» »

Patellaspitzensyndrom

nnuteUllvaseDhne


naja, eigentlich habe ich ja schon noch Hoffnung, die Sache wieder los zu werden! Auf der linken Seite ist es auf jeden Fall wieder komplett weg und da war es 2007 auch ziemlich heftig und langwierig.

gdagga^guggxu


Seid gestern tut mir mein Knie wieder nicht mehr weh. Aber wehe ich mache wieder Sport. Ätzend ist das!!

EEhemaliger qNutzerS (#32573j1)


ACP ist halt eine Möglichkeit. Soll auch bei sowas gut helfen. Ist nur nicht ganz kostengünstig.

g&aggmaguggxu


@ Melli

Wie oft bekommt man diese Spritzen. Und vor allem wie teuer sind die?

Hm, im Moment schaffe ich geldlich wahrscheinlich gar nichts. Kennen die Ärzte den Stoff?

gUaSggagfuggu


@ nutellasehne

Du hattest es 2007 schonmal? Und wie lange dauerte es bis es weg war? Und wie hast du es damals weg bekommen?

g*aggag"uggxu


ich habe nun mal über google was gelesen drüber. hört sich ja interessant an. Aber ich bezweifle, dass irgendein Arzt das macht wo ich wohne. Die bereiten das ja direkt in der Praxis zu. Aber an alle die die Möglichkeit haben, sollten das vielleicht wirklich mal probieren. Wäre neugierig ob es was bringt bei PSS-.

Hat es bei dir schon geholfen Melli?

EUhemaligecr Nvutzer (#32x5731)


Das ACP wird direkt in der Praxis gemacht, dafür gibt es eine Zentrifuge. Der Vorgänger heißt Orthokin. Da wird das Blut abgenommen ein eingeschickt und dann in Ampullen an die Praxis zurück geschickt.

Orthokin ist weiter verbreitet als ACP, ist aber im Prinzip das gleiche.

Mein Doc sagt das es auch bei PSS und Tennisellenbogen und so was bringt, weil es die Selbstheilung anregt und direkt in die Sehne gespritzt werden kann.

Ich habe 3 Spritzen bekommen, eine kostet 160€ :=o

Bei mir hat es leider so gut wie nicht gewirkt, aber ich habe ja auch eine andere Grunderkrankung. Es war nur ein Versuch. Aber bei Sehnen kann ich mir gut vorstellen das es hilft und so als letzte Möglichkeit bevor man sich geschlagen gibt oder sinnlos operieren lässt vielleicht eine Alternative für den einen oder anderen

arro:ra_zeD


Hey Leute!

Ich komme meinem Ziel in großen Schritten näher :)^

Ich konnte heute ungefähr 1 Stunde locker laufen ohne Schmerzen zu haben. Was ich nur komisch finde: Wenn ich in Bewegung bin dann macht mein Knie keinen Mucks. Danach spüre ich einen leichten Schmerz. Das wird noch ein dauern bis ich ganz schmerzfrei bin, aber ich bin schon mal froh dass ich locker laufen kann :-)

gruß, arora.

gKagg9agugxgu


@ arora

Ich habe während dem joggen auch keine probleme. Der Hammer kommt immer erst danach. Geht aber nach 2 Tagen Pause immer einigermaßen weg.

@ Melli

Das ist echt teuer. Irgendwie würde ich es echt gerne mal versuchen. Aber woher das Geld bekommen..grrrrrr....

EohemaligDer Nuvtzer: (#e325x731)


Ja das ist verdammt viel Asche, ich habe das Glück das meine KV die bezahlt, wie es aussieht jedenfalls, da ich privat versichert bin

n+utel/la(sehnxe


@ gaggaguggu

damals hane ich PSS links gehabt; habe dann orthopädische Einlagen verschrieben bekommen, die ich beim Sport immer getragen habe, außerdem habe ich Physiotherapie bekommen (Querfriktionsmassage und manuelle Therapie)

nach dem ich einige Monate deutlich weniger Sport gemacht habe ist es dann ganz weggegangen

aber auf der rechten Seite habe ich es jetzt auch schon sehr lange und es will nicht weggehen, gestern abend war ich eine Stunde locker laufen aber es tat die ganze Zeit weh! vom Schmerz her erträglich aber macht keine Spaß :-/

miarnvixnho


@ melli

Weil du dem KNie ja nicht mal Zeit gibst gescheit zu heilen sondern schon am planen bist was du dann als nächstes machst ..

natürlich gebe ich dem knie zeit, das mit dem steadman war eine flachsige bemerkung...ich bin student, da habe ich kaum geld in die usa zu reisen um mich privat operieren zu lassen, auch wenn ich es gern machen würde. %-|

...oder sinnlos operieren lässt vielleicht...

ich weiß zwar im moment nicht was du für schlechte erfahrungen mit ops gemacht hast. aber sie grundsätzlich als sinnlos zu betiteln ist ein wenig scheuhklappendenken, meinst du nicht?

bisher hat die op mehr schmerzlinderung gebracht als alles andere, auch wenn es bisher noch nicht 100%ig weg ist, was ich aber noch hoffe. und natürlich habe ich bereits daran gedacht, dass es nie wieder richtig weggehen kann, aber deshalb werde ich mich doch jetzt nicht damit zufrieden geben, sondern weiterhin alles versuchen?!?!?!

...all the best :)^

E$hema?liger Nutze?r (#3#25731x)


Du wirst auch noch lernen das eine OP nicht immer ein Heilsbringer ist. Nur haben die meisten die sich an den Knien operieren lassen keine alternative, wenn sie sich den Knorpel nicht total schrotten wollen.

Und ich bleibe dabei, beide Knie so kurz hintereinander zu operieren ist unprofessionell und macht man nicht. Man macht keine neues Fass auf wenn das andere Knie nicht mal verheilt ist.

mQarvVinh1o


Ich behaupte nicht dass OPs immer Heilsbringer sind, ich betitele sie jedoch auch nicht als sinnlos, wenn ich damit keine Erfahrungen gemacht habe und sie evidenzbasiert sehr gute Erfolge eingebracht haben. Außerdem sagst du es doch selbst, dass oft keine andere Möglichkeit bleibt als eine OP, was ja irgendwie wieder für eine Wirksamkeit spricht. Und wenn man bedenkt was mittlerweile am Knke schon erfolgreich operiert werden kann, ist es albern eine jede OP von vornherein zu verteufeln.

Naja und bei allem Respekt, die (Un)professionalität kannst du in meinen Augen nicht einschätzen. Du kennst das Verfahren nicht, meinen subjektiven Heilungsverlauf des Knies nicht und hast auch keine Erfahrungswerte worauf du dich speziell hier beziehen kannst nehm ich an?! Ansonsten weiß ich zum Beispiel dass an Unikliniken mittlerweile sogar offene Eingriffe an beiden Knien parallel erfolgen...die arbeiten ja dann anscheinend noch vielfach unprofessioneller.

Echema`ligerw Nutzer (d#3257x31)


Oh bitte komm mir nicht mit evidenzbasiert. Nur weil Unikliniken zwei Knie gleichzeitig operieren Geist das nicht das das gut ist. Und nur weil ne Uni Klinik Uni Klinik heust Nachen die nicht alles richtig die kochen auch nur mit Wasser!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH