» »

Schon wieder Knie-Op?

DMaHKri


Hi!

Ohje, das hört sich ja gar net gut an. Ich dachte du warst mit der OP im April bisher so zufireden? Wenn du mit dem schon operierten Bein weiterhin keine Beschwerden hast würde ich da an deiner Stelle nix mehr dran machen. das sollte man auch nicht. Es gibt dir schließlich keiner die Garantie dafür, dass es net wieder schlimmer wird wenn da wieder reinoperiert wird.

Bei dem noch nicht operierten Knie würd ich vielleicht dann schon wa smachen....

Warte erstmal ab, was die Ärzte in Heidelberg sagen.

Bis auf die Tub. Verswetzung würd mir jetzt so spontan keine andere Methode einfallen mit der man einen Hochstand beseitigen kann...

Wünsch dir viel Glück!

lg Dana

Bron_d-GKirl


@daKri

Danke, das werde ich in nächsteer zeit wohl brauchen....

ja eigentlich war ich auch total zufrieden, also ich mein ich war nie eschwerdenfrei im knie, aber viele sagen ja das so ein laterales release nix bringen würde und bei mir hats halt Schmerzlinderung gebracht....also das werde ich jetzt auch erstmal lassen, aber das andere ist echt übel....der knorpelschaden sieht anscheinend auch echt schlimm aus....

Kann man solch eine tub. versetzung auch minimal-invasiv operieren lassen? Wie lang muss ich stationär bleiben?

Wie kann denn so ein Hochstand korrigiert werden? also wie läuft so was ab?

Ach man, der tag hat so gut angefangen x:) |-o

und jetzt das... :°(

Ich meld mich jetzt bestimmt öfter....meine family ist echt geschockt...meine geschwister haben nun auch endlich verstanden, dass ich es ernst meine mit meinen beschwerden und alle fühlen mit und haben sich schon überlegt wie sie mich am besten in heidelberg dann besuchen , da wir in der Nähe (20min. entfernt)von frankfurt/mein wohnen und somit ist das ja auch ein ganz schöner weg und ich will da icht die ganze zeit alleine liegen!

:-( :(v

Lg michi

Bjond-2Girxl


meine natürlich

Main und nicht "mein"...lol

D5afKrxi


Hi!

Also so weit ich wei, kann man einen Hochstand korrigieren, indem man den Ansatz der Patellasehne also den tuberositas Tibiae versetzt. das ist diesen Hügel unter dem Knie am Schienbein. Der Ansatz wird dann eben glaub ich ein Stück nach unten versetzt.

Das ist allerdings eine Op, die schon ein paar Stunden dauert. Und ist nicht ganz einfach durchzuführen, deshalb würde ich mir einen erfahrenen Operateur suchen. Die OP kann nicht Minimal-invasiv durchgeführt werden. Schließlich werden ja Schrauben eingesetzt um den Ansatz zu fixieren.

Also ich schätze mal, dass man bei einer solchen Op so 43-5 tage im KH bleiben muss. Du bekommst danach dann auch so ne Schiene, damit du das Bein net beugen kannst. Da wird dann die Beugung nach und nach freigegeben. ich glaube Krücken brauchst du nach der OP recht lange. 12 Wochen oder so, wenn ich mich net täusche.

Deshalb überleg dir das wirklich gut.

lg Dana

B|ond-xGirl


Ach man....

Ich hab echt Angst...

Meine mum hat heute in heidelberg und in Frankfurt angerufen....(uniklinik)...in heidelberg hab ich am 12.7. schon einen termin bekommen zum Gespräch und Untersuchung, aber nur weil ich Privatpatient bin...das fand ich echt krass...ansonsten hätte ich über 6 wochen warten müssen.... %-|

In frankfurt hingegen ging heute die ganze zeit niemand ans Tele(besetzt oder nicht da), da wird meine mum morgen nochmal anrufen!

Ehrlich gesagt habe ich vor der zukunft eine heiden angst...wie soll das denn weitergehen?

Der doc von gestern meinte, dass mein Knorpel schon richtig schlimm aussieht und dass ich mich entweder operieren lassen soll oder abere in 20 jahren 100%ig neue Kniegeleneke haben werde....Hilfe.... :°(

@ DaKri:

Woher hast du die infos zu einer Korrektur eines Patellahochstandes?Ich finde kaum etwas im internet.... :-(

Lg Michi

J2essi*ca21.x85


Hy du.

Hatte die Versetzung genau vor 12 wochen. Habe heute immer noch Krücken und muss morgen nochmal zu meinem Operateur zur Kontrolle.

Also minimal invasiv kann das nicht gemacht werden. Habe eine 15 cm lange Narbe und 2 Schrauben drin.

Im Krankenhaus war ich 8 Tage.

warte erst mal bis zum 12.07. ab. Vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm. Kopf hoch!

Bin auch erst 20 jahre und ich hatte innerhalb eines Jahres 3 Knieops. Man darf den Mut nicht verlieren!

Kannst mich ruhig noch zu der Op fragen.

Viele liebe Grüße!

B"ond8-Girxl


Danke

Finde echt lieb, dass ich ihr so Mut gemacht bekomme.... :)* Danke!

Also ich hoffe, dass es eben doch noch eine andere Lösung für mein Problem gibt, gerade an UNiKLiniken werden ja auch oft neue Verfahren/Therapien angebotenm, vielleicht gibt es ja was für mich?

Andererseits will ich, dass sich was an meinem zustand ändert und wenn die Ärzte wieder " nur" mit KG kommen, krieg ich echt zu viel....das hatte ich schon mal über monate und es hat NIX gebracht.... :-(

Kann diese tub. versetzung an beiden Knien gleichzeitig genmacht werden, eher nicht oder?

Naja ich werde mich erstmal um das noch nicht operierte Knie kümmern, da mir das echt sorgen macht....bei jedem schrittt knackt es und tut auch immer weh :°(

Ich hab angst, dass ich irgendwann mal eine Prothese brauche.... :°( :(v

Wie lang dauert denn so eine OP? Darf man gleich wieder aufstehn, muss man einen tag auf die Intensivstation zur Überwachung? Sieht man die narbe hinterher noch arg?

Lg

Michi

DUaKri


Halli Hallo!

So ich hab jetzt auch nochmal im i-net gesucht und nix gefunden über Tub. Versetzung bei Patellahohstand. Bin mir aber sicher, dass ich das mal in inem Forum gelesen habe. Das einzige was ich auf meiner Suche im I-Net gefunden habe, war das Laterale release als mögliche Lösung und eben Dehnen des Quadriceps, damit er die Kniescheibe net mehr so stark nach oben zieht.

Lass den Kopf net hängen warte erst mal die Besprechung und Untersuchung in Heidelberg ab (Übrigens super, dass die dir so schnell einen termingeben konnten). Es ist auch schon oft vorgekommen, dass MRT-Bilder total falsch interpretiert wurden und ein Knorpelschaden angedichtet wurde wo keiner war und umgekehrt.

Wie gesagt, das operierte Knie würde ich op-technisch schön in Ruhe lassen, so lange es so friedlich ist(man könnte meinen ich schreibe hier über ein Tier *g*) Und das andere, also wenn ich an deiner Stelle wäre, dann würde ich es zunächst wenn überhaupt erst mal mit einem Lateralem release probieren. Dem anderen Knie hat es schließlich auch ganz gut geholfen, oder? Pass jedenfalls auf, dass du nicht von einer OP zur nächsten gelangst. dann kommst du in eine OP-Spirale, die eine Op nach der anderen hinter sich zieht. denn jede OP wird vom Kne extrem übel genommen.

Kopf hoch du schaffst das schon und an ne Knie-Prothese denk mal noch gar net. das kannst du machen, wenn es wirklich so weit ist.

Drück dir feste die Daumen, dass das wieder wird, wenns geht ohne OP!!!!

lg dana

B%ondZ-/Gitrl


Das ist sooo lieb...... :)*

Ich bin auch gespannt was am 12.juli (übrigens 6 tage nach meinem geb. ;-))rauskommt....ich geb die hoffnung nicht auf und bin optimistisch, solange ich nicht vom gegenteil überzeugt bin.....

Zudem MRT: mir wurde gesagt, dass man bei MRT-Bildern immer ambesten knorpelschäden erkennen kann....außerdem stand der schon vor dem MRT fest... ;-)

naja also ich werde mich wieder melden,

bis dann

Michi

Jielss2ica2R1.85


Die Op kann man auf keinen Fall an beiden Knieen gleichzeitig machen.

Bei mir hat sie so 3 Std. gedauert. war dann wieder auf meinem Zimmer, vorher halt Aufwachraum. Meine Narbe sieht man ziemlich, kommt daher, dass ich zu schwaches Bindegewebe habe.

habe die op bekommen, weil ich eine Fehlstellung hatte und die Patella luxiert ist.

Denk erst mal nicht an die op und warte ab. Vielleicht hast du ja Glück!

alles Gute!!@:)

Bvond-Gxirl


*:)

Also ich denk nicht nur an OP, ich bin auch der meinung, dass es noch andere Möglichkeiten geben MUSS!!

Nun hab ich am 4.7. in Offenbach im KH nen termin, mal schaun, was der für Ideen hat! :-)

Ach was ich grad so bemerkt habe, dass ich immer nur von mir berichte und gar nicht nachfrage, wie es euch geht...sorry, dass is normal gar nicht meine art, bin aber die letzten age so durchden wind gewesen(wegen verschiedenen sachen)....also wie geht es euch so?

Lg

Michi

l8essi%maus


@ michi:

So dann will ich jetzt meinem teil auchmal hier beitragen . du hast mich ganz lieb auf gebaut als ich so durch den wind war und nun versuch ich das mal bei dir. Denk dran die hoffnung stirbt zuletzt. Und wenn dir Situation noch so verworren und aussichtslos aussieht kommt am Ende des Tunnel immer wieder ein Lichstrahl man sollte versuchen die Dinmge Positiv zusehen selbst wenn sie noch so aussichtlos ausschauen . Es wird immer wieder Möglichkeiten geben auch mit nich so schönen Dingen zu leben. Also Think Positive. Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag ;-)

Und GLaube kann Berge versetzten,also kämpfe für deine Ziele ;-)

So dann wünsch ich dir mal gaaaant viel Kraft und ganz viele Positive Energie ;-)

@:) :)* @:) :)*

Liebe Grüße Alex

BJo*nd-xGirl


Hallo Alex und die anderen!

*:)

Vielen dank für die lieben Worte, sowas zu hören ist echt lieb! ;-)

Ich hab auch bei dir gehört, dass es hoffnung gibt, das hat mich sehr gefreut dies zu lesen!

Ich drück dir die daumen und werde am 6.7. (mein geburtstag) gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz fest an dich denken und hoffen, dass alles gut ausgeht!

Heute hab ich nochmal mit meiner mum drüber gesprochen, falls es wirklich operiert werden sollte, dass wir das vielleicht nach meinem ABItur machen lassen werden, falls es nicht soooooooooo dringend ist, denn das alles (fehlen, krücken etc.) beeinträchtigt die schule und damit die noten doch sehr....und ich brauch ein guTes Abitur, denn ich will Medizin studieren!

Mal sehn was in offenbach rauskommt, bin echt gespannt... ;-)

Aber ich seh wirklich Licht am ende eines dunklen tunnels....

wobei meine Knien schon tag täglich schmerzen, gerade das noch nicht operierte ist echt schlimm...aber von außen sieht man nie schwellungen etc.....?!

Naja, also ich werde mich jetzt bald dem fußball widmen...

ich denk an euch alle, schön, dass es mehr oder minder viele Leidensgenossen gibt... ;-)

Lg

Michi

P.S.: Ist euch auch mal aufgefallen, dass es viel mehr Mädels sind, die Probleme mit den kNien haben als männliche Wesen?

lne8ssimxaus


@ michi :

kniekrankheiten treten häufiger bei mädels auf das is ne bewiesene tatsache ;-)

jaja immer wir... naja wir lassen uns shcon ned unterkreigen.

euch allen viel spaß bein fussi gucken ;-)

ich werd darauf leider verzichten müssen :-(

naja lg alex *:)

BVond-Gxirl


oh das tut mir leid, hast du keinen TV bei dir?

Was machste denn dann den ganzen tag?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH