» »

Das Kniegelenk

HTyperxion


hm

der befund sagt wirklich nichts aus, also alles soweit gut.

kannst du die stelle am knie genauer beschreiben?

ist es mehr so seitlich am knie oder direkt unterhalb der kniescheibe?

treten die beschwerden auch bei anderen bewegungen auf?

gruss

B?eline+a828


Untersuchung bei der Musterung

Hallo,

ich war vor kurzem bei der Musterung, dabei haben sie festgestellt, dass irgendwas mit meinem Knie nicht stimmt.

Leider habe ich vergessen, was genau. :-(

So war die Untersuchung:

1. Die Ärztin hat an meiner Kniescheibe rumgedrückt (von oben) und es hat dabei mehrmals geknackst.

Dann hat sie versucht, die Kniescheibe "festzuhalten" und ich sollte den Oberschenkel anspannen. Das hat bei mir ziemlich weh getan. (beim Anspannen)

2. Außerdem meinte sie noch, dass irgendwas mit meinem Meniskus nicht in Ordnung ist und fragte mich, ob ich schon des Öfteren umgeknickt bin. (bin ich eigtl. nicht)

Festgestellt hat sie das, als ich auf der Liege lag, das Bein nach vorne gestreckt und sie hat irgendwas meinen Fuß hin und her gedreht.

Letzendlich wurde ich als tauglich gemustert, also wirds wohl nicht allzu schlimm gewesen sein.

Aber ich frage mich trotzdem ob ich mal zum Orthopäden sollte, um das abchecken zu lassen.

Was meint Ihr? Was hat die Ärztin mit den Test geprüft und auf welche Erkrankungen deutet das hin?

Vielen vielen Dank!

H,yp{erixon


nun

der erste test nennt sich "zohlen-zeichen"

dabei wird die kniescheibe festgehalten und der pat soll sie hochziehen indem er den oberschenkel anspannt.

allerdings ist dieser test wenig aussagefähig, da er auch bei einem großteil gesunder leute positiv ausfällt.

sind knorpelschäden vorhanden verstärkt sich der schmerz unter der kniescheibe.

bei dem anderen etst könnte es sich um den mcmurray,- bragard oder payr-test gehandelt haben.

dabei wird der unterschenkel nach innen und außen verdreht. liegt ein meniskusschaden vor so kommt es bei dem test zu schmerzen (entweder am innen oder außenmeniskus) im knie.

wenn du schmerzen bei dem test hattest sollte sich das ein orthopäde auf jeen fall anschauen, denn mit einem meniskusschaden läuft es sich beim bund nicht gut.

ansonsten recihen diese test aber nicht aus um wirklich eine meniskusschaden nachzuweisen. dazu bedarf es auch bildgebender verfahren.

gruss

BeeliCneax828


Zohlen-Zeichen

Also beim Zohlen-Zeichen habe ich einen Schmerz verspürt.

Beim 2. Test war nichts, das hat die Ärztin einfach so von sich aus gesagt.

Ich glaube ich gehe mal zum Orthopäden und lass das abklären.

g4sa[m


Mein vorderes Keuzband ist seit ca. 8 Jahren elongiert.

Hallo zusammen.

Habe seit 3 Jahren Probleme mit der vorderen Schublade am linken Knie. Zweimal wurde artroskopisch der innere Meniskus geglättet, Gelenkknorpel refrakturiert, und sogar mit der Mosaikplastik Knorpel transplantiert. Eine Weile ging es immer wieder gut. Sogar Wandeungen im Hochgebirge konnte ich machen. So richtig belastbar ist das Knie aber nicht. Wenn ich laufen muss, oder öfter Treppen steigen oder noch schlimmer runtergehen muss bin ich nicht zufrieden mit dem Knie. Es knackt oder springt immer wiede unangenehm im Knie. Ich bin der Meinung dass es so nicht mehr lange schmertzfrei weiter geht. Meinen Artzt hab ich gefragt ob es nicht sinnvoll währe das Kreuzband zu esetzen weil das ja die Ursache meines Übels ist. Der Ortopäde ,den ich sehr schätze antwortete mir daß das Knie sich so gewöhnt hätte und nach einem Kreuzbandersatz sehr lang brauchen würde bis es wieder OK währe. Er hat mir also abgeraten. Nun stehe ich da und muss praktisch abwarten bis mein Knie Artrose kriegt. Meine Frage an betroffene Leidens-Schwestern und Brüder: Wie wurde das bei Euch gemacht und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht.

h?annRa-neu


an gsam,

ja, wenn das Kreuzband die Ursache deines Übels ist, dann lass es doch operieren und warte nicht, bis durch die Instabilität noch andere wertvolle Teile deines Knies abgewetzt werden, z.b. der Knorpel - hol dir doch mal eine zweite Meinung von einem Spezialisten. Wenn du dann eine totale Arthrose hast, ist es zu spät und dann nützt dir ein neues Kreuzband auch nichts mehr.

HTypeFrijon


nun

ein instabiles knie ist auf dauer nicht gut. man hat imemr wein wackelgelenk welches am ende den knorpel kaputt scheuern kann.

ich denke auch das ein kreuzbandersatz hier besser wäre.

durch das anschließende muskelaufbautraining kann man versuchen die instabilität zu beseitigen.

gruss

pwlatxini


Innenbanddehnung

Hallo.

Vor 2 Wochen hab ich in unserem letzten Spiel einen pressschlag gemacht. Natürlich ging ich Idiot nicht mit Vollspann in den pressschlag sondern mit der innenseite des linken Fußes. Nachdem Spiel und am nächsten Tag hatte ich üble Schmerzen und hab gedacht mein Knie platzt. Mittlerweile haben sich die Schmerzen gelegt und ich kann ohne Probleme laufen. Nur wenn ich in die Knie gehe oder bei einer komischen Beinbewegung merk ich wie es an der innenseite zieht.

Laut Doc ist es eine Innenbanddehnung. Sonst ist alles in Ordnung. Kann das sein? Und wie lang muss ich pausieren? Kühle es immer und schmier mir Voltaren drauf.

Danke schonmal im Vorraus.

PS: Schöne Weihnachten.

H}yperixon


nun

eine bänderdehnung ist eine langwierige sache. das kann schon mal wochen dauern bis sich das wieder legt.

ich schlage denoch vor das knie genauer untersuchen zu lassen falls das noch nicht geschehen ist, um mögliche andere schäden auszuschließen.

statt eis, besser den bereich wärmen. eis behindert den heilungsprozess!

gruss

pklYatqini


Also ich war schon beim Doktor. Der hat natürlich die ganzen Tests für Meniskus, Kreuzband usw. gemacht. Und die waren alle in Ordnung.

HDype$rion


wurde

auch ein mrt gemacht?

p;latixni


Nein das nicht. Eben nur die test die man so schnell machen kann. Wo man an den Beinen zieht um eben zu testen ob alles stabil ist. Mehr nicht.

Soll kühlen und mit Voltaren behandeln.

pqowe'rbuxnny


Knieprobleme: 3 Monate nach Spiegelung

hallo.

also ich habe mir vor 5monaten beim Sport das Knie verdreht. es wurde ein mrt gemacht und später eine Spiegelung/Arthroskopie, da man beim mrt nicht eindeutig etwas feststellen konnte. Bei der Spiegelung wurde festgestellt, dass mein vorders Kreuzband angerissen war und der Meniskus eingeklemmt. Nun sind seit der Arthroskopie 3Monate vergangen und ich habe immer noch ziemliche Probleme. Die Schwellung ist fats komplett weg, aber sobald ich mein Knie unbewusst ein klein wenig zu stark drehe, verspühre ich ein Ziehen im Knie. Auch sonst kann ich noch nicht normal laufen, da ich Probleme habe mein Knie ganz durchzustrecken(es geht zwar, aber ist sehr unangenehm). Wenn ich das Knie beugen möchte, fühlt es sich so an, als ob irgendwas im Knie blockiert. Was kann das sein? Ich möchte endlich wieder sport machen...

Die Ärzte meinen dauernd, das dauert seine Zeit und geben mir nur Tabletten und sagen ich soll in 3Wochen wieder kommen. Aber von mal zu mal bessert es sich nicht....was kannn ich da machen?

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir antworten/ helfen könntet.

MFG Denise

H.ype rion


hm

ist der meniskus denn unbeschädigt geblieben?

gruss

hCa2nna2-neu


hallo powerbunny,

du schreibst nicht, ob dein Meniskus saniert wurde bzw. ob er einen Schaden erlitten hat??

Das einklemmende Gefühl deutet schon auf einen Meniskusschaden hin. Wurde am Kreuzband nichts gemacht ???

Such doch mal einen anderen Spezialisten auf, wenn du dir nicht sicher bist. Als wir das gemacht haben, haben wir auch eine böse Überraschung erlebt, denn der erste Arzt hat uns scheinbar nur "Märchen" aufgetischt - von wegen, das Knie ist stabil und das Band ist zusammengewachsen. Nach einem anschl. MRT war das Kreuzband eigentlich nicht mehr da, nur mehr Bindgewebe!!!

tschüss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH