» »

Das Kniegelenk

h)umxpeli


@ Hyperion

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Stand nämloch mit dem OP-bericht ziemlich alleine da. Keiner hat ihn mir je erklärt ausser mein Physiotherapeut. Mit den Schmerzen muss ich dann wohl leben beim Arbeiten sind sie ziemlich lästig. Bin schon 2 Wochen nach der Op wieder arbeiten gegangen. Morgen muss ich noch einmal zu dem Orthopäden der mich operiert hat da mein Hausartzt keine Ahnung davon hat. Er meint zwar dass er nichts sehen kann.

Wie oft kann man so eine Op eigendlich wiederholen ??? ??? ??

:)^ Humpeli

I^nlesJf82


Beschwerde in beide Knien

*:) Hallo, ich bin neu hier.

Hab schon einiges gelesen und bin beeindruckt.

Also, mein Problem ist, das ich seit längerer Zeit (ca. 1/2 - 3/4 Jahr) Schmerzen in beide Knien habe. Die sind einfach gekommen. Besonderst fällt es mir auf, wenn ich von der Arbeit komme und mich in Ruhe hinsetze oder lege (dann ist es jeden tag). Tagsüber fällt es mir nicht so auf (außer ich muß mich mal hinknien). Es ist so ein dumpfer Schmerz, der immer da ist und echt nervt fühlt sich irgendwie warm an. Ist schwirig zu beschreiben. Schlimm ist es auch, wenn ich ne Zeit lang mit angewinkelten Knie sitze und wenn ich auf dem Boden knie und wieder aufstehen will.Da komme ich mir wie ne alte Oma vor. Ich bin 24 hab kein Übergewicht und O-beine oder so hab ich auch nicht. Auf der Arbeit sitze ich eher wenig bin immer in Bewegung.

Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen

Sage schonmal danke.

H+ype.rioxn


ines

schau mal auf seite 1 nach unter schmerzsyndrom der kniescheibe.

vieleicht trifft das ja auf dich zu.

gruss

hZumpel?inxe


@Hyperion

Rückmeldung wg dem durchgelaufenem Vorderfuss!

War nun beim Doc-

habe ihn heute gefragt, was bei mir am Vorderfuss durch ist!

Er meinte, die Fussknochen hätten sich verschoben!Habe erneut einen Verband bekommen.Ohne Verband kann ich zugucken, wie der Fuss etwas bläulich anläuft und die Blutadern dick hervor treten und 2 sich davon auch richtig dunkel verfärben-sieht aus wie bei einer beginnenden Blutvergiftung :-/

Auch die Zehen werden alle etwas blau-sieht schon echt merkwürdig aus :-o

Ohne Verband tut es auch mehr weh-mit ist es soweit auszuhalten.

Kann mein Doc vielleicht damit gemeint haben, das die Zehgelenke sich etwas aus der Kapsel oder so gelöst haben?-ähnlich einer Luxation ???

Bin ja schon etwas schlauer-auch wenn ich nicht ganz verstehe, wie sich Knochen einfach verschieben können ???

Muss Montag wieder zum Doc-bis dahin jeden Tag Verband neu machen.Hoffe nur, dass ich mit dem Fuss nicht so lange zu tun habe-mein Knie reicht mir als Dauerbaustelle :=o

*:) lg humpeline

Hwyperxion


naja

verschieben eigentlich weniger. wahrscheinlich weiß der arzt selbst nicht so genau was du hast. da denkt man sich halt solche dinge aus ;-)

ich denke es ist einefach eine chron. überlastung mit reizung von bändern und sehnen welche unter dem fuß und drumherum liegen.

die bläuliche verfärbung könnte ein blutergu´sein, der sich dort gebildet hat.

das sollte man noch weiter beobachen.

gruss

hGump.elixne


@Hyperion

irgendwie steige ich da auch noch nicht durch.Wenn es aber ein Bluterguss wäre, wäre er ja dauerhaft zu sehen.Das ist er nicht.Wenn der Verband gerade ab ist, sieht der Fuss normal aus-keine bläulichen Verfärbungen und keine dicken Adern. :-/

kaum vergehen 1-2 min-wenn überhaupt, kann ich zugucken, wie der Fuss sich verändert.Sprich wie es sich verfärbt und die Adern anschwellen.Meine KG hatte auch nicht so recht eine Ahnung-sie hat den Fuss gesehen und meinte nur, dass sie das noch nie gesehen hat.Sie könnte sich nur vorstellen, das ich eine luxation an den Zehgelenken hatte und die noch nicht wieder richtig eingerenkt sind.100%tig sicher war sie aber auch nicht.

Ist schon komisch.Werde aber weiter berichten......wer weiß, was sich dann noch ergibt.

Wünsche noch einen schönen Abend.

lg Sylvia *:)

dEres4surcrxack


hi

is zwar eigentlich nicht ganz dein fachgebiet, aber vll kannst du mir trotzdem helfen. Rechtfertigen die diagnosen chondropathia patellae und patelladysplasie typ VI mit lateralisierter patella (alles beidseits), außerdem retropatellares schmerzsyndrom rechts eine sportunfähigkeitsbescheinigung?

es geht darum: ich bin momentan in der 11. klasse und muss für nächstes jahr meine kurse belegen. ich hab aber seit eineinhalb jahren durchgehend schmerzen (hauptsächlich am rechten knie, aber befunde hab ich für beide), schulsport is für mich die reinste qual. sport ist aber pflichtbelegung bei uns. dem kann ich nur entgehen wenn ein arzt mir für die 2 jahre (also 12. und 13. klasse) ein attest schreibt.

meinst du ich krieg das durch?

lg und danke schonmal

cracky

HBype%rion


ich denke schon

wenn du schmerzen hast und damit nicht am sport teilnehmen kannst müsste das möglich sein.

ABER, du darfst dann natürlich nicht irgendwo hin zum fußball spielen, tennis, joggen oder sonstige kniebelastende sportarten betreiben.

wenn dich dann jemand sieht bist du nicht mehr glaubwürdig!

gruss

dJre|ss|urcr!axck


können vor schmerzen. wenn ich fußball spielen, joggen oder sonsts was könnte würd ichs ja tun... mein sport besteht darin von der couch zum kühlschrank und wieder zurück zu humpeln ;-) oder dann halt mal durch die schule.

kniebelastende sportarten würd ich von den schmerzen her gar nicht aushalten.

dankeschön

lg cracky

o4live;r-mat@hixas


Innenmeniskusriss Grad IV und Seitenbandanriss

Hallo,

bei der obigen Diagnose steht bei mir eine Arthroskopie an. Der erste Termin wurde buchstäblich vor der OP ausgesetzt, da das äußere Seitenband noch nicht vollständig geheilt ist und man hat mir "ruhe" für das Knie verschrieben. Meine Frage ist, ob ein Seitenbandanriss (vor 5 Wochen diagnostiziert) ein Ausschlusskriterium für eine Arthroskopie ist. Kann ich durch absolute "ruhe" des Knies, also kein autofahren und auch kaum laufen die Regenerierung des Seitenbandes verkürzen? Zur Zeit bin ich zwar krank geschrieben würde aber gerne vorher arbeiten gehen. Mein nächster Vorstellungstermin zur OP ist in einer guten Woche und ich möchte den Meniskusriss wegen des Sportes und auch natürlich um den Schaden gerig wie möglich zu halten schnellstmöglich behandelt haben.

Kann mir Jemand einen rat geben oder Erfahrungsbericht?

K+athar>inax88


Hallo an alle...

Ich hoffe mir kann jemand helfen.ich bin jetzt grad mal fast 19 und habe schon drei knie ops hinter mir. ich bin langsam verzweifelt.

Im august 2004 wurde bei mir eine Arthroskopie durchgeführt in der die Fehlstellung meiner linken kniescheibe durch eine Kapselspaltung behoben wurde...danach war ich auch sehr zufrieden hatte keine schmerzen mehr. doch Ende hbae ich mir dann durch einen blöden unfall den außenminiskus gerissen, das VKB und das INnenband im linken knie angerissen, zuerst wurde konservativ behandelt aber dann entschloss sich meine Orthopäde doch dazu ein stück vom außenminiskus zu entfernen...dies wurde dann im Februar 2006 durch eine Arthroskopie durchgeführt...auch nach dieser op war ich wieder vollkommen zufrieden... hbae wieder mit meinem Sport angefangen ( Fußball und Tischtennis)...so im August 2006 hatte ich dann den Salat wieder... Trainingsunfall beim Fußball... Riss im INnenmeniskus. Op war dann im November 2006. Anfangs war ich auhc mit dieser op zufrieden...habe aber dann wieder leicht mit sport angefangen und da traten wieder schmerzen auf in der gegend der Patella und im bereich des INnenmeniskuses.Auch ein knacken im Knie beim Treppe runter steigen trat auf...also war ich letzte wocher erneut bei meinem operateur...der stellte dann fest dass meine Patelle wierder zu weit außen sitzt und hat mir zunächst eine Antiluxationsbandage die ich jetzt erstmal 6 wochen tragen soll. nur werden die schmerzen mit der bandage nicht besser sondern sogar ehr schlimmer... ich habe jetzt angst dass sich das nicht bessert und dass mich eine wetere op erwartet... Kennt sich von euch jemand damit aus?Ich bin langsma verzweifelt. Kann mir auh jemand sagen ob mich eventuell eine weitere op erwartet? UNd wenn ja welche?

Liebe Grüße

Katharina

s;arah4leixn17


@katharina

na da hast du ja schon einiges mitgemacht!

nun mit einer Bandage ist es mit sicherheit nicht getan! Machst du denn Kranengymnastik zur Sträkung der OBerschenkelmuskulatur? Das ist super wichtig denn ohne gute Muskulatur bringt die beste OP nichts! Fußball ist natürlich nicht gerade die knieschönendste sportart wie du wahrschinelich auch weisst und du solltest dir wolh besser ne Alternative suchen.

Ich würde erstmal nicht über eine Operation nachdenken, sondern die Muskeln aufbauen, welche durch die Bandage nur noch mehr geschwächt wird :-/

Gruß

H2ype+ri1on


@ oliver

also absolute ruhe ist für ein gelenk imme schlecht.

übertreiben muss man es natürlich auch nicht.

den mittelweg zw nicht zuviel und nicht zuwenig musst du finden.

je anchdem was du arbeitest ist es abhängig wied ei heilung verläuft. als handwerker hast du schlechte karten, im büro bessere.

aber nutze die krankschreibung aus, besser ist das schon.

unterstützen kann den heilungsverlauf z.b. elektrotherapie!

gruss

KWathariCna8x8


@ sahralein17

HI

danke für deine antwort. Ja kranknegymnastik mache ich schon ziemlich lange und habe ich auhc anch jeder op gemacht und im moment natürlich auch. Die bandage soll dazu sien dass die kniescheibe in die richtige position gebracht wird aber recht hast du natürlich damit dass ie muskeln dadurch nicht gerade aufgebaut werden. Mit fußball hast du natürlich auch recht.aber ich kann mir nicht vorstllen aufzihören.mir reicht es ja im mometn schon dass ich nicht darf. Hatte ja das gleiche problem mit der kneischeibe schon mal... naja auf jeden fall danke für deine antwort, sie hat mich auf jeden fall schon mal beruhigt.

Liebe grüße Katharina

ohlive%r-matthixas


Hallo Hyperion,

danke für Deine Antwort. Sicherlich sollte man es nicht übertreiben, in beiderlei Richtungen. Da ich keinerlei Erfahrungen habe ist es schwer richtige Entscheidungen zu treffen. Nachdem ich mich querfeldein in die Thematik eingelesen habe gibt es viele, die mit den Schäden noch ziemlich lange herumlaufen und arbeiten und sich dann wundern, das der Schaden größer geworden ist. Z.B. Knorpelschaden. Ich bin da sicherlich ziemlich sensibel in dieser Beziehung. Upps. Nennt man das nicht auch Verantwortung??

P.S. Danke für den Reizstrom-Tip. Habe ich und mache ich.

Gruß

Oliver

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH