» »

Packi Methode Tip Schmerztherapie

pFerko7r hat die Diskussion gestartet


Liebe Forumler,

ich wollte euch mal auf einen Guru in Sachen "Schmerztherapie" (die keine ist) aufmerksam machen. Haber mehrere Bekannte denen die Packi Methode nach Banscheibenvorfällen extremst geholfen hat.

Bin mit HWS Problemen derzeit am "üben"!!! Stelle das ganze auch gerne zur Diskussion und Berichte bei Interesse gerne.

Grüße

Perkor

[[http://www.holistische-medizin.info/]]

[[http://www.blauen-klinik.de/]]

[[http://www.biokinematik.de]]

Antworten
L;eo


Bitte keine Werbung für sowas :-o

p8e$rdkor


werbung?

hi leo,

wie kommst du denn auf werbung? das sollte keine sein. finde es einfach interessant wenn ein arzt mir einer eingenen klinik behauptet JEGLICHE banscheiben op sei überflüssig und vollkommen anders therapiert als andere.

ein bekannter von mit hatte nen vorfall in der HWS und ist dort sehr gut gefahren.

ich habe seit jahren probleme mit der HWS duch laufende Atlasblockaden die duch manuelle eingriffe durch chiropraktiker gelöst wurden. auch kein rezept auf dauer. ich könnte mir vorstellen, dass das hilft was die mit mir dort begonnen haben. werde gerne berichten..aber nur wenn interesse besteht.

perkor

der am "trainieren ist"

pSerxkor


Atlas/Schwindel/Bandscheibe

Hallo zusammen,

nun lasst euch mal berichten. Seit nunmehr Oktober bin ich bei einer Physio 2x/Woche in Therapie, welche zwei Jahre bei Packi war.

Doch zum Beginn der Geschichte:

Ich war bei einer Ärztin die für/bei Packi arbeitet. Diese hat weiter über eine Stunden diagnostiziert, meinem Muskeln antrainiert und mir stück für Stück erklärt, wie und warum ich permanent Probleme mit der HWS / Atlasblockade und dann auch wieder mit der LWS habe.

Insgesamt sind die ganzen Muskeln verkürzt und ziehen den von der Hüfte in die LWS und von der Brust den Kopf nach vorne. Auch die hintere Halsmuskulatur ist viel zu kurz. Nach der Behandlung durfte ich gleich zu einer Physio die mir verschiedene Übungen gezeigt hat. Ähnlich denen von der HP s URL oben. Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass man die Übungen von der HP einfach so machen kann. Da gehört viel viel Anleitung dazu.

Eine Woche später noch mal zur gleichen Physio und wieder Übungen gezeigt bekommen. Danach meinte Sie ich solle das jetzt alleine üben und in ein paar Wochen wieder zur Kontrolle kommen. Ich für mich sah mich aber gar nicht in der Lage die Übungen schon richtig auszuführen, da die zwar leicht aussehen, aber die Körperhaltung schon stimmen muss.

Kurzum, ich war vorgewarnt von meinem Bekannten und dachte ich reiche mal erst die fette 480 Euro Rechnung bei meiner PKV ein. Ergebnis; keine anerkannte Methode – keine Erstattung.

Wie eingangs beschrieben haben ich dann eine Therapeutin gefunden, die die Übungen in einer ganz normalen Praxis macht und somit auch keine Erstattungsschwierigkeiten mehr auftauchen.

Nun der Positive Teil:

Seit Oktober keine Atlas / WS Probleme mehr

Meine WS hat sich Aufgerichtet und durch das Muskellängentraining ist mein Hals länger und and an der richtigen Stelle.

Ich bin definitiv 3 cm gewachsen! (Durch die geradere Haltung)

Ich habe auch gerade den ein oder anderen Bericht zu Schwindel gelesen. Meine Mutter hat interessanterweise auch immer Atlas Probleme gehabt. Wenn dieser blockiert kann Sie vor Schwindel gar nicht mehr aufstehen. Sie ist auch seit Monaten beschwerdefrei.

Ach und mein Bekannter, der mich dort hin empfohlen hatt, hatte einen HWS Bandscheibenvorfall und ist inzwischen vollkommen beschwerdefrei.

Der ein oder andere sollte sich das mal anschauen, zumal wohl viele Bandscheibenvorfälle von der Muskelverkürzung im Hüftbeuger und der zutrainierten Bauchmuskulatur kommen.

Soweit dazu.

Gute Besserung allen

perkor

H(y_perxion


nun

so ganz neu ist die packimethode nicht.

wie auf dem ersten link erwähnt ist es nur eine weiterentwicklung der brüggertherapie und aus anderen physiotherapeutischen behandlungskonzepten wie etwa "mckenzie"

aber, das ist doch eigentlich egal, der mix aus allem machts!

es ist schon richtig das z.b. bandscheibenvorfälle nicht unbedingt operiert werden müssen. das ist ja nur der fall wenn neurologische ausfallerscheinungen oder absolut unerträgliche schmerzen vorhanden sind.

das prinzip hierbei ist:

durch die rückneigung der ws wird die bandscheibe wieder in ihre ursprüngliche position zurückverlagert sprich wieder zentralisiert.

beuge ich jedoch die ws wird die bandscheibe oder der vorfall noch weiter nach hinten herausgedrückt.

deshalb waren deine bekannten auch nach vielen therapien wieder schmerzfrei :-)

daher sind die packiübungen ganz sinnvoll um die bandscheibe wieder zu zentralisieren.

aber der nachteil ist das die übungen für ältere schwer auszuführen sind, da sie oft dick, steif und unbeweglich sind.

aber wie gesagt, mckenzie u.a. haben das schon vor packi gewußt und durchgeführt ;-)

trotzdem, eine gute behandlungsmethode zur linderung von rückenschmerzen.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH