» »

Das Kniegelenk

F6risbe&enxchen


Wieviel Belastung VOR der Kreuzband-OP

Hallo zusammen,

ich hab mir vor 2 Wochen beim Ultimate Frisbee spielen eine Kreuzbandriss zugezogen, den ich auch operieren lassen möchte. Mir wurde gesagt ich muss noch ein paar Wochen auf die OP warten, weil das Knie ganz abgeschwollen sein muss, denn dann erreicht man bessere Ergebnisse in der Beweglichkeit des Knies ???

Ich habe jetzt eine Donjoy-Schiene (20-60°) bekommen und kann damit auch ganz gut laufen, allerdings tut mir immer wenn ich etwas gesessen oder gelegen war und dann wieder laufe meine Wade total weh, als ob ich ganz schlimmen Muskelkater hätte. Ist das normal?

Mein Knie ist leider immer noch recht dick, aber ich habe keine größeren Schmerzen und würde jetzt gern wissen ob und wieviel ich das Knie belasten darf? Kann ich noch mehr Schaden anrichten wenn ich es nicht ruhigstelle? Das möchte ich natürlich vermeiden, allerdings habe ich auch Angst zu viele Muskeln abzubauen, mir wurden da auch schon Horrorgeschichten erzählt :-(

Vielleicht hat jemand schon Erfahrungen gemacht und kann mir helfen, vielen Dank schon mal!

LG Frisbeenchen *:)

HhypeSrion


FRISBEENCHEN

ich hab mir vor 2 Wochen beim Ultimate Frisbee spielen eine Kreuzbandriss zugezogen. Mein Knie ist leider immer noch recht dick, aber ich habe keine größeren Schmerzen und würde jetzt gern wissen ob und wieviel ich das Knie belasten darf?

Du kannst das Knie ruhig voll belasten, also normal gehen. Aber mehr an Belastung sollte es nicht sein, d.h nicht viel rumlaufen, nicht heben und tragen, keine Gartenarbeit usw...

Schonen solltest du das Knie schon.

Mein Knie ist leider immer noch recht dick

Die Schwellung kann man mit Manueller Lymphdrainage behandeln. Frag mal deinen Arzt ob er dir ein Rezept über MLd verschreibt.

Ansonsten hochlegen und 3x tägl für 10 Min kühlen.

allerdings habe ich auch Angst zu viele Muskeln abzubauen, mir wurden da auch schon Horrorgeschichten erzählt

Natürlich wird sich die Muskulatur jetzt durch die Verletzung etwas zurückbilden. Aber nach der Op mit viel Kg und Eigenübungen wird das schon wieder besser. Alles in allem dauert es 6-12 Monate bis du deinen Sport zu 100% wieder aufnehmen kannst.

Gruss

HlyperXioxn


SARA NINA

Bekomme von meinem Operateur 3 Rezepte KG a 6x ( Ex2a) .

Bekommst du noch oder hast du die schon weg?

Szarau Nkixna


Ich bin bei dem ersten Rezept . Ich weiß aber das ich von dem Operateur noch 2 weitere bekomme . Dann will der Orthopäde KG verschreiben .

Die in der Physio Praxis , hatte vorhin KG und LD , meinten das sei kein Problem . Das wäre natürlich cool , denn noch sehe ich nicht das die 3 Rezepte reichen ,da wir schmerzmäßig garnicht dazu kommen vernünftig was zu machen .Selbst das Streckdefizit zu beheben , sie meinten das sei zunächst am wichtigsten , gestaltet sich aufgrund der Schmerzen schwierig .

LG Sara

g'rEeeniex07


@ frisbeenchen:

hat dein Knie noch mehr abbekommen(Meniskus/Seitenbänder?) oder wieso haste ne Bewegungsbegrenzung von 20-60°??

Gerade eine gute Beweglichkeit ist neben der Reizfreiheit des Gelenkes vor der OP eigentlich sehr wichtig (vor allem Streckung auf 0°)

NNiklaOs89


So,

ich hab nun am Montag auch meine OP gehabt. teil des innenmeniskus wurde entfernt. weiß leider nicht genau was die noch an der kreuzbandplastik gemacht haben. die war glaub ich überdehnt...bissle angerizzt oder so..aber nicht komplett durch.

der arzt meinte nach der ambulanten op direkt, morgen kannste wieder autofahren und in 3 tagen fahrrad fahren.

was meint ihr dazu? und wie sieht es mit der belastung aus?

war gestern bei meinem ortho zum drainage ziehn, der meinte nur halbes körpergewicht, aber ich von mir aus, würde sagen, es geht schon volles körpergewicht.

Gruß

N`iklMasx89


achja noch was,

ich hab von meinem operateur krankengymnastik verschrieben bekommen, er meitne aber das bräuchte ich nicht, kostet mich ja nur geld...könnte das mit fahrradfahren besser selebr hinbekommen. fussball ist ja nun eh ganz gestrichen.

l uhx%i6x7


@ niklas89

Lass es lieber langsam angehen, nicht dass du nachher länger brauchst bis du wieder fit bist. Nehm das KG-Rezept ruhig in Anspruch, kannst ja froh sein überhaupt eins bekommen zu haben bei der Aussage des Arztes und halte dich lieber an den Behandlungsplan deines Orthopäden.

Gute Besserung

r(etgurn


mal schnell und unauffällig auf die aktuelle seite geschoben :=o ;-D

hy leute *:)

es ist geschafft, nun weiss ich endlich was los ist. nachdem ich heute morgen beim arzt war, sagte man mir das der befund vom mrt noch nicht da sei, auch nach anruf der schwester bei der praxis, sagte man ihr das der befund noch nicht fertig sei und der chefarzt erst 10 uhr kommen würde. also bekam ich einen termin um 10:30 und ging leicht genervt wieder nach haus.

als ich dann wie gesagt 10:30 erneut ankam, saß ich mich in den warteraum und siehe da, die schwester kam mit einem "tata tataaaa" und den befund in der hat zu mir und übergab mir den zettel.

ich habe zwar mal flüchtig drüber geguckt, aber wie immer nicht viel verstanden. dann war ich endlich dran und ging zum arzt rein. der lass sich den befund durch und erklärte mir das kein bänder-oder meniskusschaden vorhanden sei, jedoch ein etwa 4mm kleines knorbelstück im schleimbeutel,hinter der kniescheibe steckt. nun muss ich zu einem kniespezialisten und der soll nochmal rüber gucken und entscheiden wie es weiter gehen soll. evt. wird eine arthroskopie gemacht und der knorpelflake entfernt.

wortwörtlich steht da:

normae gelenkstellung femorotibial, leicht medialisierte patella. kontinuierliche abbildung beider kreuzbänder und beider kolateralbänder mit normaler signalintensität. unauffällige menisken. kein wesentlicher knorpelschaden femorotibial an beiden kompartimenten.

postoperative veränderung im bereich der tuberositas tibiae bei wohl zustand nach korrektur-op wegen patellaluxationen. ebenso postoperative veränderung am retinaculum patellae mediale.

hypoplastische mediale patellafacette und flaches femorales patellagleitlager. retropatellar zentral an der lateralen facette etwa 4mm großer knorpeldefekt 4.grades mit leichter flüssigkeitsuntermenierung des nachbarknorpels.

kein gelenkerguss. verdacht auf etwa 7mm großes knorpelflake im lateralen recessus der bursa suprapatellaris.

ergebnis:

kein hinweis auf eine bandruptur oder einen meniskusriss.

postoperativer zustand wie nach korrektur-op bei rezidivierender patellaluxation. tiefes knorpellulcus an der lateralen patellafacette zentral, verdacht auf knorpelflake in der bursa suprapatellaris lateral. kein wesentlicher gelenkerguss.

so..einiges versteh ich ja, aber was genau heisst das denn nun wirklich alles?? hyperion, wirst du daraus schlau ??? :=o

was ich auch nicht verstehe ist, wodurch kommt denn nun instbilität im knie, wenn nicht von einem kreuzbandriss? liegt es daran dass meine oberschenkelmuskeln weniger geworden sind?

H=ypZe<ri8oxn


NIKLAS

ich hab von meinem operateur krankengymnastik verschrieben bekommen, er meitne aber das bräuchte ich nicht, kostet mich ja nur geld...könnte das mit fahrradfahren besser selebr hinbekommen. fussball ist ja nun eh ganz gestrichen.

Nur mit Radfahren kannst du dein Kreuzband bzw dein Knie nicht optimal trainieren. Ich fidne die Aussage von dem Arzt nicht gut. Mir ist klar das die Ärzte z.Zt wenig bis gar nichts verschreiben, aber solche Äußerungen sind nicht Ok.

Es ist gerade für dich als junger Mensch wichtig, dass dein Knie wieder voll beweglich und kräftig wird. Dazu müssen auch die Propriozeptoren trainiert werden. Alleine kannst du das kaum machen. Ich rate dir unbedingt die Kg zu machen. Die Nchbahandlung nach einer Kreuzbandop ist genauso wichtig wie die Op selbst, nur dann kann auch ein optimales Ergebis erreicht werden.

Hier kannst du nachlesen was Propriozeptoren sind:

[[http://www.feuerlilie.de/privat/sonstiges/sportstunden/propriozeption.htm]]

H1ypexrio<n


RETURN

der lass sich den befund durch und erklärte mir das kein bänder-oder meniskusschaden vorhanden sei,

Das ist doch gut :-)

jedoch ein etwa 4mm kleines knorbelstück im schleimbeutel,hinter der kniescheibe steckt. nun muss ich zu einem kniespezialisten und der soll nochmal rüber gucken und entscheiden wie es weiter gehen soll. evt. wird eine arthroskopie gemacht und der knorpelflake entfernt.

Jetzt weiß man je endlich was da lost ist mit deinem Knie. Das Knorpelstückchen kann schon Beschwerden verursachen.

so..einiges versteh ich ja, aber was genau heisst das denn nun wirklich alles?? hyperion, wirst du daraus schlau

Der Befund ist soweit ja ok. So wie dein Arzt sagte sind Bänder und Menisken ok und es steckt ein 7mm großes Knorpelstück im Schleimbeutel.

Unter der Kniescheibe befindet sich noch ein Knorpelschaden 4. Grades.

was ich auch nicht verstehe ist, wodurch kommt denn nun instbilität im knie, wenn nicht von einem kreuzbandriss? liegt es daran dass meine oberschenkelmuskeln weniger geworden sind?

Das kommt zum einen durch die Muskleschwäche und zum anderen durch die gestörte Tiefensensibilität des Kniegelenkes. Durch die Operationen, Schmerzen usw ist die ganze Sensorik ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Propriozeptor Propriozeptoren]]) gestört und durcheinander. Das sorgt dann für eine Instabilität im Kniegelenk.

Siehe aich den Link in meinem Beitrag den ich Niklas schrieb.

I|chHe)isseN"ichtHoersxt


Hallo @Hyperion und alle anderen Knie-Experten hier! Toller Thread! Respekt! *:)

Ich habe ein (hoffentlich) nur kleines Problem mit einem Knie:

Wenn ich mich hinknie, ist das unangenehm, und zwar schon seit Wochen. Fühlt sich an, als ob da ein Überdruck entsteht, von innen her.

Ich war seither bergsteigen und joggen - völlig ohne Probleme! Aber ich spüre immer mal wieder, dass es nicht ganz in Ordnung ist, und knien bleibt unangenehm.

Was könnte das sein? Eine leichte Schleimbeutelentz.? Oder so etwas wie "Wasser im Knie"? ???

Ich bin bisher nicht zum Arzt gegangen damit, weil ich kaum Beschwerden habe. Aber verschleppen möchte ich auch nichts.

Für Tipps bin ich sehr dankbar und würde mich freuen! @:)

H8ypexrion


ICHHEISSENICHTHOERST

und zwar schon seit Wochen.

Sind die Beschwerden denn einfach so aufgetreten odeer hast du etwas besonderes gemacht oder ist es besonderes passiert z.B. Sturz oder so?

Hast du schonmal Probleme mit dem Knie gehabt?

Es schmerzt nur wenn du in die Hocke gehst oder auch bei anderen Bewegungen oder Belastungen?

Hqype]rixon


SARA NINA

Ich bin bei dem ersten Rezept . Ich weiß aber das ich von dem Operateur noch 2 weitere bekomme . Dann will der Orthopäde KG verschreiben .

Die in der Physio Praxis , hatte vorhin KG und LD , meinten das sei kein Problem . Das wäre natürlich cool , denn noch sehe ich nicht das die 3 Rezepte reichen ,da wir schmerzmäßig garnicht dazu kommen vernünftig was zu machen .Selbst das Streckdefizit zu beheben , sie meinten das sei zunächst am wichtigsten , gestaltet sich aufgrund der Schmerzen schwierig .

LG Sara

Ich schlage vor, dass du die anderen beiden Rezepte ersteinmal beendest. Das sind ja nich ganze 12 Behandlungen. Bis die 12 abgearbeitet sind, sind ja auch schon wieder einige Wochen vergangen. dann mal schauen wie es mit dem Orthopäden weiter geht.

Aber konzentriere dich ersteinmal auf die nä beiden Rezepte.

IbchHeiss eNiTchtHoerxst


@ Hyperion

Ich kann mich an kein auslösendes Ereignis erinnern. Kann nicht ausschließen, dass ich mir das Knie irgendwann angestoßen habe - das passiert mir nicht so selten (lange Beine)... ;-)

Also, ich würde sagen, es ist eher einfach so aufgetreten.

Schmerzen bei anderen Bewegung und Belastungen habe ich eben nicht. Im Gebirge hatte ich befürchtet, dass es mich hindern könnte - sowohl bergauf als auch bergab ist ja eine Belastung für die Knie. Aber da war nichts.

Zwischendrin habe ich vielleicht mal ein leichtes Druckgefühl oder einen leichten Schmerz einfach so. Richtig auffällig ist es aber nur, wenn ich mich richtig hinknie.

Insgesamt sind es keine großen Beschwerden... aber nachdem das nun bestimmt schon ca. 2 Monate da ist, muss ich es wohl mal untersuchen lassen.

Fällt Dir dazu irgendwas ein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH