» »

Patellaspitzensyndrom

gEaggag~uggxu


NAja aber wenn es bei wirklich leichten Tanzen am Abend wieder saumäßig weh tut, dann wird das springen denk ich mal gar nichts. Ich habe wirklich nur ganz locker getanzt und stand halt wirklich den ganzen Abend ohne einmal zu sitzen.

Ich werde NAch meinen Klausuren mal an den Strand zum BEachen. Da ist der Boden weicher und dass soll bei PSS besser sein.

Ach ja, am Dienstag habe ich meinen Arzttermin...

Gott sei Dank gibt es Kytta Salbe.

Edhemal@iger NIutzOer (#3.2573x1)


Ja dann bin ich mal gespannt. Kannst dann ja mal berichten.

Ich war heute wieder den 4. Tag arbeiten. Knie tut immer noch weh, ich denke das gibt auch nichts mehr. Na ja mal abwarten was mein Doc irgendwann noch vorschlägt

gaaggaVgugxgu


Du bist ja echt schon lange mit dem Knie beschäftigt.Es ist schon komisch....man kann so viele Sachen heilen etc, aber am Knie kann man fas nichts machen.

Ich werde auf jeden Fall berichten. Denke aber, dass da nichts rauskommen wird. Habe die Hoffnung jetzt aufgegeben. SO wie du mir das Anfangs schon prognostiziert hast. Vielleicht bekomme ich ja aber KG oder so.

Ejhema_liger 1Nutzter (#325x731)


An Knien kann man schon was machen, aber man muss schon das Richtige finden. Aber Knie brauche auch lange. Das sind sehr komplexe Gelenke und erfordern da auch viel Erfahrung ...

m1e{tz>e89


@ gaggaguggu ich habe mir vorgenommen,

wenn die 6 wochen nach meiner OP rum sind mit diesen Übungen und KRafttraining anzufangen. Zudem werde ich ganz leicht anfangen zu laufen ( mit Bandage), falls das geht. Weil die hat schon ein wenig geholfen damals bei mir, allerdings bekämpft es nicht die Ursache... vllt solltest du parallel zumTraining fürs Knie Sport mit der Bandage machen der sonst nicht geht?

mZarvinxho


@ gaggaguggu

ja ich kenne so supplements...nehme es auch zzt aber gemerkt habe ich davon noch nichts...naja mal schauen.

ansonsten habe ich am montag in einer woche einen termin bei dr. ogon. habe bereits am telefon mit ihm gesprochen und er meinte, ich bekomme zuerst eine spritze (ua mit kortison). wenn diese dann kurzfristige schmerzfreiheit bringt, kann davon ausgegangen werden, dass die op langfristig beschwerdefrieheit bringt.

habe auch meine skepsis in sachen kortsison geäußert, aber er meinte, er hat das schon bei handballnationalspielern etc. gemacht und ich brauch da keine angst haben. da mir der mann sehr kompetent erscheint vertrau ich ihm da mal.

soweit ich weiß, ist doch das kortison auch nur dann gefährlich, wenn es direkt in die sehne gespritzt wird oder?

wie lange kann das kortison eigentlich nachwirken? also iwann müsste es ja abgebaut sein und keine weiteren schäden anrichten, sodass sich das gewebe dann wieder normalisiert an der stelle?

grüße

Eehemalig|er ,Nutze2r (#93257x31)


Cortison baut sich recht schnell wieder ab und wirkt auch dementsprechend schnell. Aber wie gesagt man darf es ncith in die Sehnen spritzen. Mn sollte das auch ncith all zu oft wiederholen. Und man sollte keine Wunder erwarten

gWagxg4aguxggu


So, heute ist mein großer Tag beim ARzt. Hat noch jemand Ideen was ich anmerken sollte?

EFhemali"ger Nzutzer (#Y32573x1)


Na ja am besten sagen wie es ist, nicht übertreiben und auch nicht verschönen dann wird das schon!

g0a~gEgawgugxgu


Also,

er hat mich natürlich abgetastet ung verschiedene Griffe um zu sehen was ist. ZUvor hat er mich genau befragt.

Dann sagte er was man machen könnte. Kinesio, Tabletten über einen kontinuierlichen Zeitraum etc...

Wenn dass nicht hilft, dann weiter mit anderen... Ultraschall, Akupunktur, Homöopathie etc...."Spritze"?

Er sagte zu den Röntgenbildern, dass es an der einen Seite des Knies sein könnte, dass dort eine Knorpelabreibung sei: Die Stelle zeigte er mir. Aber eigentlich sei es keine schlimme Stelle.

Sollte nichts helfen von den MAßnahmen, würde er ein MRT machen.

ABer er drückte mir auf die Patellaspitze und ich hätte ihm am liebsten ins GEsicht getreten: Tat verdammt weh :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

Also, sieht es eher nach PSS aus, wobei er die Chiondropathia Patellae noch nicht ausschließt, aber es sei soweit ich es verstanden habe.

Er fargte mich, ob ich offensiv angehen will oder es "so" versuchen will mit dem ausheilen.

Tja außerdem sagte er, das ist halt ne Sache die ausgesessen werden muss, da ja der SToffwechsel der Patellasehnen langsam ist. Na gut, dass hatte ich alles schon gelesen. Aber gut dass er einem das freiwillig gesagt hat.

So. Nun habe ich KG verschrieben bekommen und ein Kinesio Tape (Kostet 15 Euro) bekommen. HAbe aber das Gefühl, dass dieses wirklich gut entlastet.

Aber leider sind 15 Euro ziemlich viel Geld für 5-7 Tage tape.

Geht das nicht billiger?

Der ARzt hat sich aber viel Zeit genommen finde ich und ich fühlte mich viel besser aufgehoben dort.

Scheinbar hat der MEnsch auch mehr Ahnung als die anderen.

Das ist doch schonmal super.

Sportpause ist natürlich immernoch angesagt. Solange, bis es weg ist.

Er sagte auch, dass er mir gleich sagt, dass es lange dauern wird und es lieber gleich sagt, bevor ich frustiere.

Aber er sagte, dass es irgendwann weg geht und das man es weg bekommt mit diesen verschiedenen MEthoden.

Bis ENde August habe ich eh kein Training wegen Sommerpause. Ich hoffe doch, dass ich bis dahin wieder auf dem Dampfer bin. Hätte dann fast 5 Monate Sportpause. Dabei habe ich doch gerade mal knapp 2 Monate trainiert.

Und ich frage mich gerade, wenn es weg ist, und ich wieder anfange mit Sport, ob es dann nicht gleich wieder kommt. Denn belastet wird es ja wieder genauso.

gFagBgagZuggxu


Sorry wegen der Schreibfehler. MEine Tastatur mag mich nicht ;-D

E!hemali0ger Nutzber (#3~25731)


Er sagte zu den Röntgenbildern, dass es an der einen Seite des Knies sein könnte, dass dort eine Knorpelabreibung sei:

Ich habe keine Ahnung was er da gesehen haben will, aber sowas sieht man auf Röntgenbildern nicht!

Kinesio, Tabletten über einen kontinuierlichen Zeitraum etc...

Wenn dass nicht hilft, dann weiter mit anderen... Ultraschall, Akupunktur, Homöopathie etc...."Spritze"?

Kann und sollte man alles probieren, und das nicht nur über ein paar Wochen, sondern ruhig über Monate

wobei er die Chiondropathia Patellae noch nicht ausschließt

Hat im Endeffekt mehr oder minder jeder, kann man NICHT in einem Röntgenbild diagnostizieren und zum anderen hast du ja keinen retropatellaren Schmerz sondern einen an der Spitze der Patella, was eigentlich schon die Diagnose ist ...

Aber leider sind 15 Euro ziemlich viel Geld für 5-7 Tage tape.

Sollte man aber investieren wenn es hilft. Außerdem kann das auch länger als 7 Tage kleben wenn es gut klebt. Mein physio macht das bei mir auch zwischendurch, berechnet wir dafür aber nichts ...

g@aggMaguxggu


Hat im Endeffekt mehr oder minder jeder, kann man NICHT in einem Röntgenbild diagnostizieren und zum anderen hast du ja keinen retropatellaren Schmerz sondern einen an der Spitze der Patella, was eigentlich schon die Diagnose ist ...

Oh sorry, hatte das vergessen zu schreiben. Er sagte auch, dass man das so nicht wirklich sagen kann. Und wegen dieser STelle ging es darum, dass meine Kniescheibe etwas V Förmiger sein müsste. Das sieht man auch. Aber er meinte ja auch, dass das eigentlich nichts schlimmes sein sollte.

Meine Kniescheibe könnte also etwas besser gleiten. ABer an der Form kann nichts gemacht werden. Und es ist auch nicht sonderlich dramatisch.

Und ja er sagte im Endeffekt auch PSS. Tat ja auch Sau weh. Er hat auch nur einmal rumgedrückt, weil er merkte wie sehr es schmerzte. ]:D

Und das Kinesio bringt glaube ich schon was. Ich merke eine deutliche Entlastung, besonders beim Treppen runter gehen, aber auch beim laufen ist es anders.

Da heißt es wohl noch weiter aussitzen :°(

Aber er hat mir Mut gemacht und meinte, man würde es schon irgendwann weg bekommen.

Na hoffentlich, denn man liest hier ja viele Gegenteilige Dinge.

Ich weiß ja nicht wie genau die Leute es hier mit der Sportpause nehmen.

Aber sag mal meinst du, dass ich zumindest 3 mal die Woche auf den Crosstrainer gehen? Ich nehme so zu und fühle mich so unfit. Ich mein Crosstrainer belastet ja eigentlich nicht so sehr.

Schwimmen ist halt blöd weil ich das Chlor nicht so ab kann. Und Fahrradfahren finde ich nicht so gut.

Ich muss mir noch nen KG suchen. Hoffe ich habe glück und finde einen guten.

Eehemalig!er NuXtzer y(#d325731)


dass meine Kniescheibe etwas V Förmiger sein müsste

Habe viele und ist auch nicht tragisch wenn du damit keine Probleme hast. Ich habe auch eine Patelladysplasie Wiberg III, bei mir ist die mediale Seite schon ordentlich abgeflacht. Eine normal geformte Kniescheibe sieht aus wie ein rechtwinkliges Dreieck. Bei mir ist die Innenseite sehr flach. Dadurch lief die kniescheibe sehr satrk auf dem lateralen Gleitlagerrand. Wenn das bei dir alles nicht der Fall ist kann man das vernachlässigen und gilt als Zufallsbefund.

Na ja Sportpause heißt Sportpause. Du kannst natürlich auch immer weiter Sport machen, aber wenn du Pech hast wird es dann halt chronisch, dann musst du damit leben.

g+ag3gag{uggu


Also lieber nicht. Ich fahre mit dem Fahrrad täglich zur Uni. Ist nicht weit. Aber ist natürlich kein Ersatz. Ich muss mit dem Fahrrad dahin fahren.

Ach das frustriert.

Irgendjemand schrieb hier mal, wennman das länger als 6 Wochen hat, dann sei es chronisch. Ist dem wirklich so?

Ich habe ja sofort Sportpause gemacht, als das anfing. ALso hatte ich ja dann keine Belastung danach.

Werde ich das wirklich je wieder los? PSS ist echt lästig und langwierig.

Und zu der Kniescheibe, nein ich habe soweit keine Probleme und auch nie gehabt. Es ist auch vernachlässigbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH