» »

Das Kniegelenk

B]adlwixe


:-)

@hyperion

Danke für deine Antwort. Werde jetzt erstmal das CT abwarten und dann muss ich eh nochmal zu meinen Orthopäden und ich werde ihn dann auf die KG ansprechen. Hatte mir am Freitag die Diagnose von ihm ganz schön zu Herzen genommen und war fix und alle....aber jetzt hab ich paar Nächte darüber geschlafen und kann auch wieder klar denken. ;-)

Ich kann auch ehrlich gar nicht verstehen wieso manche Ärzte einen so in Panik versetzten, obwohl es noch andere Optionen gibt um so eine Kniescheibe wieder in die richtige Position zu bringen...

@humpeline

Dir auch erstmal danke für deine Antwort. Das hört sich ja richtig schrecklich an bei dir, da bin ich ja nochmal mit nem blauen Auge davon gekommen... :-) Ich hoffe mal dass mein Orthopäde es doch erst noch mit KG versucht, wenn nicht, gehe ich noch zu einem anderen. Denn ein Versuch ist es ja schließlich wert oder?

Komm mir gerade wie eine richtig alte Frau vor wenn man sich nicht mehr richtig bewegen kann....bin doch erst 22... :-(

LG Balie

hCumpelFine


@Balie

so schrecklich nun auch nicht.Es gab und gibt heute auch noch immer Tage an dem ich wg meiner Krankengeschichte Deprie schiebe.Bei mir macht nicht nur das eine Knie Probleme....es zieht vieles mit sich.Das andere Knie leidet, der Rücken und die Hüfte, Handgelenke..etc.

Umso mehr rate ich dir, wirklich konsequent an deiner Muskulatur zu arbeiten.Sport in Maßen und richtig angewandt ist nicht nur gesundheitsfördernd, sondern macht auch Spass.

Viel Spass und Freude beim trainieren

@:) lg humpeline

Bdalie


@humpeline

Das ist ja echt doof. Aber ich drück dir die Daumen dass du das dauerhaft in den Griff bekommst. :-)

Sport mach tierisch Spaß das weiß ich, mach ich auch regelmäßig. Dewegen meinte ja mein Arzt dass ich schon genügend Muskeln habe, aber anscheinend kann man nie genug davon haben. ;-)

LG Balie

V o`ll5eyyb`ee


@hyperion

so, nun habe ich meinen Urlaub hinter mir! Eine Woche auf der Strandlige tat dem Knie auch sehr gut! Habe jetzt auch schon 2 x KG gehabt! Knie sofort wieder Dick und zwar in der Kniekehle und unter der Patella (was vermutlich der selbe ort ist ???) Tut wieder tierisch weh, vorallem beim Durchstrecken! Habe kein Bock mehr!

Außerdem schreibst du: aus einer teilruptur kann schnell ein ganzer riss werden. daher ist es wirklich besser erst zu pausieren

jetzt besteht noch die möglichkeit das es ohne op verheilt.

Mir sagte man allerdings das Kreuzbänder nicht von alleine verheilen! Sondern nur die trainierten Muskeln das Knie stabilisieren können! Muskeln habe ich wie bekloppt, die KG macht jetzt eher Muskelkoordination mit mir!

Was stimmt den nun?

LG Volleybee

HCypekrViHoxn


sicherlich

heilen kreuzbänder wieder!!

wie alles andere am körper sind auch bänder und sehnen in der lage sich zu regenerieren, wie das am ende ausschaut und was dabei rauskommt kann man aber nicht vorher sagen und das muss man abwarten.

nur beim knorpel geht das nicht da er keine regenerativen fähigkeiten hat.

nur bänder sind schlecht durchblutet daher dauert die heilung langsammer.

gruss

VRolleyxbee


@ Hyperion

so, nun bin ich schlauer! Da mein Riss lt. Doc 8 Monate alt ist (im Februar merkte ich ja ein Riss der aber als Riss des Aufhängebandes diagnostiziert wurde) wird da wohl nix mehr zusammen heilen! - schade!!!

Was bleibt.... geduld geduld geduld...

Gucken was in 10 Tagen der Doc sagt!

kgniegheplahgte


Hallo ihr alle,

deletzt hatte ich eine Patellaluxation ,die auch punktiert und operiert wurde. zur zeit laufe ich mit einer schiene und krücken durch die gegend. Die meinten wenn ich ausgewachsen wäre würden sie noch einen Eingriff vornehmen weil ich jetzt erst 13 und wohl noch wachsen musse. WEiß jemand was das Für ein Eingriff sein könnte ??? und hat jemand auch sowas Ähnliches ??? Erfahrungsbericht ???

Hoffe auf Antworten wurde mich freuen......... :-)

Alex *:) @:) :)^

HWypeirifoxn


hm, kniegeplagte

womöglich will man dann die kniescheibe wieder im gleitlager zentralisieren. dazu wird an der außenseite ein band durchtrennt und auf der innenseite eine raffnaht durchgeführt. so kann die kniescheibe nicht mehr nach außen wegluxieren.

aber versuch es auch konservativ durch krankengymnastik. dazu muss der innenmuskel (vastus medialis) trainiert werden. eine kräftige obersch. muskulatur macht schon viel aus.

gruss

fqrau_ke27x4


und noch eine Frage

Hallo, nachdem ich mich durch mindestens 15 Seiten gekämpft habe (sehr informativ :)^ ) möchte ich doch kurz einmal meine Situation beschreiben. Ich hatte Anfang des Jahres einen Glatteisunfall. Da hat es mir einfach das untere Bein weggedreht. Der Arzt erzählte etwas von einer massiven Bänderdehnung. 1,5 Wochen krankgeschrieben, Knie verbunden, fertig wars. Vor ungefähr 6 Wochen war ich dann ganz zuversichtlich, weil wieder alles ging (treppauf, treppab, Kniebeuge und knieen). Jetzt hatte ich vor 5 Wochen wieder einen Unfall, mit dem einen Fuß umgeknickt/ ausgerutscht, das besagte Knie wieder verdreht (war ein Höllenlärm :-o ). Diesesmal war aber irgendetwas rausgesprungen, was sich zum Glück nach 15 schreienden Sekunden wieder an seinen Platz gesellte. (Ich vermute, es war die Kniescheibe, weiss es aber nicht) Diagnose diesmal, Zerrung an beiden Knöcheln und beim Knie eine Dehnung der Aussenbänder. Der Arzt im Krankenhaus schrieb was von einer angeblichen Patellaluxation. Das angeblich fand ich ganz schön frech. Ich war wieder ca. 1,5 Wochen krankgeschrieben. Gehe jetzt seit 3 Wochen wieder arbeiten und jetzt hat es mir schon wieder das Knie verdreht. (Zum Glück nicht so schlimm, aber ich bin total gefrustet, ich will das nicht alle paar Tage haben (heul)) Wie komme ich denn zu anständiger Hilfe, ich fühle mich sehr alleingelassen. Liebe Grüße, Frauke

HUyper8ion


man frauke

was macht du denn immer mit deinem knie??

schn 3 mal umgeknickt %-|

nun, in deinem fall muss man versuchen das knie muskulär zu stabilisieren. d.h. die muskeln am oberschenkel müssen aufgebaut und das gelenk propriozeptiv (tiefensensibilität der gelenkstabilisierenden muskulatur) trainiert werden.

eine gute muskulatur kann dem erneuten umknicken entgegenwirken. das propriozeptive training (training auf sportkreisel, matte, trampolin usw) stabilisiert das gelenk ebenfalls optimal.

sprich mit deinem arzt und lass dir krankengymnastik verscheiben. zusätzlich solltst du auch regelmäßig krankengymnastik an den geräten betreiben (viele praxen bieiten das zum selbstkostenpreis an!)

gruss

fqrauMke74


Danke

für Deine schnelle Antwort. Mit dem Muskelaufbau, dass habe ich mir schon gedacht. Hole mir morgen früh eine Präventions- Empfehlung von meinem Arzt ab. (Hoffentlich bekomme ich sie auch) Damit kann ich zu einer KG- Praxis gehen, wo zum Anfang geschaut wird, was kann das Knie, was wollen wir vom Knie,...

Beim nächsten mal trainiert man dann unter Aufsicht, später noch 16mal alleine. Habe daheim ein Fahrrad und so ein Luftkissen (balance) zum trainieren. Kennst Du vielleicht eine gute stützende Bandage für die Übergangszeit (bin viel draussen, auch mal ohne Wege). Habe im Moment die von Zeuba, die ist mir aber etwas zu leicht. Vom meinem Orthopäden habe ich nach penetranten Fragen so ein Patella- Band bekommen, das ist aber selbst für die Arbeit etwas leicht. Nochmals vielen Dank für Deine Mühe, ich freue mich sehr, dass es noch jemanden gibt, der kompetent ist und auch noch zuhören kann.

Gruss

H+yp@erixon


nun

du bräuchtest eine aktivbandage die das knie entlastet und stabilisiert.

frag mal in einem orthopädiefachgeschäft nach. dort kann amn dich richtig beraten und aush austesten was passt ;-)

furaukPe74


Danke,

dann werde ich mal nach so einer Bandage schauen. Habe jetzt tatsächlich 6 KG verschrieben bekommen. Die Präventionsempfehlung habe ich auch bekommen, mal schauen, ob die Kasse das auch zahlt, wenn es "nur" für das Knie ist. (Ist sonst für den Rücken)

Grüße

H8ol&abxiene


Hallo, hab nun leider nicht alles durchgelesen.

Ich hab auch mal wieder Probleme mit meinem Knie, hatte es mir vor Jahren mal verdreht. Die Kniescheibe hatte sich wohl verschoben. Danach passierte mir das öfter, war immer ein kurzer Schmerz, dann war es wieder gut, irgendwann hatte ich gar keine Probleme mehr.

Seit einiger Zeit knackt und verschiebt sich die Kniescheibe wieder. Ich weiss nicht, warum nun plötzlich. Passiert wenn ich mich hinkniee (schreibt man so so? :-o).

Was könnte helfen? Muskelaufbau? Oder liegt das an den Bändern?

H+ypeLrixon


nun

nach einer kniescheibenluxation bleibt die kniesch. häufig anfällig für weitere schäden.

oft liegt die ursache am kapsel-bandapparat. auch wenn die kniescheibe nicht richtig in ihrem gleitlager liegt können solche dinge passieren.

beim hinknien ist die belastung extrem groß auf die kleine kniescheibe.

man kann versuchen durch ein muskelaufbautraining eine verbesserung herbeizuführen.

vorher sollte dein knie aber nochmal untersucht werden auf mögliche fehlformen der kniescheibe (dysplasie ect.) usw...

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH