» »

Das Kniegelenk

Wueihraxuch


Hallo wrist,

gena, das mit der Bandscheibe war eine Zufallsentdeckung, ist aber die Erklärung für den langandauernden 'Hexenschuss' ´06.

Die Beinbeschwerden habe ich schon seit mindestens 8 Jahren, es ist also kein Restsymtom, mein Eindruck ist nur, dass es jetzt etwas schlimmer geworden ist.

Unfälle hatte ich einige, genauer gesagt, ich bin einige Male gestürzt, die Treppe 'runter und sowas (wir haben eine teuflische Kellertreppe). Vielleicht ist dabei mal was kaputtgegangen, ich weiss es nicht.

Mein Orthopäde hat vor Jahren mal gesagt, dass sei vielleicht ein LWS-Problem, auf dem Röntgenbild konnte man sehen, dass es seine leichte Krümmung gibt. Die daraufhin verordnete Krankengymnastik hat aber keinerlei Wirkung gehabt und ich habe ihm das auch nicht geglaubt, weil er bei dieser Diagnose selbst so unsicher war, dass man merkte, er ist nicht von seiner Idee überzeugt.

Da kam dann sowas wie: 'hmmm, die Hüfte ist es nicht....aber ich hab hier eine Krümmung gefunden, die könnte viellericht verantwortlich sein..... versuchen Sie es doch mal mit Krankengymnastik, vielleicht hilft das, wenn nicht, müssen Sie wiederkommen.....'

Der Neurologe im KKS hatte wähend meiner Krankheit u.a. die Nervenleitfähigkeit gemessen (sehr unangenehm), da gab es eine Schädigung (das GB-Syndrom war links, wie das schmerzende Bein), die sich aber wieder geben sollte. Nächste Woche wird wieder gemessen, kann der gute Mann mir eventuell etwas über die von dir angesprochenen tiefen Beinvenen sagen oder ist dafür ein anderer Facharzt zuständig ?

w*r!ist


Hallo Weihrauch,

diese Problematik per www zu besprechen, ich glaube die ist so komplex...das ist nicht mgl.

Aber der Neurologe sollte auch einen Doppler der Beinvenen machen können. Frage mal.

WKeihraxuch


Ok, wrist, danke für deine Denkanstöße *:)

wmr%ist


Berichte mal, wie es weitergeht. Alles Gute!

WHirbelmwind82


Hallo *:) ,

vor zwei Wochen habe ich beim herabsteigen einer hohen Stufe einen fürchterlichen, stechenden Schmerz rechts über der Kniescheibe verspürt (re. Knie). Dieser Schmerz war so heftig das mir fast schwarz vor Augen wurde. Seitdem habe ich auch leichte Schmerzen beim laufen. Sowohl rechts neben der Kniescheibe, als auch in der Kniekehle. Das Knie ist nicht geschwollen und ich kann auch alles damit machen.

Ich habe 2003 ein MRT bekommen, wegen schmerzen ohne das irgendwas passiert ist. Folgendes stand in der Beurteilung:

Degenerative Veränderung im Hinterhorn des Innenmeniscus (Grad II). Leichte Dysplasie im dorsalen Bereich des lateralen femoro-tibialen Gelenkabschnittes mit kompensatorischer Verdickung des tibialen Knorpelbelages, die in diesem Bereich Zeichen einer Chondropathia Grad II zeigt. Hochstand der Patella sowie Zeichen einer Chondromalazia patellae Grad I-II.

Damals sagte mir der Orthopäde, dass ich mit dem Sport etwas weniger machen sollte, da ich eine Reizung von Meniscus und Knorpel II.Grades hätte. Was ich auch getan habe.

Meine Fragen:

Hängen die Schmerzen mit dem Befund zusammen? Sollte ein neues MRT gemacht werden? Was heißt der Befund überhaupt übersetzt genau (habe diesen gerade erst neu zugeschickt bekommten, da mein neuer Orthopäde diesem haben möchte)?

Mein Orthopäde hat mein Knie nun in drei Ebenen röntgen lassen! Bekomme die Ergebnisse aber erst noch.

Vielen Dank im Voraus.

s9ektk9orkexn


hallo hyperion.bin eigentlich erst jetzt auf deine abhandlung über das knie gestossen.weil ich erst seit kurzem ein problem habe.und zwar folgendes, ich habe seit ungefähr 5 wochen an beiden kniekehlen starke hautrötungen.habe aber keine schmerzen,nässt auch nicht,habe seit kurzem schwachen juckreiz.vielleicht kannst du mir mit deinem wissen helfen oder einen guten rat geben.möchte dir vorerst danken.lieben gruss franz. :)^

H(yperikodn


SEKTKORKEN

hast du das denn nur in den kniekehlen oder auch an anderen stellen z.b. ellenbogen, hals usw....?

bist du gegen irgendetwas allergisch?

hast du vor 5 wochen etwas besonderen gemacht was dieses jucken ausgelöst haben könnte z.b irgendwelhe arbeiten mit chemie o.ä.?

was für salben hast du schon aufgetragen?

gruss

s6ektk8orxken


danke dir hyperion.nein habe diese flecken nur in den kniekehlen,und vorne am linken schienbein eine kleine rötung aber nicht konstant.ich esse abends vollkornbisquits mit fohlsäure aber die menge ist ja fast nicht nennenswert.nein allergien habe ich keine mein speisseplan ist seit jahren der gleiche.und ich bin im ruhestand.als salbe reibe ich mir zellerbalsam zweimal amtag ein.lieben gruss franz

HFyp5erioxn


hm

schwer zu sagen was es sein könnte, so online.

ich schlage vor da du zellerbalsam ersteinmal nicht merh verwendest, denn hautreaktionen wie jucken ud rötungen können unerwünschte wirkungen von zellerbalsam sein.

ich rate dir einen hautarzt aufzusuchen der sich das mal genauer anschaut.

gruss

s*ek|tkorxken


danke dir lieber hyperion.für deine hingebungsvolle aufklärung.werde nächstens einen dermathologen aufsuchen.werde dir schreiben welche diagnose er stellt.lieben gruss franz :)^ :)^

SZnoovpyg$ir"l85


so habe heute nochmal 10 KG aufgeschrieben bekommen, erstmal weiter abwarten.....

HZyperxion


sektkorken

ja, bin da auch mal gespannt!

snoopy

10x hört sich gut an. mal abwarten was wird.

gruss

Wdirbelxwindx82


Hu hu... kann mir vielleicht auch jemand meine Fragen beantworten? |-o

Huyperxion


WIRBELWIND

ich hab dich nicht vergessen ;-)

nun

die beschwerden können mit dem befund zusammenhängen, denn dein innenmeniskus ist degenerativ ( abbau und funktionsverlust) verändert, der knorpel beschädigt und erweicht.

es kann sein das ducrh das herabsteigen der hohen stufe der meiniskus weiter beschädigt wurde oder erst recht ein schaden entstanden ist.

der befund ist ja von 2003, also schon alt. in der zeit kann sich dein knie schon verschlechtert haben was meniskus und knorpel angeht.

es ist also sinnvoll ein neues bild von deinem knie anfertigen zu lassen. so liegt ein aktuelles bild vor und man kann sehen wie fortgeschritten der schaden schon ist.

gruss

WLiSrbeylw1ind82


Hallo Hyperion, Danke für deine Antwort @:)

Degenerativ bedeutet was? Diese evtl. Veränderungen können auf einem Röntgenbild gesehen werden? Was kann man dagegen tun? Was muss ich befürchten? Gruß Wirbelwind

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH