» »

Das Kniegelenk

IscheHeis\seNic[htHoxerst


Nachtrag:

Schonmal Beschwerden mit dem Knie hatte ich ... vor ca. 20 Jahren, d.h. noch als Teenager. Damals hat es beim Sport in bestimmten Situationen etwas misteriöse Schmerzen verursacht. Der Orthopäde fand nichts, die Bandage brachte nichts, und ich habe dann die problematischen Dinge sein gelassen für einige Zeit. Dann war es ok.

Aber wie gesagt, das ist ewig her!

Gruß

S]ara N+ixna


Hallo Hyperion ,

wird gemacht :)

Hab aber schon wieder das nächste Rezept fürs andere Knie hier liegen . Hatte ja geschrieben , das an dem linken nun auch die Kniescheibe subluxiert . Da aber ja , wie du auch schon sagtest , an dem linken nichts gemacht werden kann , bis das rechte sich komplett von der Op erholt hat , soll ich mir nun eine

Antiluxationsbandage holen und auch da halt KG .

Bei dem rechten Knie hab ich nie eine gescheite Bandage / Orthese bekommen , da die nie passten aufgrund der Kniescheibe . Links wird das auch nicht einfacher . Kannst du eine bestimmte empfehlen mit denen du gute Erfahrungen gemacht hast ?

LG Sara

j'okhCer5o


Schmerzen bekommen

ich weiß nicht, hab ja schonmal meine Problem geschildert, denke der Huckel ist jetzt kleiner bin mir aber nicht sicher, ich bewege das Knie viel und fummel dran rum(weiß das ist blöde, aber ich bin ansgtpatient da ist das alles nicht so einfach abzustellen)

ich laufe ganz komisch, strecke das Knie so durch, ich krieg da snicht abgfestellt.

Nun hab ich schmerezn unterhalb vom Knie(richtung Schienbein) an der Sehne.

Aber so richtig kann nicht mehr knien.

Weiß nicht ob es Phsyschisch sein kann? Ich werd noch verrückt, muss noch so lange warten.

Der schmerz fühlt sich an , als hätte ich muskelkater oder so er strahlt aus( hatte mal Achilles Sehe gereizt, da war das so ähnlich vom schmerz her)

Komischerweise hatte ich gestern abend dann gar nichts mehr NULL konnte alles machen mich knien etc. heut morgen wieder schmerzen bis jetzt und schlimmer.

Kann der Kopf sowas steuern? Oder was könnte dahinter stecken.

Wie gesgat MRT is erst 1m 10.8 und bis dahin können die ärzte nicht viel machen geröntgt wurde ja und da war alles ok.

Danke

Nqikl*asx89


@ return

hey das hört sich doch super an, besprich nochmal alles mit einem knie spezie..und du wirst die klarheit haben. nachdem er durch eine athroskopie reingeschaut hat, weiß er sicher noch mehr.

@ Hyperion

ja vielen dank, werde die KG auch machen.

aber das kreuzband wurde ja nicht noch einmal ersetzt, sondern ich glaube "nur" gerafft oder angepickst..zur besseren durchblutung.

naja wie dme auch sei..mit fussbal hör ich eh auf. werd dann anch der krankengymnastik ins fitnessstudio gehn...und dies als meine sportart betrahcten...und die muskeln vernünftig aufbauen.

natürlich wird dort koordinationstraining nicht ausgelassen.

Gruß nik

FsrtisbeQenchexn


@ hyperion

vielen Dank für die Antwort, ich werde einfach versuchen mich so gut es geht zu schonen und Krankengymnastik hab ich inzwischen auch bekommen, der Physiotherapeut sagte mein Knie wäre nicht außergewöhnlich dick aber er könnte mir auch Lymphdrainage machen. Mal sehen was das bringt.

@ greenie07

nein, außer dem vorderen Kreuzband hat mein Knie ungewöhnlicherweise nichts abbekommen. Mein Arzt wollte mir die Schiene sogar nur auf 30° einstellen lassen, woraufhin der aus dem Orthopädiegeschäft meinte, das ist zu wenig er stellt mir mal 20°-60° ein. Der Arzt im Krankenhaus hat mir jetzt die Schiene auf 0-90° eingestellt. Mein Physio meinte wiederum besser nicht ganz durchstrecken und nicht ganz 90° beugen weil sonst das Kreuzband auf Zug kommt und sich eventuell die Enden irgendwo verklemmen können und Schmerzen bereiten.

AAAah. Ich weiß echt gar nicht mehr was ich noch glauben soll und was nicht. Außerdem gibt es Probleme mit der Versicherung weil es ein Uni-Unfall war und jetzt geht gar nix vorwärts. Ich bin echt einigermaßen verzweifelt.

VG

Hjyperixon


JOKHERO

aber ich bin ansgtpatient

Vermutlich steigerst du dich auch noch zu sehr in die Sache hinein, dass kann dann Schmerzen verschlimmern oder erst recht noch weitere Schmerzen auslösen.

Du kannst dein Knie mit Wämre behandeln ( 3x tägl für 15 Min Körnerkissen auflegen) und mit eine Schmerzlindernden Salbe einreiben.

Versuch das mal.

Gruss

HOyp:erixon


SARA

Wenn dann würde ich die Genutrain P3 empfehlen.

[[http://www.bauerfeind-orthopaedie.de/html_de/produkte_knie_genutrain-p3.php4]]

Zusätzlich zur Orthese könnte man die Kniescheibe noch Tapen, sprich Kinesiotape.

H@ype/rixon


ICHHEISSENICHTHOERST

Ich könnte mir vorstellen das die Beschwerden mit den Menisken und dem Knorpel zu tun haben, Schmerzen beim hinknien können auf einen Meniskusschaden hindeuten. Da du aber sonst keine Beschwerden hast, scheint es noch nicht so schlimm zu sein.

Ich rate dir aber das umgehend mal kontrollieren zu lassen, bevor es mit der Zeit noch schlimmer wird.

ILchHeis'seNichatHoxerst


@ Hyperion

Vielen Dank! Werde ich tun.

Alles Gute!

reetuurln


@ hyperion

ich danke dir für deine mühe! ach ok, jetzt hab ich das verstanden was nun genau ist. ich dachte der arzt meinte das dieser flake im schleimbeutel,hinter der kniescheibe steckt :=o hatte mich schon gewundert, weil ich mich informiert habe und sowas nicht hinter der patella gefunden hab.

beschwerden macht es schon irgendwie. also wenn ich länger stehe oder laufe, dann ist ein minimaler "schmerz" in der kniebeuge. schmerz kann ich das aber auch nicht nennen, es ist eher ein art druck.

am 13.8. habe ich ein termin beim spezialisten,bin so gespannt was er dazu sagt. dachte mir das ich ihm evt. zuerst die bilder zeige und dann erst den befund vom mrt. vielleicht sieht er ja was anderes und ist nicht gleich beeinflusst durch den befund. möchte eben sicher gehen das es so ist, denn der arzt hat ja den bericht in ca. 20 minuten verfasst und da bin ich mir unsicher.

siarah^lein8x8


Hallöchen Hyperion!!

Ich bräuchte mal wieder deinen Rat!!

Nach einer Infektion nach einer Punktion in mein schon dutzend mal voroperiertes Knie wegen Patellaluxationen, Anfang des Jahres hat sich bei mir eine schwere Artrhofibrose entwickelt. Mein Bewegungsausmaß lag bei Ex./Flex. 25-0-45. Am 16.07 wurde eine Arthroskopische Arthrolyse gemacht. Der nicht wirkende Schmerzkatheter behinderte eine sofortige Bewegung auf der Motorschiene. Deswegen wurde eine Woche post OP das bein nochmal in Narkose durchbewegt. Ich habe dann trotz der Schmerzen versucht so gut es geht auf der Motorschiene zu üben. Leider ist mein Knie schneller wieder verklebt als wir schauen konnten. Das Knie genauso steif wie präoperativ. Da ich nichts zu verlieren hatte, ließ ich mich auf eine 2 Narkosemobilisation ein , angeblich eine sanfte... Das war letzten Mittwoch. JEtzt bin ich aus dem Krankenhaus raus und meine Beweglichkeit wieder genauso steif wie präoperativ.

So also die Misere... was nun??

Kann man trotz hartem Anschlages mit Geduld und Physio Bewegung gewinnen??

Schon wieder eine Arthrolyse so kurz nach der OP , wahrscheinlich auch nicht sinnvoll, oder?

Ich weiß nicht mehr weiter :-(

jNo?kherxo


MRT ERGEBNIS

oder auch nicht. Also ich war heut da, war ewig in der Röhre, dann wurde kontrastmittel gespritzt und nochmal bilder gemacht. War dann beim arzt Fazit, abnutzung am rechten knie an der innenseite(wo der huckel ist) und nach betrachtung des huckels eine scharfe Abgrenzung, er dachte erst ein ganglion, aber das ding nimmt kontrastmittel auf. Er hat noch einen arzt gefragt. Kam dann wieder zurück, weiß ja durch googeln das böse tumore kontrastmittel speichern.

Ich war fix und fertig, der Arzt meinte dann er weiß zwar nicht genau was es ist, aber er denkt es ist gutartig ist er nannte ein Neurofibrom oder so.

Ich bin trotzdem fix und fertig, keiner weiß so richtig was ich habe.

Hgyp4erion


SARAHLEIN

Kann man trotz hartem Anschlages mit Geduld und Physio Bewegung gewinnen??

Mein Vorschlag ist das dein Knie intensiv Manualtherapeutisch mobilisiert wird, ich denke eine Reha wäre da sehr sinnvoll!

Dort kann dein Knie täglich beübt und mobilisiert werden.

Unterstützend musst du täglich Heimübugen machen welche dir von deinem Therapeuten gezeigt werden. Das alles ist ein Versuch wert um die Beweglichkeit zu bessern und eine weiteres Verkleben zu verhindern.

Schon wieder eine Arthrolyse so kurz nach der OP , wahrscheinlich auch nicht sinnvoll, oder?

Ich bin der Meinung das dein Knie sich ersteinmal von den ganzen Ops und Narkosemob erholen sollte.

Gruss

H2ypeYrioxn


JOKHERO

Ich bin trotzdem fix und fertig, keiner weiß so richtig was ich habe.

Wichtig ist das jetzt weiter untersucht wird. Soll denn noch eine Gewebeprobe entnommen werden?

jiokhexro


Ich hab bissle im Netz gegoogelt nach MRT Bildern und ein Ganglion sieht schon recht hell drauf aus. Ich hab die Bilder jetzt an einen guten Arzt schicken lassen(der Arzt meines Vaters) und der guckt nochmal drauf.

Eine Gewebeprobe nehmen is leider nicht so einfach, das sollte man ja dann auch von einem Spezialisten machen lassen. Werde erstmal abwarten was der Arzt meines vaters sagt, dann zu meiner Hausärztin gehen und dann werden wir sehen was weiter gemacht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH