» »

Das Kniegelenk

p&upsxi91


Scheiß Krüken

Ich bin 11,5 Monate schon auf Krüken und hab so allmälich auch keine Kraft mehr damit zu laufen.

Mir fängts an zwischen den Schulterblättern weh zu tun. Kann die Krüken aber dennnoch nicht weglassen da ich erst vor 9.5 Wochen ein 3. mal operiert worden bin und noch ziemlich starke Schmerzen habe, da ich ein Sturz gehabt habe.

Hmm und das ist in der Schule auch eher von Nachteil, ich krieg nach langem Sitzen den Drang danach aufzustehen echt kacke

H-ypwerion


Ich bin 11,5 Monate schon auf Krüken. erst vor 9.5 Wochen ein 3. mal operiert

Ws wurde denn überhaupt gemacht und warum bist du ein ganzes Jahr auf Krücken unterwegs?

tFreQffer1


@ hyperion

vielen dank für deine antwort für meine fragen wegen dem horzitontalriss im innenmeniskushinterhorn. den link von dr.gumpert hab ich schon angeschaut. nur mein problem ist jetzt isch weis leider nicht ob sich der riss jetzt im gutdurchbluteten bereich befindet oder nicht. ich glaub davon steht auch nichts auf dem mrt bericht. aber die wahrscheinlichkeit das der riss genäht wird ist wohl gering oder? werd ich wohl nochmal meinen operateur fragen müssen :-).

gruss treffer1

mjautzxi61


kann mir hier jemand helfen bin neu hier und fast am verzweifeln ???

HNyperKioxn


MAUTZI

kann mir hier jemand helfen bin neu hier und fast am verzweifeln

gerne, abe du musst auch schreiben was dein problem ist oder was für beschwerden du hast ;-)

p=etra!19x59


@ Hyperion

Mittlerweile war ich ja beim Orthopäden, und der sprach von einer knöchernen Absprengung im Bereich der Tuberositas tibiae, die man entfernen ( schon wieder eine OP :|N) sollte. Vor das aber passiert sollte ich ein MRT machen lassen um den Befund genau abzuklären.

Da ich aber z.Zt. nicht bereit bin mich operieren zu lassen, hat er gesagt, dass dann das MRT ohne therpeutische Konsequenz wäre und es deshalb nicht erforderlich wäre.

Was soll ich machen?

Ein MRT würde Klarheit bringen, denn seine Vermutung basiert nur auf der Untersuchung (da ließe sich was verschieben ???), auf den Rö-Bildern war nichts zu sehen.

Wäre das Entfernen eines Knochensplitters eine größere Sache, oder kann man das ambulant und evtl. in örtlicher Betäubung machen lassen?

Ist man nach einem solchen Eingriff arbeitsunfähig?

S>zxaf


@ Petra

Ein MRT wär ein deinem Fall ganz sich Sinnvoll den nur so kann klar beurteilt werden was letztendlich beschädigt worden ist.Sollte ein Bruch nachgewiesen werden ist ein Behandlung angebracht da es sonst bei falscher Verheilung zu Achsfehlstellungen kommen kann.

Solltest du nach der endgültigen Diagnose noch zweifel haben kannst du dir ja zur Sicherheit eine zweite Meinung einholen.

Bei einer eventuellen Arthroskopie gibt es natürlich die Möglichkeit einer Regionalanästhesie.

pgetrau1959


@ Szaf

Sollte ein Bruch nachgewiesen werden ist ein Behandlung angebracht da es sonst bei falscher Verheilung zu Achsfehlstellungen kommen kann.

Wie soll es zu einer Achsfehlstellung kommen wenn da nur etwas abgesplittert ist von der Schienbeinkannte? Außerdem ist das Ereignis/Sturz schon im Okt.08 gewesen.

Bei einer eventuellen Arthroskopie gibt es natürlich die Möglichkeit einer Regionalanästhesie.

Glaube nicht, dass man an der Tuberositias tibiae eine arthroskopische OP machen kann, ist ja schließlich nicht im Gelenk.

Solltest du nach der endgültigen Diagnose noch zweifel haben kannst du dir ja zur Sicherheit eine zweite Meinung einholen.

Das würde ich sowieso machen. Die Überweisung kann mir auch mein Hausarzt ausstellen.

Hfyperhion


PETRA

Ich denke auch das ein MRT sinnvoll ist um die Vermutungen zu kräftigen. Die Tuberositas zu Op ist schon aufwendiger und es kann sein das du das Bein eine Ziet entlasten musst. Aber das kommt auf den Arzt und seine Op-Technik an. Da kann man jetzt nicht viel zu sagen.

Gruss

pWaulch*en8x7


hallo

bin neu hier:)

und hab gleich mal ne frage:

bin sportstudent und bewege mich eigentlich täglich..würde mich auch als Knie fit bezeichnen:)!

Am wochenende habe ich mir bei einem zweikampf(Fußball) mein Knie lädiert..leider weiß ich nicht wie ich genau gefallen oder getroffen worden bin. Als ich aufstehen wollte gab es mir einen leichten Stich im Innenbereich des rechten Knies und mein Knie schwoll sehr schnell an..die Schwellung(nicht der Schmerz) hinderte mich am weiterspielen. Ich habe zum jetztigen Zeitpunkt keine Bewegungsschmerzen nur die Schwellung behindert die Beweglichkeit..habe manchmal ein ganz leichtes Stechen im Innenbreich, welches ich aber eher als Unangenehm und nicht als Schmerz empfinde(Innenband?). Auch wenn ich mein Knie drehe(meniskentests usw.) hab ich keine schmerzen

Ich hatte vor 3 Jahren einen Einriss des hint Kb an diesem Knie, konserativ behandelt. ABer noch nie Probleme damit. Zufällig hatte ich ein mrt vor zwei Wochen an diesem Knie, welches vollkommen in Ordnung war.

vielleicht mal eine meinung von euch zu diesem Unfall? aja das ganze passierte am Samstag, mittlerweile ist die Schwellung rückläufig aber noch deutlich sichtbar und vorallem spürbar:(

danke

mfg paul

k

H8ypOerioxn


PAULCHEN

Es könnte sich vieleicht um einen Meniskusschaden handeln. Gerade Ballsportarten sind kniegelenkszerstörende Sportarten.

Es ist wichtig das du einen Orthopäden aufsuchst und das untersuchen läßt. Fußball solltest du vorerst nicht mehr spielen, ebenso nicht schwer heben und tragen.

Gruss

pjetra+1959


@ Hyperion

Danke für deine Antwort.

Die Tuberositas zu Op ist schon aufwendiger

Es soll sich ja nur um ein kleines Knochenfragment handeln das er tasten konnte. Wenn das so oberflächlich ist, kann das doch keine große Sache sein? Oder wo liegt bei so einer OP das Problem?

H\yp`erixon


Petra

Ich hatte jetzt eine Tuberositasversetzung im Kopf. Wenn man nur das kleine Fragment entfernen möchte ist es nicht aufwendig.

pEaulcthegn8x7


also war heute beim arzt..der hat gemeint menisken und bänder sind in ordnung, mal was positives.

mein schleimbeutel hat wohl was abgekriegt, erguss liegt außerhalb der kapsel. Sport erst wieder wenn die Flüssigkeit aus dem Knie ist!

möchte am wochenende wieder spielen,ehrgeizig wie ich bin. nur müsste die schwellung weniger sein um das zu ermöglichen. was für erfahrungen habt ihr mit punktieren?bringt das in meiner situation etwas?

H/yp|erioxn


möchte am wochenende wieder spielen,ehrgeizig wie ich bin.

Davon rate ich dir unbedingt ab. Dein Knie braucht noch Zeit um sich zu erholen. Es ist noch nicht wieder fit für den Fußball.

Profifußballer pausieren auch und lassen verletzungen ausheilen und behandeln. Nur Amateure und Hobbyfußballer wollen es immer übertreiben mit falschen Ehrgeiz.

Wenn dir etwas an deinem Knie liegt solltes du noch pausieren. Als Sportstudent solltets du eigentlich wissen das es wichtig ist!

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH