» »

Wer hilft bei Zähneknirschen?

xpenaoephil hat die Diskussion gestartet


knirsche schon seit längerem nachts beim Schlafen meine Zähne, am Tag darauf tut mir mein ganzer Kiefer weh, ich kriege kaum mein Mund auf. Habe vom Zahnarzt eine Schiene bekommen, aber das hilft auch nicht viel, ich presse nachts trotzdem meinen Kiefer. Habe auch viele Tabletten probiert, bringt alles nichts. Kann mir jemand irgend einen Tipp geben oder weiterhelfen ?

Gibt es für solche Fälle einen speziellen Arzt ?

Antworten
t4erQri


Hallo,

kann es sein, dass Stress und Probleme dahinterstecken ?

Mein Mann knirscht manchmal, wenn er in der Firma besonders viel Arbeit zu erledigen hat und ganz ganz viele Überstunden anstehen.

Gruß terri

Heyp}eriixon


nun

damit solltest du zu einem kieferorthopäden gehen. eine anti-knirsch-beiß-schiene (oder wie das heißt) könnte nachts über abhilfe schaffen.

natürlich müssen auch die anderen faktoren beseitigt werden z.b. kieferfehlstellungen, stress, muskelverspannungen usw....

gruss

Ctonny &Moixn


Hi,

mein Sohn (8) knirscht immer mit den Zähnen, wenn er Probleme oder Sorgen in der Schule hat (geht dann vorbei wenn er die Sirgen los ist).

Meine Freundin hat mit den Zähnen geknirscht bis sie die Scheidung eingereicht hat.

Im Radio meine ich mich an einen Beitrag übers Zähneknirschen erinnern zu können, wo gesagt wurde, dass in den meisten Fällen (ca.90% ???) psychische Probleme dahinterstecken. Frag mal deinen Zahnarzt!

Gute Nacht!

oruts>i&dexx


Ich denke auch, dass meist psychische Probleme dahinter stecken. Aber diese wirken sich ja auch auf die Physis aus - in diesem Fall auf die Zähne. Je mehr man knirscht, desto mehr werden sie "abgerieben".

Was mich betrifft: ich knirsche zwar nicht sooo oft, aber dafür beiße ich ziemlich fest Ober- auf Unterkiefer. Es tut ziemlich weh und ich habe schon einige Bionatoren bzw. Beißschienen ausprobiert... endlich habe ich die richtige (meine ich zumindest).

Wegen einer Beißschiene musst du nicht unbedingt zum Kieferorthopäden. Dazu reicht dein Zahnarzt. Es wird ein Abdruck deiner Zähne genommen und daraus "ganz einfach" die Schiene gefertigt. Und dann tun dir die Zähne vielleicht auch nicht mehr weh.

P?rionxs


Knirschschiene hilft!

Sicher stecken oft psychische Probleme dahinte,

deren Behebung langwieriger sein kann.

Den Zähnen hilft diese einfache "Knirschschiene",

die jeder Zahnarzt anpassen kann - Kosten über-

nehmen die Kassen (soweit ich weiß).

Trage selbst seit Jahren diese Schiene. Am Anfang

war es gewöhnungsbedürftig, aber heute kann und

möchte ich nicht mehr ohne schlafen.

Meine Zähne sind mir sehr wichtig!

eSlk+hee5x2


Bionator

Hallo,

früher trug ich wegen des Zähneknirschens jahrelang Aufbissschienen. Sie waren in kürzester Zeit durchgebissen.

Vor etwa 3 Jahren wurde mir ein ganzheitlich arbeitender Zahnarzt empfohlen. Von ihm erhielt ich einen sogenannten "Bionator", der allerdings selbst bezahlt werden musste. Er wird regelmäßig geprüft und hält immer noch. Außerdem hat er noch einen angenehmen Nebeneffekt, denn meine Rückenschmerzen verbesserten sich durch die Richtigstellung des Kiefers extrem.

osutsidxex


Ich würde nicht zu einem Kieferorthopäden gehen --> der Zahnarzt "reicht aus".

Ich war - insgesamt glaube ich 5 Jahre - beim Kieferorthopäden. Hab 1x ne Schiene bekommen und 1x einen Bionator, da mir der Kiefer so arg weh tat/tut (und Knirschen). Alles was ich jeden Monat zu hören bekam war: "gut... sehen wir uns in 4 Wochen wieder"! >:( Du kannst zwar nicht alle Kieferorthopäden mit der Pfeife rauchen aber... naja... is ja auch egal.

Ich bin seit einem 3/4 Jahr bei einer neuen Zahnärztin/einem neuen Zahnarzt. Dort habe ich mein Problem mit dem Knirschen und Knacksen angesprochen und sie haben (beide) sofort daran gearbeitet. Mittlerweile habe ich glaube ich schon meine 4. Schiene. Irgendeine wird ja wohl bald passen... :-/ Und sie hat mir manuelle Therapie für das Kiefergelenk aufgeschrieben. Leider gibt es in meinem Umkreis keinen Physiotherapeuten, der das "richtig" kann, aber es ist wenigstens etwas. :)^ ;-)

Lange Rede, kurzer Sinn... geh erst mal zum Zahnarzt.

R:otikaepVpch-exn77


Hallo!

Ich knirsche auch regelmäßig beim Einschlafen mit den Zähnen und habe mich auch eine Zeitlang am Tage dabei erwischt, wie ich die Zähne und den Gaumen sehr stark aufeinander presse. Letztendlich bekam ich auch sehr starke Schmerzen nahe des Kiefergelenks (wie ich meinte). Ein guter Kieferorthopäde der Uniklinik Gö klärte mich auf. Die Schmerzen seien wie eine Art Muskelkater des Kaumuskels. Ich bekam eine Beißschiene für den Unterkiefer, die ich auch stundenweise tagsüber tragen sollte. Zudem empfahl er mir, den Muskel regelmäßig zu massieren und evtl mit Wärme zu behandeln (sprich Wärmflasche etc.). Die Schmerzen sind nun weg und ich bin schon wesentlich entspannter durch die Schiene, da ich so weiß, dass ich mir wenigstens nicht die Zähne total abreibe.

oButs!idexx


@ Rotkäppchen

so schnell gings/geht´s bei mir nicht. :-/ Mittlerweile habe ich sogar schon 2 Schienen kapputt gebissen. %-| Dann bekam ich ne stärkere, die aber nichts gegen das Knacksen geholfen hat. Die jetzige ist "mittelstark" vom Material her. Aber ich knirsche und beiße so fest aufeinander, dass nach 4 Wochen schon wieder "mega"-Mulden in der Schiene sind. :-( Morgen hab ich wieder einen Zahnarzt-Termin. Die Löcher werden wohl wieder gefüllt werden und die Schiene "aufgestockt".

Massagen habe ich auch verschrieben bekommen. Helfen tun sie aber nur kurzfristig. Und alleine massiere ich auch. Auch versuche ich - so oft ich daran denke - einen Abstand zwischen dem Ober- und Unterkiefer zu haben und meine Zunge unten zu lassen (also nicht zum Gaumen). Hilft irgendwie alles nicht so wirklich. Ich glaube auch, dass es bei mir zum großen Teil (leider) auch der Stress ist. :-(

Schön, dass es dir wieder gut geht. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH