» »

Anhaltende Knieschmerzen

s=t{u^ffi


leider noch nicht! wenn ich ehrlich bin, war ich zu feige in der klinik anzurufen. seitdem ich die überweisung hab habe ich mich davor gedrückt,weil ich angst vor einer op hab.

gestern hab ich dann endlich meinen ganzen mut zusammen genommen und angerufen......und was sagten die?

17.August2005 d.h. ich darf gleich in der zweiten schulwoche blau machen um zur untersuchung in die klinik zu fahren.ma sehen, was die sagen...hab tierische angst davor....werde aber natürlich davon berichten

Sconknen-BLlume


Hallo Stuffi!

Nur keine Panik...

Das wird schon :)^!

Berichte dann halt weiter...

Wie geht es dir sonst so??

Hast du schlimme Schmerzen ??? ?

Liebe Grüße @:)

sRtuffxi


at the moment gehts nen bissel, aba treppen steigen oder langes laufen tut halt trotzdem noch weh...man gewöhnt sich irgendwann an die schmerzen, aber ich möchte sie einfach nicht bis ans ende meines lebens...

und wie gehts dir so? @:)

s;tuxffi


sooo wie versprochen berichte ich jetzt.

war in der uniklinik. der eine arzt wollte sofort operieren,...ich war total am ende...dann hat er mit den beiden oberärzten gesprochen und die waren dagegen.

mein gespräch mit dem oberarzt ergab:

ich soll mit der krankengymnastik anfange, weil mein muskel zurück gebildet ist und ich nach einer eventuellen op eh unfähig wäre die op krankengymnastik zu machen.

es besteht der verdacht auf einen knorpelschaden, daher muss ich nochma zum mrt (is ja nur auch schon das vierte mal). zu dem habe ich eine kniescheiben fehlstellung, in meinem fall, lappt die kniescheibe ein bisschen über den knochen über. sollte sich der knorpelschaden beweisen lassen laut mrt werde ich operiert, der knorpelschaden behoben und die kniescheibe gerichtet...habe ein bissel angst :-( aber ich werd jetzt erstma abschalten, fahre am montag für ne woche nach prag, ich hoffe mein knie spielt mit...werd da ja ziemlich oft rumlaufen

jzungmaxnn11


Alexander Technnik

Hallo, ich schreibe, weil ich seit ein paar Monaten Alexander Technik mache (aus völlig anderen Gründen).

Du hast recht: sie ist teuer, aber ich habe oft Gutes darüber gehört, wenn auch nicht im Zusammenhang mit solchen Problemen wie Deine (aber das hat gar nichts zu bedeuten).

Ich selber zweifle an der Wirkung aber gehe trotzdem hin, denn mein Instinkt sagt mir, daß es um etwas Richtiges geht, wenn auch die "Erfolge" vom Lehrer, von Dir und von ich weiß nicht was noch abhängen. Grundsätzlich würde ich sagen, daß es mehr ein Unterricht als eine "Therapie" ist: durch berührungen, verbale Anweisungen und passive Bewegungen (Du liegst und Du wirst bewegt) soll man lernen, den eigenen Körper wahrzunehmen, und zwar mit dem Zweck, "falsche", überflüßige, schädliche Bewegungen und Spannungen zu erkennen und auszuschalten, um eine bessere Haltung zu haben und sich besser zu bewegen.

Du kannst im Internet einiges dazu finden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH