» »

Das Kniegelenk

H%ype4rixon


"beginnende Femoropatellararthrose bds; G II-III Degeneration imIM-HH/PI rechts".

Ein alter leichter Meniskusriss ist zu sehen.

Ich solle mich auf den Tisch setzen und mit den Beinen baumeln.

Verschleiß Grad 2-3 kann schon Schmerzen verursachen sowie auch der Meniskusriss. Nur die Beine baumeln lassen ist zu wenig. Besser ist es wenn du zur Krankengymnastik gehst und das auch die Muskulatur gestärkt wird.

Eine kräftige Muskulatur kann bei Verschleiß schmerzlindernd wirken.

Kniebelastende Sportarten sollest du vermeiden.

L-ifnaF


Danke Hyperion für Deine Antwort,

ich fahre ab März bis Ende Oktober Fahrrad (fast täglich) dann in der kalten Jahreszeit 2 – 3 x wöchentlich ca. 5 km walking (ohne Stöcke). Leider geht dies i.M. garnicht mehr, da das Knie sehr schmerzt und dick ist. Mir fehlt die Bewegung für meine Psyche.

Kommt denn ein hometrainer(Fahrrad fürs Wohnzimmer) oder Stepper oder ein anderes Gerätin Frage?

Sportstudio 2 x wöchentlich ist mir zu aufwendig und zu teuer.

Gruss L.

HLyperxion


Kommt denn ein hometrainer(Fahrrad fürs Wohnzimmer) oder Stepper oder ein anderes Gerätin Frage?

Ein Hometrainer wäre möglich, das musst du mal austesten. Einige vertragen das ganz gut und andere leider nicht. Ist bei jedem ganz verschieden.

Vieleicht kannst du erstmal einen zum testen bekommen. Dann kannst du rausfinden ob es geht oder nicht, bzw ob du es verträgst.

Gruss

g3a@rcia7x5


hallo,

ich hoffe, dass ich mich hier in die diskussion reinschleichen darf @:)

bin seit einigen wochen auch "knie geschädigt", anscheinend sogar schon länger – wovon ich aber gar nichts merkte.

kurz zu meiner geschichte, 01.01.2012 patellaluxation ..., nach einem ruck wieder drinnen, danach heftige schmerzen, am 05.01. zum arzt, abwarten, eine woche später mrt – klare (?) op indikation aufgrund des verdachtes knorpelschaden, deutliche signalanhebung mediales retinaculums. schwellung und baker zyste spielten nur eine nebenrolle.

op letzte woche

therapie : laterales release, pilcaresektion (haben auch freie gelenkkörper entfernt und was vom knorpel über war, geglättet).

diagnosen : gonahthrose, pilcasyndrom, Z.n. patellaluxation

aufgrund des ausgeprägten degenerativ-arthrotischen knorpeldefektes am med. femurkondylus und retropatellar, ist aus unserer sicht die indikation zur umstellungsosteotomie bzw. einer umsertzung der tuberositas tibiae nach weiterführender radiologischer diagnostik zu diskutieren.

frei nach dem motto "viele köche verderben den brei", bin ich ein wenig durcheinander. durch die spinale betäubung konnte ich die op (ein wenig bedröhnt ;-) ) verfolgen. klar ist mir, dass die knoprelschäden sehr massiv sind. auch klar wurde, dass das laterale release es nicht geschfft hat, das die patella wieder "normal in die Spur" gekommen ist. sie meinten, eigentlich müsste man jetzt ganz aufmachen, aber da sie solange schon beschäfitgt waren wäre das nicht gegangen. gut, leider kam nicht das äzteteam was operiert hat zur nachbesprechung, sondern ein kollege, der nur sagte, für ein künstl. kniegelenk sei ich zu jung (36 jahre), ja sport ..., ja sie dürfen halt nicht mehr soviel treppen steigen und in die hocke gehen. als ich später in den bericht schaute war ich völlig verwirrt. meine ärztin hat erstmal für ruhe gesorgt, abwarten ... . erstmal kg und lymphdrainage. sie sagte, dass noch eine bandage kommen würde, aber erst wenn wieder mehr bewegung im knie ist, sagte auch schon ein operateur, ziel die kniescheibe wieder in den normalen lauf zu bringen.

8 tage post op, ist das knie dick und warm, ich denke – völlig normal. beugung nach wie vor ein massvies problem, aber auch das wird normal sein. wobei ich schreiben muß, hatte das gefühl, dass es in den vegangenen tagen schon besser war. hinzu kommt nun immer mehr ein nachtschmerz, werde häufiger wach und denke, das knie sei verhackt ..., ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll ??? .

was erwartet mich ? hat jemand ähnliche erfahrungen ? wie lange ungefähr arbeitsunfähig ? gibt es tipps was ich machen kann ? habe ein wenig gelesen in diesem sehr guten thread, es berichteten ja einige wie gut sie mit einem knorpelschaden leben könnten ohne probleme, wo ist das geheimniss %:| ?

danke fürs interesse, sorry das es so lang ist ...,

garcia

HPyp5erioxn


garcia

was erwartet mich ? hat jemand ähnliche erfahrungen ? wie lange ungefähr arbeitsunfähig ? gibt es tipps was ich machen kann ? habe ein wenig gelesen in diesem sehr guten thread, es berichteten ja einige wie gut sie mit einem knorpelschaden leben könnten ohne probleme, wo ist das geheimniss

Jedes Knie ist anders und jeder Knorpelschaden auch. Man kann da immer schlecht eine Vorhersage machen. Da muss man wirklich abwarten.

Ziel ist es jetzt erstmal die Schwellung zu beseitigen und die Muskulatur aufzutrainieren damit die Kniescheibe besser im Gleitlager gehalten wird.

Leider kann man nicht viel machen ausser abwarten bis die Therapien zu Ende sind. Dann muss man mal gucken wie es ausschaut.

Gruss

g{arc\i6a75


@ hyperion ....,

danke für deine antwort ... @:)

ja, ich glaube, dass ist genau das was mich so nervt – warten .... ,

habe ich eigentlich keine zeit für ":/

aber immer wenn ich zuviel mache,

rächt sich das in einer noch stärken schwellung ... .

vielleicht bis bald,

LIi(nxaF


Hallo Ihr Geplagten,

mein Knie ist auch immer noch geschwollen und warm/heiß – mache jetzt Eisauflagen, was kurzfristig etwas Besserung bringt. Diclofenac für die Nacht hilft mir, doch auch nur bis mittag.

Nach dem Sitzen das Aufstehen ist am schwierigsten ebenso kann ich kaum in die Hocke gehen.

Habt Ihr noch Tipps, wie ich was gegen die Schwellung tun kann?

Quarkumschläge habe ich auch schn probiert – die Wirkung ist ähnlich wie Eis.

gkarciLax75


huhu lina ...,

na das hört sich ja sehr ähnlich an ;-) , gehst du arbeiten ?

immer wenn ich mein bein bewege kann ich zuschauen wie es noch mehr anschwillt ...,

ich kühle mit kühlkissen, aber auch immer wieder mit eisbeuteln (würfel in beutel), dazu 600 ibu ..., verbesserung habe ich bisher noch gar nicht, was mich nach der op nun am meisten frustet .. .

hocke und schneidersitz bringen mir, schon beim gedanken, schweißausbrüche.

wie soll es bei dir weitergehen ? hast kg oder und lymphdrainage ?

einen schönen tag ...,

H yperixon


LINA

Habt Ihr noch Tipps, wie ich was gegen die Schwellung tun kann?

Bekommst du Lymphdrainage?

LeinxaF


Nein, der Arzt kann keine Lymphdrainage verordnen (zahlt die Kasse nicht).

Privat kostet so ne Behandlung ca. € 50 pro Sitzung.

glarcixa75


huch,

woher kommst du ? sonst würde ich sie mir vom hausarzt verordnen lassen ...,

mein knie wird von tag zu tag, vielleicht auch stunde zu stunde dicker ..., uch wüsste gar nicht wie es aussehen würde wenn ich die lymphdrainage nicht hätte ?!

das finde ich schon seltsam .. ":/

HXype)r;ion


LINA

Nein, der Arzt kann keine Lymphdrainage verordnen (zahlt die Kasse nicht).

In Deutschland schon ja.

Wenn du in Deutschland bist kann der Arzt doir Lymphd. verordnen und die wird auch von der Kassse bezahlt. Das sind nur dumme Ausreden seitens einiger Ärzte weil sie nichts verschreiben wollen.

Aber er kann dir das Verordnen, ggf solltest du den Arzt wechseln.

Deine Kasse kann dir auch bestätigen das der Arzt es dir verschreiben kann. Hau da mal auf den Putz.

EnhemaligerW NutzerK (#325x731)


Nein, der Arzt kann keine Lymphdrainage verordnen (zahlt die Kasse nicht).

Wer sagt das, der Arzt oder die Krankenkasse?

Also ich hatte nach meiner Knie OP auch 10x Lymphdrainage

Knlau9sx F


Deine Kasse kann dir auch bestätigen das der Arzt es dir verschreiben kann.

mir gegenüber hat die kasse grundsätzlich jede bestätigung (schriftlich) abgelehnt. sie haben immer gesagt es liegt im ermessen des arztes

Hzyperpion


sie haben immer gesagt es liegt im ermessen des arztes

Das stimmt, der Arzt kann schon was verordnen, aber die meisten wollen nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH