» »

Das Kniegelenk

HTyperrixon


@ jessica

welches band meinst du, kreuzbänder oder seitenbänder?

ansonsten wird ein bänderriss durch schonug und ruhe behandelt, bis die sache geheilt ist. begleitend kann mit wärme und strom therapiert werden.

@dressurcrack

da gibt keinen so großen unterschied. femoropat. heißt das mehr der bereich betroffen ist welcher mit dem oberschenkel in verbindung steht.

retropat.ist dann direkt unter der kniescheibe.

die folge daraus kann eine chondropathie sein.

gruss

sIpellEforcxe


Knieprobleme

Hallo alle zusammen,

habe seit 1,5 Jahren einen durch ASK nachgewiesenen III.-gradigen Knorpelschaden am medialen Femurkondyl, Knorpelglättung ist bereits im Mai 2005 erfolgt.

Da die Probleme und Schmerzen immer größer geworden sind und der Schaden ca. 3 qcm groß ist soll nun evtl. eine ACT erfolgen.

War nun diese Woche beim MRT, die Schwester hat mir den Befund ausgehändigt für meinen behandelnden Orthopäden (Termin dort habe ich erst am kommenden Donnerstag) und nun habe ich mal den Befund gelesen und da steht: ...Der Innenmeniskus zeigt zentrale Signalanhebungen im Hinterhorn im Rahmen einer Grad-II-Degeneration, der Außenmeniskus wird regelrecht dargestellt. Wellige Konfiguration der kongruenten Knorpel- und Meniskusoberfläche. Die Kollaterateralbänder sind intakt und auch die Kreuzbänder sind intakt abgrenzbar. Wellige Konfiguration der retropatellaren Gelenkfläche. Parapatellar wird etwas Ergussflüssigkeit gefunden...

Bin nun ganz von den Socken, ist der Meniskus nun auch schon geschädigt und was kann man da machen?

Deweiteren wollte ich von Euch mal wissen, wo Ihr Eure ACT habt machen lassen, bin noch auf der Suche nach einem guten Arzt/Klinik.

Danke

spellforce

S'tef^fsiH*V


hey spellforce

also ich hab im januar mein ACT in magdeburg in der uniklinik machen lassen.die sind dort echt gut. hmm nach meinem letzten mrt im märz hab ich vom meniskus her den selben befund weiß aber leider auch nicht was das bedeutet. :-/ bekomm jetzt noch mal in einigen wochen eine ask da ich schmerzen hab und da wollen die dann alles kontrollieren und schauen wo das alles her kommt und evt. dann auch gleich beheben.

grüße steffi *:)

sfpell7forace


Hi Steffi,

Danke für Deine Antwort, naja Magdeburg ist ja auch nicht so sehr weit von mir weg, werd mich da auch mal erkundigen.

Woher hattst Du denn den Knorpelschaden und wie groß war der?

Bei mir ist es durch einen Sportunfall passiert, hatte dann letztem Mai eine ASK mit Klättung, kurzzeitig war es auch besser geworden aber seit ca.1 Jahr massive Beschwerden beim Treppensteigen, Bergabgehen, Hocken oder Knien nicht möglich und ich bin doch erst 35 Jahre und habe zwei kleine Kinder.

Wie sah denn die Nachbehandlung bei Dir aus und wie lange warst Du krankgeschrieben?

Bin nun etwas beunruhigt wegen dem Meniskus, werde aber nächste Woche beim Doc nachfragen, mal sehen was das bedeutet, kann Dir dann ja mal Bescheid geben.

LG

spellforce

SIte\f;fiEHV


@ spellforce:

hmm naja ich bin jetzt 22 jahre alt und hab den schaden vererbt bekommen liegt schon seit 3 generationen in unserer familie. angefangen hat das bei mit mit 13. hab dann als erstes eine anbohrung bekommen aber das hat nicht viel gebracht hab dann einige jahre mehr oder weniger mit den schmerzen gelebt und bin dann von meinem ortho weg und nach magdeburg und haben dann gleich ne ask gemacht und festgestellt das nur noch ne act was bringt und haben dann 2 wochen später die op schon durchgeführt.der schaden an sich ist 2,5x2 cm groß. ich war 10 tage im kh und hab dann noch 2 wochen zu hause jeweils 12 stunden am tag mit einer motorschiene gearbeitet. dann eben noch kg. eigentlich ist man so gut 6-8 wochen außer gefecht gesetzt bei mir kam aber noch hinzu das ich nach der op gestürzt bin und mir die quadrizeptssehne angerissen habe und naja da hab ich halt noch einige probleme mit und naja schmerzen habe ich eben auch noch recht starke aber das wird ja jetzt alles bald abgeklärt. hmm also magdeburg kann ich dir echt empfehlen die kümmern sich da gut und die ärzte haben echt was drauf. ich fahre da auch über 2 stunden bis ich da bin aber es lohnt sich. und überall machen die das glaub ich eh nicht.

grüße steffi

J4essAica21.x85


Innenbandriss

das Innenband an der Knieinnenseite ist betroffen

habe keine schiene oder sonst was bekommen-. das ganze ist am Donnertsag vor einer woche, also am 31.08 passiert. Und ich habe jetzt noch massive Probleme. Das ist durch eine Luxation passiert.

Danke für die Antwort!

M_arrie-98x9


Hey!

hab mal ne Frage und zwar ist mir gestern die Kniescheibe mal wieder rausgesprungen allerdings tut das Knie diesmal wesentlich stärker weh als sonst vor allem an der Innenseite des Knies und wenn ich auftrete zieht sich der Schmerz durch den ganzen Oberschenkel.

Hat jemand ne Ahnung was das sein könnte?

Lg Marie *:)

H`ypexrion


nun

dabei werden ja auch die bandhaften strukturen mt überdehnt, wenn die kniescheibe rausspringt.

so kann es zu schmerzen im breich der kneischeibe kommen.

zur linderung das knie wärmen und schonen.

ein arzt sollte das vorsichtshalber auch untersuchen.

gruss

PTaqnthverle


...war jetzt beim Arzt....

Hallo zusammen,

jetzt war ich gestern also beim Arzt. Der hat gemeint, dass das nicht schlimm ist, wenn meine Knie knirschen und so.

Dann hat er die Muskulatur angeschaut und gemeint, dass ich darauf achten soll, dass der innere und äußere vordere Oberschenkelmuskel gleichmäßig trainiert ist, was bei mir okay wäre. Ich brauche keine Bedenken haben hat er gemeint.

Ist doch aber auch der Witz, dass der das nicht mal röntgt oder so. Ist das normal?

ich mein, jetzt hoff ich halt mal, dass er recht hatte und ich die Knie nicht so spüren werde, also dass sich meine Schmerzen sich im Rahmen halten, bzw. ich die durhc Kräftigung der Knie umgehen kann. ich hab keine Ahnung.

Wieso geht man dann überhaupt zum Arzt. Das war der volle Reinfall....Und dafür wartet man dann ewig.... Ist doch immer dasselbe.

Wünsch euch nen schönen Tag! @:)

vPaany-mreKr-ci


Pls help me

@ All

Hab ma eine Frage, und zwar mein bruder war beim MRT und unser Orthopäde hat ihm erklärt, dass sein Knie topfit sei, aber das kann ich nicht glauben, denn ihm tut sein KNie schon noch ziemlich weh.. Ich schreib euch ma die Beurteilung und den Befund..

Befund:

Der AM ist unauffällig. Das vordere Kreuzband ist elongiert und nicht ligamentär strukturiert. Im IM-HH lässt sich ein fibrovasculäres Bündel nachweisen, die Oberfläche des Meniskus ist erhalten. Ein Kniegelenkerguss ist nicht nachweislich. Die Kollateralbänder sind normal. Nebenbefundlich lässt sich eine Plica mediopatellaris nachweisen.

Beurteilung:

1. Fibrovasculäres Bündel im IM-HH bei unauffälligen Knorpelbesatz der Condylen und der Retropatellarfläche.

2. NB: zarte Plica mediopatellaris.

3. Kein Kniegelenkerguss.

4. Geringgradig elongiertes und nicht legimentär strukturiertes vorderes Kreuzband, möglicherweise Z. n. ältere Kreuzbandläsion.

5. Keine ostechondrale Läsion.

Bitte versucht mir zu helfen: D

lg Vany

H5yperixon


hm

laut befund ist auch alles in ordnung bis auf den vermuteten älteren kreuzbandschaden und der leichten plica.

eine plica kann auch schmerzen verursachen. andere möglichkeiten wären noch eine reizung der weichteilstrukturen welche das knie umgeben.

aber das muss der arzt sich ansschauen und ggf weitersuchen.

wann hat er denn die schmerzen, nur bei bewegung und belastung?

einfach so aufgetreten?

kann er schmerzfrei in die hocke gehen und den entengang durchführen?

gruss

vvanWy-me'rci


Also er meint bei Belastung und auch so wenn er mit dem re Bein an das linke kommt tut es weh. Er meint es gibt einen Punkt der ihm weh tut.

Was ist denn eine Plica ??? Ich habe da kA

Also in die Hocke kann er gehen...Aber den Entenlauf kann er nicht ausführen er meint es tut ihm furchbar weh...Also mien knie wird danach nur schwer mehr nicht xD

Na jacih wünsch euch noch einen schönen Sonntag

lg VAny

HwypUebrixon


eine plica

ist eine gelenkschleimhautfalte. die kann u.u.beschwerden machen.

am besten läßt er ein knie nochmal von einem anderen arzt untersuchen!

gruss

NKatasachax-6


Neues Kniegelenk

Hi,

ich muss hier dringend was loswerden. Hab seit Kindheit Schmerzen in beiden Knien, teilweise sehr stark. Je nach Belastung, d.h. manchmal schon nach einer Strecke von ca. 1 km.

Aber:

etzt bin ich endlich mutig genug, mich operieren zu lassen! Im Oktober wird eines meiner Knie ersetzt! Oh hab ich vielleicht einen Bammel! Aber ich stell mir immer wieder vor, wie es wohl ist, schmerzfrei zu gehen. Ich weiß, dass es bis zur Schmerzfreiheit nach der OP noch Monate dauern wird, aber das muss ich durchhalten.

Sobald es geht, werde ich mich hier melden und Bericht erstatten, wie es war - OK?

Viele Grüße!!!!! :)^

H#yperixon


ok?

gerne :-)

erfahrungsberichte sind immer wertvoll für die, die den weg noch zu gehen haben.

also keine sorge. das ist heute schon gang und gebe ein neues knie einzusetzen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH