» »

Kniespiegelung gefährlich?

M|iaxnla hat die Diskussion gestartet


Hi,

muss eine Kniespiegelung gemacht bekommen und wollte nun wissen ob das sehr gefährlich ist. Kann mein Knie dabei ganz kaputt gehen ??? ?

Bitte antwortet wenn ihr das vielleicht auch hinter euch habt oder so.

Gruß Mianla

Antworten
DIaKrhi


Hallo!

Ich glaube ich hatte dir schon mal in einem thread geschrieben!

Ne Kniespiegelung alleine, ist nicht schlimm! Dabei kann eigentlich nichts kaputt gemacht werden! klar kann bei jeder OP was schief gehen, aber darüber wirst du auch von dem operierenden arzt informiert. der sagt dir dann , was die Op für Risiken haben kann!

Also bei mir wurde ja noch dazu ein lat. Release gemacht und ich fand das wirklich nicht schlimm!

Die Nähte sind ja auch nur ganz klein! Bei mir jedenfalls ist alles so gelaufen, wie es sollte! Soll denn nur eine Kniespiegelung gemacht werden oder wollen, die noch mehr an deinem Knie machen?

Lg dana

sYmakxs


Kniearthroskopie ohne Schlauch?

Hallo, ich habe vor 10 Jahren eine Spiegelung und eine KnieOP gehabt u. es wurden beide male Schläuche im Knie gelassen. Ich habe hier im Forum gelesen, dass das Ziehen dieser schmerzfrei sein soll. Die Erfahrung habe ich leider nicht gemacht. Ganz im Gegenteil. Alles war locker und auszuhalten bis auf das Entfernen der Schläuche. Nun stehe ich evtl. wieder vor einer KnieOP (Feststellung der Patella) und habe tierisch Angst vor den Schläuchen. Meine Frage: Gibt es auch Leute, die ohne Schlauch im Knie nach einer Spiegelung oder KnieOP aufgewacht sind? Für Einträge bin ich sehr dankbar.

Ox_o


Hatte nach Patellaluxation (abgerissener Knorpel musste entfernt werden) auch ne Atroskopie. Ich muss sagen das Knie hat die ganze Zeit weh getan (allerdings bedingt durch die Verletzung), Schlauch rausmachen tut zwar weh aber die machen das so schnell, das ist gleich vorbei.

"So, das kann jetzt ein bißchen ziehen, ich zähle bis drei.

Eins..."

*Flutsch*

*Aaargh*

vorbei.

;)

L)a/usemä,dexl


Gibt es auch Leute, die ohne Schlauch im Knie nach einer Spiegelung oder KnieOP aufgewacht sind?

nein das ist nicth möglich, da sich die noch im knie befindlichen wundsekrete und das blut raus müssen.

bei mir hat aus bei beiden malen weh getan, aber nur im erstn moment und dannch dann nur die anderen schmerzen, die ich schon hatte.

viel glück an alle die operiert werden *:) :)^

LG

DPaKri


Hi!

Es kriegen nicht alle einen schlauch!

Wo ich operiert wurde, haben einige bei denen nur Arthroskopisch was gemacht wurde keinen bekommen! ist aber überall unterschiedlich! Ich selst hatte auch einen im Knie!

Wenn man das Vakuum vorher aus der Flasche macht tut das nur noch halb so weh!

lg Dana

O,_o


Das hängt vermutlich davon ab, wie viel am Knie gemacht wurde, nur reinschauen verursacht ja sicher kaum nen Erguss, im Gegensatz zu nem richtigen Eingriff....

Ich hatte jedenfalls nen Schlauch, mein Knie war allerdings vorher schon doppelt so dick wie normal

sbuEnny(-tinxi


kniespiegelung

hallo

ich bin 14 und soll am knie opperiet werden!

Der Arzt vermutet das die Plica (eine Schleimhaut) zu groß ist

und auf dem roungenBild ist so ein kurmischer Fleck und der Artz weis nicht was das ist ???

Nun, soll ich eine kniespiegung machen oder nicht ???

ist eine kniespiegung schlimm ???

das würde ich gerne wissen!

mfg tini

dDrGessu0rcraxck


@ smaks:

nach einer arthroskopie keine drainage zu legen halte ich für gefährlich. du riskierst damit, dass dein knie nach der op des öfteren punktiert werden muss, wenn sich zuviel wundsekret ansammelt. und das ist bestimmt schmerzhafter als das einmalige drainage ziehen. ich selbst wurde am dienstag am knie op, und am mittwoch kam die drainage raus. der arzt hat das aber so mit einem überraschungseffekt verbunden, dass ich nur einen kurzen schmerz gespürt habe.

@ sunny-tini:

in deinem fall würde ich schon eine kniespiegelung machen lassen. eine plica kann lange und viele beschwerden verursachen. bei mir ging es soweit dass das knie regelmäßig blockiert hat, das tat furchtbar weh und ich konnte lange keinen sport mehr machen. das tückische an einer plica ist allerdings, dass man sie meines wissens auf einem röntgenbild so gut wie gar nicht erkennt und auch die chancen sie im MRT zu erkennen relativ gering sind. wurde denn bei dir schon ein MRT (Kernspintomographie) gemacht? das würde ich in jedem fall noch vor der OP machen lassen um auf nummer sicher zu gehen. sollte das MRT keinen Befund ergeben, die Beschwerden aber immer noch anhalten, würde ich dir schon zu einer Spiegelung raten. Ich selbst hatte meine erste wie oben schon geschrieben am dienstag, und ich fand es nicht schlimm ;-)

grüßle cracky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH