» »

Bandscheibenvorfall mit 28 - total verunsichert!

Scch>ipxpy


Hey Sasch!

Bin grad mal 22 und schon an einem Bandscheibenvorfall operiert. Nur mal so zum Thema Alter und Bandscheibenvorfall.

Schönen abend noch.

Hrolg6er-d23


Also als Faustregel kannst Du einen Zeitraum von ca. 4 - 6 Wochen annehmen, in dem durch konservative Therapie eine spürbare Besserung eintreten sollte.

Aber auch wenn die KG nicht hilft, mach es weiter, vorausgesetzt, die Beschwerden werden dadurch nicht stärker.

Und lass Dich in Hannover gründlich untersuchen, die werden Dir dort bestimmt gut helfen können.

Da brauchst Du und auch der Arbeitgeber noch eine gute Portion Geduld.

:-D

Alles Gute weiterhin und berichte mal, wie es weitergeht.

J?u!i1x9


ich bin 19 und hab schon mit dem Scheiß zu kämpfen. kannst meinen Beitrag unter "Neurologie" lesen.

Wir armen!!!

[nSaWschx]


jo.. hab ich gerade gelesen.. klingt gar nicht gut... wünsche dir trotzdem gute besserung... ich muss montag wieder hin... hoffe der doc schreibt mich nich noch ne woche krank ich dreh hier durch... besser ist aber noch immer nix... setze nun ganz auf das Neue Jahr und Hannover....

[tSasxch]


Aus der Reha zurück... Arbeitsunfähig :-(

Hallo,

ich meld mich noch mal... ich bin am 28.5 operiert worden. Dabei ist durch eine Fensterung das gesamte innenleben der Bandscheibe entfernt worden. Letzten Mittwoch bin ich dann aus der Reha entlassen worden. - Aber leider krank. Dem Arzt liegt zwar der Bericht noch nicht vollständig vor. Es heisst aber das ich meinen Job bei UPS nicht mehr machen soll / kann...

Was mach ichn denn jetzt? Muss ich selbst kündigen? Wo kann ich mich den Jobsuchend am besten hinwenden. Ich weiss gar nich so recht was ich überhaupt für Arbeiten sinvoller weise suchen soll. Wer ist denn für mich zuständig? Das Arbeisamt? - Vielleicht eine Umschulung? Wo kann man sich beraten lassen? - Mein Arzt sagt er will mich solange krank schreiben bis ich was neues gefunden hab... Ist das sinnvoll?- Kann man sich krank denn überhaupt irgendwo vorstellen? Schreibt man sowas in den Lebenslauf rein?!

Viele Fragen... aber vielleicht hat jemand schonmal ähnliches mitgemacht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH