» »

Schmerzen unter dem Kehlkopf

JRac`ek xG hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit Wochen plagen mich Schmerzen im Brustbereich. Da sie dauernd hin und her ziehen konnte ich sie mir bisher kein Arzt erklären. Ich habe soeben Übungen für die Schulter gemacht und rausgefunden wo das Übel steckt.

Wenn ich meine Hände hinter dem Rücken falte und gefaltet zur Decke ziehe, dann zieht es ganz extrem unter dem Hals, etwa auf der Höhe der Schulter, 1-2 cm von der Körpermitte nach links. Nur paar cm unter meinem Kehlkopf.

Könnt ihr mir sagen was da ist oder gar was das sein kann?

Ich laufe nun schon seit fast 6 Wochen abwechselnd zum Hausarzt und Orthopäden, aber die sagen es sei "wahrscheinlich" die Brustwirbelsäule, was ich mittlerweile ausschließe.

MfG

Jacek

Antworten
J_acekx G


Das ist etwa zwischen Brustbein und dem linken Schlüsselbein.

H4yperdion


hm

könnte es denn das brust-schlüßelbeingelenk (articulatio sternoclavicularis) oder das schulterdach-schlüßelbeingelenk (articulatio acromioclavicularis) sein?

probleme in einem dieser beiden gelenke könne die von dir beschriebenen beschwerden ebenfalls verursachen.

am besten sprichst du deinen orthopäden mal darauf an das er sich die beiden gelenk mal anschaut.

gruss

Jwacepk G


Danke sehr für die Antwort.

(Ich hab gerade ganz extreme Probleme mit meinen Ärzten und verliere so langsam das Vertrauen in diese. Hab das Gefühl, dass sie mich nur immer wieder hinholen um weiter für meine Behandlungen zu kassieren. Will ich beim Orthopäden ansprechen, dass es im Brustbereich weh tut, dann sagt er "Ja, das ist die BWS. Das wird schon", da es anfangs hieß es sei die BWS. 3 mal die Woche bin ich da und es hilft gar nicht (kriege dort Massagen mit der abflussreinigerähnlichen Maschine mit 4 Näpfen). Ich musste selbst darauf kommen, dass er mir mal paar Gymnastikübungen zeigt. Allgemein schein ich der einzig denkende bei der Sache zu sein.)

(!)Was könnte dort denn passieren? Könnten sich da Gelenke entzünden oder ähnliches?(!)

Wenn ich ein wenig trainiere (Schultertraining)ist der Schmerz nämlich für paar Stunden weg,abgesehen dass ich wohl meine Schulter überlastet habe, die jetzt dauernd knackt (auch links). Abends wirds stärker mit dem Schlüsselbein bzw. der Stelle, die schmerzt und zieht in die linke Brust und sogar in den Hals rein. Vorher dachte ich der Schmerz käme aus der Brust. Sie fühlte sich an als sei dort ein Sack und war dauernd hart. Erst nach der Gymnastik merke ich, dass es beim Schlüsselbein ist.

J]ace"ka G


Oder finde ich vielleicht im Internet irgendwelche Gymnastiken für den Brustbereich (evtl. mit Bildern)? Das wäre wohl das, was mir helfen könnte.

HHyp9erioxn


nun

häufig keommt es in einem der beiden gelenk v.a. dem acg (acromioclaviculargelenk) zu entzündungen oder zu arthrotischen (verschleiß) veränderungen.

diese beiden gelenk gehören ja mit zum schultergürtel. ist eins gestört so ist das ganze schultergürtelsystem samt muskultaur gestört.

das ist wie bei einer uhr. ist ein zahnrad kaputt so funktioniert die ganze uhr nicht oder bedingt.

ärzte haben leider wenig zeit. max 10 minuten aber oft sind es nur 5.

ausreichende untersuchungen werden nicht durchgeführt weil keine zeit da ist. also schiebt man die schmerzen auf irgendwas anderes z.b. wirbelsäule, verschreibt ne tablette und schickt den pat wieder anch hause.

aber es gibt auch gute ärzte, nur die zu finden ist schwer :-/

übungen gibt es viele. am besten läßt du dir krankengymnastik verschreiben. der therapuet kann die dann ein eigenes hausaufgabenprogram erstellen speziell für deine beschwerden ;-)

da kannst du dann auch nichts falsch machen.

gruss

Jaacexk G


Ich danke dir sehr für die Hilfe. Die Beschreibung hilft mir sehr weiter und ich werde sehen, dass ich das genauso anspreche. Das klingt nicht nur plausibel, das würde das Ganze auch erklären und es passt auch genau zu meinen Beschwerden. :)^

J4acekx G


Ich hab dann mal eine Liste gemacht, bzw. ein Profil von mir. Ich hoffe ihr Hobbyärzte und Gleichgesinnte wisst evtl. was das ist:

"Schmerzen/Probleme:

- Unter der linken Brust beim Ducken (ganz extrem aber seltener) (brennend und tief, ähnlich wie beim Liegen)

- Ab und zu in der linken Schulter bis hin zur Brust

- Wenn ich beide Arme hinter dem Rücken falte und nach oben ziehe -> Brustkorbschmerzen (mittig, am Ende des Schlüsselbeins o. Brustbein) bis hin zum Kehlkopf

- Oft bis sehr oft im Liegen auf dem Rücken. Probleme beim Atmen, als hinge die linke Lunge fest wenn ich tiefer einatme. Starker Schmerz, aber oft Minuten später, nach erneutem Aufstehen und Hinlegen alles wieder ok

- Druckschmerz über der Brustwarze bis hin zu Schulter, gehärtete Brust

- Oft knackende linke Schulter (seit Gymnastik)

- Verspannungen im Nacken und im Rücken (muss aber nicht unbedingt sein, da meine Wahrnehmung sich geändert hat seitdem die Ärzte meinten es sei ein BWS und ich "Massagen" erhalte bzw. Gerät mit 4 großen Näpfen, das massiert -> 10 mal bisher und bisher nur der Druck weg gewesen)

- Muskel "zappeln" oft. Eine Zeit lang in der linken Wade, ansonsten hauptsächlich in der li+re Brust. Oft minutenlang und sichtbar

- Dauernd krank (kann aber auch durch die angeknackste Psyche sein. Dauernd Schmerzen usw.)

- Lange Druckgefühl auf der linken Brust. Dann 1-2 Wochen weg und jetzt wieder da

- Ab und zu das Gefühl, dass der Schmerz beim Bauch/Gesäß anfängt und in den Rücken zieht

Bereits untersucht:

- Herz (2x EKG,Echo - beides okay)

- Lunge (Röntgen - okay, Lufu-Test - nicht optimal, jedoch zu der Zeit krank gewesen)

- Wirbelsäule geröngt (etwas schief, aber Orthopäde fragte "Lunge und Herz getestet?Dann wohl Wirbelsäule" -> unsichere Aussage)

- linke Schulter (nur oben drauf!) mit Ultraschall

Mögliche (selbst ausgedachte) Ursachen(???):

- BWS/LWS

- Schulter

- Schlüsselbein

- Rippen

- Brustbein

Über mich:

- Sport getrieben, aber in letzter Zeit sehr wenig bis gar nicht durch Kreuzbandriss und Brustproblem

- Seit fast 2 Monaten mit wenigen Pausen krank. Zwischendurch Blinddarm rausoperiert

- Vor etwa 2,5 Monaten leichten Fahrradunfall - 2 Wochen keine Schmerzen und seitdem Druck auf der li Brust gespürt

- Sitze viel am PC (seit 15 Jahren), Bett nicht optimal, aber schon seit 1-2 Jahren in dem Zustand

- Haltung nicht optimal, aber schon seit der 3. Klasse so. Kopf guckt runter, "Kippeln" in der Schule

- 2 Tage lang Rücken- und Schulterübungen gemacht. Nach dem ersten Tag besser in der Brust, jedoch Schulterschmerzen, nach dem 2. Tag wieder Brustschmerzen wie seit Wochen nicht mehr

- Kettenraucher, früher noch 5 Jahre lang sehr viel Haschisch und Gras in Wasserpfeife, seit fast 3 Monaten einmal in der Woche

- Kein Alkohol

Psychisch:

- Ledigleich finanzielle Probleme, aber "gut abgelenkt" -> macht keinen Stress

- Wochenlang mit den Schmerzen gestresst, Angst gehabt (Lungenkrebs, Brustkrebs, Rippe, die Lunge kaputt macht u.ä.)

- Sport fehlt, aber nicht so schlimm

- Ansonsten alles super - Schule seit Jahren nicht so gut (bis auf Krankheitszeit),Freundin super, Freunde alles ok, Familie keine Probleme"

JPac\ek xG


Bitte den und den Beitrag davor löschen. Sollte nicht hier rein, tut mir leid!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH