» »

Kniescheibe schief

A]vi hat die Diskussion gestartet


hallo!

also, eigentlich hab ich kein problem, sondern nur etwas, das mich wundert. seit meiner kindheit sitzen meine kniescheiben schief. wenn ich zum beispiel gerade stehe und die beine schließe berühren sie sich fast. irgendwie sieht das komisch aus, als ob ich x-beine hätte. angewinkelt sitzen sie eher außen.

ist das normal ???

Antworten
D&aKrLi


Also eigentlich kann das aber zum Problem werden! Wie alt bist du denn?

Meine Kniescheiben sitzen auch schief und ich habe seit 1,5 Jahren ziemliche Probleme damit! Hab mich jetzt vor 1 Woche sogar deswegen operieren lassen. Was aber nur halb so schlimm war! Meine Kniescheiben sind im angewinkelten zustand auch immer nach außen gewandert! War ziemlich unangenehm, da sie sogar immer ein Stück rausgesprungen sind!

Aber viele Menschen wissen auch gar nicht, dass ihre Kniescheiben nicht richtig sitzen, weil sie keine Beschwerden haben!

Um dem Vorzubeugen kann man den inneren Oberschenkelmuskel trainieren!

Lg DaKri

lyi}dsdxy


Hallo Avi,

ich kenne das Problem mit schiefen Kniescheiben leider auch. Meine Kniescheiben laufen zu weit aussen (d.h. ausserhalb der "Führungsrille", wo sie eigentlich hingehören).

Diagnostiziert wurde es bei mir durch Röntgenaufnahmen auf verschiedenen Ebenen.

Schiefe Kniescheiben enden meistens in übermässiger Knorpelabnutzung und sollten darum frühzeitig angegangen werden, z.B. durch Physiotherapie, Muskelaufbau (Oberschenkel sowie Stützmuskulatur ums Knie), Dehnübungen, Tapeverbände oder schlimmstenfalls auch eine OP.

Bei mir äussern sich die schiefen Kniescheiben v.a. in Schmerzen beim Treppensteigen und (Bergab)laufen sowie einer chronischen Entzündung der Sehnen rund ums Knie. Ich würde Dir deshalb empfehlen, Deine Knie mal beim Orthopäden checken zu lassen (sofern noch nicht geschehen), bevor Du vor Schmerzen kaum mehr laufen kannst (wie ich :-().

Liddy

DdaKxri


@ liddy

Hast du schon ne OP hinter dir?

Ich hatte wie erwähnt ein lateral release bekommen!

Hatte auch heftige schmerzen beim Treppensteigen etc.!

Die Op war echt nicht schlimm! Bis auf den wundschmerz tat das auch überhaupt nicht weh! Hab jetzt schon die fäden von der ASK gezogen bekommen und morgen ist die Naht von dem Release dran! Ich hoffe mir bringt das ganze was! Auf jedenfall ist das für michdie kleinst mögliche OP gewesen! Nur nen kleiner Eingriff! Gibt da ja noch andere Möglichkeiten, wo es dann weitaus enttäuschender ist, falls diese nichts bringen sollten!

Lg dana

Ayvxi


erstmal danke für die antworten euch beiden. eigentlich ist mir die frage ja nur gekommen, weil mir das bei einer freundin neulich aufgefallen war und sie nur abwinkte und meinte, dass das normal sei und sehr viele leute schiefe kniescheiben hätten 8-)

muskeln trainieren? muss das unbedingt kg sein oder haben die da auch im fitnesstudio ahnung von?

bin 24 und studentin, btw...

liddy, das klingt ja böse! gute besserung! wie hat das bei dir angefangen?

D+aKxri


Muskleaufbau kannst du auch im Fitnesstudio machen! Mir wurde gesagt ich sollte nur möglichst darauf achten, dass die Beine nicht unbedingt im Winkel unter 90° so stark belastet werden sollten! Aber manchmal sind im Fitnesstudio auch Physiotherapeuten!

Aber wenn du schon 24 bist wirst du von deinen schiefen Kniescheiben vielleicht gar nicht unbedingt was merken! Ich bin jetzt 18 und Schmerzen deswegen treten wenn dann im Alter von 13-19 oder so auf aber so genau weiß ich das nicht!

Lg Dana

T`amarla9x0


Ich bin 17 und habe vor 5 Woche nach meiner 2 Art. erfahren das ich eine Schiefe Kniescheibe habe und einen Knorpelschaden da der Meniskus auch eingerissen war und auch ein Fremdkörper herum geschwommen ist sagte der Arzt das er die Schlimmsten schmerzen beseitigt hätte da ich immer noch schmerzen wie vor der OP sagte er ich soll Physiotherapie machen Muskelaufbau und wenn es nicht besser wird muss ich noch eine OP hinter mich bringen! Weiß irgendwer von euch ob die OP sehr aufwendig ist oder ist das halb so wild??

Liebe Grüße

Tamara

ddressuVrcrack


@ tamara:

also ich gehe mal davon aus dass deine kniescheibe zu weit außen läuft. so wie ich das jetzt verstanden habe. da gibt es mehrere möglichkeiten das zu operieren. als erster versucht man es in der regel mit dem sog. lateral release. das ist ein vergleichsweise kleiner eingriff, der arthroskopisch durchgeführt wird. dabei wird meines wissens das ligamentum patellae an der außenseite von innen her angeritzt sodass die kniescheibe wieder mittiger verläuft. ich hatte diese op im märz. ich hatte nach der op kaum schmerzen und bin 2 wochen mit krücken gelaufen. die erste woche immer und die zweite woche dann nur noch in der schule oder für längere strecken weils dem knie einfach zuviel war.

wenn das nicht ausreicht gibts die möglichkeit das lateral release mit einer medialen kapselraffung zu kombinieren. das ist dann meines wissens allerdings eine offene op, die einige wochen 0°-schiene und vollentlastung mit sich bringt.

wenn alles nichts hilft gibts noch die möglichkeit die kniescheibe operativ zu versetzen, dabei wird dann das band das die kniescheibe hält losgetrennt und weiter innen am schienbeinknochen wieder befestigt. das würde ich dann aber wirklich als monster op bezeichenn.

ich will dir jezt keine angst machen, in der regel versucht jeder arzt es zuerst mit dem lateral release. die raffung wird dann nur in betracht gezogen wenn die kniescheibe öfter mal rausspringt. und die große op... da brauchts schon viieeeel. also keine angst.

wenn du schon 2 ASKs hinter dir hast weißt du ja wie das abläuft. und das release ist an sich keine große sache, auch wenn man den regenerationsprozess des knies nach der op nicht unterschätzen sollte (so wie ich... :-/)

alles gute!

lg cracky

C"hol/lxi


Hallo,

das gleiche Problem mit den schief sitzenden Kniescheiben hatte ich auch. Bei mir hat es sieben Jahren gedauert, bis endlich mal ein Arzt Röntgenbilder in drei Ebenen gemacht hat, so daß man den Schiefstand erkannt hat. Habe jetzt in einer zweiten OP am 09.11. ein lateral release mit medialer Raffung bekommen und bin soweit sehr zufrieden.

T)am4arza90


Hy!!!

Danke dir für die Auskunft mir wär Variante 1 am liebsten!!

Der Arzt hat mich eh am Samstag aufgeklärt. Ich hoffe das, dass mit dem Muskelaufbau klappt denn noch einen Krankenstand kann ich mir nicht wirklich leisten! Aber ich wette mit meinem Glück wird mir nur nichts anderes übrig beleiben :°(. Naja ich hoffe das besste, und bin schon gespannt wie es mir jetzt wieder bei der Physiotherapie geht. Wünsche dir cracky auch alles Gute!!

Lg Tamara

T<amarxa90


Hallo!

Hallo Leute !!

Wie gehts euch denn so? Ich hätte eine frage und zwar kann eine Knorpelschaden 2-3 Grades wieder heilen? Mein Hausarzt meint nämlich bei meinem Knie kann man nichts mehr machen außer die Kniescheibe richten und das würde er nicht machen, und der Knorpelschaden regeneriert sich wieder, kann das sein? Ich kann mir das nicht vorstellen das ein Knorpelschaden so mir nichts dir nichts verschwindet und der Knorpel wieder so ist wie er sein soll! Ich kenn mich bei dem Typen echt nicht aus. Weiß wer ob das sein kann oder nicht? Würd mich über eine Antwort sehr freuen.

Wünsch euch weiterhin alles alles Gute!!!

Lg Tamara

%-|

HOy"pSe)rEion


nun

ein knorpelschaden kann sich nicht wieder regenieren, da dem knorpel die fähigkeit zu regeneration fehlt.

möglich sind je nach schweregrad und lokalisation z.b. knorpeltransplantation, knorpelglättung oder knochenanbohrung zur bildung von ersatzgewebe.

ein schaden 2-3. grades ist schon übel.

d.h. du musst schauen dein knie bzw den restknorpel zu erhalten und etwas für dein knie tun.

gruss

lLys8x8


@ cholli

ich hatte auch im märz lateral release mit medialer raffung... nach drei wochen wurd mir die schiene auf 90 grad gestellt... wie war des damals bei dir so? hätt gern weng nen vergleich :)

*:)

TBamar^a9x0


Hallo!

Ich war gestern beim Arzt der schickt mich jetzt nächste woche Röntgen er hat auch den verdacht das die Patella eine Fehlbildung hat. Meine rechte Hüfte spinnt jetzt auch schon manchmal. Er sagte auch irgendwas mit Hypecha.......? oder Lateralisation ich weiß nicht genau wie das Wort heißt. Kann mir wer sagen was das ist er hat es zwar angesprochen aber ich habs nicht wirklich verstanden. Gibts dieses Wort eigentlich Hypecha.... weiter weiß ich ich bin keine Gr0ße hilfe wenns um Fachausdrücke in der Medizin geht!!

Naja wenns wer weiß wäre nett wen ihr mich aufklären könntet!

Alles Gute und Liebe Grüße

Tamara :-)

dTress)urDcracxk


hi

ich würde jetzt mal auf ein laterales hyperpressionssyndrom tippen. kann es sein dass der arzt das gesagt hat? das bedeutet, dass deine kniescheibe zu weit außen (lateral) läuft, und dadurch einseitig zuviel druck auf das gleitlager ausgeübt wird. das verursacht schmerzen und kann zu knorpelschäden führen. möglich ist allerdings auch, dass ein hüftproblem für die kniebeschwerden verantwortlich ist, da du sagtest du hast beschwerden an der hüfte. in deinem fall sollte der ganze bewegungsapparat untersucht werden, und nicht immer nur ein teil (nur knie, nur hüfte, etc.), da es ja auf das zusammenspiel ankommt um einen reibungslosen ablauf zu gewährleisten.

im zweifelsfall würde ich eine weitere meinung von einem anderen orthopäden einholen, 4 augen sehen oft mehr als 2. wurde denn in letzter zeit (oder überhaupt schonmal) ein MRT gemacht?

lg cracky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH