» »

Das Kniegelenk

HhamilSa


Danke für die Tipps.

Sag mal- ist Patellaspitzensyndrom ne Art von Rheuma?

HzypZerioxn


Sag mal- ist Patellaspitzensyndrom ne Art von Rheuma?

Nein

Es ist einfach eine Überlastung der Sehne welche über die Kniescheibe verläuft und vorne am Schienbein ansetzt. Also der [[http://www.yamedo.de/krankheiten/knie/images/kniegelenk-meniskus-bild1.jpg Kniescheibensehne]]

HAamVi|lxa


ok. Danke. Aber iwie ist es doch eine chronische Entzündung, oder?

Kann das eigentlich bis zur Hüfte hochziehen? Ich hab seit gestern Schmerzen beim Laufen (zum Glück nicht mehr im Sitzen und Liegen), die sich anfühlen, als wären sie mitten im Oberschenkelknochen. Ich versuch schon viel mit Wärme zu machen, aber ich muss heute eigentlich noch aus dem Haus :-(

Nochmal vielen Dank :)*

HTamilxa


Guten Morgen Hyperion,

ich habe noch eine Frage: Ist dieses Kinesio-Taping eigentlich schädlich? Oder kann man das dauerhaft machen?

:)*

K^öln7x9


Hallo Hyperion,

kannst Du evtl. noch kurz auf meinen Beitrag und meine Fragen kurz eingehen?

Das wäre sehr nett von Dir!

Danke im voraus :-D

EUhemaligwer NutNzer (#b32573x1)


@ Hamila

Ich bin zwar nicht Hyperion, aber vielleicht kann ich dir auch helfen. Kinesio Tape ist vollkommen unschädlich. Das wirkt ja auch völlig ohne Medikamente. Es kann dauerhaft angewendet werden, mache ich Zeitweise auch.

HDamixla


@ mellimaus Diese Bandagen die es gibt,

soll man z.B. nicht dauerhaft tragen, da sie die Gelenke zu sehr entlasten. SO dass es zum Muskelabbau kommt.

Das es keine Medikamente enthält, sondern physikalisch wirkt weiß ich.

Eqhemaligebr Nutz=er (Z#3I2573x1)


Eine Bandage hat mit Kinesio Tape aber rein gar nichts zu tun!

HYypeyrion


Hamila

Ist dieses Kinesio-Taping eigentlich schädlich? Oder kann man das dauerhaft machen?

Kinesiotapig ist nicht schädlich ( außer du hast eine Allergie gegen den Kleber, sog. Pflasterallergie) und man kann sooft Tapen wie man möchte.

Diese Bandagen die es gibt, soll man z.B. nicht dauerhaft tragen, da sie die Gelenke zu sehr entlasten. SO dass es zum Muskelabbau kommt.

Das stimmt. Kinesiotape ist keine Bandage, sondern es sind Klebestreifen die man auf die Haut mit versch. Techniken aufklebt. Die Tapes unterstützen z.B. die Gelenkstabilisation oder unterstützen die Muskelfunktion.

Kjölnx79


Hallo Hyperion,

könntest Du vielleicht noch kurz auf meinen letzten Beitrag und die Fragen eingehen?

Grüße

H>yperixon


Köln

Ah ja, sorry. Ganz drüber weg gekommen.

Befund: Innen u. Aussenmeniskus orthop intakt. Durchgehend gezeichnete Kreuzbänder. Pathologische Signalverschiebung des Ligamentum kollaterale mediale u. im Bereich des medialen Femurkondylus. Es besteht eine Ruptur des medialen Kollateralbandes sowie eine knöcherne Kontusion (Bone-Bruise). Des weiteren bestehendes Bone-Bruise des lateralen Kondylus. Die Gelenkfacetten femorotibial als aúch retropatellar werden regelrecht dargestellt. Geringer Gelenkerguss.

Beurteilung: Intakter Innenmeniskus. Ruptur des Kollateralbandes. Bone-Bruise der Femurkondylen.

Was bedeutet das genau und für mich? Wie lange dauert die Heilung? Muss ich was beachten? Kann ich aufatmen?

Danke im voraus + Grüße

Also, dass Knieinnenband ist gerissen und du hast eine Knochenprellung wobei es auch zu einer Schwellung ( Knochenmarksödem) im Knochenmark kommt.

Die Therapie ist abhängig von der schwere der Verletzung, also ohne Schaden am Knochen. Das Knie mit der Innenbandruptur wird sicher erstmal mittels einer Schiene für 6 Wochen ruhig gestellt.

Die Ruhigstellung ist auch für die Knochenprellung notwendig, damit sie ausheilen kann. Unterstützend kann elektrotehrapie angewendet werden.

Man muss also erstmal schauen wie die konservative Therapie anschlägt.

h[offa]_oh_@no


Hallo,

ich plagem ich nun seit mittlerweile fast 1 Jahr mit einer Entzündung des hoffaschen Fettkörper im rechten Knie rum. Diagnostiziert wurde dies Anfang des Jahres mittels einer MRT. Schmerzen waren anfangs dauerhaft (insbesodere beim Treppen steigen und rennen). Mittlerweile treten sie nur noch zufällig auf. Mal habe ich ein paar Stunden/Tage Ruhe, dann geht es allerdings auch wieder los.

Alle Therapieversuche (in folgender Reihenfolge: Diclofenac Tabletten, Spritzen in das Knie, Kniebandange, kühlen mit Eis, Homöpathie, Manuelle Therapie, Patellasehnenband) zeigten bis heute leider keine Wirkung. Dazu kommt, dass ich seit Anfang der Entzündung so gut wie keinen Sport betreibe, was aber leider der Heilung auch nicht dienen konnte.

Ich war in der Zeit bei mehreren Ärzten (Allgmeinmedizinern, Orthopäden, Chirugen). Alle konnten mir nicht wirklich weiterhelfen, viele sagten eine Arthroskopie sei unumgänglich. Dabei konnten sie allerdigns auch nicht sagen, ob so die Schmerzen verschwinden würden.

Daher frage ich nun, hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und es eventuell geschafft, eine lästige Hoffaitis zum Stillstand zu bekommen?

Danke im Voraus für alle Antworten und Tipps.

Gruß

Alex

H>ypekrion


Daher frage ich nun, hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und es eventuell geschafft, eine lästige Hoffaitis zum Stillstand zu bekommen?

Eine Möglichkeit die man noch versuchen könnte wäre Elektrotherapie oder Ultraschall.

Frag doch mal deinen Arzt ob er dir ein Rezept über 6X Elektrotherapie ausstellt.

H%amixla


Dank! @:)

pUfLa!uen8augex06


Hallo, Hyperion

Arthrofibrose, primäre, ein neues Thema?

Bin neu in diesem Kreis, komme vielleicht mit einer neuen Frage an Dich bzw. auch an alle

betroffenen und interessierten Forumteilnehmer.

Habe als Folge der rechten Knie-TEP im Januar diesen Jahres die von allen Chirurgen gefürchtete Arthrofibrose bekommen.Gehöre ich doch zu dem geringen Prozentsatz,

die nach einer solchen OP mit dieser unerwünschten Diagnose konfrontiert wird.

Einschränkte Bewegung von max. 90 Grad, Tendenz fallend, täglich oft sehr schmerzhafte

langanhaltende Schübe.

Ich bin im Internet schon Stunden um nicht zu sagen tagelang gesessen, um nach Infos,

passenden Foren, Leidensgenossen, Tips, Kliniken, Chirurgen, Therapien zu suchen.

Würde mich über eine Antwort freuen

pfauenauge06

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH