» »

Patellaspitzensyndrom

VPinc+ecaxti


und noch ein link (beide auf englisch)!

[[http://www.med.umich.edu/1libr/sma/sma_jumpersk_rex.htm]]

VrizsDla


Hallo Ihr Lieben,

mich plagt auch das PPS, mal mehr, mal weniger.

Derzeit leider etwas mehr.

Habe schon viel über Tapeverbände gehört und möchte das gerne mal testen.

Kann mir jemand sagen, wie man so einen Patellarsehnenverband anlegt?

LG

Vizsla

s=proAt+tchxen


Hallo Leute,

wollte mal einen kurzen Erfahrungsbericht zum Besten geben. Denn wenn man sich einige Beiträge hier durchliest und vor allem darauf achtet, was die Ärzte ihren Patienten geraten haben, dann läuft es einem eiskalt den Rück runter.

Zunächst möchte ich feststellen, dass die meisten Ärzte mit dem PSS absolut überfordert sind. Daher: Ich würde jedes Anraten meines Arztes zunächst erstmal kritisch sehen (nicht gleich bezweifeln oder verwerfen - erstmal kritisch sehen!)

Ich selber bin Sprungsportler (Volleyball) und bei mir trat das PSS das erste Mal 1999 auf. Bis Anfang 2005 bin ich so ziemlich jeden Orthopäden in Norddeutschland abgelaufen um eine bestmögliche Beratung einzuholen. Geholfen hat es nichts! Es gipfelte in einem Riss der Patellasehne Anfang 2005.

Jetzt haben wir Ende 2006 und ich bin weitesgehend beschwerdefrei. Und dies ist der Grund, wieso ich ins Forum schreibe.

Therapiert wurde ich zwichen der Diagnose und dem Riß Anfang 2005 mit Salben, entzündungshemmenden Tabletten, Stoßwellen- und Elektrotherapie, Krankengymnastik und schließlich mit Kortisonspritzen.

Der Erfolg blieb aus! Der Gipfel des Eisberges waren die drei Kortisonspritzen, die meine Patellasehne langsam porös gemacht haben, so dass sie in einem Pokalspiel riß.

Danach: Operation, 2 Monate Knie mittels statischer Schiene stillgelegt, weitere 6 Monate keine Belastung.

Ende 2005 bin ich dann mit Rehamaßnahmen wieder angefangen. Muskelaufbau, Kräftigung, Standübungen. Das ganze Programm. Kniebeuger, Kniestrecker, Trampolin. Alles dosiert, aber nach weiteren 2 Monaten, also Ende des Jahres 2005 konnte ich wieder gut laufen.

Was ich damit sagen will: Jegliche Therapie der Schulmedizin versagt in meinen Augen beim PSS. Die einzige wirkliche Heilungsmöglichkeit ist eine längere Sportpause (durchaus 4 bis 6 Monate) und gezieltes Krafttraining der unteren Extremitäten.

Mein Leidensweg mit dem PSS war lang genug. Doch die lange Pause (auch wenn sie bedingt war durch den Riß und die OP - und ich mir selber niemals eingestanden hätte, dass ich eine längere Pause einlegen muss) und der Muskelaufbau haben mich nahezu beschwerdefrei gemacht.

Daher liegt es mir wirklich am Herzen, all denjenigen, denen der Sport auch so wichtig ist wie mir, zu sagen: Nutzt die Sommerpausen konsequent um Euch zu schonen. Ob beim Fußball, Volleyball oder sonstwo, es gibt immer ne längere Pause zwischen den Spielzeiten. Zwingt Euch dazu, konsequent über eine längere Zeit auszusetzen. Kombiniert mit Krankengymnastik / Muskelaufbau im Fitneßstudio ist in meinem Augen der einzige Weg zu einer längeren Beschwerdefreiheit.

Viele Grüße

L"i]mo01


Genau das denke ich mir auch vor jeder Sommerpause...aber ich schaffs einfach nicht die beachvolleyballsaison auszusetzen =)

belastest du dein knie denn jetzt wieder maximal?

bei mir ist es so, dass nach einer pause die beschwerden fast weggehen aber nach zwei trainingseinheiten ist die entzündung wieder voll da...

Kzannux76


PPS seit 12 Monaten

Hallo Zusammen!

ich lese hier schon seit geraumer Zeit mit. Es ist doch interessant, wie wenig die Medizin gegen das PPS tun kann!

Ich darf mich kurz vorstellen: Ich bin männlich, 30 Jahre alt, 180 cm gross und wiege (mittlerweile) ca. 81 kg. Meine Leidensgeschichte begann vor ca. 12 Monaten. Urplötzlich fing mein Knie beim Training (Fussball, Bezirksliga, 3x in der Woche Training) an zu schmerzen. Habe es nicht für "weiter schlimm" abgetan.

Das war wohl ein Fehler!

Die Schmerzen wurden stetig schlimmer. Anfangs nur kurz nach der Belastung und zum Schluss stängig, selbst im täglichen Leben. Laufen + Treppensteigen nur unter starken Schmerzen. Ab Mai 06

war an Fussball nicht mehr zu denken. Permamente Schmerzen, selbst beim Autofahren...

Seid dem absolute Sportpause!! (mittlerweile 6 Monate)

Folgende Ärtze habe ich besucht:

Hausarzt

Orthopädie (verschrieb KG + Bandage)

Radiologe (Kernspintomographie)

Sportärzte (Mannschaftsarzt USC Münster. Volleball-Buli)

(ehm. Mannschaftsarzt Schalke 04, Buli-Mannschaft)

insgsamt wurde von den meisten Ärzten das Problem als PPS oder Sehnensyndrom erkannt, doch eine finale Lösung hatte keiner parat. Insgesamt haben aber alle von einer OP abgeraten, da die Erfolgschancen bei ca. 65-75% liegen werden...

Medizinischen Programm in der Zwischenzeit

1. Patellasehnenbandage (min. 12 Std. täglich, bedingter Erfolg)

2. 12 x Krankengymnastik (Massage des Sehnenansatzes)

3. 6 x Akupunktur mit elektr. Reizung

4. 2 x Kortisonspritze

5. Einnahme von Diclac-Tabletten

6. abendliche Salbenverbände mit Voltaren

7. leichtes Radfahren als Sportersatz

8. Kräftigungsübungen der Beinmuskulatur im Studio

Insgesamt alles mit mäßigem Erfolg. Bin langsam wieder mit dem Training angefangen. Die Patella schmerzt schon wieder leicht - obwohl der Schmerz dann am anderen Morgen wieder weg ist...

Ich denke, dass ich jetzt schon fast alles ausprobiert habe. Letzlich bleiben mir wohl nur noch 3 Möglichkeiten:

1. Stosswellentherapie (ca. 200 € pro Sitzung, 3-5 erforderlich, Kosten zahlt Patient selber)

2. OP des betroffenen Kniegelenks

3. Mit PPS leben und Schmerzen ertragen

Was denkt ihr??

Gruss, Kanuu

PS: Wie gut, dass die Schmerzen im Knie oft durch die Schmerzen einer beidseitigen Schambeinentzündung noch übertroffen werden. Die Leidenszeit zieht sich mittlerweile schon 3 Jahre hin... das ist aber eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden! :-)

LCimox01


Also du hast mit dem Sport aufgehört aber hast trotzdem noch schmerzen?!

Kta\nnux76


Ja, 6 Monate Pause...

... ohne jegliche Belastung. Was hat es gebracht?? Relativ wenig, ausser, dass die Schmerzen relativ schnell wieder weggehen. Aber da sind sie IMMER noch! :-(

V9in4cbecxati


Also Stoßwellentherapie würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, bei mir hatte es auf jeden Fall etwas gebracht!

Ich musste allerdings "nur" 50 € pro Sitzung zahlen! Bei Dr Rauch in Kassel war das!

Mich wundert es allerdings dass du trotz langer Pause nicht wirklich von dem PPS befreit bist....das macht mir jetzt nicht gerade Mut!

Bin auch Fussballer, hab jetzt knapp 2 Monate Pause und Schmerzen sind fast weg, wird von Woche zu Woche besser, selbst langes Zeit geht immer besser! Hoffe dass ich im Februar anfangen kann, die Hoffnung stirbt zuletzt!

V.anzextti


Im Westen nichts neues...

Hallo Leute,

Ich bin auch mal wieder hier.

Aber ich muss schon sagen, es ist immer wieder frustrierend wenn man hier reinschaut. Leider ... :°(

@ Vincecati

Deinen ersten Link mit den Übungen finde ich äußerst gefährlich. Wenn ich mich nicht täusche sind z.B. Tiefkniebeugen mit Gewicht usw nicht gerade empfehlenswert. Ich hab zwar auch schon mal was gelesen, über die Wirksamkeit dieser Übungen, aber hab noch von keinem was gehört, dass das auch wirklich so ist. Auch kein Wunder wenn man den spitzen Winkel am Ende der Bewegung bedenkt, und dass auch noch mit Zusatzgewicht... Eigentlich genau der richtige Weg wie man eine Patallasehne reizt

Der zweite Link ist allerdings gut... :)^

@ Kannu76

Zu den Stoßwellentherapien gibt es glaub ich diverse unterschiedliche Meinungen.

Bei mir hatts nichts gebracht. Einer hatt aber irgendwo geschrieben dass es was genützt hatt.

Dein medizinisches Programm ist übrigens fast genau so wie bei mir. Nur mach ich noch (jetzt auch nicht mehr so häufig) Tapen zusätzlich...

@ Denken

Schön dass noch einer mit mir im Boot sitzt, alter Radfahrer :°_

Aber nicht schön für dich...

Na ja, bei mir ist auch noch alles beim alten.

Stoßwellen haben nichts neues gebracht. Bin immer noch auf Schongang und versuch es so in Zusammenhang mit den (langsam ekelhaft werdenden) Salbenverbänden, dehnen, wenig leichtem Radfahren usw.

Zum Thema Dehnen: Mein Doc sagte ich könnte ruhig 10 min dehnen...

Mein Krankengymnast sagt nur mäßig und nicht zu übereifrig dehnen....

Such dir was aus ;-)

Oberschenkelrückseite dehnen kann nicht schaden sag ich mal.

Kräftigen kannst du mit nem DeuterBand oder Gewichten...

Zu deinen Fragen bezüglich Klettern oder Kraulen usw...

Alles was schmerzfrei, also auch danach schmerzfrei, hinhaut, dürfte kein Problem sein...

Genauer wirds dir wohl keiner sagen können.

Aber das is ja das Problem bei der ganzen Sache.

So genau kann eben hier keiner was sagen. Hab noch keinen hier gelesen, der PSS hatte und wieder vollständig auf Dauer geheilt wurde oder selbst geheilt hatt.

Aber wenn so einer das hier liest, dann schreib deine Geschichte ;-D

Gruß an alle Vanzetti

V aHnzEetti


@ Vizsla

Hallo Ihr Lieben,

mich plagt auch das PPS, mal mehr, mal weniger.

Derzeit leider etwas mehr.

Habe schon viel über Tapeverbände gehört und möchte das gerne mal testen.

Kann mir jemand sagen, wie man so einen Patellarsehnenverband anlegt?

LG

Vizsla

Hab ich grad noch gelesen, dass du das wissen willst.

Am besten du setzt dich so hin dass dein Bein (ungefähr) 30 - 40 Grad hatt. Am Anfang wärs evtl gut wenn dir wer hilft.

Dein Bein ganz locker lassen und dann einen ca 15 cm Streifen von vorne ansetzen. Höhenmäßig so dass der Streifen mittig auf der Patellasehne sitzt. Das Ganze dann nochmal wiederholen mit einem Streifen der ein bißchen länger ist zum besseren Halt.

Der Sinn des Ganzen ist, dass die Kniescheibe leicht angehoben wird und Druck von den Fettkörperchen unterhalb genommen wird. Die haben auch einen bestimmten Namen aber der fällt mir jetzt nicht mehr ein.

Es wär auch zu raten, dass mann sich erst rasiert an der Stelle. Sonst kanns ganz schön zwicken beim abziehen

Blöd zu beschreiben das Ganze...

Ich stell mal bei Gelegenheit ein Bild oder Video ein.

;-D

Gruß Vanzetti

VWizsxla


Hi Vanzetti,

ein Bild wär echt klasse.

Hab schon gegoogelt, finde aber nix.

P.S. Bin w, daher ist rasieren eh obligatorisch für mich

;-)

K6anjnu76


Was ist eigentlich der Unterschied

...zwischen

Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) (ca.200 € /Sitzung) und

Trigger Stosswellentherapie (ca.65 € /Sitzung)

Hat hier jemand eine Erfahrung gemacht?

Gruss, Kanuu

V}anzetxti


@ Kannu 76

Hey,

Ganz einfach gesagt: Die extracorporale ist um ein vielfaches stärker als die Radiale. Leider auch schmerzhafter und teurer. Mir hatt sie nix gebracht... Kannst aber trotzdem gerne ausprobieren, keine Angst ;-)

Die Trigger - Methode ist wieder etwas neuerer. Aber ich glaube nicht ganz was wir brauchen. Hab mich aber noch nicht genauer befasst damit.

Aber ich zitiere:

"Trigger sind dauerhaft verkürzte und verdickte Muskelfasergebiete innerhalb eines Muskels, die oft als harte Knoten und Stränge tastbar sind. "

Ausführlicher:

[[http://www.dr-oehl-voss.de/sites/stosswellen-therapie.htm]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Extrakorporale_Sto%C3%9Fwellentherapie]]

@ all

Übrigens habe ich meine Patella - CD vom CT wieder gefunden.

Leider weis ich nicht mehr genau, auf was für einem Bild man die Sehne sieht ;-D

Aber ich stell mal eins rein, wo ich glaube dass mans sieht.

Und dann auch eins mit wo ich das Knie "tape"

Gruß Vanzetti

Vwinc=ecaxti


@ Vanzetti

wann wirst du denn das Video mit dem Tapen hochladen? Interessiert mich sehr!

Bringt das Tape auch was oder ist es mehr mit dem Patellasehnenband vergleichbar?

V/a-n#zettxi


@ Vincecati

Hallo,

Ja brauch nur geeignete Hard-und Software...

Patellasehnenband und Tapen erfüllen genau denselben Zweck und funktionieren auch genau gleich.

Sie entlasten das unter der Kniescheibe bzw unter der Patellasehne liegende Gewebe (Fettkörperchen)

Gruß Vanzetti

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH