» »

Patellaspitzensyndrom

EHhemaliger dNutz9er l(#3B2573x1)


Waa mich so stört ist deine Euphorie. Frei nach dem Motto "Knie ust jetzt operiert, Knie wird jetzt toll!" Du weißt doch noch gar nicht was ust wenn das komplett ausgeheilt ist. Ubd das istces noch nicht. Rein äußerlich vielleicht. Aber wie gesagt bis Dan komplett durchgefeilt ist dauert Monate. Was machst du denn wenn das nichts wird und sich das Knie so bleibt? Operierte Knie Erden nun mak nicht mehr wie vorher, die werden auch nie wieder so belastbar wie vorher. Aber das verschweigen Ärzte ja gerne...

Warte doch erst mal ab wie das langfristig wird. Wer garantiert dir das es besser wird? Vielleicht verschlechtert es sich auch wieder? Kannst doch noch gar nicht abschätzen!

s!unqshinex83


Dazu bin ich ein tolles Beispiel: Ich habe hier eine Uniklinik direkt vor der Tür. Als dann meine Knieprobleme begannen, dachte ich Uniklinik wird schon gut sein und so dicht bei, das ist top. Nur leider war dem nicht so. Ich wurde dreimal erfolglos operiert. Dann bin ich woanders hingegangen und bin jetzt endlich am Ziel. So kann es gehen.

gtaggag;uggxu


@ Melli

Nun ja, nach der Op kann es natürlich passieren, dass die Knie nicht mehr so belastbar sind. Aber so wie es mit PSS ist sind die ja kaum noch belastbar. Bei mir kommt nach dem Sport immer der Hammer. Die Schmerzen danach sind echt schlimm. Kann danach imemr kaum noch laufen. Nach einigen Tagen ist es dann wieder ziemlich gut weg, aber ich will nicht nur 1 mal pro Woche Sport machen können. Selbst wenn man mit Op zumindest wieder Sport machen kann ist das doch schon ein Erfolg oder? Ich habe mit Volleyball aufgehört und das joggen muss ich auch sein lassen. Schwimmen geht nicht wegen dem Chlor. Bekomme von zuoft Ausshlag. Und auf dem Crosstrainer Sport machen ist eben nicht die Lebensqualität die ich gerne hätte. Macht ja nun nicht soviel Spaß.

Irgendwann ist man einfach so verzweifelt, dass man echt alles versuchen würde.

Finde es sowieso komisch, dass es soviele schlimmere Krankheiten gibt, die man heilen kann, nur diese Sehnenansatzscheiße nicht. Ich habe auch noch von niemaden im internet gelesen oder irgendwo gehört, dass er oder sie PSS wegbekommen hat. Das ist schon deprimierend. Ich denke auch, das Marvinho sich schon den risiken bewusst ist. Und er hat zumindest die Hoffnung, dass es besser wird oder weg geht. Das trägt auch zum Heilungsprozess bei.

Ich habe es aufgegeben und denke auch, dass das nicht sonderlich förderlich ist. Ich hoffe immer, dass irgendwer hier schreibt, dass er es weg bekommen hat. Das würde Hoffnung geben.

E-hema<l=ig^er NuPtzer: (7#325731x)


Ich habe ja auch nicth gesagt das man das nicht machen soll, aber eben erst wenn alles konservative versucht ist und dann auch erst eins und das zweite wenn überhaupt wenn das andere berheilt ist und nicht so kurz jintereinander. Das macht kein vernünftiger Arzt!

Das PSS zeigt einfach nur das was Knie allgemein machen, in den meisten Fällen eben nicht ausheilen. Damit muss man in den allermeisten Fällen rechnen wenn man was am Knie hat. Heißt nicht umsonst Knie heilt nie!

gTagjgaguggxu


MAch mich nicht schwach Melli :°( :°( :°(

Gibt es denn kein Funken Hoffnung? Wird das wirklich neimad mehr los?...heul heul

EBhema:lige&r Ndutzewr (#325x731)


Na ja kann schon sein das man es mit viel Glück wieder los wird, aber je länger man sowas hat um so schwere therapierbar wird sowas nun mal auch.

Und bei vielen Knieerkrankungen ist es nun mal leider so das was zurück bleibt und gerade operiert Knie sind viel anfälliger für alles.

Es ist auch erst einmal unerheblich welche Knieerkrankung man hat, man muss sich ja nur einmal im Forum umschauen, viele erreichen eine Besserung der Beschwerden, aber oftmals wird es nie wieder gut.

Da müssen die Ärzte aber auch realistisch sein, oftmals wird versprochen das es wieder wie neu wird, das wird es aber nicht.

Daher finde ich den Enthusiasmus hier manchmal sehr bedenklich. Wenn es das Patentrezept für diese Erkrankung gäbe, meinst du nicht das es schon jemanden geben würde der sich damit eine goldene Nase verdienen würde?

Alles ist nur ein austesten und was beim einen hilft muss leider beim anderen auch nicht helfen. Und gerade nach OPs braucht ein Knie mindestens ein halbes Jahr bis es verheilt und beurteilbar ist oftmals auch viel länger.

Und vor allem auch viel Physiotherapie und Eigenübung in der Nachbehandlung und ganz viel GEDULD

ngutoellasKehne


Leute, Leute, nicht so pessimistisch bitte!

Ich denke gerade in solchen Foren treiben sich ja doch eher die Leute ´rum, die die Probleme nicht wegbekommen und daher hier nach Tipps usw. suchen. Also ich bin mir ganz ganz sicher, dass es in tausenden von Fällen weggeht und nur in seltenerer Fällen chronisch wird, bleibt und nie wieder weggeht...

Ich spreche auch aus eigener Erfahrung: ich hatte PSS links und habe es ganz wegbekommen, hat aber auch über ein Jahr gedauert! Ok, jetzt nervt die rechte Seite mit dem gleichen Problem und das schon deutlich länger aber deshalb werde ich noch nicht aufgeben. Und ehrlich gesagt finde ich es nicht in Ordnung, marvinho so in die Ecke zu drängen, nur weil er optimistisch ist.

Ich interessiere mich jedenfalls sehr, wie es sich bei marvionho entwickelt da ich für mein rechtes Knie einen operativen Eingriff auf Dauer auch nicht ausschliesse. :[]

Erstmal probiere ich es noch konservativ, aber nach 1,5 Jahren wird man auch ein Stück realsistisch und überlegt, was man noch machen kann. Deshalb habe ich ja auch dieses Forum gefunden. Die ACP-Sache z.B. hatte ich noch nicht gehört und wäre ja auch noch eine Möglichkeit.

also...lasst den Kopf bitte nicht ganz so tief hängen, "think positive" :-D

Enhemali.geSr Nutzerl (#x325731)


Na ja das hat ja nichts mit pessimistisch zu tun, sondern einfach mit Realismus. Irgendwann muss man sich auch mal damit auseinander setzen das das ggf nichts mehr gibt. Und gerade auch dann wenn es so lange dauert.

g}aggaxguggu


@ nutella

Ich plage mich ja auch schon seit mehr als einem Jahr damit rum. Bzw immer dann, wenn ich SPort mache. Dann ist es in voller Stärke wieder da. Irgendwann wird man ja pessimistisch.

Jetzt habe ich auch noch eine Überlastung im Kiefer :°( Ich kriege die Krise.

n#utelVla`seZhnxe


@ gaggaguggu

bei mir tut es auch hauptsächlich beim Laufen bzw. direkt danach weh, wenn ich 24h kein Sport gmacht habe ist es im Alltag völlig weg, außer wnn ich eine Treppe hochrenne (immer 2 Stufen wie früher)

gestern war ich laufen und habe vorher 2 mal für 10min gekühlt...ich glaube das hat geholfen, zumindestens die erste halbe Stunde habe ich fast nix gemerkt, nur so als Tipp, kannst ja mal probieren ob´s dann etwas besser geht

mGarvCinhxo


so, in den letzten tagen hatte ich garkeine zeit mal wieder reinzuschauen.

@ melli

zu meiner "euphorie": wenn ich schreibe dass ich "hoffe", ist das nach deutschem sprachgebrauch nicht gleichzusetzen mit ich "erwarte" oder "gehe davon aus", nur um das mal klarzustellen %-| . daher sehe ich da keine besondere euphorie auf meiner seite, teilweise eher das gegenteil. allerdings habe ich die hoffnung nicht aufgegeben dass es nochmal komplett weg geht oder wenigstens wieder in höherem grad belastbar wird. und ich sehe es halt anders als du, und denke dass deine schlüsse teilweise voreilig sind und möchte die ganze diskussion damit auch beenden. nur eins noch am ende, ich kenne spieler die einen "halben totalschaden" im knie hatten und nach mehreren ops nun wieder genauso auf dem platz stehen wie vorher...vllt versteh ich da was nicht, aber da schien die op garnicht so schlecht gewesen zu sein und wenn mein knie wieder so belastbar wird, dann wär ich schon mehr als zufrieden... ":/

@nutella und gagga danke für den rückhalt und ich sehe das mit dem chronisch werden ähnlich wie nutella...es gibt genug leute die es hatten und wieder wegbekommen haben bevor es wirklich chronisch wurde

aktuell habe ich noch einmal eine kortisonspritze bekommen um die "entzündung" der kniescheibe wegzubekommen. seitdem ist es auch weg und alles soweit schmerzfrei. allerdings ist das nach einer kortisoninjektion ja normal. bei meiner injektion vor der op war es ähnlich(obwohl nach der ersten injektion die schmerzen schon noch etwas mehr da waren), nach 2-4 wochen kamen die schmerzen aber dann zurück, ohne belastung. das sollte nun nach der op HOFFENTLICH nicht mehr der fall sein. mal sehen...ich schaue einfach optimistisch nach vorn...;)

nvutIellLas3ehnxe


Hallo Leute,

war gerade bei meiner ersten Röntgentiefenbestrahlung der Patellaspitze. In einem Feld von 6 mal 6 cm wurde 30sec. bestrahlt, das ganze wird jetzt in den nächsten 2 Wochen noch 5mal wiederholt. Nach Aussage des Arztes können die Probleme dann kurzfristig etwas größer werden, da der Heilungsprozess angestossen wird.

Naja, ich bin mal gespannt und werde Euch auf den laufenden halten!

Anfang Juli, also 4 Wochen nach den Bestrahlungen, muss ich dann nochmal zu meinem Orthopäden. Hoffe die Aktion bringt etwas...mal sehen

m;a_rvpinxho


ick drück dir die daumen!!! :)^

m!etzex89


Hey, ich konnte gestern wieder Fußball spielen :D:D :)))))))))))))))))))))

ich hab zwar nur auf einem kleinen Turnier mitgepsielt und pro Spiel nur 6 Minuten gemacht aber das war echt ein gutes Gefühl :D

Ich hab mir dieses Patellaband direkt unter die Kniescheibe gemacht und es wirklich schon fest angezogen. Das hat mir dann wirklich geholfen. Heute habe ich noch keine Beschwerden, zumindest nicht die Patellabeschwerden:)

mKarvi<nOho


huhu,

wieder mal ein update meinerseits:

mittlerweile ist es so, dass ich bereits wieder trainiert habe und auch schon erst 30 minuten, dann 45 und nun auch schon 90 minuten gespielt habe...alles schmerzfrei :)

die kniescheibe selbst ist 2 wochen nach der injektion zwar noch leicht schmerzhaft gewesen bei provozierendem druck(und ist es nach wie vor) allerdings halt deutlich weniger als vor der spritze. und es wird so wie ich das einschätzen kann weiterhin langsam besser....

rechts habe ich letzten freitag auch noch einmal eine spritze bekommen um die entzündung zurückzudrängen. nun hoffe ich dass es rechts dann in 4 wochen genauso gut ist wie links. belastungsschmerz habe ich beidseits nicht mehr, allerdings der druckschmerz war rechts noch relativ stark, bzw. die entzündung an der kniescheibe selbst noch relativ stark ausgeprägt.

spritzen waren dies nun auf jeden fall erstmal die letzten, da ich jetzt links und rechts eine bekommen habe und vor ein paar monaten ja links 2 und rechts 1. und 3 ist ja das was man maximal spritzen sollte an eine stelle (auch wenn das wohl eher auf einen kürzeren zeitraum bezogen ist).

wenn der verlauf weiter so ist wie zuletzt und die knie weiterhin keinerlei reaktionen zeigen auf belastung, dann bin ich wirklich voller hoffnung diese verletzung bald endlich überstanden zu haben... hoffentlich :)

also, ich update und beobachte weiter ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH