» »

Das Kniegelenk

SDylvieg-Marixe


ja das denke ich auch und ich vertraue da eher auf den chirurgen. hatte mich eh schon gewundert dass das so schnell gehen soll...

aber was ist denn der normale zeitraum den man rechnen muss um wieder zu sporteln?

bei mir isses hiphop und joggen.

mache mir nur bisschen sorgen...was müsste ich den zu diesem zeitpunkt schon können?

sorry wegen den ganzen fragen...

Efhema=liger N1utuzer (#32G5731x)


Also ich hatte vor 6 Wochen eine ASK und könnte beides nicht ;-) aber bei mir wurde auch keine Plica entfernt.

Ihc kann dir nicht sagen wie lange das dauern wird. Frag mal lieber das du mal KG bekommst. Da hättest du schon längst mit anfangen können. warum hast du kein Rezept bekommen?

Ihc denke auch ncith das das Knie nach 14 Tahen Belastungen wie joggen aushalten wird. Ich wprde mal erst mal mit Radfahren anfangen oder schwimmen

SHylvi%e-Mxarie


danke für deine antworten :)

also mit joggen würde ich jetzt auch nich anfangen, das würde auch überhaupt nicht gehen von der belastung her und wäre auch einfach nur mega unvernünftig.

was mir gerade eben sorgen macht sind die schmerzen in der kniekehle und die schmerzen an den muskelansätzen und ursprünge rund ums knie rum...

und kg rezept jo gut frage war ne eigentlich ambulante op musste aber wegen kreislaufprobs ne nacht bleiben wurde dann entlassen, nächsten tag redonex und er meinte alles andere macht der hausarzt das war der donnerstag vor ostern und deswegen hab ich erst morgen den termin beim hausarzt und hoffe die rückt ein KG rezept raus.

EKhemalPiguer Nutze8r (#3x25731)


Ich kenne mich damit jetzt nicht so aus, weiß aber das mein hysio immer was neues findet, auch schon mal verhärtete Muskeln. Letzet Woche hat er in den Kniekehel gearbeitet und an der Rückseite vom Oberschenkel. also da kann sich ne Menge verspannen wenn man nicht voll belastet und humpelt

SeylvYie-MaSrie


was wurde denn bei dir gemacht, dass du nach 6 wochen noch humpelst und nicht vollbelasten darfst??

vielleicht kann ja hyperion noch irgendwas dazu sagen :)z

Ekhema'ligHer NugtzeQr (#32573x1)


Verstehe mich nicht falsch. Ich humpele nicht mehr und ich kanna uch vollbelasten, aber ich darf noch cnith arbeiten und Sport geht ach noch nicht, weil mein Knie mit physio schon vollkommen überfordert ist und bei Alltagsbelastung noch sehr warm wird und teilweise schmerzt.

Bei mir wurde eine laterale Kapselspaltung und eine partielle Synovectomie gemacht. Also auch kein riesen Eingriff, aber mir wurde vorher schon gesagt das das knie Monate bis zur kompletten Heilung braucht

Syylvdie-1Marxie


dann wünsche ich dir auf jeden fall gute besserund weiterhin un dass bald alles wieder normal klappt ohne schmerzen :)*

E5hemaligZer iNutzer (#-325x731)


Danke, aber ich bin schon so ganz zufiredn mit dem Ergebnis. Es geht mir schon besser als vor der OP, und vielleicth wird es dank meines Physios noch ein bischen besser :)z

Dir auch gute Besserung :)*

P,att}elixne


Habe mir am 11.03.10 eine Patella-Luxation zugezogen, die Kniescheibe sprang bei einem Sturz heraus und renkte sich selbstständig wieder ein. Leider habe ich mir außerdem sämtliche Innen- und Außenbänder abgerissen. Bin 45 Jahre alt und hatte vor 29 Jahren einen Motorradunfall, bei welchen auch das rechte Knie verletzt wurde, allerdings ohne Diagnose, was damals im Knie passierte. Fünf Jahre danach wurde es punktiert und seitdem hatte ich keine Probleme mit dem Knie. Nun sagte man mir im Krankenhaus, für eine Op sei ich zu alt und außerdem kein Leistungssportler, das würde so heilen. Meine Frage, ob die ehemalige Stabilität des Knies wieder hergestellt würde, wurde bezweifelt, schließlich wachsen die Bänder ja nicht wieder zusammen. Durch Verschlampung in der MRT-Praxis (die mich als Notfall ABWIESEN) kam eine Thrombose hinzu, die eine sofortige OP sowieso unmöglich macht. Nun habe ich Zeit zu überlegen, ob ich nachdieser unnötigen Wartezeit, in welcher ich Marcumar zur Blutverdünnung einehmen muss (bis zum 14.6.10) eine OP machen lassen soll. Ich habe keine Lust, dauernd mit einer rausspringenden Kniescheibe rechnen zu müssen, wenn ich auf einer Leiter stehe (Beruf Maler). Wer hat Erfahrung mit sowas und kann mir einen Ratschlag geben? Der Vorfall liegt übrigens bei der Ärzteschlichtungsstelle, da ich eine Schadensersatzklage gegen die radiologische Praxis vornehmen werde, denn die Ausfallzeiten, die unnötigen Arztwege für die Blutwertebestimmung einmal die Woche hätte ich mir ersparen können, hätte die OP sofort vorgenommen werden können!%:|

FRrisb}eenzchen


Narbenschmerzen nach 2. Knie-OP**

Ich wurde letztes Jahr im August am Kreuzband operiert und hatte danach anhaltende Probleme, weshalb nun eine 2. (kleine) OP stattfand, bei der das Metallplättchen, welches zu Reizungen geführt haben soll entfernt wurde. Das ist jetzt 7 Wochen her und am Anfang war ich auch recht zuversichtlich dass jetzt alles besser wird, allerdings verspüre ich seit ca einer Woche starke Narbenschmerzen, die sehr unangenehm sind. Das Taubheitsgefühl um die Narbe herum kannte ich schon von der ersten OP, aber nun ist die Narbe auch stark gerötet und tut auf Druck (ich massiere die Narbe regelmäßig mit Bepanthen) sehr weh. Außerdem ist das sämtliche Gewebe um die 4 cm lange Narbe angeschwollen und verhärtet. Bei manchen Bewegungen ist ein stechender Schmerz zu verspüren, als ob etwas reißt, was aber nicht der Fall ist, die Wunde ist ja längst gut zugeheilt.

Ist dies normal? Hätte man vielleicht lieber einen 2. Schnitt setzen sollen anstatt erneut in die alte Narbe zu schneiden?

Hat jemand schon mal ähnliches erlebt? Wie habt ihr eure Narbe behandelt? Es gibt wohl spezielle Narbensalbe, die aber recht teuer ist.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

gUarHmiHn


Patteline

Fünf Jahre danach wurde es punktiert und seitdem hatte ich keine Probleme mit dem Knie.

Hallo Patteline,

warum wurde erst 5 Jahre nach dem Unfall punktiert? Wie war der Schmerzzustand in der Zwischenzeit?

Der Vorfall liegt übrigens bei der Ärzteschlichtungsstelle

Ein Fachanwalt für Medizinrecht und der Medizinische Dienst der Krankenkassen MDK wären die richtigen Anlaufstellen gewesen. Die Schlichtungsstelle der Ärztekammer dagegen ist fast immer auf der Seite der Ärzte- sie ist nicht die erste Anlaufstelle. Gegen ein negatives Gutachten der Ärztekammer wird selten ein neutraler Gutachter vorgehen können.

FTaithx21


Hallo!

Hat jemand schon mal was von MPFL Rekonstruktion gehört oder schon eine bekommen?

Zu mir; hatte nach mehrfachen Kreuzbandops, Meniskus, Arthrofibrose plötzlich Probleme mit der Kniescheibe. Häufiger Subluxationen. Zunächst wurde ein lat Release gemacht, danach allerdings Verschlechterung des Zustandes. Nun wurde das lat Release wieder geschlossen. Da die Kniescheibe aber immernoch "hängt" und"springt" will man jetzt eine MPFL Rekonstruktion machen, da Patella immernoch zu weit lateral sitzt.

Man findet wenig im Internet darüber :( Hoffe mir kann jemand etwas berichten!

Grüße *:)

ERhemXaligehr Nutzers (#32I57x31)


Stell die Frage mal hier [[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/292262/]] da gibt es deinen einen oder anderen der schon eine MPFL Rekonstruktion hatte

HGypefr@ioxn


Sylvie-Marie

ist das alles jetzt so normal? wie lange muss ich noch warten bis ich wieder mit sport anfangen kann?

Das kann normal sein, denn jedes Knie braucht seine Zeit.

Mit Sport solltest du noch warten. Auch wenn die Ärzte sagen das du nach 2 Wo wieder Sport machen kannst. Erfahtungsgemäß bekommen viele Kniegespeigelte erneut Schmerzen, wenn sie zu früh wieder mit kniebelastenden Sportarten anfangen.

Ich schlage vor, dass du 3 Monate wartest.

wie kann es sein dass da so unterschiedliche infos kommen?

Weil es keine einheitlichen Richtlinien gibt, die vorgeben wie lange man pausieren soll und ab wann man was wieder darf.

So richtet sich jeder Arzt nach seinen Erfahrungen.

Hyyp<erxion


Faith21

Hat jemand schon mal was von MPFL Rekonstruktion gehört oder schon eine bekommen?

Hier auf Seite 11

[[http://unfallchirurgie.uklibk.ac.at/dataarchive/data7/patellaluxation.pdf]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH