» »

Das Kniegelenk

S*zaf


@ wirst

Hier ein kleiner Ausschnitt:

Op 1: Im Bereich der med. Facette retroptellar zeigt sich ein kleiner Knorpelschaden II. Gradig, sonst unauffällige Knorpelüberzüge. Kein Patellatillt, keine Patellalateralisation.

Op 2: Es findet sich eine diskrete Aufrauung der Retroptellarfläche. Die Patella stellt sich leicht lateralisiert ein.

Im Anbetracht des zweiten Traums Äußert er sich noch nicht da ich leider zum Zeitpunkt des Termins nicht an meine Neuen Röntgen und MRT Aufnahmen kam welche irgendwo im anderen Klinikum unterwegs sind nur nicht im Archiv. Dies finde ich äußerst Ärgerlich da ich mittlerweile zwei Arztbriefe an die BG Zufällig in die Hände bekam aus diesem Hause in denen ich eiskalt als eine Art Simulant beschrieben werde. In meinen Augen ist dies ziemlich das allerletzte was ich von Menschen denen ich meine Gesundheit voller Vertrauen in die Hände legte erwartet hätte.

Ehrlich gesagt hoffe ich nun das alles anders wird. :-)

Ach ja es waren 3 verschiedene Medikamente die mir ins Gelenk gespritzt wurden. Dat Bubi wirkt ja nur 8 Std. Frag mich nicht was Zell ist und dat andere... keine Ahnung.. die Dämpfende Wirkung jedoch ist bis jetzt noch da.. :p> Ml schauen wie lange, ich weiß ja das nix ewig hält. Aber wenigstens mussten meine Kollegen nicht unter mir Leiden heute. :-)

w\ri5sxt


Du arbeitest doch ??? Dachte, Du schriebst, das Du durch den Unfall um Deine Anstellung gebracht worden wärst.

Aprospros retropatelläre Arthrose: ich selbst habe bds. einen 2-3-° Knorpelschaden, der jeweils bei den ASK's als Zufallsbefund entdeckt wurde. So richtig kann ich mir nicht vorstellen, dass bei Dir ein geringerer Befund derartig heftige Schmerzen auslöst.

S|zaGf


@ wirst

ich arbeite Ehrenamtlich, mein Beruf ist auch mein Hobby. Ich gucke das ich in Übung bleibe, die Ablenkung tut gut.

Was den Knorpelschaden betrift hab ich Ehrlich gesagt keine Ahnung ob es sein kann oder nicht das die Schmerzen daher kommen. Ich weiß nur das sie da sind und das die Spritze gut tat, auch wen der Picks unangenehm war. So in nächster Zeit bin ich jetzt einfach mal gespannt darauf wie der neue Doc die letzten MRT Bilder betrachtet wenn ich sie Hoffentlich Endlich bald ausgehändigt bekomme. Was meine Symptome betrift werde ich es einfach wie bisher Handhaben, ruhig und Sachlich beschreiben, keine dazu texterei oder Anstellerei. Denke dann kommt der Erfolg vielleicht irgendwann,ich bin nämlich nicht der Typ Mensch für rumjammerei. Das einzige was ich will ist Schmerzfreiheit und Stabilität. Mehr nicht. :)z -> Frommer Weihnachtswunsch. :-)

wVrIisxt


:)z -> Frommer Weihnachtswunsch. :-)

ja manchmal wohl schon...leider. Aber bis Weihnachten ist ja noch etwas Zeit,..vllt. auch für ein kleines Wunder.

Wann musst Du das nächste Mal hin?

HCy4per\ioxn


SZAF

Was hältst du von Hyaluronsäure?

wie wrist schon sagte ist die hyaloronsäure umstritten, da gibt es geteilte meinungen. ich hatte patieneten bei denen hat es linderung gebracht und bei anderen nicht.

zudem musst du die spritzen selbst zahlen. eine spitze kostet ca 30-50 €.

du solltest es dir gut überlegen und auch ob du es dir finanziell erlauben kannst.

D{el&ta3r3.4


Vielleicht kann mir jemand hier sagen wa sich da mal hatte...ich bin nur kurz über eine Straße gesprintet und es hat wie verrückt im Knie einmal gezogen,keine 15 Minuten später wars dick und nicht mehr bewegbar....am nächsten Tag wars weg.....das linke Knie st bei mir eh nicht so dolle weil das Bein kürzer ist und ich ne Muskelverkürzung habe,da geht merh aufs Knie als rechts,da ist alles normal....habe das auch öfters das sich das anfühlt als würde sich hinter der Kniescheibe Luft ansammeln....irgentwann knackst dann

Dpelwta3x34


???

H[ypRerioxn


DELTA

schwer zu sagen was das war. es kann sein das vieleicht ein meniskus eingeklmmt wurde beim plötzlichen sprinten. dadurch kam es dann vermutlich zu einem reizzustand im kniegelenk.

habe das auch öfters das sich das anfühlt als würde sich hinter der Kniescheibe Luft ansammeln....irgentwann knackst dann

das läßt du ma besten mal abklären von einem orthpäden.

gruss

D,el!ta3034


Jow erde ich machen,muss da eh mal hin wegen Rücken

Hbyperpioxn


CHILLY

Wodurch entstehen überhaupt solche unbeabsichtigen Knieverdrehungen ohne äußere Einflüsse die zu einer Verletzungen führen können(bei mir leider der Fall)?

Ist da das Zusammenspiel von Muskeln und Nerven gestört?Mangelt es da an Koordination und/oder Muskelkraft?Oder ist es einfach nur Pech??

nun

sicherlich ist es auch pech. es kann jeden reffen. stress, unachtsamkeit, leichtsinn können dazu führen das man plötzlich ungünstig sein knie verdreht. es kann auch einfach so beim einkaufen passieren.

oft passiert es beim außsteigen aus dem auto, transporter, lkw.

natürlich kann auch das zusammenspiel von nerv und muskel gestört sein, was dann schneller zu knieverletzungen ( verdrehen, umknicken) führen kann.

kniebelastende arbeiten, sportarten sorgen auch dafür das dass knie anfälliger für schäden wird.

gruss

H/ype2rion


OLAJOANNA

Lediglich an der Innenseite des Knies treten beim Üben starke Schmerzen sowie Druckschmerzen (z.B. beim eincremen) auf.

Kann das von dem Tibia-Abbruch stammen?Wie lange dauert die Heilung von solch einem Abbruch? Besteht die Gefahr, dass bei ungünstigen Bewegungen oder zu starker Belastung die Stelle oder Einzelteile wieder abbrechen?

wenn der abbruch an der innenseite ist könnte das ein grund für die schmerzen sein. auch könnte es von dem innenmeniskus kommen.

dein freund darf das knie natürlich nicht srrak belasten z.b. fußball, schwer heben und tragen, fliesenlegen usw

erst wenn er vom arzt grünes licht bekommt darf er das knie mehr belasten.

gruss

c|hillTy123


Danke Hyperion!

Ich weiß selber noch nicht so genau wie mir das passiert ist!Ich habe mich beim Fußball gedreht und in dem Knie hat sich irgendwas eingeklemmt!Als Außenstehender konnte man garnicht glauben das da was passiert ist!Es war jetzt keine Bewegung mit der man eine Verletzung subjektiv beim Hinschauen für möglich gehalten hätte!

Dazu kommt noch dass ich noch sehr jung bin(gehe noch zur Schule) und nie etwas mit Knochenbrüchen etc. zutun hatte und dann... Außenmeniskuskorbhenkelriss!

Da fragt man sich halt schon was das war und warum das passiert ist!Außerdem möchte ich wieder Fußball spielen, wenn ich fit genug bin(leider immer noch ab und zu Knieüberlastung und Muskel immernoch abgebaut) und habe wirklich keine Lust wieder mir den AM zu reißen!

Stress, Unachtsamkeit, Leichtsinn kann ich ausschließen.Ich habe auch im Internet den Verletzungsmechanismus gefunden, der meiner Meinung nach zutreffen könnte!

Aber warum konnte so eine blöde Bewegung passieren?Wirklich nur Pech?Es ist ja bei Jugendlichen Sportlern nicht so häufig dass diese sich so eine Verletzung zuziehen...

Gibt es vielleicht noch einen weiteren Grund der in Frage kommen könnte?Bin fleißig am Gründe suchen :-) :-) :-)

Wie kann man merken ob das Zusammenspiel von Muskel und Nerv gestört ist?Könnte man das trainieren?Gibt es wirklich nichts was man noch präventiv gegen ein erneutes Einreißen machen kann(außer natürlich mit Fußball aufhören)?

H\yperyion


chilly

Aber warum konnte so eine blöde Bewegung passieren?Wirklich nur Pech?

ich denke in deinem fall war einfach nur pech, unglückliche bewewegung. beim fußball ( auch anderen sportarten) ist es ja so das man sich schnell das knie verdreht. der unterschenkel bleibt stehen und der oberschenkel verdreht sich geegnüber dem untersch. . das zerreißt dir dann den meniskus.

w>riPsxt


Chilly,

man muss sich manchmal auch sagen, dass die Natur den Menschen für die Belastungen, die wir ihm aufbürden, einfach nicht gebaut hat.

Habe mir auch schon einmal, trotz guter Muskulatur, beim Landen eines Kitejumps ohne Sturz das VKB subtotal gerissen.

Sicher sollten die Muskeln optimal sein, aber auch das ist kein 100% Schutz vor Verletzungen. :|N

cWhil?ly123


Danke für die Antworten!

Naja dann hoff ich mal das ich dieses Pech nie wieder hab :-) :-)

Das mit deinem Kreuzband ist ja auch wirklich sehr doof geschehen...

Ich denk auch das eine bessere Muskulatur mich auch nicht davor bewahren hätte können dass sich der Meniskus einklemmt und zerreißt, weil dies ja nun durch eine ungünstige Bewegung passiert!

Aber es ist irgendwie komisch, dass es keine richtige Ursache für diese unglücklichen Bewegungen gibt, die ja ungewollt sind!Willkürlich kann man natürlich so eine Verdrehung hervorrufen oder aber das dies einfach so ohne äußere Einflüsse geschieht ist mir ein Rätsel. :-) :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH