» »

Morbus Schlatter

MHanddy Wx. hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide nun schon seit 7 Jahren an Morbus Schlatter. Der Arzt erzählt mir jedes mal, eigentlich müsste es nun mal weggehen, da es angeblich was mit dem Wachstum zu tuhen haben soll. Ich bin nun 16 Jahre und es wird eher schlimmer als besser.

Habe den Arzt mal danach gefragt, ob man das auch operieren kann. Da erzählte er mir irgendwie, sie würde in das Knie bohren.

Kennt sich jemand aus wie Morbus Schlatter operiert wird? Was wird da genau gemacht und ist es ein großer Eingriff? Kann man nach der OP laufen? Wird diese ambulant oder im Krankenhaus gemacht?

Wie entsteht eigentlich dieses Morbus Schlatter? Weil immer wenn ich viel laufe bekomme ich wie so eine Beule vorne am Knie, dass schwillt an.

Wäre über Antworten Dankbar.

Antworten
HGypexrion


hi

bei der erkr. m. schlatter kommt es zu einer nekrose (gewebstot) an der ansatzstelle der oberschenkelmuskulatur vorne an der tuberositas tibiae (die rauhigkeit unter der kniescheibe, da wo es weh tut)

durch die verzögerte verknöcherung löst sich die tuberositas aus dem knochenverband ab und bildet dann einen freien knochenpartikel vorne am schienbein welcher schmerzen verursacht.

die ursache ist eine überlastung des knorpelgewebes im kindes und jugendalter.

die therapie ist erstmal konservativ durch absolute ruhigstellung und später durch krankengymnastik.

operativ werden die freien knochenfragmente vorne am schienbein entfernt. aufbohrungen sind nicht mehr gebräuchlich!!

dazu wirst du wohl ins krankenhaus müssen. denn ambulant wird sowas nicht gemacht.

alles andere kann ich dir leider nicht sagen. das musst du mit deinem arzt besprechen.

gruss

M;andy xW.


@ Hyperion

Danke für deine Antwort. War gestern deswegen wieder beim Arzt und diesesmal verschrieb sie mir eine Bandage (Genutrain) für das Knie, da es immer noch nicht weg ist. Ob das was bringt? Sie meinte, da ich erst 16 bin könnte es noch verwachsen. Aber das muss ich mir schon seit 7 Jahren anhören.

Das Problem ist, dass ich ab nächstem Jahr gerne den beruf Kinderkrankenpflegerin oder auch später Rettungsassistentin erlernen möchte. Da muss ich viel Knieen, laufen, hocken. So lange ich Morbus Schlatter habe geht das nicht auf dauer, dass würde ich durch die Schmerzen nicht aushalten.

Deshalb würde ich es gerne dieses Jahr noch operieren lassen, bevor ich nächstes Jahr eine Lehre beginne.

Nun meine Frage: Ist diese OP vom Alter/Wachstum abhänig?

Kann ich diese OP schon mit meinen 16 1/2 Jahren durchführen lassen?

HSypcer/ion


hm

also es ist durchaus möglich das dass ganze noch verheilt, denn immerhin bist du noch im wachstum ;-)

eine op kommt eigentlich nur in frage wenn man schon ausgewachsen ist. aber das sind so spezielle dinge die der arzt entscheiden muss.

ich schlage vor du holst dir ein paar fachmeinungen ein und entscheidest dann was das beste für dich ist.

gruss

b5ekxa


Mandy W.

Bitte keinen Druckverband bei der Schlatterschen Krankheit verwenden, da dieser den Druck auf die entzündete Stelle erhöht und man damit genau das Gegenteil (statt Entlastung) erreicht.

Besser ist es, entzündungshemmende Salbe aufzutragen und nur abzudecken oder mit Gewebeband (gibt's auf Rolle) festkleben. Und dann das Bein ganztägig entlasten: Treppe hoch das Bein nachziehen, Treppe runter das Bein zuerst aufsetzen und das andere (gesunde) Bein nachsetzen. Beim Gehen nicht abwinkeln, nicht hinknien und auch nicht in die Hocke gehen.

Falls der Ansatzpunkt der Patellarsehne am Schienbein (Tibia) schmerzhaft ist, liegt die Erkrankung primär nicht an der Sehne selbst, sondern am darunterliegenden Knochen. Es handelt sich dabei um eine Erkrankung im Adoleszentenalter, die im weitesten Sinn unter den Wachstumsstörungen einzuordnen ist, und eine Selbstheilung erfährt. Seltenerweise können bei Sportlern, die im Kindesalter diese Knochenreifestörung (Morbus Osgood-Schlatter) durchgemacht haben, unter starken Belastungen wieder Beschwerden auftreten. Die operative Enfernung von kleinen Knochenfragmenten, die mit dem Schienbein während dem Wachstum ungenügend verwachsen sind, kann die volle Leistungsfähigkeit wieder herbeiführen.

Zitat aus:

[[http://www.unicom.unizh.ch/unimagazin/archiv/4-96/sportverletzungen.html]] und [[http://www.kampfkunstforum.de/index.php?showtopic=6128]]

Zur Behandlung findest Du etwas unter:

http://66.249.93.104/search?q=cache:figeut7qQV8J :[[http://www.staff.uni-marburg.de/~sommerh/Morbus%2520Schlatter.ppt+morbus+schlatter&hl=de]]

[[http://www.kinderchirurgie.ch/katalog/k_osgood_schlatter.html]]

[[http://www.kempa-handball.de/scripts/magazin.asp?lang=de&keyname=experten_1&ID=17]]

Mit der Operation habe ich selber keine Erfahrung. Normalerweise macht man das erst nach Abschluss des Wachstums, da auf dem Knorpelansatz eine enorme Kraft wirken kann und sich dieser erst noch die nächsten 2-3 Jahre weiter ausbildert. Falls sich aber Knochenfragmente gebildet haben sollten, dann ist das ein ständiger Entzündungsherd und an diesen Stellen kann die Patellasehne immer wieder einreissen.

Ich habe so das Gefühl, dass Dein Arzt die Sache nicht ganz überblickt. Lass Dir eine Überweisung ins Krankenhaus zur Röntgenaufnahme geben. Darauf sieht man sofort, was gemacht werden muss. Und ob etwas unternommern werden muss.

Liebe Grüße.

m`osknxie


noch einer

hallo zusammen

ich bin 16,5 Jahre alt und leide auch unter M.O.-Schlatter. ich hab die krankheit mittlerweile seit 4jahren .zuerst hatte ich nur probleme beim knien und immer wieder leichte schmerzen . vor einem jahr ist es dann mit den schmerzen richtig losgegangen. seit letztem jahr sind die schmerzen immer mehr gestiegen. ich war insgesamt bei 6 ärzten. heilpraktiker ,orthopäde , hausarzt. ich hab auch ziemlich viel auf eigene kosten probiert bisher hat nichts zu einer verbesserung geführt. ich hatte verschiedene salben wärmepackungen, bandagen, tabletten (schüßlersalze aber auch starke tabletten) und natürlich sportpausen. bis vor einem jahr war ich selbst begeisterter fußballer und badmintonspieler aber mittlerweile geht gar nichts mehr . letzes jahr hatte ich dann weil ich in der schule bis in den 3. stock musste sogar einen aufzugschlüssel. man sollte meinen , dass in den ferien wenn man nichts macht sich nichts verändert aber es hat sich in den letzten wochen nochmal verschlechtert . jetzt habe ich einen sehr sehr unangenehmen ruhe schnerz der nur durch eine gezielte belastung die stärkere schmerzen hervorruft

vermieden werden kann .aber es geht noch mal heftiger : am freitag ist es mir ziemlich unangenehm aus heiterem himmel ins knie gefahren und seither kann ich nicht einmal mehr normal laufen. ich habe seit einem halben jahr nicht mehr sport getrieben und habe jetzt schon wieder eine befreiung bis weihnachten . da ich bei jeder bewegung schmerzen habe ist das ganze echt frustrierend und ich versteh dich mandy. ich würde dir von einer op abraten da meine ärzte meinen das könnte zu wchstumsverzögerungen/komplikationen führen. aber bei dir müsste das ganze jetzt ziemlich bald aufhören da mein hausarzt gemeint wäre ich ein mädchen könnte er mir mit sicherheit sagen das es in kürze vorbei sei. ich dagegen habe jetzt schon unerträgliche schmerzen und die ärzte meinen ich müsse halt bis 19/20 warten. das macht einen total fertig und ich frag mich ob die ärzte mich verstehen.

vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen , vielleicht kann das auch jemand mir!!

Hkannga20x05


Ich habe seit 5 Jahren Morbus Schlatter :-(

Hallo!

Ich habe auch seit 5 Jahren Morbus Schlatter, am linken Knie.

Eine Beule ist immer sichtbar, nicht so wie bei manchen Anderen das die Beule nur beim Laufen kommt. Ich würde es gerne operieren lassen...bin 16 Jahre alt. Weißaber nicht ob das eine gute Idee ist in diesem Alter...

Kann mir jemand weiter helfen??

danke

Hanna

HxyperMioxn


wie schon gesagt

eine op wird erst nach wachstumsabschluß durchgeführt.

gruss

lIaeufer^inxLina


habe auch morbus schlatter

Ich bin 15 und habe diese Krankheit etwa 2 Jahre. Ich habe mit dem laufen aufgehört schon etwa 2 Monate und würde gerne von euch wissen wie lange es dauert bis ich wieder laufen kann. Ich hasse es nicht zu laufen :-/

gruß Lina

H&yBperixon


nun

das kann man schlecht sagen. es kann noch wochen/monate dauern bis das ganze ausheilt. du wirst also abwarten müssen.

gruss

j#ahnne?kx R.


Ich hab n Schiene

ich habe seit 5 Wochen Morbus Schlatter und hab jetzt ne Schiene ich kann jetzt schon kaum mehr laufen und weiß nicht was dann in 1 Jahr ist und deshalb hab ich n bisschen amgst später nichts mehr zu können.

hatte vllt. schon jemand so ne schiene ???

jYanne8k `R.


@ Mandy

ich weiß ja net wo du wohnst, aba wenn du bei keinem Artz in Behandlung bist kann ich dir Doktor Eggert Stroeter empfehlen, der ist in Hamburg am Domhof 18

T<honrstkenFiscxher


Hallo zusammen,

versuchen kann man es mit starkem Druck an der Tuberositas und Querzug oberhalb des Sehnenansatzes, um den Zug aus der Region zu nehmen. Denn man muss sich beim schlatter immer fragen warum soviel Zug an der Stelle ist und wie man diese Region wieder anpassungsfähig gestalten kann.

Mal bei einem manualtherapeutisch oder osteopathisch ausgebildeten therapeuten nachfragen. Gut sind auch therapeuten, die nach dem Fasziendistorionsmodell von Stephen Typaldos ausgebildet wurden.

Einfach mal googeln.

Beste Grüsse,

Thorsten Fischer

PVatr~i8ckx 2x1


osgood schlatter

meisten kommt es bei osgood schlatter wenn eine überlastung im knie statt gefunden hatt, Was viele ärzte meinen ist das es von arleine weg geht wenn man kein sport macht und das knie ruhe könnt war bei mir so hat aber nicht geholfen bin damit jahre lang zum ärzt weil ich immer mehr schmerzen hatte bei jeder art von belastung ,gehen, heben , und usw. bis zum 21 lebens jahr dar hat auf einen mal der gleiche ärzt gesagt bei den ich schon seit jahren bin, Ich bin ja zu alt für die krankheit da muss was gemacht werden. also zum Orthopäde hat sich am anfang alles gut angehört muss zwar opariert werden aber nach zwei wochen wahre alles wieder so gut wie vorbei muste aber noch zwei wochen auf krügen laufen auch kein problem jetzt kommst ist schon fünf wochen herr, Laufe nicht mehr auf krügen kann aber immer noch nicht richtig laufen bis ich alles wieder machen kann sport arbeiten fahrrad fahren usw. dauert das noch gute 5 wochen, wenn euer ärzt sagt das ist ein kleiner eingriff stimmdt das nicht ganz der eingriff für den ärzt vieleicht aber für ein selber ist ers nicht man hat vorher damit zu kampfen weil keine was machen will weil man ja zu jung ist und wenn dann zu alt für die krankheit ist hat man fast genauso zu kampfen das alles wieder in ordnung wird mein Physiotherapeut sag das ich noch ein gutes stück arbeit vor mir habe bis alles wieder so machen kann wie vorher

xLyb76


Hi Ihr alle,

also, mein mann hat das auch schon ewig. Konnte deswegen auch nicht zum Bund - wurde ausgemustert.

Aber er ist jetzt 31 und ich glaube, er hat schon lange keine Probs mehr damit.

Die Beulen an beiden knien hat er aber immernoch, denke, das gehr nun auch nicht mehr weg. Aber egal, solange er keine Schmerzen hat.

Kopf hoch, vielleicht verwächste es sich ja tatsächlich bei einigen von euch, er kann jedenfalls alles machen...tut es nur nicht ;-)

*grins*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH