» »

Patellaspitzensyndrom

EjhemaAliger DNuztzer (x#325731)


Aber nicht wenn man es an eine Nervenwurzel fern ab vom Knie spritzt. Das einzige was Cortison macht ist abschwellen weil entzündunghemmend, aber eben den Nerv und nicht irgendeine Sehne am anderen Ende des Körpers.

Sceymou6r Ax.


Der Grund für die Kortison-Injektionen wird der gewesen sein, daß es für eine fachbezogene Untersuchung nach der GOÄ auch bei Faktor 2,3 nur 21,45 € gibt, für eine 5-minütige CT-gesteuerte Injektionsbehandlung einschließlich der Auslagen für die Medikamente aber 278,- €. – Wie soll es sich für den Arzt lohnen, mühsam nach den Ursachen für die Entzündung der Patellasehne zu suchen?

B5mwM3M!ichi


hier noch gute Infos zum PSS :)^

BHmwMR3Michxi


sorry hab den link vergessen:

[[http://www.germanroadraces.de/245-0-9434-moderne-therapieformen-fuer-kniesehnenbeschwerden-des-laeufers-.html]]

m[arviAnho


seit februar bin ich nun trotz regelmäßigem und intensiven sports so gut wie frei von pss.

was mir seit geraumer zeit aber probleme bereitet sind schmerzen hinter der patellasehne. ih denke es ist der hoffa fettkörper, kann es aber nicht ganz genau sagen. meniskus wurde mit den manuellen möglichkeiten gecheckt, scheint alles io, aber bei druck in das weiche gewebe neben der patellasehne, sowie druck auf die sehne und druck in die spalte zwischen kniescheibe und kniegelenksspalt schmerzt es ordentlich. mittlerweile nervt es auch etwas beim sport.

pss schmerz ist es aber nicht mehr...

hat da jemand eine ahnung/vermutung/tipps etc.?

...was mir noch eingefallen ist: ich hatte mal eine starke schleimbeutelentzündung am knie, die mit kortisonspritzen in den unteren rücken behandelt wurde, mit großem erfolg.

das aber ohne (positives) urteil zu den method des arztes um den es in den vorhergehenden posts ging.

vg

nkuTtella/sehne


Hallo zusammen!

@ marvinho:

das gleiche hatte ich auch, der Schmerz war bei mir außen am Kniegelenkspalt. Der Orthopäde hat dann am Ultraschall gesehen, dass der Hoffa´sche Fettkörper entzündet ist und eine Cortisonhaltige Injektion vorgenommen. Nach 2-3 Wochen war´s dann weg.

Zu meinem PSS: die letzten Monate war´s ganz gut, war regelmäßig laufen und hatte nur sehr leichte Schmerzen bei der Belastung. Vor ca. 3 Wochen ist es dann aber wieder schlimmer geworden. :(v

Nach 2 Jahren nervt es langsam: Habe Physio, Einlagen, Nahrungsergänzung (Orthomol Tendo) Kräftigungsübungen, excentrisches Krafttraining, Injektionen und Röntgentiefenbestrahlung probiert...ganz weg war es aber nie.

Hat jemand noch Ideen? KAnn mich noch nicht dazu durchringen, mich unter´s Messer zu legen. ":/

Viele Grüße und allen geplagten gute Besserung!

LLinxosh


Hallo.

Ich hab des ja nun auch schon länger als ein Jahr. Und da nichts anschlägt wurde ich operiert. Denervierung genannt. Hat nix gebracht, die Nerven sind wohl wieder zusammen gewachsen -> Schmerz nach wie vor da!

Neuer Arzt – Neues Glück. Nun überlegt man, das tote bzw entzündete Sehnengewebe keilförmig zu entfernen.

Da die Schmerzen irgendwie Momentan schlimmer werden (Arbeit – viele Treppen – Gehockte Position) werde ich mich wohl oder übel nochmal aufschneiden lassen. Hoffe mal das ist alles arthroskopisch. Muss Dienstag nochmal hin, dann wird weiter geschaut.

Auch von mir Gute Besserung an Alle.

Baacllexr


Gude, so kurzes feedback von mir.

Arbeite zur zeit verstärkt an meinen Verkürzungen und trainiere mehr beinbizeps und Po um das Knie bzw becken zu stabilisieren. Dazu nehme ich das nitro Spray wie in dem Geposteten Artikel von bmwm3michel ( danke hierfür, buch von dem Autor hab ich gekauft) . Mein Becken kippen hab ich ganz gut im griff. Fühle mich gut, Knie reagieren gut darauf. Werde die Belastung langsam steigern. Werde in einer Woche mit joggen anfangen,danach Sprint und sprungkraft Übungen einbauen.

Ach ja , Amalgam hab ich mir auch entfernen lassen ( Schaden kann es nicht es Als womöglichen "entzündungsherd" auszuschließen) . Blöde Kommentare hierzu bitte sparen;).

Also bis bald

BMallxer


Was ich vergessen habe zu erwähnen: der innere Waden Anteil Schenk ich auch noch mehr aufmerksamkeit( Caput mediale).

Mein längs- & quergewölbe lockere ich mit einem Tennisball. Cardio Training absolviere ich auf dem laufband bei 20% Steigung( auch um die beinrückseite mehr zutrainieren.

Bin nahezu schmerzfrei im Alltag und auch im

beintraining.

Bis die Tage

ncutellhasehxne


Hallo!

Ich werde in den nächsten Tagen noch mal zum Orthopäden gehen. Geht irgendwie nicht voran mit der Mission "PSS loswerden".

Ich habe festgestellt, dass ich im Moment das rechte Bein nicht richtig durchstrecken kann, Knie schmerzt dann und den vastus medialis kriege ich überhaupt nicht angespannt, er bleibt weich.

(Am linken (gesunden) Bein wird der gleiche Muskel knallhart beim durchstrecken des Beins.)

Hat irgendjemand Ideen, warum das so ist? Wehrt sich der Körper wegen der Schmerzen, die Oberschenkelmuskulatur voll anzuspannen? ???

Grüße an alle...

BKallxer


Gude,

habe seit heute schaleneinlagen, die mehr stützen und mehr korrigieren. Ich sag euch die machen mich fertig.Drücken,schmerzen aber ich bin guter dinge.

Wie sonst geschrieben läuft es gut. Erste sprungübungen habe ich ohne große probleme durchgeführt.

Bis bald *:)

LBinkosxh


Hallo.

Habe jetzt 6x Querfriktion und Aktive Therapie hinter mir. Muss Mittwoch nochmal zum Doc.

Aktive Therapie –> Muskeltraining. Hatte Muskelknoten, die jetzt gelöst wurden. Gut so. Die Muskeln und Sehnen wurden viel gedehnt. Habe an den Geräten viel und intensiv traininert, auch nebenbei im Studio.

Zur Querfriktion. Wie ich gehört habe soll sie die Sehne ja weiter reizen, um ein Signal zum Hirn zu schicken nach dem Motto hey, du musst da jetzt mal was tun. Alles klar. Ich habe das Gefühl die Schmerzen werden im Moment schlimmer, wenn ich Morgens aufwache tut es doch schon ganz schön weh. Genau wie nach der Beinpresse bei nur 30-40 kg :( Strahlt halt vom Hauptschmerzpunkt (direkt unter der Kniescheibe/ Spitze) komplett runter bis fast zur Mitte des Schienbeins.

Mal sehen was er am Mittwoch sagt. Ich solle laut den Therapeuten mal nen TTG Winkel messen lassen, um zu schauen ob die Patellasehne gerade ist, oder ob sie versetzt werden muss um Besserung zu schaffen. Eine meiner Therapeutinnen hatte das nämlich auch so. Mal nachfragen..

Hoffe es wird bald mal besser. Ich dehne jetzt Zuhause immer schön meine Beine, damit sich die Muskeln und Sehnen nicht wieder so verkürzen.

Laut Therapeuten ist die Patellasehne hart. Im anderen Knie eher weich. Also ist da anscheinend Zug drauf. Kann das auch von zu kurzen Muskeln kommen?

Oh man. Hoffe mal, dass es bald aufhört.. >:(

E hemal\iger BNutzer J(#3D25731x)


Kann das auch von zu kurzen Muskeln kommen?

Ja wenn ich Quadrizeps zu viel Spannung ist

B?al-lexr


Hi linosh,

Streching ist da sehr hilfreich und ja das kann auch von zu kurzen Muskeln kommen. Waden, beinbeuger, quadtrizeps und auch der hüftbeuger sind da sehr wichtig. Wie sah dein Training beim physio aus?

Ltino\sh


Mh, Musste an Die Beinpresse, an den Gluteustrainer, an den Wadentrainer, auf so ein "Wackelbrett" und den Kniebeuger.

Davor, dazwischen und danach immer gelockert und gestrecht. Ging Anfangs doch ganz gut auf die Muckis. ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH