» »

Das Kniegelenk

Nui+kla%s89


mhh..vielleicht sehe ich das ja falsch, bin ja nicht vom fach. Aber so negativ sehe ich einer Kniespigeluung nicht entgegen. Klar es kann immer mal dazu kommen, dass man dnach noch merh beschwerden hat, aber das ist nicht der Regelfall.

Du hast schon viel durchgemacht, vielleichtt kann dir jetzt mal dadurch besser geholfen werden, wenn man in das Knie einsehen kann....und direkt an den Stellen arbeiten kann, die im Knie betroffen sind.

Ich für mich würde es denek ich schon machen. Hab selber schon eine hinter mir, aber für einen anderen Eingriff (Kreuzbandplatik).

Mfg nik

HOypgerixon


hm, kniefall

das hört sich ja gar nicht gut an mit deinem knie!

am besten läßt du dein knie nochmal genau untersuchen auch mittels mrt das man schauen kann wie groß die schädigung bereits ist. viele untersuchungen sind ja schon jahre her. durch eine genaue und umfangreiche untersuchung kann man oft eine sinnlose op abwenden.

ich denke aber das eine kniespiegelung bei dir unausweichlich ist, da die schmerzen sehr intensiv sind und deine lebensqualität dadurch eingeschränkt ist. lose knorpelstücke die z.b. durch das gelek schwimmen müssen entfernt werden da sie böse knieschmerzen und entzündungen verursachen können.

so schlimm ist eine kniespiegelung nicht, es kommt aber auf den arzt an der sie durchführt. du solltes dir eine spezialisten sichen der sich auf kniespiegelungen spezialisiert hat. ein arzt der sowas nur ab und zu mal macht oder an jedem gelenk mal ein bischen ist nicht der richtige für dich.

wenn alles gut geht kannst du in 2 wochen wieder zur arbeit gehen.

das A und O ist aber die nachbehandlung. gute ärzte kümmern sich darum und verschreiben mdst kg. noch bessere ärzte verschreiben kg und wollen den pat regelmäßig zur nachuntersuchung sehen.

wenn ales gut geht könnte das deine schmerzen reduzieren und dir ein stück lebensqualität zurück geben :-)

wie gesagt,

- das knie nochmal genau untersuchen lassen damit man schauen kann wie schlimm die schädigung bereits ist

- erfahrenen operateur suchen.

gruss

HLyGp"erioxn


niklas

was macht denn dein knie?

:)D

NhikSlasx89


hey =D

..mh joa soweit alles beim Alten. Knie immer noch mit Flüssigkeit drinne, sprich an der Seite immer noch ne Beule. Hab mal letzte Woche n paar mal einen Quarkwickel gemacht. Wollt ich jetzt nochmal wieder machen.

War sosnt jede Woche 1x bei der KG. Physiotherapeut meinte sogar, dass er die Beule am Knie nun schon kleiner findet. Naja weiß ich selber nicht so genau.

Mach derzeit sonst keinen Sport mehr, nur halt KG. Wollte erst warten bis ich wieder zum Ortho kann, Termin nächste Woche Donnerstag.

Dann soll der mir endlich das ganze Blut rausholen. Dann werd ich mal weiter sehn mit Joggen oder so. Geht ja eigentlich schon..Schmerzen direktt hab ich nicht.

Das einzige was noch vielleicht ist, das mir vor 2 Wochen mal das Bein und speziell in der Kniekehle alles wehtat, sobald ich mein Bein strekcne wollte. War ein unangenehmer Schmerz, merkte man sogar beim laufen. Wurde aber innerhalb von 2 Tagen wieder besser.

Hab jetzt nur noch wenn ich längere zeit sitze und die Beine dabei gebeugt hab, dass ich beim Aufstehen das Bein zwar strekcen kann, aber im ersten Moment komisches Gefühl ist, was dann jedoch nach 1 Minuter im stehen wieder weg ist. So wie anfangs, wo sich die Sehne erst daran "gewöhnen"bzw anpassen musste, dass sie nun nicht mehr eine Sehne ist, sondern ein Band.

Langer text kurzer Sinn:

Mir gehts ansonsten gut =D...kann soagr wieder einigermaßen im Bett liegen und brauch kein Kissen mehr unterm Knie.

Mfg Niklas :p>

g7lutWh82


Hallo,

ich habe seit Montag morgen starke Knieschmerzen. Sie traten auf als ich stand und mich um drehen wollte, dabei habe ich mein Knie aber nicht verdreht. Ich spürte aufeinmal ein einen Schmerz der sich so anfühlte, als ob ich mir ein Messer dort hineinrammen würde. Wirklich sehr schmerzhaft. Darauf konnte ich mein Knie den halben Tag weder belasten noch bewegen (wie eine Blockade). Am Abend ging es wieder und der zuvor beschriebene Schmerz lies etwas nach. Seitdem habe ich nun aber einen andauernden Knieschmerz, der in Ruhe sogar noch zunimmt. Das komische ist auch den höllischen Schmerz, am Montag morgen spürte ich an der Innenseite meines linken Knies. Den bis jetzt andauernden Schmerz verspüre ich jedoch an der Außenseite des gleichen Knies. Er befindet sich außen und rechts unterhalb der Kniescheibe, bishin zum Unterschenkelknochen. Das Knie fühlt sich leicht überwärmt an.

Ich habe es schon mit Kühlpackungen, hochlagern dergleichen versucht ohne Erfolg. Mit Wärmekompressen, ist es kurzfristig erträglicher.

Ich weiß jetzt auch nicht ob ich zum Arzt sollte deswegen oder nicht! Ich hatte am gleichen Knie bislang schon 2 OP´s (1. Knorpelglättung, 2. Knorpelglättung und Lateral release).

Was könnte das sein

H7ypeprxion


gluth

siehe antwort in deinem ersten faden ;-)

x!Xgir_lXx


sorry hat nix mit knie zu tun aber werts möglicvh,

das zu übersetzen?

danke schon im voraus!

Normale Artikulation ohne relevanten Schulterhochstand. Diskrete streifige Signalinhomogenitäten im ansatznahen Anteil von Supra- und Infraspinatussehne ohne Nachweis relevanter Partialrupturen. Bizepssehnenscheidenödem, erfasste Bizepssehnen sonst frei, entlang der Rotatorenmanschette kein Nachweis einer Sehnenruptur oder -dislokation. Hämorrhagischer Schultergelenkserguss. Man erkennt einen Hill-Sachs-Defekt an typischer Stelle mit einer Tiefe von 2-3 mm, die Breite beträgt etwa 10 mm. Er wird von einem kräftigen Knochenmarksödem begleitet. Kein Nachweis einer weiteren Fraktur. Auf den axialen T1-gewichteten Bildern erkennt man einen Defekt des anterioren inferioren Labrum glenoidale.

Beurteilung:

Zustand nach vorderer unterer Luxation mit flachem Hill-Sachs-Defekt an typischer Stelle und dringenden Verdacht auf einen Bankart-Schaden, Diskussion einer arthroskopischen Abklärung. Hämorrhagischer Erguss. Kein Nachweis einer Sehnenruptur oder -dislokation, Bizepssehnenscheidenödem, Zustand nach Distorsion der Supra- und Infraspinatussehne ohne Nachweis relevanter Partialrupturen.

NriklYaxs89


@ xXgirlXx

du hast doch schon 2 threats angelegt damit.....wenn dir da keiner helfen kann, wird dat hier wohl auch nichts -.-

mfg

x{XgirlxXx


ja einer der anderebn 2 war nur versehntlich

aber jemand hat geasgt ich soll des hier reinmachen weil hyperion was davon versteht.

mfg

skarahwlemin88


@xXgirlXx

Ich hab dir den Befund doch schon erklärt ;-) , was ist denn noch unklar?

Gruß

xHXgi#rlxXx


ach meint mal so das jemand vom fach das erklärt.

aber deine beschreibung war natürlich au gut.

NIiklags89


oh man...is doch egal ey....vom fahc...wenn sie ihn übersetzt hat ist doch alles gut....glaubst der nicht?

xLXgir1lXx


doch

H<ypMerioxn


beurteilung

- z.n. nach vorderer unterer auskugelung mit hil sachs defekt( köchenerne einstauchung= impressionsfraktur am hinteren unteren rand des oberarmkopfes) und dringenden v.a. bankartschaden ( riss/abriss der gelenklippe am der gelenkpfanne)

- diskussion über schulterspiegelung zur abklärung

- blutiger erguss

- kein nachweis eines sehnenrisses oder einer lageveränderung.

- schwellung an den sehnenscheiden der bicepssehnen

- z.n. verdrehung/verstauchung der sehnen des muskulus supaspinatus und infraspinatus ohne nachweis relevanter teilrisse

ich denke sarahlein wird das auch so übersetzt haben ;-)

star#ahlxein88


Hyperion

sehr richtig 8-) 8-) 8-) :-D :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH