» »

Schon wieder Knie-Op?

J,essi(car21[.85


Hy Bond Girl

War 3 Tage im KH und hatte 2 wochen Krücken. Es heißt immer: Das Knie heilt nie. Aber ich würde auf jeden fall das release machen lassen. Bei dir kann es ja ganz anders laufen! Viel Glück

DZaKri


Hi!

Bei mir wurde der Eingriff ambulant gemacht. Und nnicht per Arthroskopie. Die wurde nur vorher zur Kontrolle gemacht und das Release selbst wurde dann von außen gemacht.

ich hatte dann den ersten Tag ein Drainageschlauch im Knie der am nächsten Tag rausgezogen wurde und dann konnte ich auch schon mit Teilbelastung beginnen. Brauchte Krücken etwa eine Woche. danach nur noch, wenn ich länger unterwegs war.

Ich kann sagen, dass bei mir der eingriff selber nicht so schlimm war. Ich hate kaum schmerzen und hatte auch sofort wieder die volle beugung. Schon beim ersten mal wo ich KG hatte und das war drei tage später. Also gibt es nicht nur Leute, bei denen es da Komplikationen gibt.

Allerdings hat bei mir die OP jetzt auf lange Sicht keine Erfolge erzielt. Hab das auch an beiden Knien machen lassen. Habe weiterhin ständige Subluxationen wenn das bein angewinkelt ist. Außerdem ständig Schwellungen. Wo ich aber nicht weiß, ob das ohne OP nicht auch so wäre.

Du schaffst das schon. Wünsch dir alles Gute.

lg dana

B9on-d-G5ixrl


hallo

Ihr seid ja alle so lieb und sprecht mir mut zu....danke dafür! =)

Also ich werde es machen lassen, hab mich nun endgültid dafür entschlossen!=)

@ Dana:

wenn nur eine arthroskopie zur kontrolle gemacht wird, raucht man da auch krücken und muss im kh bleiben oder geht das ambulant ??? ? Mein doc meinte nämlich auch, als es um die op ging vor etlichen monaten, dass er es auch schon oft so germacht hat, dasser zur kontrolle ne arthroskopie gemaxcht hat und dann die eigentliche op von außen....naja egal, nun wirds bei mir so gemacht und ich hab auch gar keine angst mehr...glaub ich!

Schönen abend noch

Michi

D!aKrxi


Hi!

Also nach ner Arthsorkopie braucht man sicher hinterher Krücken.

Das ist nämlich ein ziemlich komisches Gefühl im Knie, wenn man das bewegt. Da fehlt nach der ASK einfach die Gelenkschmiere, die sich nach ner Zeit neu bildet. Außerdem ziepen die Nähte auch etwas die ersten tage da sind krücken glaub ich schon angebracht. Man muss ja nicht voll entlasten aber weigstens Teilentlastung. Also Dreipunktegang.

Viele Ärzte sind ja der Meinung man bracuht hinterher keine krücken. Aber ich persönlich kann mir das ohne hinterher net vorstellen.

Und die Op kann man ambulant machen. Also ich durfte zwei Stunden später schon wieder nach Hause. mein Kreislauf war einfach super und dann wär das quatsch gewesen noch länger da zu bleiben. Wenn der kreislauf jedoch nicht mitspielt kann das glaub ich schon mal sein, dass sie einen dabehalten.

Bekommst du Vollnarkose? Wenn ja, dann trink hinterher sobald du darfst ganz viel. Dann gehts dir ganz schnell wieder Kreislaufmäig gut. Dann werden die ganzen Narkosemittel rausgespült.

Soll denn bei dir das Release auch von außen gemacht werden? Man sagt immer, dass soll etwas mehr Erfolg haben, als das per ASK.

Du schaffst das schon. Ich habe erst etwas Panik bekomme, als ich im Vorbereitungsraum lag und die Narkose bekommen sollte. Als ich dann wach geworden bin, war ich irgendwie erleichtert, dass es vorbei war.

lg Dana

BPond-G3irxl


hEY

also ich werd in vollnarkose operiert, aberv ich durfte es mir aussuchen, da ich aber 2 leute kenn die keine gutenerfahrungen mit spinalanästhesie gemacht haben, wollte ich es nicht...die geschichten, die sie mir da erzählt haben waren nicht so besonders....=/

Also ich muss in 2 wochen zum vorgespräch nochmal zum doc, da entscheidet er dann, ob er mit ASK operieren will oder ohne...aber wenn er es von außen macht, braucht er da nicht vorher ne ASK um den "Überblick" üpber den "schaden" zu kriegen ??? ?

Naja also ich bin mal echt gespannt, heute ist aber zum glück mal nen tag ohne starke schmerzen, sowas ist dann immermal wieder schön! ;-)

Lg

Michi

DtaKrui


Hey!

Alsoich denke es ist auf jeden Fall besser vorher ne ASk zu machen, wenn das Release gemacht wird. Wenn man eh operiert ist das ja nun dann auch kein großes Ding. Ist bestimmt sinnvoll.

Aber das wirst du ja bestimmt noch mit dem Arzt besprechen.

Also ich hab mit der Vollnarkose beide Male sehr gute Erfahrungen gemacht. Bin eingeschlafen, aufgewacht und dann gings mir auch schon wieder gut.

Ja das ist schön, wenn man mal einen Tag hat, wo einen das Knie nicht so ganz einschränkt. Ich denk dann oft, so jetzt wirds endlich besser und dann am nächsten Tag ist es wieder genauso. Leider.

lg dana

Jmesisicak21x.85


Hy. Vor meinem offenem Release wurde auch eine Ask gemacht. Wollte mir erst nur ne Spinale geben lassen.n HAben acht mal in meinen Rücken gestochen und irgendwie den Punkt nicht gefunden. Nach den 8 Versuchen wollte ich ganz schnell eine Vollnarkose. Nehme jetzt nur noch Vollnarkosen!! Schönes Wochenende!;-)

BfondS-Girxl


Hallo

Na dann bin ich froh, dass ich ich für ne vollnarkose entscheiden habe.....mal schaun, was der doc sagt, ob er es offen machen will oder per ASK!

Machts gut und noch nen schönen sonntag

Michi

J essic6a21.8x5


Arztbesuch

Hy. War heute in Werneck in der Orthopädischen Klinik. werde am 04.04.06 operiert. Bekomme die tub. Versetzung und nochmal eine mediale Raffung. Muss eine Woche im Krankenhaus bleiben und bekomme für 6 wochen so eine 0° Schiene. Darf die ersten 6 Wochen gar nicht belasten.

wann kann ich nach dieser Op wieder in die schule?? brauch ich nach den 6 Wochen noch Krücken??

MfG Jessica!

OJnkel SFrühst=ücxk


Hallo. Ich hatte mich ja nach 20 Jahren ständiger (habituelle) Patellaluxation beidseitig auch nun am linken Knie operieren lassen. Meine Kniescheiben springen bei jeder Beugung raus und von alleine beim Strecken wieder rein.

Operiert wurde ich am 7.12.2005 mit dem vollen Programm: lateral Release, Raffung, Weichteilkorrektur, Tub-Versetzung und Trochleaplastik mit Anhebung laterale Femurkondyle und autologe Spongiosaunterfütterung. Dabei wird aus der Hüfte ein Knochenstück entnommen. Dann wurde die Gleitbahn der Kniescheibe angehoben und mit diesem Knochen unterfüttert. Wahr leider notwendig, weil mein Knochen an der Außenseite so sehr abgenutzt ist.

Das positive an der ganzen Sache ist, das seitdem die Kniescheibe nicht mehr rausgesprungen ist. Das schlechte: Das Knie ist nun nach 15 Wochen immer noch dick und leicht warm. Die Schrauben der Trochleaplastik schmerzen bei jeder Bewegung. Diese können auch erst im Juni wieder entfernt werden. Dadurch bin ich auch bis Juli arbeitsunfähig und krank geschrieben ( stehender Beruf und viel laufen mit Lasten). Das Knie knirscht und knackt auch immer.

Es klingt komisch, aber ich hatte mit diesen Patellaluxationen weniger Probleme als jetzt, da diese auch schmerzfrei waren. Aber es war ja kein Zustand mehr und ich muss ja noch 38 Jahre arbeiten.

Wenn ich eure Beiträge lese, fällt mir eins auf: Obwohl bei mir so viel gemacht wurde, hatte ich sofort eine Schiene mit 90 Grad und Vollbelastung. Konnte also normal laufen und brauchte die Krücken nur für Treppen und längere Strecken. Aber die Schiene und damit die Begrenzung bis 90 Grad hatte ich für satte 12 Wochen.

Nun bekomme ich 2 bis 3x die Woche KG und wegen der Schwellung MLD30 und warte, bis die Schrauben raus kommen. Dann werde ich vielleicht wieder arbeiten gehen, oder mein anderes Knie machen lassen. Mein Arbeitgeber freut sich nicht, aber ich habe lange genug Rücksicht genommen.

War nun auch schon zum medizinischen Dienst, da die AOK sich um die Zahlungen drücken wollte. Aber das kennt man ja nicht anders.

pmet73


@jessica

Wünsche dir für deine OP am dienstag alles gute. Melde dich danach mal.

Ich habe meinen Untersuchungstermin im KH am 11. Mai und werde mich dann wohl oder übel auf die nächste op vorbereiten.

Zuerst muß ich meinen morgigen Geburtstag überstehen, grins.

lg pet

Jqessi}c2a21.8x5


@ Pet

Vielen Dank. Muss Dienstag nach Werneck und werde Mittwoch operiert.

Viel Spaß morgen und gute Besserung!

B-oYnd-GZirxl


Hallo Jessica!

Ich wünsch dir alles gute für die OP am Mittwoch!

Ich hab meine OP (lateral release) am 11.4., bin mal gespannt was das wird!

Ich werde in vollnarkose operiert und kann nach 1-2 nächten wieder heim...=)

machts gut

Michi

Bvond--Girxl


Hallo

@ Jessica:

Wie geht es dir? Bist du schon wieder daheim, eher nicht oder? Gute Besserung! @:)

Also ich wurde am 11.4. früh morgens operiert, ging alles super, war dann bis zum 13.4 früh im KH also genau 48h... ;-)

Lief alles gut, der eingriff wurde per ASK gemacht, jeodch hab ich an der innen seite an der kniescheibe ( :-/ komisxh zum erklären) noch nen extra schnitt bekommen, weiß aber nicht wieso, hab immer vergessen zu fragen!

Die OP war problemlos, hatte auch kaum schmerzen hinterher, kann mit krücken schon wieder einigermaßen normal laufen, also alles im grünen bereich!

Lg

und schöne ostern

Michi :)*

DoaKxri


Hi!

@ bond-girl:

schön, dass dus so gut überstanden hast.

Wie viel Schnitte sind das denn insgesamt? Zwei oder drei?

Also wenns zwei sind, dann ist das von der Arthroskopie. da i ja ein loch zum gucken nd eins, wo die Instrumente durchgeführt werden. Wenns drei Nähte sind, war das Release dann

Hm zwei tage im Kh mit nem lateral release hätt ich ja noch zu viel gefunden. hab das ja ambulant machen lassen und war froh zu hause sein zu dürfen. Im KH hätt ich mich total Fehl am Platze gefühlt. Bekommst du denn jetzt auch schon KG?

@ jessica:

Wollten die jetzt bei dir die versetzung vornehmen? wie gehts dir denn jetzt?

lg dana

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH