» »

Das Kniegelenk

bwogan


Wenn Du bei normalem Lauf einen retropatellären Knorpelschaden hast, dann kann man nicht so viel machen.. ausser belastende Sportarten vermeiden, z.B. kein Bergabgehen und auch Vorsicht mit der Beinpresse (nicht zuviel Gewicht und nicht in die volle Streckung gehen, sowie nicht über 60 Grad beugen...)

Wieso nicht in die volle Streckung gehen, die Patella ist doch in der Streckung entlastet?

w[rlist


bogan

man hat mich immer angehalten, bei der Beinpresse die volle Streckung zu vermeiden, da dies fürs Kniegelenk nicht gut sei...das muss jetzt aber nicht an der Patella hängen, sondern evt. eher an den Menisken.

H:yHper]ion


bogan

bei der beinpresse geht man nicht in die volle streckung, sondern behält eine leichte beugung des kniegelenkes bei. wenn du bei der beinpresse jedesmal das knie in die streckung durchschlagen läßt, kann dies auf dauer zu schäden oder beschwerden der hinteren knie- und kapselanteile kommen.

wen jemand z.b. eine knieop, knietep, knorpelschaden ect... hat kann das schon schaden im knie verursachen.

um dies zu vermeiden achtet man darauf eine leichte beugung beizubehalten.

über 90° beugt man das knie an der beinpresse nicht, da hier die belastung auf die menisken zu groß ist. hat jemand ein meniskusproblem, erkrankung oder eine menisksuop kann dies ebenfalls schädlich sein.

gruss

bkogxan


Und wieder was gelernt :-) Dachte man soll nur nicht in die volle Streckung weil man dadurch keine durchgehende Belastung hat...

Beugung hab ich eh maximal 70° bei der Beinpresse wegen retropatellarem Knorpelschaden.

ddoddxy


Hallo zusammen

ich hätte mal eine Frage an meine "Leidensgenossen".

Ich wurde vor gut 6 Wochen am Knie operiert - Außenmeniskus und Knorpelschäden - die Nachbehandlung läuft recht gut, mein FA meinte gestern er wäre "nicht unzufrieden". Habe auch noch ein drittes Rezept für KG bekommen.

Nun zu meiner Frage: Der Doc hat mir eine Spritzenserie mit Hya-ject dringend empfohlen! Mal abgesehen von den Kosten (ca 50€/Spritze, und 3 - 5 Injektionen) hält das laut Prospekt nur 6 - 12 Monate vor. Hat jemand Erfahrung mit diesem Präparat.

Wenn man so im Reformhaus oder der Apotheke schaut gibt es ja auch jede Menge Kapseln für Gelenkprobleme. Was ist von denen zu halten? Danke für eure Tipps

LG

sPchwimOmfroscxherl


wrist hyperion bogan

... ihr sprecht von 60°. heißt das, wenn ich das bein gestreckt habe sind es 180°, angewinkelt 90° und noch mehr angewinkelt sind es dann 60°? sorry meine blöde frage, aber scheint wichtig, da ich auf der beinpresse trainiere, fast ohne gewicht aber trotzdem. abgesehen davon, die iontophorese die ich bekomme tut sehr gut!

H2y.periCon


schwimmfroschel

einfache zu verstehen ist es wenn du dich auf den rücken legst.

das bein ist gestreckt.

wenn du das bein anwinkelst beugen sich hüfte und kniegelenk. es ist genau umgekehrt, also 60°, 70°, 80° bis 90° beugung.

in der hüfte sind 130-140° beugung möglich und im knie 120-150°

gruss

H:yperxion


doddy

hast du denn schmerzen im knie?

gruss

bVogan


schwimmfroscherl

Um Hyperions Beitrag nochmal auf den Punkt zu bringen: ganz gestreckt = 0°

sJchwiAm'mfro{scherxl


hyperion bogan

danke hyperion, ich habs fast verstanden.

danke bogan ... jetzt hab´s auch ich!

bei psychosomatischen fragen wendet euch vertrauensvoll an mich :)^ da bin ich besser.

d"odd,y


Hallo, Hyperion

Durch die KG sind die Schmerzen schon sehr viel besser geworden, auf gerader Strecke merke ich eigentlich nichts mehr, aber Steigungen und vor allen Treppen sind machmal schon eine Qual.

LG

bFoZgVan


Sag mal doddy, wurde bei dir ne Umstellungsosteotomie gemacht oder nur der Meniskus genäht/entfernt? Weil falls die Probleme durch X-Beine verursacht wurden, dann wird dein Knorpel auch nicht besser wenn die Ursache nicht beseitigt wurde...

dToddxy


Hallo Bogan

Es wurde nur der Außenmeniskus entfernt und Knorpelschäden geglättet. Meine X-Beine hab ich nach wie vor. Der Doc meinte diese Spritzen wären wie ein "Ölkännchen" und wurden das Knie anregen Gelenkschmiere zu produzieren. Ich habe mir den Prospekt angesehen und eben Zweifel ob das was bringt, oder nur dem guten Doc das Kassenpatientenbudget etwas erträglicher macht |-o.

Für Tipps wäre ich echt dankbar

LG

H'aselGiMlxa


Knie o.p.

Ich habe schon 4 Knie O.P. hinter mir.

Nun meinten die Ärzte das es nun ein Künstliches Knie geben soll.

Ich bin 51 .

Wer hat erfahrung damit ??? ??

Beruf :Dachdecker

H;ypeprioxn


hm

was wurde denn alles gemacht an deinem knie?

wie sieht es mit den schmerzen, bewegungseinschränkungen im alltag und beruf aus?

kanst du deine bruf noch vernünftig ausüben mit dem knie?

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH