» »

Das Kniegelenk

bkogaxn


x-Beine bewirken eine erhöhte Belastung deines Außenmeniskus und des Knorpels an der Außenseite zwischen Schienbein und Oberschenkelknochen.

Da der Schmerz aber innen ist, tippe ich eher auf das Innenband oder irgendeine andere Struktur. Durch die Belastung beim Laufen knickt dein Knie ja vielleicht noch zusätzlich ein bißchen nach innen und das Band wird noch mehr gedehnt.

Aber ich bin Laie und weiß auch nur das nötigste, geh doch zu nem Orthopäden damit du Gewissheit hast :-)

Hrypekrioxn


tine

bogan hat es ja schon gut erklärt :-)

bei einem x-bein wird der äußere kniegelenksbereich vermehrt zusammengepresst. auf der innenseite kommt es zu einer verminderten knorpelernährung und damit zu einer arthrosegefahr.

d.h. auf der außenseite wird der knorpel überlastet und geht kaputt. auf der innenseite ist zuwenig belastung sodas der knorpel nicht richtig ernährt wird und ebenfalls von verschleiß bedroht ist.

durch die veränderte beinachse wirdf der innere kapsel-bandapperat über- und fehlbelastet. die innere muskulatur versucht dagegen zu arbeiten und es kommt zusätzlich zu einer muskelansatzreizung an der innenseite.

am besten wendest du dich an einen orthopäden der sich das mal anschaut.

gruss

bToggaxn


Hyperion

bogan hat es ja schon gut erklärt

Danke :D

Was hältst du eigentlich von Reparaturversuchen eines Knorpelschadens durch Bindegewebsknorpel?

H$ypHerioxn


bogan

nun, bei knochenanbohrungen ( mirkofrakturierung) möchte man erreichen das eien arzt faserknorpel entsteht. leider ist dieser ersatzknorpel nicht so gut wie das original, also von minderer qualität. dieser eingriff eignet sich für jüngere menschen mit kleinen knorpelschäden.

eine knorpeltransplantation entnimmt man knorpelgewebe um es zu vermehren. anschließend legt man einen "deckel" aus knochenhaut auf die wunde spritzt die frisch vermehrten zellen unter den flicken auf die wunde.

aber auch diese anwendung ist nicht für jeden geeignet, also nur für kelien schäden.

im großen und ganzen werden da schon gute fortschritte gemacht was den knorpelersatz angeht. leider sind diese ganzen verfahren nicht für jederman geeignet und wenn dann nur für kleine schäden.

ist ein gelenk verschlissen bleibt nur noch die möglichkeit ein künstliches einzusetzen.

aber man muss schauen was die forschung in den nä jahren bietet.

gruss

bAogxan


Hyperion

ist leider nix neues für mich aber trotzdem danke für die Info. Hatte nen Knorpelschaden 4. Grades retropatellar, allerdings nicht sooo großflächig, nur so ne kreisrunde Stelle medial (grob geschätzt so etwas mehr als Daumennagelgröße, ursprünglich durch ein Trauma). Ist auch gut zugewachsen wieder, hoffe mal das passt jetzt :)

gruß

t.inex111


bogan, Hyperion

vielen Dank für Eure Antworten. Ja, irgentwie habe ich auch das Gefühl, es ist etwas muskuläres. Wenn ich betont beim Gehen die Fersen aufsetze(gestrecktes Bein), tut es nicht weh; wenn ich betont auf den Zehenspitzen gehe, tut es auch nicht weh. Nur wenn ich normal gehe, schmerzt es. Daher wollte ich wissen, ob es grundsätzlich sein kann, dass ein Knorpelschaden bis in den Oberschenkel strahlt, auch weil ich das bisher im Zusammenhang mit Knieproblemen noch nicht gelesen habe.

gruß

tine

dorelssurcrxack


Hallo Hyperion!

Habe heute einen Arztbericht zugeschickt bekommen und verstehe leider nur die hälfte davon. vielleicht kannst du mir weiterhelfen?

Klinische Untersuchung: 5-0-130° Bewegungsausmaß, kein Gelenkerguss, vorderes und hinteres Kreuzband stabil, Seitenbänder 2.gradig aufklappbar medial in 20°-beugestellung erstgradig, lateral in 20°-beugestellung aufklappbar, sowie stabil in 0°. Hypermobilität der Patella rechts mit 2.gradig positivem aktiven Patellagleittest nach lateral. Negatives Tilt-Phänomen, femoropatellares Reibegeräusch sowie Subluxation der Patella in Streckung.

das ist im wesentlichen der absatz, mit dem ich nicht zurechtkomme. der rest ist verständlicher geschrieben. von aufklappbaren bändern habe ich ehrlich gesagt noch nie was gehört. ist das nun gut oder schlecht ???

vielen dank und lieben gruß

cracky

bLogaxn


Ein paar Sachen verstehe ich sogar ;-)

- deine Patella ist nach außen verschiebbar und sitzt bei gestrecktem Bein nicht richtig im Gleitlager

- femoropatellares Reibegeräusch = Reibegeräusch der Patella im Gleitlager des Oberschenkelknochens (Femur)

F"iregizrlxse


Hallo Hyperion,

ich hatte heute genau vor 2 Monaten eine Knie-ASK rechts. Dort wurde das Gelenk gespült, ein Knorpelschaden 2-3 Grades geglättet und ein Pilca entfernt. Also ansich nichts wildes. Ich war nach 2 Wochen wieder fit und habe keine KG verordnet bekommen.Aber trotzdem habe ich noch Probleme mit dem Knie. Egal ob ich es belastet oder nicht, die Kniescheibe wird heiss und rot.Wenn ich abends im Bett liege, muss ich meine rechtes Knie linke Innenseite mit meiner Decke polstern, damit ich angenehm liegen. Mein Knie fühlt sich wie ein gefüllter Ballon an. Das Knie selber ist noch dick. Auch beim Autofahren zieht es im Knie. Auch knicke ich leicht weg beim Gehen.Ist das normal nach 2 Monaten der Knie-Ask?

Lg

d<ressurxcrack


@ bogan:

danke ;-) aber das wusste ich auch. das problem ist eher das mit dem "seitenbänder aufklappbar". laut google müsste das seitenband (oder beide ???) dafür gerissen sein, was aber eigentlich nicht der fall sein kann. weder jetzt noch früher irgendwann. ich hab knieprobleme wegen 2 lateral release, dass mit den bändern was nicht stimmt, davon war nie die rede. umso mehr verwirrt mich die formulierung in diesem bericht gerade.

aber vll kann hyperion ja weiterhelfen ;-)

lg cracky

b:ogan


ich hab knieprobleme wegen 2 lateral release

wie meinst du das, hast du die releases gekriegt wegen der probleme, oder kamen die probleme erst so richtig durch die releases?

H$ypergion


tine

das kann durchaus möglich sein, dass die schmerzen ausstrahlen.

gruss

Hpype$rion


dressurcrack

die seitenbänder werden in 20° beugung auf stanilität getestet. liegt eine schädigung vor, so läßt sich das knie seitlich aufklappen

guckst du hier

[[www.youtube.com/watch?v=_fxKCDkOiJs riss mediales band]]

in streckung, also 0 verhindern die kapsel und das kreuzband die aufklappbarkeit des kniegelenkes.

gruss

Hjyperrxion


firegirlsie

habe keine kg verordnet bekommen

das ist ein unding %-|!!

gerade die nachbehabndlung ist das A und O nach einer knieop. das weiß jeder knieexperte. mir scheint du bist da an keinen guten arzt geraten, wenn er dir nichtmal kg verschreibt. hauptsache op und weg mit dem patienten.!

das knie selber ist noch dick

und das nach 2 monaten!

m.m. nach stimmt da etwas nicht. es hört sich nach einer kniegelenksentzündung o.ä. an.

du solltes dich am besten an deinen operatuer wenden oder einen anderen kniefachman aufsuchen.

das muss wirklich nochmal untersucht werden.

gruss

dQressubrcfracxk


@ hyperion:

und was bedeutet dann 2.gradig aufklappbar? dass hier eine schädigung vorliegt (die bisher keiner bemerkt hatte, ich auch nicht...?) ? oder kann das einfach auch nur auf laxe bänder hindeuten? ich bin grade sehr verwirrt weil mir von vielen ärzten bis jetzt bestätigt wurde, dass meine bänder am knie eigentlich alle stabil seien. ??? und müsste diese schädigung nicht auch schmerzen verursachen? das video sieht irgendwie übel aus...

und was heißt "2.gradig positivem aktiven Patellagleittest"?

sorry wenn ich so viel frage, aber ich stehe grade vor nem ziemlichen rätsel ???

@ bogan:

ich hatte auch vor den release-ops schon probleme, aber so richtig dicke kam es erst durch das (2te) release. dank des arztwechsels kenne ich mittlerweile den grund, den mein bislang behandelnder arzt und operateur leider ignoriert hatte. grund ist die "mediale Hyperlaxizität und Insuffizienz des medialen Kapsel-Band-Apparates" (ebenfalls aus dem arztbericht), das release hätte ja nur geholfen wenn medial zuviel zug drauf gewesen wäre. war aber bei mir eh schon zu locker, jetzt hat die kniescheibe fast keinen halt mehr :-/

danke für eure hilfe @:)

lg cracky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH