» »

Das Kniegelenk

NFatapsxcha-6


Neues Knie

Danke, Hyperion!!!! :-D :-D :-)

Ach Menno ist das eine Wohltat, sowas zu lesen. Fühle mich erleichtert. Wird bestimmt gutgehen, ich glaube daran! :)^ (seufz)

HaypYerioxn


:-)

:p>

c/uccio{loSxP


@Natascha

Hallo Natascha,

wünsch dir alles Gute und viel Glück für die bevorstehende OP. Behalte deine positive Einstellung, dann wird die Zeit nach der OP auch erträglicher und vergeht schneller. :)^

Da ich selbst seit der Kindheit Knieschmerzen habe würde mich dein Krankheitsverlauf bzw. deine Diagnose interessieren. Wäre dir sehr dankbar wenn du es uns kurz mitteilen könntest. @:)

Danke schon mal im voraus.

Freu mich für dich, dass du eine baldige Aussicht auf eine schmerzfreie Zeit hast. :-)

Grüße

Cucciola

M#aripe-89


Hey!

Also ich krieg in 3 Wochen ne Tub-Versetzung und mich würd mal interessieren wie lang man danach ungefähr nicht in die Schule kann?

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung!

Danke schonmal Lg Marie *:)

S>abriznxchen


hi marie!

ich war einen wochen nicht in der schule. kommt aber auch darauf an wie es dir geht und wie stark deine schmerzen sind.

alles gute für die op

lg

SEteff`ixHV


Hallo

hab letzte Woche eine ASK bekommen wo Randzacken abgetragen wurden im Knie. Konnte seither keine Nacht mehr schlafen wegen den schmerzen. war dann am donnerstag wieder in der Klinik zur nachkontrolle. Da wurde das knie dann noch Punktiert wo auch überwiegend nur Blut abgezogen wurde. Naja das knie ist jetzt immernoch recht dick aber eben nicht mehr ganz so stark wie vorher. Nun dann hab ich von meinem Arzt dort Medikamente verschrieben bekommen. Weiß nur nicht so genau ob ich sie auch nehmen soll, weil ich echt angst hab das ich den ganzen Tag außer gefecht gesetzt bin. Wollte mal wissen ob wer erfahrung mit folgenden Medikamenten hat:

1. Valoron N retard (soll 3x1 nehmen)

2. Arcoxia (soll 1x1 nehmen) und Nexium

Soll die gut 2-3 Wochen am Stück nehmen. Hab gelesen das die wohl sehr müde machen sollen und das einem auch schwindlig werden kann. weiß dann halt nicht wie ich immer die nächsten wochen zur physio kommen soll falls es einem dann wirklich so schlecht geht.

bis dann steffi

M'arime-38x9


@ steffi:

schreib mich mal beei icq an

M8arie-x89


Hallo!

Hab nen Befund vom Arzt bekommen und hoffe mal das mir den jemand erklären kann.

Tipp ihn einfach mal ab:

Diagnose:

Patello-femorales Schmerzsyndrom bei rezidivierenden Patellaluxationen re. Kniegelenk.

Befund:

Inspektorisch reizlos und frei beweglich. Reizlose Arthroslopienarben. Patella alta und deutliche medio-laterale Hypermobilität. Laterales Apprehension der Patella. Druckschmerz im Bereich des lateralen Retinaculums, der lateralen Femurfacette sowie der medialen Patellafacette. In früher Flexion leichter Tilt und Shift der Patella. Q-Winkel 16°. Gerade beinachse. Kreuz-und Collateralbänder stabil, keine Meniskuszeichen, DMS ohne Befund. Unauffällige Hüftgelenke.

Diskrete Formveränderungen im Sinne einer Jägerhut-Patella. Die Epiphysenfugen sind geschlossen.

Danke schonmal Lg Marie

*:)

H]yp(erixon


nun

diagnose:

schmerzsyndrom der kniescheibe bei wiederkehrenden ausrenkungen der kniescheibe.

befundmäßig ist fast alles ok bis auf die patella alta (kniescheibenhochstand), einer kniescheibenüberbeweglichkeit, tilt und shift bei früher flexion ( verschieben und schwenken der kniescheibe in leichter beugung).

gruss

hZumpHelinxe


@hyperion

@:) vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen:

Nach meinem offenen proximalen Realignement (Kniescheibenversetzung) im Feb. 06 , soll eine erneute ASK gemacht werden-eine sogenannte Trackinganalyse ???.Kannst du mir vielleicht erklären, was dieses genau ist??Ich weiß, das sie auch gucken wollen, ob der Muskel auf der patella noch genauso ist, wie sie ihn bei der OP festgenäht habe-(trotz intensiver KG und Hometraining kein Muskelaufbau-eher Abbau).Dann soll noch begutachtet werden, ob die patella noch an ihrem Platz sitzt oder an ihren Ursprungsort wieder zurück wandert.(patella alta).

Verstehe ich all dies vielleicht unter der Trackinganalyse?

Bedanke mich schon mal im vorraus @:)

*:) humpeline

hYu}mqpel"inxe


@hyperion

@:) ebenso bin ich auf der Suche nach Informationen und Aufklärung über ??? Hyperlordose und Hemiarthrose.Leider bin ich nirgends ausreichend fündig geworden.auch unter [[http://metager.de]] war nichts weiter zu finden-oder ich habe falsch gesucht |-o-kann natürlich auch sein.

Hoffe auf Informationen

*:) humpeline

MJawrige-8x9


Hallo!

Hab mal ne Frage. Hat schonmal jemand von einer Op-Methode gehört bei der ein Band das seit Geburt fehlt aus einer Oberschenkelsehne und einer Schraube gebastelt wird? Wenn ja wie nennt sich diese Op-Methode und wie ist so die Nachbehandlung?

Lg Marie *:)

HeypXerioxn


hm, humpeline

leider weiß ich auch nicht so genau was eine trackinganalyse ist. aber wahrscheinlich kann man damit das beqegungsverhalten der kniecheibe genau beobachten und auswerten.

sie auch hier den link:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Tracking]]

hyperlordose heißt hohlkreuz. hierbei ist die lendenwirbelsäule zu einem starken hohlkreuz ausgebildet.

ursachen sind z.b. wirbelsäulendeformitäten, fehlhaltungen, muskuläre dysbalancen, wirbelgleiten, verletzungen, rückenerkrankungen, antrainierte überbweglichkeit ect..

ein hohlkreuz führ irgendwann zu beschwerden da die lendenwirbelsäule fehl-und überlastet wird. das betrifft natürlich auch die bandscheiben, bänder, musklen und wirbelgelenke.

es komt zu schmerzen , bandscheibenschäden, vorezitigem verschleiß.

die thrapaie besteht aus krankengymnstik und heimübungen. man muss also mit entlordosierenden übungen dem holhlkreuz entgegen wirken, verkürzte musklen dehnen und kräftigen. dazu rückenschule und haltzungstraining.

hemiarthrose ist ein einseitiger gelenkverschleiß. "hemi" heißt auf einer seite und "arthrose" ist der verschleiß.

auf die wirbelsäule bezogen bedeutet das, dass die wirbelgelenke nur auf einer seite verschlissn sind statt auf beiden seiten.

ursache sind auch hier wieder fehl und überlatungen usw, also wie oben bei dem hohlkreuz.

die therapie ist auch hier kg, wärme, masage, wassergymnastik, rückenschonender sport usw...

*:)

Hlype8rion


hm marie

die op-methode kenne ich nicht.

ist aber wohl so ähnlich wie bei einer kreuzbandop. dort entnimmt man auch ein stück aus der sehne des musculs semitendinosus (hinten am oberschenkel) um daraus ein neues kreuzband zu formen und es mit schreuben zu befestigen.

gruss

h[umpe'lixne


@Hyperion

Ich danke dir für deine Erläuterungen und deinem Link.Hast mir weitergeholfen. @:)

Danke *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH