» »

Patellaspitzensyndrom

E`hemaligGer NutTzer (&#32573x1)


Ja etwas besser aber nach wie vor Probleme. Bekomme jetzt zusätzich zur KG noch Ultraschall und Magnetfeld und dann mal sehen. Mein Physio findet das KNie nicht so sehr gut, wundert ihn auch das ich immer noch Beschwerden habe

g7adggag)ugxgu


Also ich habe heute beim einkaufen bemerkt, dass es wirklich schon besser ist. Aber wenn die Kniescheibe auch wieder locker ist, dann läuft sie ja auch besser.

Und was dein Knie angeht, dass ist ja wirklich eine Geduldsprobe. Kannst du damit eigentlich arbeiten?

EJheima=liger Nutszer (c#3257x31)


Ja das Knie ist ätzend. Muss Mintag mal meinen Physio ein paar Sachen fragen. Zum einen ob die Kniescheibe jetzt zentriert läuft, dann warum das Knie immer noch so warm wird.

Es geht momentan bei Treppen eindeutig besser, aber der Druckschmerz ist leider geblieben. Genauso das warm werden bei gebeugter Halrung. So 100% normal erscheint mir das alles nicht.

Ja ich arbeite sei etwa 6 Wochen wieder. Geht nicht immer spurlos an mir vorüber, aber geht.

mpetzie89


ich war leider längern icht mehr da, trotzdem will ich noch auf zwei Fragen eingehen.

@ gaggaguggu vom 01.07 und @marvinho

also ich habe mich in Herford bei Dr. Simuneit operieren lassen. Eigentlich wollte ich zu Dr. Jungmann der ist wohl sehr beliebt und war wohl auch schon Mannschaftsarzt des TBV Lemgo.

nunja, bei mir wurde entzündetes Gewebe entfernt und das Knie denerviert.. mehr glaube ich nicht. mittlerweile ist eigentlich kein Druckschmerz mehr auf der Patellasehene, zumindest nicht wenn ich sitze oder liege.

Wenn ich mich allerdings nur das das linke Knie hinknie oder mich auf das kaputte Bein stelle und die Kniebeuge versuche tut es schon sehr weh.

Auch wenn ich im Liegen versuche das Knie durchzudrücken tut es noch ein wenig weh.

Im Moment bin ich mir noch nicht sicher ob es das ganze gebracht hat... weil bis auf den Schmerzrückgang an der Spitze hat sich nicht viel geändert.

bei der KG wurde mir gesagt, ich muss meine X-Beine in den Griff bekommen ( durch Hüftmuskulatur und son quark), Einlagen tragen. Und Oberschenkel trainieren und dehnen.

mLetzxe89


achja, die beiden Ärzte haben eine Gemscheinschaftspraxis ;-)

m]etzxe89


achja, die beiden Ärzte haben eine Gemscheinschaftspraxis ;-)

dPie/mülYlerixn


so ich wollt mich hier auch mal melden.

Es geht um folgendes: ich VERMUTE (!!) seit längerem, dass ich das PSS habe, nur im linken Knie.

Nun war ich natürlich auch schon beim Arzt, dort ging es mir aber vermehrt um das rechte Knie (ebenfalls Schmerzen, aber andrer Grund). Hab dann auch erwähnt, dass ich auch Schmezen im linken Knie hab, doch so wirklich ernst genommen wurde das nicht. Hieß dann, wenn ich in beiden Knien Schmerzen hab, dann kann es ja nicht sein, dass da wirklich was kaputt ist, denn sowas hat man ja nicht gleichezitig in beiden Knien. Hab ihn dann noch drauf hingewiesen, das links der Schmerz viel anders ist, hat ihn natürlih auch net interessiert %-|

Bei einem andern Orthopäden liefs ähnlich...

Ja hab mich dann "belesen" und es treffen eigentlich viele Symptome des PSS zu. Da ich das aber schon bestimmt ein Jahr hab (mal mehr, mal weniger), mach ich mir so langsam Sorgen, weil man ja sagt, das kann chronisch werden.

Hab mittlerweile Schmerzen sogar beim normalen Gehen, bei jedem schritt. unterhalb der Kniescheibe tuts weh.

Ich kann aber auch "anders" gehen, sodass es nicht weh tut^^

Ja und jetzt frag ich mich, was ich machen soll... Schon wieder zum nächsten Arzt rennen? (will ja eigentlich auch ne wirkliche Diagnose, denn ich bin ja kein Arzt und es is ja nur meine Vermutung mit dem PSS). und dem dann vll nur was vom linken Knie erzählen und nix vom rechtn sagen, damit sowas wie bei den andern Ärzten nicht mehr vorkommt?

Und was kann passiern, wenn ichs so lasse? Kanns von alleine weggehen? durch Sportpause z.b. (hab ich schon 2 Monate probiert, kam aber wieder)

WEnns ganz schlimm wird, kann ja sogar die Sehne reißen oder? Aber ich hoff, darum muss ich mir noch keine Sorgen machen odeR?

Ja bin grad irgendwie etwas ratlos, wie ich vorgehen soll, denn besser wirds von alleine wohl nicht, wie ich langsam merke...

Wär nett, wenn ihr mir nen Tipp geben könntet *:)

d3iemüldlerixn


achso was ich noch sagen wollte:

diese übliche Klassifizierung mit den Schmerzen zu Beginn und nach 'Ende von Belastung, die trifft bei mir nicht wirklich zu. Ich hab halt wiegesagt Schmerzen beim Laufen, und Treppen rauf und runter auch, auch Schmerzen in der Hocke und halt diesen Druckschmerz unterhalb der Kniescheibe...

EBhemaligeNr Nut{zer +(#832573x1)


Es kann sein das da wirklich was ist, aber die Erfahrung zeigt, wenn man mit einem Knie Probleme hat kommt das andere aufgrund von Überlastung automatisch dazu.

Bekommst du wegen des einen Knies KG? Dann frag mal den Physio, der kann dir dazu bestimmt was sagen ...

Warum gehst du nicht nur wegen des anderen Knies zum Orthopäden und sagst das du akut Probleme hast? Dann schaut er es sich auch an. Wenn man mit zu vielen Sachen gleichzeitig kommt, dann geht da oftmals was von unter ...

driemülblerixn


Ok, also meinst du, es ist nicht nötig, schon wieder zu nem andern Orthopäden zu rennen? Hatte mir meine Mutter nämlich empfohlen, aber davon bin ich nicht so wirklch überzeugt...

Na der Ortho meinte, weils ja in beiden Knien schmerzt, liegt das wohl an irgendnem Fehler im Knie (weiß leider nicht mehr genau, was er gesagt hat, war aber nix schlimmes |-o ), naja und das man da halt nix machen kann, außer abwarten und dass das von allein wieder weggehen kann.

Physio hatte ich ein Rezept, ist leider schon ne Weile her und da hatte ich es versäumt, ihn mal auf das andre Knie anzusprechen. Und weitere Physio wollte der Ortho mir nicht verschreiben...

Deshalb bin ich von dem Ortho auch nicht so 100%ig überzeugt, aber das war ich noch von keinem :-X

E{hemalige7r/ NutzQer (#3x25731)


Na ja wenn du von dem Ortho nicht überzeugt bist dann solltest du nochmal woanders hingehen und erst mal das ansprechen wo du eben noch nicht behandelt wurdest.

Und dann auch mal neue KG verschreiben lassen.

Was ist denn an dem anderen Knie nicht in Ordnung?

dnie[mülle-rin


Ja, ich glaub, da werd ich mich wirklich noch mal auf die Suche nach nem neuen Ortho machen...

Tja was an dem andern Knie ist... das is so ne Sache... so ganz kann ich es nicht sagen, ich war schon bei zwei Orthos und beide haben was andres gesagt^^

der erste meinte, chondropathie patellae oder so (aber hab gehört, dass das oft ne verlegenheitsdiagnose ist), der andre meinte, Kniescheibe zu weit außen (weiß nicht, ob man das vom bloßen hinsehen und anfassen feststellen kann, ich dachte, da gibts ne spezielle Röntgenaufnahme?). Außerdem hatte ich vor mittlerweile 3 Jahren auch schon ein MRT, da war die Kniescheibe aber nicht zu weit außen, und bis auf eine Baker-zyste alles ok.

Schmerzen hab ich nicht konstant, mal mehr mal weniger, Hocke und Knien tut ziemlich weh, aber der Schmerz ist irgendwie ein total anderer als bei dem Knie, wo ich das PSS vermuten würde... halt mehr "im knie drin" :D

und noch mal zu dem PSS (wenn es das sein sollte ;-D ): gibts da Sachen, die ich vermeiden sollte oder die sogar schädlich sind? und auf der anderen Seite Sachen, die gut sind fürs Knie?

Danke übrigens für deine Hilfe :)^

EPhema<ligeKr NutzAer (#32Z5731)


Ja die Chondropathie ist in den meisten Fällen eine Verlegenheitsdiagnose. Wirklich beweisen kann man das nur in der OP, wenn man den Knorpel sieht und schaut ob man den eindrücken kann.

Das die KNiescheibe zu weit lateral sitzt haben viele, ich auch. Wenn es keine wirklichen Probleme macht muss man dadran auch nichts tun. Kommt auch immer drauf an wie weit die außen sitzt.

Es gibt sog. Defile Aufnahmen, damit kann man das darstellen, aber je anchdem wie stark das ausgeprägt ist braucht man das nicht. Bei mir wurden die nie gemacht. Bei mir konnte man schon ertasten das die viel zu weit außen sitzt und auch stark abkippt. Auf dem MRT hat man das auch sehr deutlich gesehen.

Bei mir wurde es operiert, Schmerzen habe ich noch immer ....

Du solltest dir einen Arzt suchen der auf Knie spezialisiert ist ....

dbieImüllHerxin


Hm das wurde mir schon mal nahe gelegt, einen Spezialisten zu suchen. Aber das ist irgendwie gar nicht so einfach, hab im Umfeld keinen gefunden (wohn in Sachsen, das nächste wär wohl Berlin oder so gewesen).

Hm aber wenn auf dem MRT keine lateralisierte Kniescheibe zu erkennen war, dann kann das doch nicht stimmen, was der Doc sagt oder?

Darf ich fragen, woran es bei dir liegt, dass die Schmerzen durch die OP nicht aufgehört haben?

E heCmaligQer Ngutz9er (|#32x5731)


Doch das kann schon stimmen, bei vielen ist die lateralisation in Streckstellung nicht zu erkenne, meine war aber so ausgeprägt das man das schon in Steckstellung nicht übersehen konnte

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH