» »

Das Kniegelenk

rWeturxn


@ hyperion

danke erstmal für ne rückmeldung :)z

dann muss ich mir erstmal nen neuen arzt suchen, denn der letzte tat es ja als spinne ab. muss ich mal schauen wo ein guter ist. werd ich dann mal in angriff nehmen, obwohl ich irgendwie schiss vor dem ergebnis hab :-(

@ tamara90

ja die op hatte ich schon! es ist eine größere op, bei dem ein stück knochen auf dem die sehne langläuft abgemeiselt wird. dann wird dieses stück, je nach diagnose, nach rechts oder links versetzt und mit 2 schrauben befestigt. klingt zwar fies aber es geht. ich fand die vielen blauen flecke an meinem unterschenkel und knie am schlimmsten. das tat weh, aber ansonsten gehts mit schmerzmittel. danach musst du ne weile im bett liegen bleiben bis alles wieder einigermassen angewachsen ist und danach gehts los mit krankengymnastik und muskelaufbau. du lernst fast wieder neu dein knie zu beugen, zu stehen und zu laufen. da merkt man erstmal richtig wie wichtig das kniegelenk ist :-/

es wird nicht einfach, aber es geht.

nach dem kh-aufenthalt war ich mehrere monate krankgeschrieben, weil ich dann zur reha in eine tagesklinik musste. da ich viel muskelmasse abgebaut hatte und dort sollte die wieder aufgebaut werden.

natürlich bekommst du am anfang eine schiene die dein bein streckt, später dann eine bei der man den beugungsgrad einstellen kann, denn das beugen wird langsam gesteigert. ich bekam dann auch noch ein gerät für zu hause, wo ich mein bein reingelegt habe und es dann langsam gebeugt und gestreckt wurde. musst du leider täglich machen um evt. vernarbung/versteifung im kniegelenk zu vermeiden.

es dauert ne weile um wieder fit zu werden.. ich drück dir ganz fest die daumen und vorallem viel kraft! ich hoffe ich hab dich jetzt nicht allzu abgeschreckt oder dich verunsichert :-|

meld dich mal wenn du kannst.....

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

T;a}m&arax90


Ja Hallo!!!!

Danke für deine Antwort das einzige was mich verunsichert hat ist die lange Genesungszeit und das lange liegen ich hab keine Angst vor OP ich hab Angst vor der Zukunft bin erst 19 und brauch mein Knie!!!!!!!!

Ist Reha unbedingt notwendig oder wird das nur empfohlen?

Und kannst du wieder Sport ausüben?

Wenn ja welchen Sport wahrscheinlich keinen Kampfsport oder?

Naja ich muss nächste Woche zum OP Gespräch wieder rein und in 6-7 Wochen wirds dann ernst ich lass es mal auf mich zu kommen und zerbrech mir noch nicht den Kopf darüber!!!!

Ich will mich noch mal bedanken bei dir du hast mir wirklich sehr geholfen DANKE!!!!!!!!!!!:)z

glg

Tamara :-)

cvhiDl}ly12x3


Hallo,

schon seit mehreren Monaten habe ich links im Knie immer mal wieder leichte Beschwerden. Laut Physiotherapheut sollen diese Beschwerden von Überlastung kommen(wurde am rechten Knie nach Verletzung operiert). Ich habe fast täglich immer wieder ein Knacken am Gelenkspalt, welches sich dann nach mehreren Schritten wieder löst. Dazu kommt dann, dass ich immer mal wieder einen leichten Schmerz an der Innenseite habe. Während Belastung wird der Schmerz eigentlich nicht schlimmer, sondern nur danach ein wenig. Der Arzt meinte alles sei OK mit dem Knie. Doch diese leichten Schmerzen und kleinen Blockaden stören mich. MRT und Röntgenbilder wurden nicht gemacht. Was kann ich selbst tun, damit das wieder weggeht? Was kann das sein? Sollte ich nochmal zu einem Arzt?

MfG

Gruß

rvetNurxn


Ja Hallo!!!!

Danke für deine Antwort das einzige was mich verunsichert hat ist die lange Genesungszeit und das lange liegen ich hab keine Angst vor OP ich hab Angst vor der Zukunft bin erst 19 und brauch mein Knie!!!!!!!!

Ist Reha unbedingt notwendig oder wird das nur empfohlen?

Und kannst du wieder Sport ausüben?

Wenn ja welchen Sport wahrscheinlich keinen Kampfsport oder?

Naja ich muss nächste Woche zum OP Gespräch wieder rein und in 6-7 Wochen wirds dann ernst ich lass es mal auf mich zu kommen und zerbrech mir noch nicht den Kopf darüber!!!!

Ich will mich noch mal bedanken bei dir du hast mir wirklich sehr geholfen DANKE!!!!!!!!!!!:)z

glg

Tamara :-)

hy tamara *:)

naja die reha danch ist schon wichtig, weil du eben durch das liegen muskelmasse verloren hast und du musst ja erstmal wieder "lernen" dein knie normal zu benutzen. die op ist ja praktisch wie ein bruch, der knochen muss ja erstmal wieder einigermassen anwachsen. es ist leider nicht so, dass du nach der op gleich wieder fit bist, war bei jedenfalls so.

die op ist ja nicht klein...

an sport darf ich schwimmen, radfahren, also keine sportart bei der ruckartige bewegungen vorkommen. da scheint wohl kampfsport flach zufallen, aber das kann bei dir auch anders sein. bei mir ist es ja das die "pfanne" in der die kniescheibe liegt, zu flach ist, dazu kommt noch bindegewebsschwäche, die ja dazu beiträgt das meine muskeln auch nicht wirklich stark sind und ohne kräftige muskeln und sehnen ist die wahrscheinlichkeit gross das wieder was passiert. es ist alles von fall zu fall verschieden wies danach weiter geht.. warte mal das gespräch ab und stell so viele fragen wie möglich.

GMeorxgi1


Hallo, Kreuzbandleidensgenossen, bei mir wurde vor einer Woche wegen eines Volleyballunfalls ein vordere Kreuzbandriss mit Ínnenbandläsion festgestellt. Man hat mir eine Orthese verpaßt und sagte, die Läsion müßte erst abheilen, dann könnte man vielleicht! über eine OP sprechen. Ich habe jetzt keine krücken, belaste natürlich mein gesundes re Knie viel stärker als gewöhnlich. Ich hab somit zwei Fragen: Soll ich bis zur Abheilung mir Gehhilfen besorgen, und 2) wie schnell sollte ich mich operieren lassen? Ich kánn das Knie momentan nur 30° beugen, dann schmerzt es.

Vielen Dank für Antworten, grüße, Georgi

M[araviFlla


@ Georgi1

Das Knie MUSS komplett abheilen

ein Chirurg sagte mal zu mir ein Kreuzband darf nur in einem komplett reizfrein Knie gemacht werden er meinte das viele Ärzte 6. Wochen warten deswegen aber das sei kompletter Schwachsinn der Zustand des Knies bestimmt den OPzeitpunkt wenn nach 6.Wochen das Knie immer noch gereizt ist muss man noch länger warten operiert man in ein gereiztes Knie kann das Folgen haben leider bin ich zu dem erst nach meiner Kreuzbandplastik

ja besorg dir Gehilfen sonst wird das Knie nur zu sehr gereizt

mfg

roeturxn


HIIIIIIILLLFFEE!!!! Dringend

hy leute *:)

ich hab mir am freitag das knie verletzt. wie das kann ich nicht mal genau sagen, aber ich hab schiss das es wa schlimmes ist. ich versuchs mal zu erklären:

ich wollte über die strasse und sah das ich mich doll beeilen muss, also bin ich fast gerannt und beim letzten schritt, durchzor mich ein plötzlicher schmerz und es fühlte sich so an als würde ein band extrem an der kniescheibe langschaben oder so. ledenfalls wusste ich, da ist was passiert. bin nach haus und wollte die treppen hoch, dabei merkte ich das sobald ich mein körper hochziehen will, es im knie schmerzt. hab mein knie,so weit es ging, geschont. jetzt hab ich beim laufen zwar keine schmerzen, aber mein knie ist instabil. ohne bandage trau ich mich nicht zu laufen und wenn in druck von oben bekommen oder angerempelt werde, knickt mein knie ohne es verhindern zu können, weg.

fuss kann ich heben, nur wenn ich versuche das beim im gestreckten zustand zu heben, gehts nur unter schmerzen. wenn ich dann am knie langtaste dann schmerzt es neben der kniescheibe. also von mir aus oben rechts wo es schon zum oberschenkel geht.

was kann das jetzt sein? kreuzband? bänderriss oder nur ne dehnung?

hab echt panik!!!

ALischxi


An die Profis hier mal eine Frage,

bin vor 8 wochen zum 2. mal am knie operiert worden. Ein Teil vom Meniskus wurde entfernt, nachdem man versuchte ihn zu nähen, was im Nachhinein schief gegangen ist (Kreuzbandriss, Meniskussriss innen). Ich bat den Orthopäden mir doch eine Bandage zu verschreiben. Er meinte ich solle sie am Anfang mal so tragen und dann nur noch beim Sport für ca. 1/2 Jahr. Nachdem ich mich einigermaßen sicher fühlte "setzte ich sie im normalen Gebrauch ab". Bin nun seit 3-4 Wochen am Radfahren und hatte sogar keine Probleme bei Bergtouren. ;-) Das anfängliche Knacken wird auch immer besser. Hab noch lediglich Streck- und Beugdefizite,was allerdings auch besser wird. Ich versuche jeden Tag zu dehnen. Der Arzt meinte, Sport würde er erst wieder nach 8 Wochen anfangen, außer Fahrradfahren natürlich. Ich war vorhin zum ersten Mal wieder joggen seit über einem halben Jahr und es ging erstaunlich gut und ohne Schmerzen, dick wurde es bis jetzt auch noch nicht. Was meint ihr, soll ich die Bandage lediglich bei Stop-and-go-Sportarten? Allgemein habe ich Angst, dass sich dadurch die Muskulatur nicht richtig aufbaut bzw. zurückbildet ??? Ist Inlinern eigentlich schon zu empfehlen ??? Vielen Dank für Eure Antworten. ;-)

HGype~rioxn


RETURN

Hm

Das ist schwer zu sagen. Es kann ein Meniskus oder auch ein Kreuzbandschaden sein. Letztendlich kann dir aber nur ein Arzt und ggf ein Mrt sagen was da los ist meit deinem Knie.

Am besten gehst du gleich Morgen zu einem Arzt.

Gruss

H!yperhion


AISCHI

Dein Kreuzband wurde auch opereirt?

Wie lange ist das her?

Gruss

rketurxn


@ hyperion:

ich danke dir für deine antwort. ja das werde ich heute auch machen. geh am besten gleich ins krankenhaus, damit ich nicht wegen mrt hin und her laufen muss. es fühlt sich zwar heut schon etwas besser an, aber dieses instabilitätsgefühl hab ich immernoch etwas.

ich hoffe echt das da nix ist und wieder nach haus kann, denn krankenhäuser kann ich nicht ausstehen. dafür hat ich schon zu viele op´s am knie und genau das muss mir auch wieder sorgen machen %-|

@ aischi:

ich würd die bandage immer dann tragen wenn du dir nicht sicher bist. denn der gedanke bleibt ja irgendwie immer da das was passiert war und lieber auf nummer sicher gehen. kurier dein knie so lang wie es geht aus, bevor du mit sportarten anfängt bei denen man ungewollte bewegungen macht. hauptsache ist ja das du in bewegung bleibst und deine muskeln trainierst.

würd ich jetzt mal so sagen, als laie ;-)

A$iskchxi


@ hyperion:

meine Kreuzband-op wurde im September 2008 durchgeführt und zwar mit einer Narbeninduktion genannt healing-response. Der Arzt meinte nun bei der zweiten Op, dass das Kreuzband aussieht, als ob noch nie etwas daran gewesen wäre. Wenn man dem Glauben schenken mag, dann kann man bezüglich der Kreuzband-op von einem Erfolg sprechen. ;-)

Welche Sportarten sind denn ok am Anfang um die Muskulatur aufzubauen. Fahrradfahren mach ich zwar gerne, kostet aber enorm viel Zeit. Schwimmen kann ich nicht gut. Ist Joggen so ein no-go? Gibt es noch alternativen ???

danke

cnhiolly12x3


Hat keiner eine Ahnung was das sein könnte?(siehe oben, mein Beitrag vom 8.6.)

HPypUeri:oxn


CHILLY

Sorry, hab deinen Beitrag oben übersehen |-o

Ich habe fast täglich immer wieder ein Knacken am Gelenkspalt, welches sich dann nach mehreren Schritten wieder löst. Dazu kommt dann, dass ich immer mal wieder einen leichten Schmerz an der Innenseite habe.

Gelenkknacken kann normal sein, dass muss nicht heißen.

Ein wenig Sorgen macht mir der Schmerz an der Innenseite. Das könnte vieleicht auf den Innenmeniskus hindeuten.

Test:

Kannst du Schmerzfrei in die Hocke gehen, oder schmerzt es dann auch innen?

Gruss

H!yQpehrioxn


AISCHI

Welche Sportarten sind denn ok am Anfang um die Muskulatur aufzubauen. Fahrradfahren mach ich zwar gerne, kostet aber enorm viel Zeit. Schwimmen kann ich nicht gut. Ist Joggen so ein no-go? Gibt es noch alternativen

Knieschonende Sportarten sind Radeln, Schwimmen, Nordic Walking, Aquajogging, Aqua-Tae-Bo, Aqua-Spinning, Skilanglauf.

Vermeiden solltes du Sprung und Ballsportarten.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH