» »

Beinlängendifferenz 2cm

adneAtte1"23 hat die Diskussion gestartet


Hi !!

Vor 6 Monaten hatte ich in diesem Forum einen Betrag zum Thema "Sohlenerhöhung ".

Es wurde eine Längendifferenz von 1,6 cm diagnotiziert, die damals mit 1cm ausgeglichen wurde.

Kurzzeitig waren die Rückenbeschwerden weg, kamen aber wieder; ich ging zu einem anderen Orthopäden und dieser dieser stellte einen 2,5 cm großen Unterschied fest (wahrscheinlich durch einen Unfall in der Kindheit hervorgerufen; Bruch). Er verschrieb mir erst mal KG und eine neue Sohlenerhöhung auf 2cm...

Nun bin ich im Forum auf die Möglichkeit der Beinverlängerung gestoßen , wovon mir der Orthopädie allerdings abriet (langwierig und schmerzvoll)

Habt Ihr sonst noch eine Idee...?

Gruß Anette

Antworten
NGelxa


Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

Ich hatte auch eine Beinlängendifferenz, und hatte eine Sohlenerhöhung, mit der ich gut zurecht kam. Mit der Zeit hat sich das bei mir aber relativ verwachsen.

LG

Nela

M2ellixe78


Hallo Anette,

wie geht es dir denn jetzt? Hast dich für eine Verlängerung entschieden? An deiner Stelle würde ich meinen Ausgleich weiter tragen, wenn ich damit keine Probleme habe. Wie ist es nun bei dir Schmerzen?

Mellie

pmanikQ_marcxo


gibt KEINE unterschiedlichen Beine!

ich möchte mal was dazu sagen, denn ich war bei einem sehr guten Orthopäden, der eine Dorn-Therapie mit mir machte. Er meinte, es gibt KEINE unterschiedlichen Beinlängen, es handelt sich um einen Beckenschiefstand und man sollte auf KEINEN Fall Einlagen verwenden, sondern durch gezielte Übungen das Becken gerade stellen. Bei mir hat´s geholfen, meine Beine sind jetzt gleich lang. Ich z.B. habe 6 Wochen lang jeden Tag ca. 10-15 Minuten die Hand auf den seitlichen Hintern gelegt und fest gedrückt, während ich das angewinkelte Bein streckte. DAs macht dann immer "knack", ist aber richtig, denn die Knochen stehen falsch zueinander und müssen sich richtig drehen.

Ich habe jetzt VIEL weniger Rückenschmerzen, hatte diese über 10 Jahre lang!! und die letzten 2 extrem!

Jetzt ist alles gut!

Schaut mal bei Google über "Beckenschiefstand", da findet sich genug!

marc

H9yper|iEon


@panik-marko

natürlch gibt es unterscheidliche beine ;-)

es gibt eine reele beinverkürzung d.h. das bein ist anatomisch zu kurz geraten

und es gibt eine funkt. beinverkürzung d.h. muskelungleichgewichte.

und was die dorntherapie betrifft (welche noch nichtmal wissenschaftlich anerkannt ist und teilweise auf hannebüchernen unsinn basiert) will ich hier jetzt keinen roman dazu schreiben.

beispiel: das "ausgerenkte" hüftgelenk

ein hüftgelenk kann nicht einfach mal so luxieren, dazu bedarf es eines schweren traumas. und wer bitte läuft mit einem ausgerenkten hüftgelenk durch die gegend?? die leute müssten aber ganz schön komisch laufen wenn der hüftkopf seitlich neben der pfanne steht ;-)

und, der orthopäde (falls es denn einer war) welcher dir diesen unsinn erzählt hat sollte seine medizinischen und anatomischen kenntnisse mal auffrischen.

gruss

8-)

oZfens?epp


Re: Beinlängendifferenz 2cm

hallo,

Dorn Methode hilft, da kann Hyperion schreiben was er will.

Ich habs am eigenen Leib verspürt, da schreibt dann Hyperion was von"Hannebüchernen unsinn"

Unsinn ist für mich sein Kommentar da oben.

Nachdem die Schulmedizin versagt hatte, hat mir und meiner Frau ein ganz einfacher Physiotherapeut nach Dorn die Beinlängendifferenz korrigiert, und man stelle sich vor, es hilft.

Und panik_marco, die Übungen die Sie da machen sind ähnlich wie die, die ich und meine Frau machen, Dorn Methode, die Kugel wird hier in die Pfanne reingedrückt.

Kuck doch mal heir:

[[http://www.wirbelrichten.net/Beinuebung.htm]]

Gruß Franz

Hnyp3erioxn


ofensepp

hast du schon mal ein luxiertes hüftgelenk gesehen was nach dorn "ausgehängt" ist?

ich denke nicht.

hättest du ein ausgehängtes hüftgelenk gehabt hättest du garnicht mehr laufen können weil dann der hüftkopf neben der pfanne sitzt. ich denke da kannst du mir zustimmen. sowas läßt sich nur unter narkose und ärztlicher behandlung reponieren.

und da kommt der dorn.unfug wieder ins spiel. dieter dorn behaubtet bekcnefehlstellungen seien die folge eines "ausgehängten " hüftgelenkes.

da frage ich mich und dich wie denn sowas ohne ein schwerwiegendes trauma zustande kommen soll?

eine funkt. beinlängendiff. von 0,5 -1,5 cm könnte man evtl damit beheben aber doch keine anatomische beinverkürzung!

ich habe nie gesagt das die dornmethode nicht hilft ( sie kann durchaus linderung bringen) sondern nur den anatomischen unsinn bemängelt der in solchen kursen den ahnungslosen medizinischen laie vermittelt wird.

da kommt lieschen müller von neben an und schiebt ihnen mal ebend ein paar wirbel zurecht, ohne anatomische und medizinische kenntnisse. hat das opfer zufälliger weise noch osteoporose oder eine künstliche wirbelversteifung kannst du dir die gefahren dabei denken. dann bricht mal ebend der dornfortsatz ab oder die versteifung löst sich durch unsachgemäßes rumschieben. das ist das was ich an der dornth. kritisiere. jeder hanz und franz kann das erlernen und durchführen ohne überhaubt ahnung davon zu haben.

und wenn ich dann höre luxiertes hüftgelenk zurechtrücken oder eine skoliose gerade massieren, also bitte, das ist wirklich hannebüchener unsinn!

gruss

8-)

o1fensqepp


Hyperion,

bin ich jetzt getäuscht worden oder was?

Ein Bein ist knapp 2cm länger, ich sehe es und meine Frau.

Nach 10 min einer bestimmten Übung sind plötzlich beide Beine gleich lang. Wie gibts jetzt das?

Anschließen hat man genau gesehen das nun das Becken schief ist.

Wieder nach einer 10 min. Übung ist dies auch gerade. Wie gibt es das? Plötzlich sind die Beine gleich lang, und die Hüfte ist auch gerade.

Und meiner Frau ging es ab diesen Tag wieder besser.

Gruß Franz

eiroxl


@ Hyperion

Ich bin das lebende Beispiel dafür,daß man sehr wohl mit luxiertem Hüftgelenk laufen kann.Und das 55 Jahre lang. Der Hüftkopf war auch nicht seitlich ,sondern oberhalb der Pfanne ausgetreten.In dieser langen Zeit hat sich eine zweite Pfanne gebildet. Natürlich hatte ich auch eine Beinlängendifferenz von 3cm und habe leicht gehinkt.Aber einen komischen Gang würde ich das nicht nennen.

Das hätte man mit der Dorn-Methode nicht wieder hinbekommen.Für leichte Fälle allerdings wäre es einen Versuch wert.

Als bei mir vor 5 Jahren ein neues Hüftgelenk eingesetzt wurde ,konnte man die Beinlänge wieder ausgleichen.Das heißt nun aber nicht, daß ich jetzt beschwerdefrei bin,denn der Beckenschiefstand und die Skoliose sind nicht rückgängig zu machen.Trotz allem bin ich froh,fast schmerzfrei laufen zu können ,regelmäßiges Gesundheitstraining ist für mich unerlässlich.

Mit einer Beinverlängerung würde ich vorsichtig sein. In jungen Jahren kann sich alles noch verwachsen.

HZypxerixon


hi erol

hm, aber da hat es sich wohl um fehlbildungen des hüftgelenkes oder der pfanne gehandelt. da kann es natürlich schnell zu luxationen kommen, da hast du recht :-)

fLooLty


@ hyperion

wollte mal auf diesem Weg versuchen, dass du mal in deine mailbox bei med1 schaust *:)

HqypXeriHon


footy

klar hab ich deine mail bekommen :-)

leider ist mein windows fehlerhaft sodas ich z.zt.nur am wochenende hier sein kann.

b|cdWhebrfr


Guten Tag

Ich bin 14 Jahre alt!!! und habe dieses Problem selber auch.

Bei mir habe ich einen Bein unterschied von 2,1cm (wobei es wirklich um das Bein handelt)

Dies kann man nach prüfen, wenn man gerade auf einen Stuhl sitz oder ähndliches.

Ich wusste schon länger das mein rechtes Bein länger ist, jedoch wollten meine Eltern nicht glauben bzw. sie dachten einfach, das ich ihnen was "erzählen" möchte.

Ca. ein Jahr später ging ich mit meiner Mutter zum Artzt, dieser Stellte fest, das ich ein zulanges Bein habe.

Ich hatte dannach ca. 8 physiotherapie Stunden.

Nach diesen beschloss man, das man eine Korrektur vornahm, in den man Schrauben bei mir ins Knie reinsetzt (bei der Wachstumsfugge).

Nun jetzt ist es schon über 8 Monaten her und der Unterschied ist nur noch ca. 1cm.

Jedoch war für mich die Operation und die Wochen dannach nicht so "angnehm" wie erhoffte, vor Schmerzen konnte ich etwa 4 Wochen nicht laufen bzw. das Knie/Bein biegen!

Die Ärtze sagten, das ich mir das nur eingebildet hatte.

EFvalxena


@ panik-Marco

hallo!

hab nach Beinlängendifferenz gesucht und hier gelandet. Ich habe zwei künstliche Hüften und habe seit der zweiten OP eine Beinlängendifferenz von über 2 cm und, ja, natürlich steht das Becken jetzt schief, aber nur wegen der Differenz, nicht umgekehrt. Tut mir leid, aber ich glaube kaum, dass das Bein wieder länger wird (oder das Andere kürzer ;-)) weil ich ein paar Übungen mache. :|N

rBaidexnxy


Lasst es operieren und hört nicht auf den Arzt. Der Arzt rät allen Patienten zu einer OP wenn er an diese verdient, den übrigen wird er nicht an die OP raten geschweige denn die korrekte Differenz messen !

heute geht das recht schonend vonstatten !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH