das ein paar mal wiederholt, müsste aber schnell eine Besserung zu merken sein. Da wird Kortison, ein schnell wirkendes und ein langanhaltendes Betäubungsmittel gespritzt. Weil die Spritze genau neben den Nerv gesetzt wird, wird es unter Sicht (CT) gemacht. Das kann beim Radiologen gemacht werden.

[[http://www.mr-ct-frankfurt.de/50130395820804407/5013039582081ed11/index.html]]

Wenn es aber direkt in die Bandscheibe gespritzt werden soll, wird es wahrscheinlich eine Diskographie sein. Das wird normalerweise stationär gemacht, weil es unter OP Bedingungen gemacht wird und noch 1-2 Tage Beobachtung folgen.

Wichtig ist, dass nicht nur die Schmerzen zurück gehen, sondern besonders die Gefühllosigkeiten und die Blaseninkontinenz damit schnell verschwinden.

Ziel ist es, das Volumen der Bandscheibe etwas zu verrringern, damit der Nerv wieder genügend Platz hat.

:)* *:)

Liebe Grüße

Holger

s8ch?atWulxle


Hallo Holger-23

Du kennst Dich bei solchen befunde ja ganz gut aus. Würdest Du mir vielleicht meinen Befund näher

erklären?

Dank im Voraus.

Flachbogige mediale Bandscheibenextrusion L4/5 mit geringer Bedrängung des Duralsackes.

Der Spinalkanal und die Neuroforamina sind knöchern normal kalibriert.

Mäßige re-seitige Facettenarthrose L2/3.

Geringe beidseitige Facettenarthose L4/5.

Mäßige li-seitige Facettenarthose L5/S1.

Geringe lumbale Spondylose.

Unauffällige Mineralisation.

Meine Beschwerden sind erträglich - habe sie seit ca. 1 Monat:

Taubes Gefühl in allen Zehen des rechten Fußes

Extrem kalte Füsse

Schmerzem bei Nießen und Husten

Am Morgen starke Schmerzen beim Aufstehen in der Beuge,

beim Stufensteigen etc

Zeitweise schmerzhafte Stiche oberhalb des Steißbeines.

Kann die Schmerzen nicht genau lokalsieren.

Bin den ganzen Tag viel in Bewegung - dann ist es besser.

Wer kann mir etwas raten zu diesen Symtomen bzw. Übungen

für die Wirbelsäule erklären?

Bin gerne bereit an diesem Zustand etwas zu ändern.

;-)

Liebe Grüsse

s8cha.tuxlle


Befundübersetzung.

Entschuldige Salzburg123.

Wollte eigentlich an Holger-23 schreiben.

Wie geht es Dir jetzt? Sind Deine Beschwerden wieder weg?

Bin neu hier. Kenne mich noch nicht so gut aus.

Ich bin voll begeistert von diesem Forum. :-D

Gruss

s;chXatxulle


Hallo Helmut

Da bin ich ja noch gut dran mit meinem Problem.

Ich würde Dir raten mal eine Akupunktmasseurin oder einen -masseur aufzusuchen.

Kostet zwar einiges. Aber mir und meinen Gatten hilft es.

Du kennst das vielleich - mit dem Stäbchen - Energie ausgleichen.

Alles Gute für Deine Zukunft

s:chawtullxe


Hallo Holger-23

Du kennst Dich bei solchen befunde ja ganz gut aus. Würdest Du mir vielleicht meinen Befund näher

erklären?

Dank im Voraus.

Flachbogige mediale Bandscheibenextrusion L4/5 mit geringer Bedrängung des Duralsackes.

Der Spinalkanal und die Neuroforamina sind knöchern normal kalibriert.

Mäßige re-seitige Facettenarthrose L2/3.

Geringe beidseitige Facettenarthose L4/5.

Mäßige li-seitige Facettenarthose L5/S1.

Geringe lumbale Spondylose.

Unauffällige Mineralisation.

Meine Beschwerden sind erträglich - habe sie seit ca. 1 Monat:

Taubes Gefühl in allen Zehen des rechten Fußes

Extrem kalte Füsse

Schmerzem bei Nießen und Husten

Am Morgen starke Schmerzen beim Aufstehen in der Beuge,

beim Stufensteigen etc

Zeitweise schmerzhafte Stiche oberhalb des Steißbeines.

Kann die Schmerzen nicht genau lokalsieren.

Bin den ganzen Tag viel in Bewegung - dann ist es besser.

Wer kann mir etwas raten zu diesen Symtomen bzw. Übungen

für die Wirbelsäule erklären?

Bin gerne bereit an diesem Zustand etwas zu ändern.

;-)

Liebe Grüsse

HAolg.er-x23


Hallo Schatulle,

Bandscheibenextrusion würde ich mit Vorfall übersetzten. Es wird also ein Bandscheibenvorfall in Höhe L4/L5 sein, der mittig nach hinten liegt und den Duralsack etwas einengt. Im Duralsack eingeschlossen(= Spinalkanal) verlaufen große Nerven, die Unterleib und Beine versorgen. An den Wirbelgelenken haben die Wirbel Verbindung miteinander. In Höhe der Wirbel L2/L3, L4/L5 und L5/S1 ist es zu einer Überlastung der kleinen Wirbelgelenke und zu deren vorzeitiger Abnutzung gekommen, das ist die Facettenarthrose oder auch Spondylarthrose.

Das kann die Ursache für die Beschwerden erklären. Taubes Gefühl in den Zehen, Schmerzen beim Husten und Niesen können durch eine Ischiasschädigung hervorgerufen werden. Wichtig ist Schmerzbekämpfung, damit sich keine Schonhaltung aufbaut. Das führt meistens zu Verspannungen, mehr Schmerzen, usw. Weiter wäre Krankengymnastik die erste Wahl, damit die Beschwerden wieder weggehen. Da bekommst Du auch Übungen gezeigt, die Du zu Hause regelmäßig machen kannst. Bewegung ist gut, hast Du ja schon gemerkt.

:-)

Liebe Grüße

Holger

s&cha\tudlle


Hallo Holger

Danke für Deine Antwort. Also doch ein Bandscheibenvorfall.

Bin jetzt bereits beim Physiotherapeuten angemeldet - 45 Personen kommen vor mir drann.

Es wird noch eine Zeit dauern, bis ich zur Heilgymnastik drankommen.

Werde mich im Internet noch schlau machen, welche Übungen so in Frage kommen -

Yoga-Übungen gehen jetzt auch wieder. Aber ich bin guten Mutes.

Die die Harten kommen durch und da nur 50 %.

Liebe Grüße aus Österreich nach Ostfriesland

*:)

Suamatxha


Hallo wollte mal fragen ob mir jemand den Befund von meinem Arzt übersetzen kann?

hab nur erfahren das ich ein bandscheibenvorfall habe aber net wie schlimm oder ob noch was ist ???

BEFUND:Flache linkskonvexe Skoliose der LWS,Physiologische Lordose, Diskrete Schmorlknoten im thoracolumbalen Übergang

Signalintentsitätsverlust in den Bandscheibenfächern L4-S1 in der T2w.Reguläre weite des knöchernen Spinalkanales im a.p.Durchmesser.

reguläres bild der Bandscheibe L3/4,kein NPP.

Im Bandscheibenfach L4/5 dorsaler Anulus-fibrosus-Einriss der Bandscheibe,diskrete Protusio.Keine radiculäre Irritation.Initiale Facettengelenksaffektion,beforzugt linksseitig.

Im lumbosacralen Übergang Massenprolaps paramedian rechtsseitig mit beginnender Sequestration nach cranial und radiculärer Irritation,bevorzugt der S1-Wurzel rechts,initial wird auch die L5-Wurzel rechts tangiert.Initiale Facettengelenksaffektion.

NEBEBEFUND:9mm große tarlovzyste bei S3 rechts

Das hört sich alle so schlimm an und ich würde echt gerne wissen ob es wirlich so schlimm ist!!!Es wäre echt toll wenn mir jemand helfen kann.. :-/

DANKE im Voraus die SAM

H:oIlRger-x23


Hallo Sam,

der letzte Absatz des Befundes ist der wichtige Teil.

In Höhe L5/S1 hast Du einen Bandscheibenvorfall (das ist die unterste Bandscheibe) . Das ausgetretene Gewebe ist von der Bandscheibe getrennt (= Sequester) und bedrängt die Nervenwurzeln L5 und S1 rechts. Solltest Du z.B. Beschwerden im rechten Bein haben, würde das das erklären können.

Die Bandscheibe darüber zeigt einen Einriß im Ring und ist leicht vorgewölbt. Das ist noch nichts schlimmes, aber so ganz in Ordnung ist sie halt auch nicht mehr.

Als Zufallsbefund hat sich eine Tarlov Zyste am Kreuzbein rechts gezeigt.

Ich würde mit Bildern und Befund mal zu einem Neurochirurgen gehen. Der kann dann auch sagen, ob die Zyste evtl. auch Beschwerden verursachen kann, ob man sie operieren sollte oder so lassen kann, wie sie ist. Zu dem Vorfall kann er dir nach Untersuchung sicher entsprechende Therapien vorschlagen. Das richtet sich zum einen nach deinen Beschwerden, zum anderen ob Nervenschädigungen oder Ausfälle vorliegen.

*:)

Liebe Grüße

Holger

SKamaltha


Vielen vielen Dank ;-)!!!Aber eine frage hab ich noch....!

Bin in so einem Alter wo man sowas eigentlich noh garnich erwartet,und von beruf bin Kellner was hat das jetzt für meinen weiteren berufsweg zu bedeuten ??? Kann ich den Kellnerberuf weiter ausführen ??? :°(

Und so wie sich das anhört hab ich mehrere bandscheiben oder wie kann ich das verstehen ??? Kenn mich da ja garnich aus!!!:-/

Danke dir das du mir soweit geholfen hast!!!:-D

H{olge/r-23


Hallo Sam :-),

die Wirbelsäule besteht aus 7 Halswirbeln, 12 Brustwirbeln, 5 Lendenwirbeln und 5 Wirbeln des Kreuz- und Steißbeins. Zwischen allen Wirbeln liegen Bandscheiben, nur nicht im Kreuz- und Steißbein. Beim erwachsenen Menschen sind diese 5 Wirbel zusammen gewachsen. Die unterste Bandscheibe ist die zwischen 5. Lendenwirbel und 1. Kreuzbeinwirbel, die ist am größten und muss am meisten aushalten. Deshalb ist diese Bandscheibe oder auch die direkt darüber auch oft so früh im Leben nicht mehr in Ordnung. Hier auf der Seite ist das sehr gut erklärt:

[[http://www.dr-gumpert.de/html/wirbelsaule.html]]

Bin in so einem Alter wo man sowas eigentlich noch gar nicht erwartet

Also mich hat es mit 34 erwischt, viele andere sind noch jünger. Ob Du weiter als Kellner arbeiten kannst, wird sich nach der Therapie zeigen. Aber normalerweise sollte das möglich sein.

Freut mich, dass Dir das geholfen hat :-).

Liebe Grüße

Holger

SEam#atha


Ich bin 22!!!Hab auch schon ein termin beim neurochirugen bloß der ist noch weit hin!!!Es ist schrecklich das es alles solange dauern muss :°(.

Danke für die adresse,werd mich da mal schlau machen!Was würdest du denn empfehlen?Momentan hab ich noch Akkupunktur(im Ohr)und alle zwei wochen noch nadeln in die Hand und im Rücken!!!aber meiner meinung nach ist das net besser geworden!!!

Liebe Grüsse die SAM *:)

Hkol8geyr-23


22, das ist wirklich noch recht jung. Auf jeden Fall solltest Du Krankengymnastik bekommen. Wenn Du noch lange auf den Termin warten musst, frage doch mal, ob man dich vorziehen kann (wenn die Beschwerden stark sind). Oder noch bei einem anderen Neurochirurgen anfragen.

*:)

Liebe Grüße

Holger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH