» »

Das Kniegelenk

jaasm;in999x1


Hyperion,

ja mein Arzt meinte aber, dass ich die Orthese noch tragen soll, da mein Knie noch zu instabil ist, daher auch vill der Lachmann...?? keine Ahnung

Am Montag habe ich ein termin beim Arzt...

Die Physio meinte ja das das Knie oder die Kniescheibe überlastet sei, daher das Knacken von der Beugung zur streckung....dann meinte sie noch, dass meine Streckung nicht so gut seit, also ich komme auf Null Grad, das schmerzt aber...und beim Laufen, schaffe ich die 0° nicht, das schmerzt auch...

Fühlt sich so wie ein reiben? an so ein dumpfer schmerz auf jedenfall...

Die Orthese hätte ich 6 Wochen tragen sollen, 4 Wochen auf 90° dann noch 2 Wochen freigestellt, also laufe ich bis jetz nur 4 Tage oder so länger mit der Schiene rum, als geplant... is ja auch nicht soooo ein großer Unterschied...

Leider muss ich morgens immer mit dem Fahrrad zur Schule fahren und auch wieder zurück, weil ich sonst nich zur schule komme...

naja, Danke nochmal :)

Lg,

Jasmin

H#yperlion


rist

Ich denke, hier liegst Du betreffs der Orthese falsch. Das stimmt so nicht. Sicher besteht hier gerade ein Umbruch, das man ganz von diesen weggeht, da sie eigentlich nicht vonnöten sind. Aber dies geschieht eben gerade in D sehr langsam.

der umdenkprozess in richtung "frühfunktionelle behandlung" findet nur sehr langam statt, das stimmt. ziel der frühfunktionellen behabndlung ist es, das kollagen ( kollagenes bindegewebe/interzelluarsubstanz) funktionell auszurichten damit das neue kreuzband an belastbarkeit gewinnt. hier ist es wichtig den richjtigen reiz zur richtigen zeit zu setzen. d.h. eine zu frühe behandlung ist kontraproduktiv und kann den pat in die exsudatuionsphase (entzündungsphase) zurückwerfen. eine lange immmobilisation mittels schiene sorgt dafür das nach ca 6 wochen die belastbarkeit des neuen kreuzbandes abnimmt, da die ausrichtung des kollagens nicht optimal stattgefunden hat und das kreuzband keinen propriozeptiven reizen ausgesetzt wurde.

man hat erkannt, das bei einer frühfunktionellen behandlung die belastbarkeit des kreuzbandes zunimmt, als wenn man es über 6 wochen in einer schiene ruhigstellt.

nur, diese umdenkprozess dauert seine zeit. es gibt ärzte welche dies schon ekannt haben, die schiene nicht länger als 6 wochen tragen lassen und entsprechend behandeln.

gruss

wirisxt


Hyperion,

ich meinte mit Umdenkprozess, die Orthese ganz wegzulassen.

Soweit ich die Veröffentlicheungen kenne, weiss niemand um die mikroskopischen Umbauprozesse, die dort ohne jedwede Blutversorgung stattfinden.

Man weiss nur, dass es in den ersten monaten zu einem ordentlichen Abbau kommt. Und das die Transplantatintegration je nach der verwendeten Fixationstechnik 6-12 Wochen dauert.

Hjyperxion


ich meinte mit Umdenkprozess, die Orthese ganz wegzulassen.

oh achso ;-D

hab mich da wohl vertan. ich bin auch mal gespannt wie sich alles in puncto nachbehandlung so entwickeln wird. :)D

w;r"isxt


Hyperion,

in der Schweiz wird ja wohl vielfach bereits so vorgegangen.

Da man die erste Zeit mit dem Knie ja ohnehin sehr vorsichtig ist, Gefahrenmomente eigentlich erst später auftreten, halte ich dies auch für sinnvoll.

Wie denkst Du darüber?

Gruss

HQype`ri(on


Da man die erste Zeit mit dem Knie ja ohnehin sehr vorsichtig ist, Gefahrenmomente eigentlich erst später auftreten, halte ich dies auch für sinnvoll.

Wie denkst Du darüber?

ich halte das auch für sinnvoll, wenn man sich mal die bedeutung der sensomotorik und propriozeption für das kniegelenk vor augen führt. wichtig ist allerdings das man den pat genau instruiert wie er sich zu verhalten hat und worauf er achten muss. eine optimale physiotherapie mit ausführlicher anleitung für den pat ist hier sehr wichtig, damit das neue kreuzband optimal funktions- und belatungsfähig wird.

gruss

w*risxt


Hyperion,

kann Dir nur zustimmen. Leider sieht, wie man nicht zuletzt hier sieht, die Realität ja komplett anders aus.

Denke dies zögerliche Vorgehen verzögert nicht zuletzt die Rehazeit enorm.

Nunja vllt. braucht es einfach noch Zeit.

j"asmtin99x91


Hallooo,

alsoo war ja heute beim Orthopäden, der meinte aufeinmal, der kann nix negatives sagen, liegt eher so im zwischending...

die Orthese soll ich noch 5 :-o :-o :-o :-o Wochen tragen, und dann auch nur wenn ich draussen bin, also zuhause nicht mehr.

Dann hat er mir noch ein Zettel gegeben für die Kg wo drauf steht:

//Bitte Verbesserung der Koordination und Propriozeption bei Innervationsschwäche des vastus medialis//

was heißt denn das? :-/

der hat iwas mit meinem Bein gemacht eh, boa das tat weh sag ich euch...ich so ahhhhhh, der hat dann so voll überrascht geguckt :-D sah voll lustig aus :D:D

Naja Lieber Gruß :)

HWype#rioxn


jasmin

Dann hat er mir noch ein Zettel gegeben für die Kg wo drauf steht:

//Bitte Verbesserung der Koordination und Propriozeption bei Innervationsschwäche des vastus medialis//

was heißt denn das? :-/

d.h.

der musculus vastus medialis ( hier ein bild: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Musculus_vastus_medialis vastus medialis]] )soll auftrainiert werden, da dieser abgeschwächt ist. das training soll koordinativ und propriozeptiv erfolgen.

propriozeptoren oder tiefensensibilität sind für die wahrnehmung, sensorik, verantwortlich.

dafür gibs spezielle übungen und techniken.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefensensibilit%C3%A4t]]

dein physioth. weiß bescheid.

gruss

jbaxsminx9991


Danke!

cihillyl1x23


Eine Frage:

Dieser Muskel, musculus vastus medialis ist bei mir auch noch sehr stark abgebaut!Zurzeit (ca. 4Monate nach Außenmeniskusnaht) habe ich gerätegestützte Krankengymnastik und mache unter anderem auch Beinpresse!

Wird dieser obengenannte Muskel dabei auch trainiert?Denn irgendwie hab ich noch keinen großen Erfolg dort gesehen...

H;ySpe?rioxn


chilly

Zurzeit (ca. 4Monate nach Außenmeniskusnaht) habe ich gerätegestützte Krankengymnastik und mache unter anderem auch Beinpresse!

Wird dieser obengenannte Muskel dabei auch trainiert?Denn irgendwie hab ich noch keinen großen Erfolg dort gesehen...

der vastus medialis entfaltet seine vollständige kraft bei den letzten 10° der kniestreckung, d.h. wenn man den muskle auftrainieren will muss das training entsprechend an den geräten ausgerichtet werden. zudem ist ein propriozeptives training wichtig.

bei der KGG ist das beinstreckgerät wichtig [[http://www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU]]

um den vastus anzzusprechen die knie strecken, 10° leicht beugen und wieder in die streckung arbeiten. wenn du es richtug machst merkst du das der innere muskel angespochen wird.

lass dir die übung noch von einem physio zeigen . er soll dir auch noch ein hausaufgabenprogramm erstellen.

gruss

c(hilSly12x3


Hallo!

Erstmal danke für die Antwort!

Bei mir ist es folgendermaßen:

Ich bin jetzt 5 mal (2 mal pro Woche) in einen Fitnessraum in einem Reha-Zentrum gegangen!Dort hat mir ein Therapeut(der den ganzen Raum überwacht und auch mal hilft bzw. korrigiert, wenn man die Übung falsch macht) einen Trainingsplan erstellt um den Muskel wiederaufzubauen:

Er besteht hauptsächlich aus Stabilisationsübungen(z.B. mit Trampolin am Latzug) für das Knie(auf Posturomed,Airex)!Dann mache ich noch Training an der Beinpresse (4 Sätze mit beiden Beinen, 4 Sätze mit dem operierten) und Squots!Die Belastung wird eigentlich jedesmal gesteigert, sprich mehr Gewicht oder mehr Sätze oder mehr Wiederholungen(oder auch alles)!

Jedoch im Vergleich zum linken Oberschenkel ist der rechte Oberschenkel noch abgebaut!Dies sieht man auch vorallem an besagtem Muskel!Aber der Trainingsplan müsste doch sicher dazu beitragen, das auch dieser Muskel trainiert wird, oder bringt da die Beinpresse nichts bzw. wenig?

Ich habe jetzt auch nurnoch einmal KG von daher würde einmal diese Übung jetzt auch nicht mehr viel bringen!Deshalb hoffe ich, dass ich nocheinmal KG verordnet bekomme, weil ich nun so langsam mal wieder mit Lauftraining beginnen will und ich erst warten soll bis der Muskel aufgebaut ist!Warum eigentlich?Kann ich nicht auch schon vorher leicht joggen, dann baut sich der Muskel doch auch auf,oder?

Einen Hausaufgabenplan habe ich nicht mehr, das Training an den Geräten müsste doch reichen?Die Übungen die ich sonst zu Hause gemacht habe strengen mich nun eigentlich gar nicht mehr an, wahrscheinlich auch mangels nötiger Ausrüstung(Geräte), deswegen denke ich auch nicht, dass sie einen Reiz für den Muskel zu wachsen mehr bringen würden!

Ich habe oft so ein leichtes Drücken in der rechten Wade oben beim Knieansatz!Dort schmerzt es auch selten mal ein wenig!Kann das durch Überlastung der Wade kommen?Gibt es eine Übung speziell um die Wade aufzubauen?

Gruß

H2ypetrixon


nun

weil ich nun so langsam mal wieder mit Lauftraining beginnen will und ich erst warten soll bis der Muskel aufgebaut ist!Warum eigentlich?Kann ich nicht auch schon vorher leicht joggen, dann baut sich der Muskel doch auch auf,oder?

joggen ist ein ausdauetraining und kein hyperthrophietraining für die muskulatur. daher kannst du mit joggen keine muskulatur aufbauen. beim joggen hast du auch keinen wiederstand gegen den die muskulatur arbeiten muss um kräftiger zu werden wie z.b. beim radeln oder an den geräten.

Er besteht hauptsächlich aus Stabilisationsübungen(z.B. mit Trampolin am Latzug) für das Knie(auf Posturomed,Airex)!Dann mache ich noch Training an der Beinpresse (4 Sätze mit beiden Beinen, 4 Sätze mit dem operierten) und Squots!Die Belastung wird eigentlich jedesmal gesteigert, sprich mehr Gewicht oder mehr Sätze oder mehr Wiederholungen(oder auch alles)!

das ist serh gut. die übungen auf dem trampolin, airexmatte usw sind propriozeptiv, also genau das richtige.

nur

es fehlen so wie sich das sehe der

beinstrecker [[http://www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU]]

und der beinbeuger [[http://www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU]]

also 2 wichtige geräte zum muskelaufbau.

nur die beinpresse bringt da wenig.

Einen Hausaufgabenplan habe ich nicht mehr, das Training an den Geräten müsste doch reichen?**Die Übungen die ich sonst zu Hause gemacht habe strengen mich nun eigentlich gar nicht mehr an, wahrscheinlich auch mangels nötiger Ausrüstung(Geräte), deswegen denke ich auch nicht, dass sie einen Reiz für den Muskel zu wachsen mehr bringen würden!

das bringtt schon etwas, nur dein hausaufgabenprogramm muss an deinen trainingsfortschritt angepasst werden. ;-)

Ich habe oft so ein leichtes Drücken in der rechten Wade oben beim Knieansatz!Dort schmerzt es auch selten mal ein wenig!Kann das durch Überlastung der Wade kommen?Gibt es eine Übung speziell um die Wade aufzubauen?

es kann eine überlastung sein, aber ich sclage vor, bevor man mit dem muskeltraining beginnt die wade erst zu untersuchen um zu schauen was die schmerzen verursacht.

gruss

c+hillxy123


Danke!

joggen ist ein ausdauetraining und kein hyperthrophietraining für die muskulatur. daher kannst du mit joggen keine muskulatur aufbauen. beim joggen hast du auch keinen wiederstand gegen den die muskulatur arbeiten muss um kräftiger zu werden wie z.b. beim radeln oder an den geräten.

Ok!Der Arzt meint halt ich solle warten, bis der Muskel aufgebaut ist, jedoch möchte ich so langsam mit Ausdauertraining anfangen, weil ich ja in 2 Monaten auch wieder Fußball spielen möchte!Warum soll eigentlich erst der Muskel aufgebaut sein, bevor ich wieder joggen kann?

das ist serh gut. die übungen auf dem trampolin, airexmatte usw sind propriozeptiv, also genau das richtige.

nur

es fehlen so wie sich das sehe der

beinstrecker [[http://www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU [[www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU]]]]

und der beinbeuger [[http://www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU [[www.youtube.com/watch?v=qak9ewEzQWU]]]]

also 2 wichtige geräte zum muskelaufbau.

nur die beinpresse bringt da wenig.

Also meinst du, dass die anderen Übungen auch die anderen Muskeln am Oberschenkel trainieren und die Beinpresse nur für den Oberschenkelstrecker was bringt?Aber der Beinstrecker trainiert ja auch den Oberschenkelstrecker, oder?Dann wäre das doch "doppelt gemoppelt :-) :-)"!Oder gilt da je mehr, desto besser?

Naja ich werd mal schauen, dass ich diese Übungen ,wenn ich nocheinmal KG verschrieben bekomme, in den Trainingsplan einbauen kann!Nach einem Hausaufgabenplan kann ich auch einmal fragen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH